1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schwere Brandstiftung – Tatverdächtiger gestellt - und weitere Meldungen

Medieninformation: 438/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 21.07.2017, 13:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Signalgeber für Blinde unbrauchbar gemacht - Zeugenaufruf

Zeit:       20.07.2017, 12.30 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Johannstadt

Gestern Mittag wurden Polizeibeamte zur Ampelanlage an die Holbeinstraße gerufen. Mitarbeiter eines Wartungsdienstes hatten dort eine Entdeckung gemacht, die mit niederträchtig milde umschrieben ist.

Unbekannten waren auf die Ampel geklettert und hatten in drei Meter Höhe offenbar gezielt die Verkabelung des Blindensignalgebers zerschnitten. Dadurch war der sogenannte „Klopfer“ nicht mehr funktionsfähig. Abgesehen vom Sachschaden war dort eine Gefahrensituation für Sehbehinderte die Folge.
 
Die Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Achtung Trickbetrüger!

In den zwei zurückliegenden Tagen erhielt eine 65-jährige Frau aus
Dresden-Klotzsche mehrere Anrufe von einer unbekannten Frau. In den Telefontaten wurde der älteren Dame ein Geldgewinn von 49.000 Euro in Aussicht gestellt, wenn sie 900 Euro Gebühren via iTunes-Karten bezahlen würde. Die Seniorin ließ sich jedoch nicht täuschen und drohte mit der Polizei. (ml)

Radio-Navigationsgerät gestohlen

Zeit:       19.07.2017, 22.00 Uhr bis 20.07.2017, 09.30 Uhr
Ort:        Dresden-Trachau

An der Cottbusser Straße schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines
VW Passats ein. Anschließend bauten sie das Radio-Navigationsgerät aus und entwendeten das Gerät im Wert von rund 800 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100 Euro. (ju)

Einbruch in Cafe

Zeit:       19.07.2017, 23.00 Uhr bis 20.07.2017, 07.00 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Altstadt

An der Weißen Gasse schlugen Unbekannte ein Fenster zu einem Cafe ein, gelangten in die Gasträume und durchsuchten diese. Nach einer ersten Einschätzung wurde jedoch nichts gestohlen. Dennoch entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. (ju)


Landkreis Meißen

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Zeit:       20.07.2017, 06.45 Uhr bis 15.20 Uhr
Ort:        Coswig

Im Verlauf des gestrigen Tages stieß ein unbekanntes Fahrzeug gegen eine Torsäule eines Grundstücks an der Neucoswiger Straße in Höhe der Zufahrt zum Fachkrankenhaus. Dabei wurde die Säule massiv in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Schaden wird auf mindestens 2.500 Euro beziffert. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Wer hat den Zusammenstoß beobachtet? Wer kann Angaben zu dem Schadensverursacher machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Meißen oder unter (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden. (ir)

Mit 1,66 Promille am Steuer

Zeit:       20.07.2017, 12.10 Uhr
Ort:        Riesa, OT Canitz

Gestern Mittag stoppten Beamte des Polizeireviers Riesa einen Kleintransporter Renault Trafic auf der Groptitzer Straße. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer (43) augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test bestätigte den Verdacht. Der 43-Jährige hatte 1,66 Promille intus. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und der Führerschein des Mannes einbehalten. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Schwere Brandstiftung – Tatverdächtiger gestellt

Zeit:       20.07.2017, gegen 22.30 Uhr festgestellt
Ort:        Bad-Gottleuba-Berggießhübel, OT Oelsen

Gestern Abend geriet ein ehemaliges Ferienheim an der Straße Bienhof in Brand. Durch das Feuer brannte der Gebäudekomplex vollständig nieder. Personen kamen nicht zu Schaden.

Im Zuge der Ermittlungen geriet ein 68-jähriger Mieter in den Fokus der Beamten. Der Mann konnte wenige Stunden später in Pirna aufgegriffen werden. Er wurde vorläufig festgenommen und befindet sich zwischenzeitlich in einem Krankenhaus.

In einer ersten Befragung hat er die Brandstiftung gegenüber den Polizeibeamten eingeräumt. Die Ermittlungen zu den Tatumständen dauern an.

Schadensangaben liegen derzeit nicht vor. (ml)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281