1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Täter bei Einbruch in Firma gestellt

Verantwortlich: Thomas Bretschneider (tb) und Thomas Knaup (tk)
Stand: 24.07.2017, 14:45 Uhr

 

Täter bei Einbruch in Firma gestellt

Dürrhennersdorf, Bahnhofstraße
23.07.2017, gegen 19:00 Uhr

Am Sonntagabend hat die Polizei in Dürrhennersdorf zwei Tatverdächtige ermittelt, welche kurz zuvor in eine Firma an der Bahnhofstraße eingebrochen waren. Aufmerksame Zeugen beobachteten das Treiben und informierten umgehend die Polizei. Die herbeigeeilten Beamten des Polizeireviers Zittau-Oberland stellten vor Ort einen 24 Jahre alten Tatverdächtigen. Weiterhin beschlagnahmten sie verschiedene Moped-Ersatzteile sowie ein Pocketbike, welches die Täter vermutlich zum Abtransport bereit gelegt hatten. Der vermeintliche Komplize konnte flüchten und verschwand zunächst unerkannt. Die Beamten ließen jedoch nicht locker, sicherten vor Ort Spuren und brachten einen Fährtenhund zum Einsatz. Aufgrund weiterer Hinweise gelang es den Ordnungshütern wenig später, so einen 27-jährigen zweiten Tatverdächtigen zu ermitteln. Die Untersuchungen der Kriminalpolizei dauern an. (tb)
 

Autobahnpolizeirevier Bautzen 
___________________________

Fahrer eines Kleintransporters unter Drogeneinfluss

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Weißenberg
23.07.2017, 15:45 Uhr

Sonntagnachmittag hat eine Streife der Autobahnpolizei auf der BAB 4 bei Weißenberg einen augenscheinlich unter Drogeneinfluss stehenden Kleintransporter-Fahrer gestoppt. Der 32-Jährige war den Beamten bei einer Kontrolle aufgrund seiner geweiteten Pupillen aufgefallen. Ein Drogentest erhärtete den Verdacht: er verriet, dass der Betroffene Crystal konsumiert hatte. Die Polizisten untersagten dem Mann die Weiterfahrt und veranlassten eine Blutentnahme. Sollte sich der Verdacht nach der Analyse des Blutes bestätigen, drohen dem 32-Jährigen ein Monat Fahrverbot und 500 Euro Bußgeld. Mit der Ordnungswidrigkeit wird sich die Landesdirektion des Freistaates befassen. (tk)


Im Tunnel liegengeblieben

BAB 4, Dresden - Görlitz, Tunnel Königshainer Berge
22.07.2017, 19:25 Uhr

Samstagabend ist im Autobahntunnel Königshainer Berge ein VW Transporter wegen eines technischen Defektes liegengeblieben. Die Tunnelbetriebsstelle reduzierte die Geschwindigkeit und sperrte die rechte Fahrspur. Ein Abschleppdienst nahm den Volkswagen anschließend an den Haken. Bis dahin sicherte eine Streife der Autobahnpolizei den Ort des Geschehens ab. (tk)


Geschwindigkeit kontrolliert

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz An der Neiße
22.07.2017, 06:45 Uhr - 12:45 Uhr

Samstagvormittag hat der Verkehrsüberwachungsdienst auf der BAB 4 am Grenzübergang nach Polen die Geschwindigkeit kontrolliert. Erlaubt sind dort höchstens 80 km/h. Binnen fünf Stunden passierten rund 4.000 Fahrzeuge den Parkplatz an der Neiße. Beinah jeder vierte hielt sich nicht an die Tempovorgabe. Es blitzte 908-mal. Daraus werden 492 Ordnungswidrigkeiten- verfahren resultieren, die mit einem Verwarngeld bis 35 Euro geahndet werden. In den übrigen Fällen drohen ein Bußgeld, Punkte in Flensburg oder gar ein Fahrverbot. Ein Motorradfahrer raste mit 162 km/h doppelt so schnell wie erlaubt durch die Lichtschranke. Auf den Betroffenen werden drei Monate Fahrverbot, 600 Euro Bußgeld und zwei Punkte in Flensburg zukommen. Sollte die Bußgeldstelle der Landesdirektion Sachsen dem Biker vorsätzliches Handeln nachweisen können, kann sich die Höhe des Bußgeldes sogar auf 1.200 Euro verdoppelt. (tk)


Landkreis Bautzen 
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

In Büro eingebrochen

Bautzen, Baschützer Straße
23.07.2017, 05:00 Uhr - 06:30 Uhr

Am Sonntagmorgen sind Unbekannte an der Baschützer Straße in Bautzen in ein Bürogebäude eingebrochen. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten. Ein Zeuge bemerkte die Tat und alarmierte die Polizei. Als die Streifen des örtlichen Reviers am Ort des Geschehens eintrafen, flüchtete eine Person aus dem Haus und entkam in ein Maisfeld. Ein Fährtenhund suchte vergeblich nach dem Einbrecher. Als Beute hatte der Unbekannte aus den Büroräumen Bargeld in noch unbekannter Höhe mitgenommen. Den angerichteten Sachschaden bezifferte ein Verantwortlicher mit rund 5.000 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (tk)


Einbruch in Gartenlaube

Bautzen, Thomas-Müntzer-Straße
22.07.2017, 21:00 Uhr - 23.07.2017, 15:30 Uhr

Diebe sind in der Nacht zu Sonntag in Bautzen in eine Gartenlaube an der Thomas-Müntzer-Straße eingebrochen. Sie entwendeten daraus mehrere Werkzeuge, darunter ein Bohrhammer, eine elektrische Kettensäge, eine Stichsäge der Marke Black & Decker, einen Winkelschleifer, eine Dose Tabak, eine Packung Zigarettenhülsen sowie mehrere Bierflaschen. Der Eigentümer bezifferte den Schaden mit rund 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tb)
 

Verkehrsunfall mit verletztem Kradfahrer

Göda, Ortsverbindungsstraße zwischen Leutwitz und Göda
23.07.2017, gegen 08:15 Uhr

Am Sonntagvormittag ist ein Motorradfahrer bei Göda mit seinem Zweirad schwer verunfallt. Offenbar kam der 54-Jährige mit seiner Honda CB1000 von der Straße ab, fuhr in das Schnittgerinne und kam dadurch zu Fall. Ein Rettungswagen brachte ihn aufgrund der schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Am Motorrad entstand Totalschaden. (tb)


Fahrrad gestohlen

Kamenz, Schillerstraße
15.07.2017 - 22.07.2017, 13:00 Uhr
23.07.2017, gegen 09:50 Uhr polizeilich bekannt

Ein 76-Jähriger hat am Sonntagvormittag die Polizei informiert. Unbekannte Diebe hatten in den zurückliegenden Tagen aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Schillerstraße in Kamenz ein silberfarbenes 28-Zoll Damenrad der Marke MIFA gestohlen. Offenbar war die Haustür des Gebäudes unverschlossen gewesen, so dass es den Diebes ein Leichtes war, unbemerkt in das Untergeschoss zu gelangen. Den Wert des Zweirades bezifferte der Senior mit rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Zweirad wird gefahndet. (tk)


Polizist beworfen

Pulsnitz, Dr.-Wilhelm-Külz-Straße
23.07.2017, 04:17 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen rief eine 30-jährige Frau die Polizei. In ihrer Wohnung an der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße in Pulsnitz hielt sich ein 28 Jahre alter Mann auf, der diese offenbar nicht verlassen wollte. Als ihm die hinzu geeilten Beamten des Polizeireviers Kamenz seine Situation erklärten, leistete der alkoholisierte Mann Widerstand und bewarf einen Polizisten mit einem Parfümflacon. Die Beamten nahmen den Störer in Gewahrsam, ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,32 Promille. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen zum Verdacht des Hausfriedensbruchs und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. (tk)


Reifen zerstochen

Hoyerswerda, Scadoer Straße
22.07.2017, 20:00 Uhr - 23.07.2017, 10:30 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag in Hoyerswerda an der Scadoer Straße den Reifen eines VW Touran zerstochen. Der 56-jährige Eigentümer stellte am Vormittag die Zerstörung fest und bemerkte, dass das benutzte Werkzeug noch in dem Pneu steckte. Den Schaden schätzte er auf circa 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tb)


Betrunkener Radfahrer gestellt

23.07.2017, gegen 21:15 Uhr
Lauta, Mittelstraße

Polizisten des Reviers Hoyerswerda haben am Sonntagabend in Lauta einen betrunkenen Fahrradfahrer gestellt. Der Mann war auf der Mittelstraße unterwegs und fiel den Beamten mit seiner unsicheren Fahrweise auf. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 2,62 Promille. Die Ordnungshüter begleiteten den 49-Jährigen zur Blutentnahme und leiteten ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tb)


Mit gestohlenem Fahrrad und Betäubungsmitteln unterwegs

Lauta, Karl-Liebknecht-Straße und Einsteinstraße
23.07.2017, 22:50 Uhr - 22:55 Uhr

Am Sonntagabend haben Polizisten in Lauta einen Fahrradfahrer mit vermeintlichen Diebesgut und Betäubungsmitteln gestoppt. Doch die Feststellung des Bikers gestaltete sich gar nicht so einfach. Als die Beamten ihn auf der Karl-Liebknecht-Straße anhalten wollten, ergriff der Ertappte die Flucht. Nach kurzer Verfolgung holten die Ordnungshüter ihn ein und fanden den Grund des Abhauens heraus. Die Rahmennummer des schwarzen Dirt-Bikes, mit welchem der 21-Jährige unterwegs war, hatte er offenbar zuvor heraus geschliffen, um vermutlich einen Diebstahl zu vertuschen. Doch damit nicht genug. Der junge Mann hatte auch noch ein Tütchen mit Crystal bei sich. Die Beamten stellten sowohl das Fahrrad als auch die Drogen sicher. Sie erstatteten Anzeigen wegen des Verdachts des Diebstahls und unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (tb)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Mülltonne brannte

Görlitz, Erich-Weinert-Straße
24.07.2017, 01:42 Uhr

In der Nacht zu Montag hat in Weinhübel an der Erich-Weinert-Straße erneut eine Mülltonne gebrannt. Die Feuerwehr löschte die Flammen schnell. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen zum Verdacht der Sachbeschädigung durch Feuer. An dem Müllbehälter war Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro entstanden. (tk)


Einbruch in mehrere Büroräume

Görlitz, Furtstraße
21.07.2017, 16:00 Uhr - 23.07.2017, 08:30 Uhr

Im Verlaufe des vergangenen Wochenendes sind Unbekannte in ein Gebäude an der Furtstraße eingedrungen. Die Diebe brachen mehrere Büros auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. Ob etwas entwendet wurde, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte vor Ort Spuren. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. (tb)


Autodiebe schlagen zu

Am vergangenen Wochenende haben Autodiebe in Görlitz gleich dreimal zugeschlagen.

Görlitz, Wielandstraße
21.07.2017, 17:00 Uhr - 24.07.2017, 11:00 Uhr

Das erste Objekt der Begierde war an der Wielandstraße abgestellt. Unbekannte entwendeten hier von Freitagnachmittag zu Montagmorgen einen VW Polo mit dem amtlichen Kennzeichen GR DA 22. Der 25 Jahre alte Wagen war blau und hatte einen Zeitwert von rund 500 Euro. Nach dem Fahrzeug wird gefahndet.

Görlitz, Bahnhofstraße
21.07.2017, 19:00 Uhr - 23.07.2017, 20:15 Uhr

Weiterhin haben die Unbekannten zwischen Freitag- und Sonntagabend versucht, einen an der Bahnhofstraße abgestellten VW Polo zu entwenden. Die Täter drangen in das Innere des Fahrzeuges ein und zerstörten die Lenkradverkleidung sowie das Zündschloss. Ein Starten des Fahrzeuges gelang jedoch nicht. Stattdessen ließen die Diebe ein Autoradio, eine Werkzeugbox sowie persönliche Gegenstände mitgehen. Der Eigentümer schätzte den Stehlschaden auf etwa 300 Euro, die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Görlitz, Rauschwalder Straße
23.07.2017, 20:50 Uhr - 21:10 Uhr

Ein weiterer Fall ereignete sich am Sonntagabend an der Rauschwalder Straße. Hier hatten es die Diebe auf einen VW Golf abgesehen. Sie stahlen zuvor die Autoschlüssel des Geschädigten, welcher sich in einer Lokalität aufhielt. Das 15 Jahre alte Fahrzeug war auf die Kennzeichen DD KL 702 zugelassen und war weiß/grün lackiert. Es hatte einen Zeitwert von rund 1.000 Euro. Nach dem Wagen wird international gefahndet. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. (tb)


Kupferkabel gestohlen

Kottmar, OT Eibau, Kirchstraße
20.07.2017, 16:00 Uhr - 23.07.2017, 10:25 Uhr

In Eibau haben Diebe zwischen Donnerstagnachmittag und Sonntagvormittag von einem Gerüstaufzug an der Kirchstraße 75 Meter Kupferkabel im Wert von rund 1.500 Euro gestohlen. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (tk)


Badespaß außerhalb der Öffnungszeiten ist nicht für alle ein Vergnügen

Volksbad Olbersdorf
23.07.2017, gegen 23:45 Uhr

Hand auf´s Herz: der ein oder andere von uns hat es in seiner Jugend vielleicht auch gemacht: Nächtliches „Schwarzbaden“. Doch der Badespaß oder vielleicht auch die Mutprobe kann schnell strafrechtliche und empfindliche finanzielle Folgen haben.

Eine Gruppe Heranwachsender war in der Nacht zu Montag verbotenerweise im Olbersdorfer Volksbad im kühlen Nass. Ein Zeuge bemerkte das heimliche Treiben und rief die Polizei. Die vermutlich aus der näheren Umgebung stammende Clique hatte das Freibadgelände vor dem Eintreffen einer Streife verlassen und war mit Mopeds davongefahren.

Nun könnte man meinen, dass man wegen einer solchen „Lappalie“ nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen solle. Nun, für den Badbetreiber stellen die nächtlichen Badegäste ein ernstes Problem dar. Bei einem der zurückliegenden unerlaubten Besuche wurde das Wasser des Schwimmbeckens offenbar mit Fäkalien verunreinigt, so dass es selbstverständlich gereinigt werden musste. Für den Betreiber war das ein erheblicher Kostenfaktor.

Vor diesem Hintergrund war es nur allzu verständlich, dass der Bademeister nun Strafanzeige erstattete. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Verdacht des Hausfriedensbruchs aufgenommen. (tk)


Nissan gestohlen

Zittau, Uferweg
24.07.2017, 11:48 Uhr

Während ein Essenfahrer am Montagmittag am Uferweg in Zittau Speisen auslieferte, hat ein unbekannter Mann seinen Nissan Pickup gestohlen. Der unbekannte junge Mann war in den Pkw gestiegen, der vor dem Haus stand, und hatte den Motor gestartet. Der Lieferfahrer versuchte noch, durch die Beifahrertür in das anfahrende Auto zu gelangen, stürzte dabei allerdings und verletzte sich leicht. Der weiße Nissan fuhr über die Neißewiesen in Richtung Friedensstraße davon. Er war auf die amtlichen Kennzeichen GR JE 73 zugelassen. Den Zeitwert des 14 Jahre alten Wagens bezifferte der Eigentümer mit rund 3.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Lieferwagen wird international gefahndet. (tk)


Außenspiegel beschädigt

Weißwasser/O.L., Schillerstraße
22.07.2017, 15:00 Uhr - 23.07.2017, 17:45 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag in Weißwasser einen an der Schillerstraße abgestellten Renault Clio beschädigt. Die Täter zerstörten den linken Außenspiegel des Fahrzeuges, indem sie diesen vermutlich abtraten. Der Eigentümer bezifferte den Schaden auf etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tb)


Diebstahl eines Mopeds

Weißwasser/O.L., Karl-Liebknecht-Straße
23.07.2017, gegen 17:20 Uhr

Unbekannte haben am Sonntagnachmittag in Weißwasser eine Simson S 51 entwendet. Das Moped stand an der Karl-Liebknecht-Straße und hatte die Versicherungskennzeichen 907 TLA. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer mit etwa 1.000 Euro. Nach dem Zweirad wird international gefahndet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tb)


Hollandfahrrad entwendet

Weißwasser/O.L., Berliner Straße
23.07.2017, gegen 16:30 Uhr - 17:00 Uhr

Am Sonntagnachmittag haben Unbekannte in Weißwasser ein Hollandfahrrad gestohlen. Das Zweirad war auf einem Hinterhof an der Berliner Straße abgestellt. Der Eigentümer schätzte den Schaden auf etwa 260 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tb)

 


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen