1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wohnungsbrand und weitere Meldungen

Medieninformation: 444/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 25.07.2017, 13:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Getränkeautomaten aufgebrochen


Zeit:       24.07.2017, 06.20 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Unbekannte sind durch ein Kellerfenster in ein Bürogebäude an der Ostra-Allee eingedrungen und haben im Inneren zwei Getränkeautomaten aufgebrochen. Aus den Geräten wurde das Bargeld in bislang unbekannter Höhe gestohlen. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro. (ml)

Brand im Treppenhaus - Zeugenaufruf

Zeit:       25.07.2017, gegen 02.15 Uhr
Ort:        Dresden-Prohlis

In der vergangenen Nacht setzten Unbekannte etwas Unrat im Treppenaufgang eines Mehrfamilienhauses an der Finsterwalder Straße in Brand. Personen wurden nicht verletzt. Schadensangaben liegen derzeit nicht vor.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Skoda Octavia gestohlen

Zeit:       23.07.2017, 17.30 Uhr bis 24.07.2017, 05.40 Uhr
Ort:        Dresden-Zschertnitz

In der Nacht zum Montag haben Unbekannte einen blauen Skoda Octavia von der Ludwig-Renn-Allee gestohlen. Der Zeitwert des drei Jahre alten Wagens beträgt etwa 17.000 Euro. (ml)

Audi A6 gestohlen

Zeit:       23.07.0217, 18.00 Uhr 24.07.2017, 10.00 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Unbekannte haben in der Nacht zum Montag einen grauen Audi A6 Avant von der Mohnstraße gestohlen. Der Wert des zehn Jahre alten Wagens wurde mit rund mehreren tausend Euro angegeben. (ml)


Landkreis Meißen

Wohnungsbrand

Zeit:       24.07.2017, gegen 23.00 Uhr
Ort:        Meißen

Gestern Abend kam es in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Pfarrgasse zu einem Brand.

In der Folge mussten der Wohnungsinhaber (62) sowie weitere Anwohner von den Rettungskräften in Sicherheit gebracht werden. Insgesamt wurden fünf Personen, darunter auch ein Feuerwehrmann sowie zwei Polizisten, wegen des Verdachtes auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Abschließende Schadensangaben liegen derzeit noch nicht vor. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den 62-jährigen Wohnungsinhaber wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung. Ersten Erkenntnissen zufolge könnte eine Zigarette den Brand ausgelöst haben. (ml)

Unfallflucht – Zeugenaufruf

Zeit:       25.07.2017, gegen 00.00 Uhr
Ort:        Glaubitz, OT Radewitz

In der vergangenen Nacht war der Fahrer eines Audi A6 auf der K 8512 zwischen Peritz und Radewitz unterwegs. In einer Kurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte mehrere Bäume. Der Verursacher ließ das Fahrzeug stehen und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 5.000 Euro. Bislang konnte der Fahrer des Wagens noch nicht zweifelsfrei ermittelt werden.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrer machen? Hinweise nehmen das Polizeirevier Riesa oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Diebstahl

Zeit:       21.07.2017 bis 24.07.2017, 06.40 Uhr
Ort:        Ebersbach, OT Kalkreuth

Am vergangenen Wochenende stahlen Unbekannte von einer Baustelle an der S 91
(in Höhe der Straße Paulsmühle) fünf Schalungsträger sowie vier Teleskopstützen. Eine genaue Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Buntmetall gestohlen

Zeit:       22.07.2017 bis 24.07.2017, 09.00 Uhr
Ort:        Bad-Gottleuba-Bergießhübel, OT Langenhennersdorf

Am vergangenen Wochenende verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Industriebrache an der Pirnaer Straße und stahlen aus dem Komplex verschiedene Metallrohre. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)

Vom Winde verweht…

Eine ehrliche Finderin meldete sich vor ein paar Tagen auf dem Polizeirevier Sebnitz. Auf dem Radweg zwischen Cunnersdorf und Polenz hatte sie mehrere Luftballons mit Bargeld gefunden. Dabei handelte es sich offenbar um Geldgeschenke, die sich selbständig gemacht hatten.

Nachdem die 44-jährige Frau den Eigentümer nicht finden konnte, brachte sie den ungewöhnlichen Fund zur Polizei. Auch hier verliefen die Ermittlungen zum Eigentümer ergebnislos.

Der Eigentümer wird gebeten, sich bis Ende der Woche persönlich im Polizeirevier Sebnitz zu melden. Ansonsten wird der Fund dem zuständigen Fundamt übergeben. (ml)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281