1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vier Anzeigen nach Geschwindigkeitsverstoß und weitere Meldungen

Medieninformation: 470/2017
Verantwortlich: Jana Ulbricht
Stand: 04.08.2017, 14:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden
 

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:     03.08.2017, 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Ort:      Dresden-Dölzschen

In der Nacht zum Donnerstag brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Tharandter Straße ein.

Die Täter hebelten eine Zugangstür auf und durchsuchten die Räume. Im Anschluss stahlen sie einen Laptop, einen Fotoapparat sowie etwas Bargeld. Der Gesamtschaden summiert sich auf rund 2.000 Euro. (ml)

Couragierte Männer verletzt – Zeugen gesucht

Zeit:     02.08.2017, 16.00 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Am gestrigen Nachmittag schritten zwei Männer ein, als zwei andere auf ein Trafohaus kletterten und Unfug anstellten. Dafür wurden sie durch die Unbekannten geschlagen.

Gegen 16.00 Uhr beobachteten zwei Dresdner (57, 58) auf der Höhenpromenade, wie zwei junge Männer auf ein Trafohaus kletterten. Als sie Knallgeräusche vernahmen, sprachen sie die Unbekannten an.

Einer der Unbekannten kam daraufhin auf den 58-Jährigen zu und schlug ihm mehrfach gegen die Brust. Als dann der 57-Jährige einschritt, wurde er durch den zweiten Unbekannten gegen den Rücken getreten. Er kam dabei zu Fall.

Erst eine beherzte Frau, welche sagte die Polizei zu rufen, konnte die beiden Angreifer vertreiben. Der 58-Jährige musste zur Behandlung seiner Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Beide waren ca. 20 bis 30 Jahre alt, 170 cm bis 180 cm groß und schlank. Einer der Männer hatte sehr kurze dunkelblonde Haare und trug ein Superman-T-Shirt. Der andere hatte eine Glatze.

Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Geschehen oder den Tätern machen können. Insbesondere die unbekannte Frau wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Die Dresdner Polizei ist erreichbar unter der Rufnummer (0351) 483 22 33. (el)

Vier Anzeigen nach Geschwindigkeitsverstoß

Zeit:     03.08.2017, gegen 23.35 Uhr
Ort:      Dresden, BAB 4 Eisenach-Dresden

Die Verkehrskontrolle wegen eines Geschwindigkeitsverstoßes endete für einen 35-jährigen BMW-Fahrer mit zwei Straf- sowie zwei Ordnungswidrigkeitsanzeigen.

Beamten des Autobahnpolizeireviers war der BMW im Baustellenbereich der
Autobahn 4 in Höhe Dresden aufgefallen. Die Messtechnik des Wagens wies bei erlaubten 60 km/h eine deutliche Überschreitung (58 km/h) auf. Polizisten stoppten daraufhin den Wagen auf der Großenhainer Straße und kontrollierten den Fahrer.

Dabei stelle sich heraus, dass der 35-jährige Pole für Deutschland keine Fahrerlaubnis besitzt. Im Kofferraum seines Wagens lagen drei originalverpackte Werkzeuge, an denen sich noch die Diebstahlsicherung befand. Ein Drogentest bei dem 35-Jährigen verlief positiv auf Amphetamine und Cannabis.

Die Folgen waren eine Blutentnahme sowie zwei Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Verdachts des Diebstahls bzw. der Hehlerei. Zudem muss sich der Mann wegen des Geschwindigkeitsverstoßes und Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln verantworten. (ju)

Lkw stieß mit Straßenbahn zusammen

Zeit:     04.08.2017, 11.05 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Heute Vormittag wurden beim Zusammenstoß eines Lkw mit einer Straßenbahn mindestens zwei Personen verletzt.

Der Fahrer (55) eines Lkw Iveco befuhr das Emerich-Ambros-Ufer aus Richtung Nossener Brücke in Richtung Flügelweg. Beim Queren des Straßenbahngleisbereiches der Fröbelstraße stieß der Iveco mit einer Straßenbahn der Linie 2 (Fahrerin 58) zusammen, die in Richtung Stadtzentrum fuhr. Durch den Zusammenstoß sprang die Bahn aus den Gleisen. Der 55-Jährige sowie eine Insassin (66) der Bahn wurden mit mutmaßlich leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Ein 19-jähriger Fahrgast kam zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 60.000 Euro.

Die Bergungsmaßnahmen dauern derzeit noch an. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen. (ju)

Landkreis Meißen

Zusammenstoß beim Abbiegen

Zeit:     03.08.2017, 05.40 Uhr
Ort:      Zeithain, OT Röderau-Bobersen

Eine 48-Jährige war mit ihrem Opel Corsa auf der Sandstraße unterwegs und wollte nach links auf die Lessaer Straße abbiegen. Dabei stieß sie mit einem Citroen (Fahrer 22) zusammen. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt ca. 2.500 Euro beziffert. (ir)

Radfahrer mit 1,78 Promille unterwegs

Zeit:     03.08.2017, 20.50 Uhr
Ort:      Großenhain

Gestern Abend stoppten Beamte des Polizeireviers Großenhain einen Fahrradfahrer (51) auf der Straße Walkdamm. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 51-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von 1,78 Promille.  Eine Blutentnahme und sowie eine Anzeige waren die Folgen. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Gurt nicht angelegt – Führerschein eingebüßt

Zeit:     03.08.2017, 17.45 Uhr
Ort:      Freital, OT Döhlen

Gestern Nachmittag fuhr ein Auto an Polizeibeamten vorbei. Weil der Fahrer keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte, wurde er kontrolliert. Nun hat er keinen Führerschein mehr.

Aufgrund eines vorangegangenen Unfalls sperrten Polizisten gestern die Linksabbiegespur der Lutherstraße in die Hüttenstraße. Direkt neben ihnen hielt ein VW Passat. Der Fahrer hatte keinen Sicherheitsgurt angelegt. Die Beamten forderten ihn mehrfach auf sich anzuschnallen. Dies tat er nicht.

Als die Polizisten ihn nunmehr einer vertiefenden Kontrolle unterzogen, schlug ihnen massiver Alkoholgeruch aus dem Fahrzeug entgegen. Ein Test ergab bei dem Mann (57) aus Freital einen Wert von höchst bedenklichen 4,2 Promille. Dies könnte eine Ursache dafür sein, dass er den Aufforderungen hinsichtlich des Gurtes nicht folgte.

Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des Mannes sicher. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. In Anbetracht des hohen Promillewertes dürfte der Gurt nun nebensächlich sein. (el)

Verkehrsunfall

Zeit:     03.08.2017, 16.00 Uhr
Ort:      Neustadt i. Sa.

Gestern Nachmittag kam es auf der Wilhelm-Kaulisch-Straße zu einem Verkehrsunfall.

Die Fahrerin (52) eines Nissan Note war auf der Wilhelm-Kaulisch-Straße unterwegs. In einer Kurve kam sie nach links auf die Gegenfahrspur und stieß mit einem Lkw MAN (Fahrer 35) zusammen.

Die Fahrerin und die Beifahrerin (13) des Nissan wurden beim Unfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 15.000 Euro. (ml)

112 Überschreitungen bei Geschwindigkeitskontrolle

Zeit:     03.08.2017, 10.36 Uhr bis 12.36 Uhr
Ort:      BAB 17, Dresden-Prag

Der Verkehrsüberwachungsdienst der Dresdner Polizei führte gestern auf der Autobahn 17 zwischen den Anschlussstellen Dresden-Gorbitz und Dresden-Südvorstadt eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Während der zweistündigen Geschwindigkeitskontrolle passierten 2.459 Fahrzeuge die Messstelle. 112 von ihnen waren zu schnell auf der auf 80 km/h beschränkten Strecke unterwegs. Trauriger Spitzenreiter war ein Volvo, der mit einer Geschwindigkeit von 141 km/h gemessen wurde. (ju)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281