1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Nötigung und verbotenes Rechtsüberholen - Zeugenaufruf

Verantwortlich: Thomas Brettschneider (bs), Maren Steudner (ms)
Stand: 07.08.2017, 15:00 Uhr

Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

Nötigung und verbotenes Rechtsüberholen - Zeugenaufruf

 

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Bautzen West und Bautzen Ost

05.08.2017, 10:25 Uhr

 

Am Samstagvormittag ist es auf der Bundesautobahn 4 zwischen den Anschlussstellen Bautzen West und Bautzen Ost zu einer Nötigung gekommen. Ein Ehepaar war mit dem Pkw in Richtung Görlitz auf der Überholspur unterwegs. Dies ging einem nachfolgenden schwarzen Mercedes vermutlich zu langsam. Er fuhr sehr dicht auf den vorausfahrenden Wagen auf und überholte diesen auf der rechten Fahrspur. Kurz vor dem Fahrzeug scherte der Mercedes wieder ein. Durch eine Gefahrenbremsung konnte der 57-jährige Fahrer einen Verkehrsunfall vermeiden.

 

Die Polizei sucht Zeugen, welche Angaben zur Fahrweise des schwarzen Mercedes mit MTK-Kennzeichen machen können oder den Vorfall mitbekommen haben. Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion, auch telefonisch unter der Telefonnummer 03591 367-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ms)

 

 

Überladener Lkw

 

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastanlage Oberlausitz-Süd

06.08.2017, 14:00 Uhr

 

Einen völlig überladenen Mercedes Sprinter hat eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion am Sonntagnachmittag an der Rastanlage Oberlausitz-Süd aus dem Verkehr gezogen. Das Fahrzeug war auf der BAB 4 in Richtung Görlitz unterwegs. Eine Wägung des Autos samt Ladung ergab ein Gewicht von 5.650 Kilogramm. Dreieinhalb Tonnen wären erlaubt gewesen. Dies entspricht einer Überladung von 61 Prozent. Die Beamten untersagten ihm die Weiterfahrt und erstatteten Anzeige. (ms)

 

Landkreis Bautzen          

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

Moped entwendet

Bautzen, Siemensstraße

05.08.2017, 19:00 Uhr - 06.08.2017, 11:30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte in Bautzen ein an der Siemensstraße abgestelltes Moped entwendet. Das Zweirad hatte die Versicherungskennzeichen 723 BDV, einen schwarzen Rahmen sowie einen roten Tank. Der Eigentümer schätzte den Wert der Simson S53 Enduro auf circa 1.000 Euro. Nach dem Moped wird gefahndet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tb)

 

Trotz Alkohol mit dem Auto unterwegs

Großdubrau, OT Klix, Eichenweg

06.08.2017, 19:30 Uhr

Polizeibeamte des Reviers Bautzen haben am Sonntagabend in Klix einen unter Alkohol stehenden Autofahrer angehalten. Die Beamten stoppten den 22-Jährigen mit seinem VW Passat am Eichenweg und stellten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,66 Promille. Die Beamten begleiteten den Mann zur Blutentnahme und stellten den Führerschein sicher. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit der Trunkenheit im Verkehr befassen. (tb)

 

Zwölf Autos enträdert

Kamenz, OT Bernbruch, Am Ring
05.08.2017, 17:00 Uhr - 07.08.2017, 06:20 Uhr

Am vergangenen Wochenende haben in Bernbruch Unbekannte die Räder von insgesamt zwölf Fahrzeugen der Marke Mercedes gestohlen. Die Autos standen auf einem Betriebsgelände im Gewerbegebiet an der Straße Am Ring. Den Wert der 48 Kompletträder bezifferte der Eigentümer mit etwa 45.000 Euro.  Ein Kriminaltechniker kam zum Einsatz und sicherte Spuren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

 

Raser unter Drogen gestoppt

Großröhrsdorf, Bischofswerdaer Straße

06.08.2017, 19:55 Uhr

Am Sonntagabend fiel Polizeibeamtem in der Ortslage Großröhrsdorf ein Renault auf, der mit sichtlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Bischofswerda fuhr. Der 35-jährige Fahrzeugführer wurde daraufhin gestoppt und einer Kontrolle unterzogen. Ein Schnelltest zeigte den Konsum mehrerer Drogenarten an. Im Fahrzeug fanden die Ordnungshüter weitere Betäubungsmittel und stellten diese sicher. Für den Mann war die Fahrt an der Stelle zu Ende. Die Polizisten begleiteten ihn zur Blutentnahme und erstatteten entsprechende Strafanzeigen. (ms)

 

Drogenfund bei Fahrradfahrer

Haselbachtal, OT Gersdorf

06.08.2017, 21:20 Uhr

Am Sonntagabend fiel Polizeibeamten in Gersdorf ein Fahrradfahrer auf, welcher trotz einsetzender Dunkelheit ohne Licht in Richtung Kamenz fuhr. Bei der anschließenden Kontrolle fanden die Beamten Haschisch und Crystal bei dem 32-Jährigen. Die Polizisten stellten die Drogen sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln ein. (ms)

 

Crash am Kreisverkehr

Hoyerswerda, B 96, Elsterstraße

05.08.2017, 15:45 Uhr

In Hoyerswerda führte am Samstagnachmittag vermutlich Unaufmerksamkeit zu einem Unfall auf der B 96. Ein 22-Jähriger war mit seinem Mazda auf der Elsterstraße in Richtung Lauta unterwegs. Kurz vor dem Kreisverkehr im Bereich der Alten Berliner Straße übersah er offenbar den verkehrsbedingt haltenden VW eines 58-Jährigen und fuhr mit seinem Fahrzeug auf diesen auf. Die Wucht der Kollision war so groß, dass der VW wiederum auf einen davorstehenden BMW geschoben wurde. Bei dem Aufprall wurde die Beifahrerin des BMW sowie ein Insasse des VW leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt zirka 8.000 Euro. (ms)

 

Zoff unter Asylbewerbern

Hoyerswerda, Lausitzer Platz

06.08.2017, gegen 19:00 Uhr

Die Polizei wurde am Sonntagabend über eine körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten in Hoyerswerda auf dem Lausitzer Platz gerufen. Mehrere Streifen des örtlichen Reviers stellten vor Ort eine Gruppe Asylbewerber fest. Offenbar waren die Bewohner einer nahegelegenen Unterkunft aneinander geraten. Ein 20-jähriger Syrier und ein 22-jähriger Iraker wiesen leichte Verletzungen auf. Der junge Mann aus Syrien kam zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Hoyerswerda, Maria-Grollmuß-Straße

06.08.2017, gegen 20:00 Uhr

Vor dem Klinikum kam es etwa eine Stunde später erneut zu Auseinandersetzungen.  Etwa zwölf Personen gerieten abermals aneinander. Der junge Syrier, der zuvor im Klinikum behandelt wurde, schlug nun mit einem Fahrradschloss um sich und verletzte dabei einen 23-jährigen Landsmann und einen 22-jährigen Iraker leicht.

Die Hintergründe und genauen Umstände des Geschehens sind noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den wechselseitigen Körperverletzungen aufgenommen. (ms)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Fahrzeuge gestohlen

In Görlitz haben Autodiebe in der Nacht zu Montag gleich zweimal zugeschlagen. 

Görlitz, Kunnerwitzer Straße

06.08.2017, 19:00 Uhr - 07.08.2017, 07:50 Uhr

Die Unbekannten entwendeten einen an der Kunnerwitzer Straße abgestellten Mazda 6. Das drei Jahre alte, blaue Fahrzeug war auf die Kennzeichen GR JM 98 zugelassen. Der Wert des Fahrzeugs bezifferte die Eigentümerin mit rund 18.000 Euro.

Görlitz, Diesterwegstraße

06.08.2017, 19:30 Uhr - 07.08.2017, 07:40 Uhr

Diebe hatten es in der gleichen Nacht auf einen Golf 6 abgesehen. Das anthrazitfarbene Fahrzeug war an der Diesterwegstraße abgestellt und hatte die Kennzeichen HN BS 958. Der acht Jahre alte Wagen hatte einen Wert von circa 6.000 Euro.

Die Polizei fahndet nach beiden Fahrzeugen international. Die Soko Kfz hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. (tb)

 

Einbruch in Werkstatt

Görlitz, Emmerichstraße

04.08.2017, 22:30 Uhr - 05.08.2017, 10:00 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Samstag in eine als Werkstatt genutzte Wohnung in Görlitz eingebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurden aus dem Objekt an der Emmerichstraße verschiedene Werkzeuge, wie Schleifgeräte, Akkuschrauber und Digitalmultimeter entwendet. Anschließend stahlen die Unbekannten aus einem angrenzenden Abstellraum zwei Fahrräder. Der Stehlschaden beläuft sich auf etwa 600 Euro. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unbekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, Kriminaltechniker sicherten vor Ort Spuren. (ms)

 

Einbruch in Baufirma

Hohendubrau, OT Weigersdorf, Kurt-Scheuerlein-Ring

05.08.2017, 18:00 Uhr - 06.08.2017, 17:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag drangen unbekannte Täter in eine Firma in Weigersdorf an der Straße Kurt-Scherulein-Ring ein. Sie stahlen diverse Werkzeuge, darunter ein Schweißgerät, sowie circa 15 Liter Diesel. Der Eigentümer bezifferte den Stehlschaden auf rund 1.500 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 150 Euro. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen. (ms)

 

Körperliche Auseinandersetzung - Täter gestellt

Görlitz, Schillerstraße        

05.08.2017, 23:00 Uhr      

Der Polizei wurde am späten Freitagabend über eine körperliche Auseinandersetzung an der Schillerstraße in Görlitz informiert. Zwei Jugendliche haben einen 31-Jährigen und einen 22 Jahre alten Mann tätlich angegriffen und dabei leicht verletzt. Durch sofort eingeleitete Suchmaßnahmen konnten zwei Streifen des örtlichen Polizeirevieres aufgrund der Personenbeschreibung zwei Tatverdächtige feststellen. Gegen die jungen Männer im Alter von 18 und 19 Jahren wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (ms)

 

Gefährliche Körperverletzung mit Messer

Görlitz, Luisenstraße                     

06.08.2017, gegen 00:30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag hat in Görlitz ein 61-jähriger Mann einen 37-Jährigen offenbar mit einem Messer schwer verletzt. Die Tat geschah gegen 00:30 Uhr an der Luisenstraße. Vorausgegangen sollen familiäre Auseinandersetzungen gewesen sein, bei denen der jüngere Mann eine 56-jährige Frau angegriffen haben soll. Er kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der konkrete Tathergang ist gegenwärtig unklar und Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Die Tatortgruppe kam zum Einsatz und sicherte vor Ort Spuren. (ms)

 

Geschwindigkeit kontrolliert - Fahrzeugführer ohne Führerschein erwischt

Kodersdorf, Straße der Einheit

06.08.2017, 09:30 - 11:15 Uhr

In Kodersdorf kontrollierte eine Streife des Polizeireviers Görlitz am Sonntagvormittag die Geschwindigkeit an der Straße der Einheit. Insgesamt fuhren elf Fahrzeuge schneller als mit den erlaubten 50 km/h.  Die Beamten stoppten die Autos und erklärten den Fahrern ihre Fehler. Der Spitzenwert lag bei 73 km/h, für diese Überschreitung sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog ein Bußgeld von 80 Euro und einen Punkt im Zentralregister vor. Bei der Kontrolle eines 29-Jährigen, konnte dieser keine Fahrerlaubnis vorweisen, da er nicht im Besitz einer solchen ist. Die Polizisten untersagten ihm die Weiterfahrt und eröffneten ein Strafverfahren.

Görlitz, Zittauer Straße

06.08.2017, 14:30 Uhr - 16:00 Uhr

Auf der Zittauer Straße in Görlitz kontrollierte die Polizei am Nachmittag die Geschwindigkeit. Hier hielten sich insgesamt zwölf Fahrer nicht an die Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Der Spitzenwert lag bei 67 km/h.

Die Polizisten erhoben bei beiden Kontrollen Verwarngelder bis 35 Euro. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit den Feststellungen außerhalb des sogenannten Verwarngeldbereiches befassen. (ms)

 

Garage aufgebrochen

Neusalza-Spremberg, Poststraße
05.08.2017, 23:00 Uhr - 06.08.2017, 08:30 Uhr

In Neusalza-Spremberg sind Diebe in der Nacht zu Sonntag in eine Garage an der Poststraße eingedrungen. Aus dieser entwendeten sie drei Kettensägen, zwei Einhandkettensägen sowie zwei Akkuheckenscheren der Marke Stihl im Gesamtwert von 6.000 Euro. Der Sachschaden wurde auf etwa 200 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

 

Moped gestohlen

Zittau, OT Hartau, Obere Dorfstraße

15.07.2017 - 05.08.2017, 10:00 Uhr

Wie der Polizei am Samstagvormittag mitgeteilt wurde, haben Diebe im Verlauf der vergangenen drei Wochen in Hartau ein silberfarbenes Moped gestohlen. Die Simson S 51 mit dem Versicherungskennzeichen 353 BAR verschwand aus einer Garage an der Oberen Dorfstraße. Den Zeitwert bezifferte der Eigentümer mit etwa 1.200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach der Simson wird gefahndet. (ms)

 

Garage aufgebrochen

Kottmar, OT Obercunnersdorf, Dorfstraße
07.08.2017, 01:30 Uhr - 05:30 Uhr

In Obercunnersdorf sind Diebe in der Nacht zu Montag in eine Garage an der Dorfstraße eingedrungen. Aus dieser entwendeten sie eine Schneefräse im Wert von etwa 800 Euro. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ms)

 

Geld gefordert

Kottmar, OT Eibau, Hauptstraße

05.08.2017, 22:40 Uhr

Ein  24-Jähriger betrat am Samstagabend einen Spielbetrieb an der Hauptstraße in Eibau und forderte die Herausgabe des Kasseninhalts. Die Kassiererin übergab ihm daraufhin 30 Euro Bargeld. Nach kurzer Zeit kehrte der Beschuldigte zurück und beabsichtigte, die Kassiererin zu einer für ihn entlastenden schriftlichen Aussage zu zwingen. Hier kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit dem in der Zwischenzeit eingetroffenen Inhaber. Der Beschuldigte konnte durch die eintreffenden Polizeibeamten des Polizeireviers Zittau-Oberland gestellt und vorläufig festgenommen werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (ms)

 

Raub in Zittau

Zittau, Albertstraße

06.08.2017, 00:50 Uhr

In der Nacht zu Samstag soll sich in Zittau ein Raub ereignet haben. Eine Streife des örtlichen Polizeirevieres wurde in die Albertstraße zu einer verletzten Person gerufen. Der 53-jährige Geschädigte gab an, zuvor von drei Unbekannten niedergeschlagen worden zu sein. Die Räuber sollen ihm anschließend sein Handy gestohlen haben. Ein bei dem Geschädigten durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 3,18 Promille. Er kam zur Untersuchung in ein Klinikum. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (ms)

 

Von Fahrbahn abgekommen

Krauschwitz, Muskauer Straße/B 115

06.08.2017, 20:55 Uhr

Am Sonntagabend ist es in Krauschwitz auf der Muskauer Straße zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Die Fahrerin eines Mitsubishi Colt kam aus bisher unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Straßenlaterne. In der Folge überschlug sich das Fahrzeug der 57-Jährigen, welche sich dabei schwer verletzte. Ein Rettungswagen brachte sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden, die Straßenlaterne wurde ebenfalls zerstört. Der Schaden wurde mit etwa 6.000 Euro beziffert. (tb)

 

Trunkenheit im Verkehr

Schleife, Bahnhofstraße

06.08.2017, 13:00 Uhr

Am Sonntagnachmittag haben Beamte des Polizeireviers Weißwasser einen betrunkenen Fahrradfahrer in Schleife angehalten. Der 50-Jährige war mit seinem Bike auf dem Gehweg an der Bahnhofstraße unterwegs. Die Polizisten bemerkten bei ihm während der Kontrolle Alkoholgeruch. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 2,66 Promille. Die Ordnungshüter begleiteten den Mann zur Blutentnahme und erstatteten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (tb) 


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen