1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Nach Zeugenhinweis zwei mutmaßliche Randalierer gestellt

Medieninformation: 420/2017
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 09.08.2017

Chemnitz

 

OT Helbersdorf – Nach Zeugenhinweis zwei mutmaßliche Randalierer gestellt

(2675) Zwei mutmaßliche Randalierer (27, 30) konnten Polizisten am späten Dienstagabend stellen. Gegen die beiden Männer richtet sich der Verdacht, kurz vor 23.30 Uhr mehrere Scheiben eines Fahrgastunterstandes an der Stollberger Straße, Höhe Carl-Bobach-Straße, zerschlagen zu haben. Zeugen haben das gesehen und die Polizei informiert. Anhand der genauen Personenbeschreibung und dem Hinweis, dass beide Tatverdächtige in einen Nachtbus Richtung Zentralhaltestelle gestiegen seien, konnten Polizisten das Duo noch im Bus sitzend feststellen. Beide Männer standen unter Alkoholeinfluss (1,21 bzw. 1,58 Promille lt. Atemalkoholtest). Der Ältere hatte eine frische oberflächliche Verletzung an einem Arm. Eine Anzeige wegen Verdachts der Sachbeschädigung wurde aufgenommen. Eine Schadenssumme ist noch nicht bekannt. (Ki)

Stadtgebiet – Mehrere Autokennzeichen gestohlen

(2676) Am gestrigen Dienstag meldeten sich mehrere Autohalter bei der Polizei, da in der Nacht zuvor jeweils mindestens eine Kennzeichentafel von den Fahrzeugen gestohlen wurde. Nach derzeitigem Kenntnisstand sind 14 Fahrzeuge im Stadtgebiet betroffen und insgesamt 17 Kennzeichen von Unbekannten gestohlen worden. Ähnliches ereignete sich in Flöha (Landkreis Mittelsachsen). An fünf Tatorten wurde jeweils ein Kennzeichen von fünf abgestellten Autos entwendet. Die Stehlschäden sind bislang noch nicht beziffert. (Ry)

OT Rottluff – Betonmischer über Nacht gestohlen

(2677) Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen fahndet seit Dienstagmorgen nach einem gestohlenen Mercedes-Betonmischer. Diesen hatten Unbekannte in der Nacht zuvor in der Kalkstraße entwendet. Der weiße Lkw, der erstmals 2009 zugelassen wurde, hat einen Wert von rund 50.000 Euro. (Ry)

OT Kappel – Biker bei Sturz verletzt

(2678) Die Neefestraße landwärts befuhr am Mittwoch früh, gegen 6.35 Uhr, ein 54-jähriger Motorradfahrer. In Höhe der „DEKRA“ hielt er sein Krad Yamaha hinter anderen Fahrzeugen verkehrsbedingt an. Nachdem die Fahrt fortgesetzt wurde, bremste der vorausfahrende Pkw aus bisher unbekannter Ursache im Kreuzungsbereich stark ab, weshalb der Yamaha-Fahrer ebenfalls bremste. Dabei geriet das Hinterrad des Motorrades ins Rutschen und der 54-Jährige stürzte. Er erlitt schwere Verletzungen. Am Krad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. (Kg)

OT Zentrum – Radfahrer beim Abbiegen touchiert

(2679) Aus Richtung Eckstraße kommend fuhr am Mittwoch, gegen 7.55 Uhr, die 51-jährige Fahrerin eines Pkw Toyota von der Hauboldstraße nach rechts auf die Müllerstraße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Radfahrer (53), der auf dem Radweg der Müllerstraße aus Richtung Mühlenstraße in Richtung Nordstraße unterwegs war. Der Radfahrer wurde bei dem Unfall nach dem derzeitigen Erkenntnisstand leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 500 Euro. (Kg)

OT Bernsdorf – Unfall in der Autowäsche

(2680) In eine Autowaschanlage in der Fraunhofer Straße fuhr am Dienstag, gegen 13.25 Uhr, der 51-jährige Fahrer eines Pkw Renault. Als er sich bereits in der Waschanlage befand, beschleunigte der Renault nach vorn und fuhr auf einen im Trocknungsbereich der Waschanlage stehenden Pkw Renault (Fahrer: 38). Auch Teile der Waschanlage wurden durch den Unfall in Mitleidenschaft gezogen. Beide Renault-Fahrer erlitten leichte Verletzungen. An den beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro. Angaben zur Höhe des Schadens an der Waschanlage liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. (Kg)

OT Adelsberg – Moped und Pkw kollidierten

(2681) Bei „Grün“ fuhr am Dienstag, gegen 17.45 Uhr, die 49-jährige Fahrerin eines Pkw Opel vom Kirchwinkel nach links auf die Adelsbergstraße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem auf der Adelsbergstraße stadteinwärts fahrenden Moped Simson. Der Mopedfahrer (25) wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Diebe drangen in Einfamilienhaus ein/Zeugen gesucht

(2682) Offenbar zwei unbekannte Täter, wie Zeugen berichteten, verschafften sich am 8. August 2017, gegen 17.45 Uhr, gewaltsam Zutritt in ein Einfamilienhaus in der Mittelstraße in Hainichen. Dabei hebelten sie die Terrassentür auf und durchsuchten das ganze Haus nach Wertgegenständen. Es wurde Bargeld gestohlen. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 2 500 Euro. Die Familie war zur Tatzeit nicht im Haus anwesend. Die Täter flüchteten mit einem dunkelgrünen Ford Focus vom Tatort, wo ein dritter Täter, der Fahrer, gewartet hatte. Das Kennzeichen von dem Fluchtwagen ist nicht bekannt. Zeugen, die Hinweise zu diesem Einbruch bzw. den unbekannten Tätern und deren Fluchtfahrzeug geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 03727 980-0 im Polizeirevier Mittweida zu melden. (sb)

Hainichen/OT Schlegel – Wer hat Pferdehalfter durchgeschnitten?/Zeugen gesucht

(2683) In den vergangenen Tagen und Wochen kam es auf einer Pferdekoppel an der Straße Am Waldblick wiederholt zu Sachbeschädigungen. In der Nacht vom 2. auf den 3. Juli 2017 haben unbekannte Täter die Koppel betreten und die Halfter von zwei Pferden mit einem unbekannten Gegenstand zerschnitten. Gleiches ereignete sich nochmals in der Nacht vom 24. auf den 25. Juli 2017 sowie vom 2. auf den 3. August 2017. Dabei wurde jeweils ein Halfter, das die Pferde noch trugen, zerschnitten. Der Sachschaden ist in allen vier Fällen vergleichsweise gering. Dennoch sucht die Polizei Zeugen.
Wer kann Angaben zu den Tätern machen? Wer hat in den besagten Zeiträumen im Bereich der Koppel an der Straße Am Waldblick Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit den Sachbeschädigungen stehen könnten? Hinweise erbittet die Polizei in Mittweida unter Telefon 03727 980-0. (Ry)

Revierbereich Rochlitz

Geringswalde/OT Dittmannsdorf – Auf Haltenden gefahren

(2684) Die B 175 aus Richtung Geringswalde in Richtung Rochlitz befuhren am Dienstagmittag, gegen 12.10 Uhr, die 22-jährige Fahrerin eines Pkw Seat und die 61-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda. Als die Skoda-Fahrerin in Höhe der Einmündung Dorfstraße nach links in ein Hausgrundstück abbiegen wollte, musste sie zunächst verkehrsbedingt anhalten. Die nachfolgende Seat-Fahrerin fuhr auf den Skoda, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 11.000 Euro entstand. Beide Fahrerinnen erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. (Kg)

Taura – Motorradfahrer bei Unfall verletzt

(2685) Aus Richtung „Fuchsgrube“ geradeaus über die bevorrechtigte Mittweidaer Straße (S 241) in Richtung Mohsdorf fuhr am Dienstag, gegen 17.50 Uhr, der 77-jährige Fahrer eines Pkw Opel. Dabei kollidierte der Pkw mit einem auf derS 241 in Richtung Burgstädt fahrendem Krad BMW. Bei dem Unfall wurde der Motorradfahrer (48) leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 16.000 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Thermalbad Wiesenbad/OT Neundorf – Nicht der Fuchs machte im Hühnerstall reichlich Beute

(2686) In die Hilliggasse wurde die Polizei von einer Grundstückseigentümerin am Dienstagmorgen wegen mehrerer Diebstähle gerufen. Unbekannte waren in der Nacht zuvor in einen Hühnerstall auf dem Grundstück eingedrungen und hatten aus diesem 30 Zuchthennen und zehn Legehennen gestohlen. Unbemerkt verschwanden die Hühnerdiebe anschließend mit dem Geflügel, nutzten womöglich einen Pkw oder Transporter für den Abtransport der Hennen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehr als 3 000 Euro. (Ry)

Ehrenfriedersdorf – Hoher Sachschaden nach Zusammenstoß/Zeugen gesucht

(2687) Auf der ampelgeregelten Kreuzung Chemnitzer Straße/Wettinstraße/ Steinbüschelstraße kam es am 2. August 2017, gegen 15.05 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw Mercedes (Fahrer: 57) und einem Pkw VW (Fahrschulauto, Fahrschüler: 17). Das Fahrschulauto befuhr vor dem Zusammenstoß die Chemnitzer Straße und der Mercedes kam von rechts aus der Wettinstraße. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Wer kann Angaben zur Farbe des jeweiligen Lichtzeichens für die Beteiligten vor dem Befahren der Kreuzung machen? Unter Telefon 03733 88-0 werden Hinweise im Polizeirevier Annaberg entgegengenommen. (Kg)

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Radfahrer nicht beachtet?

(2688) Vom Krummen Weg nach links auf die bevorrechtigte Karlsbader Straße (S 272) fuhr am Dienstag, gegen 9.15 Uhr, der 65-jährige Fahrer eines Pkw VW. Dabei kollidierte das Auto mit einem auf der Karlsbader Straße fahrenden Radfahrer (40), der bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen erlitt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro. (Kg)

Grünhain-Beierfeld – Von Fahrbahn abgekommen

(2689) In der Nacht zum Mittwoch war gegen 0.45 Uhr ein 20-jähriger Autofahrer auf der Elterleiner Straße aus Richtung Grünhain in Richtung Waschleithe/Elterlein unterwegs. Ungefähr 400 Meter nach dem Ortsausgang Grünhain kam der Pkw eingangs einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Schutzplanke. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 6 000 Euro. Verletzungen trug der 20-jährige Autofahrer offenbar keine davon, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,64 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. Er muss sich nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (Kg)

Revierbereich Marienberg

Olbernhau – Ladendieb wurde auch zum Fahrraddieb

(2690) Ein Ladendetektiv (18) stellte am Dienstagabend bei seiner Arbeit in einem Discounter in der Blumenauer Straße zwei Ladendiebe. Er wurde von ihnen attackiert und leicht verletzt, nachdem er diese beim Diebstahl von Kosmetik im Wert von rund 50 Euro erwischt hatte. Beide Täter flüchteten, einen Rucksack mit den Waren ließen sie im Geschäft zurück. Einen Täter konnte der Ladenmitarbeiter bis zum Stadtpark verfolgen. Dort wurde der Ladendieb zum Fahrraddieb, indem er sich ein rotes BMX-Rad griff und damit entkam. Unterwegs zog der Flüchtende noch sein T-Shirt aus und warf es weg. Dies wurde sichergestellt. Eine Anzeige wegen Verdachts des räuberischen Diebstahls wurde aufgenommen. (Ki)

Olbernhau – Renault prallte gegen Baum

(2691) Gegen 5.45 Uhr war am Mittwoch früh die 18-jährige Fahrerin eines Pkw Renault auf der Kleinneuschönberger Straße aus Richtung Olbernhau in Richtung Reukersdorf unterwegs. Dabei kam das Auto nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die 18-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro. (Kg)

Revierbereich Stollberg

Burkhardtsdorf – Zusammenstoß zwischen Radfahrer und Traktor

(2692) Vom Radweg Thalheim/Meinersdorf auf die Straße des Friedens (B 180) in Richtung Meinersdorf fuhr am Dienstag, gegen 13.55 Uhr, ein 89-jähriger Radfahrer. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem auf der B 180 ebenfalls in Richtung Meinersdorf fahrenden Traktor Lamborghini mit Anhänger (Fahrer: 51). Durch den Anstoß stürzte der 89-Jährige und erlitt schwere Verletzungen. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro, am Traktor war kein Schaden sichtbar. (Kg)

Zwönitz – Mopedfahrer verunglückten

(2693) Zwei Mopedfahrer (beide 15) waren am Dienstagabend, gegen 19.25 Uhr, auf der Annaberger Straße (S 258) in Richtung Elterlein unterwegs. Sie fuhren dabei nebeneinander und stießen aus bisher unbekannter Ursache seitlich zusammen. Durch den Anstoß stürzte einer der beiden, der andere Mopedfahrer kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte noch mit einem Zaun. Beide Mopedfahrer wurden bei dem Unfall nach dem derzeitigen Erkenntnisstand schwer verletzt. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen der Pressestelle derzeit keine Angaben vor. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020