1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Warnung vor dreister Betrugsmasche - Unbekannte geben sich am Telefon als Polizisten aus

Verantwortlich: Thomas Bretschneider (tb), Martyna Fleischmann (mf), Charlotte Heydn (ch) und Maren Steudner (ms)
Stand: 10.08.2017, 16:05 Uhr

 

Warnung vor dreister Betrugsmasche - Unbekannte geben sich am Telefon als Polizisten aus

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Reichsstraße
09.08.2017, gegen 18:00 Uhr

Mittwochabend versuchten Trickbetrüger, die sich als Polizeibeamte ausgaben, ältere Leute um ihr Erspartes zu bringen.

Ein Unbekannter rief bei einer 69-Jährigen in Ebersbach an und gab sich als Polizist aus. Wie sich später herausstellte, zeigte das Telefon der Seniorin sogar eine Rufnummer einer Polizeidienststelle an. Der Anrufer gab vor, zwei Einbrecher gestellt zu haben. Diese hatten einen Notizblock mit Namen und Anschrift dabei, unter anderem mit den Daten der Angerufenen. Es würden gleich zwei Kollegen vorbeikommen, um sich die Wertsachen zeigen zu lassen. Glücklicherweise fiel die Seniorin nicht darauf rein und informierte die Polizei, so dass kein Schaden entstand.

Bitte sprechen sie mit lebensälteren Verwandten und Bekannten über das Thema und geben folgende Hinweise weiter:

  •  Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
  •  Geben Sie kein Geld oder Wertgegenstände in fremde Hände!
  •  Die echte Polizei fragt niemals nach Bargeld für Geldübergaben!
  •  Ziehen Sie im Zweifel Vertrauenspersonen hinzu!
  •  Verständigen Sie im Verdachtsfall schnell die Polizei! (ms)


Autobahnpolizeirevier Bautzen 
___________________________

Unfall mit Fahrerflucht

Bezug: 1. Medieninformation vom 8. August 2017

BAB 4, Dresden-Görlitz, Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla
08.08.2017, 07:19 Uhr - 08:42 Uhr

Am Dienstagmorgen kam es auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Görlitz zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Die Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz hatte berichtet. Ein derzeit noch unbekannter Pkw kollidierte mit sechs Warnbaken, welche aufgrund der beginnenden Baustelle aufgestellt waren. Der Fahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum unbekannten Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion (Telefon  03591 367-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ch)


Tanksäule beschädigt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastanlage Oberlausitz-Süd
09.08.2017, 22:00 Uhr

Vermutlich durch mangelnde Aufmerksamkeit wurde am Mittwochabend an der Bautzener Autobahnrastanlage Oberlausitz-Süd eine Tanksäule beschädigt. Beim Durchfahren der Tankstelle prallte ein 32-Jähriger mit seinem Sattelzug gegen eine Säule und beschädigte diese. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 11.000 Euro. (ms)


Landkreis Bautzen 
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

BMX-Fahrer nach Unfall schwer verletzt

Bautzen, Tuchmacherstraße/Kurt-Pchalek-Straße
09.08.2017, gegen 15:00 Uhr
 
Ein 65-Jähriger befuhr mit seinem Renault in Bautzen die Tuchmacherstraße und wollte nach rechts auf die Kurt-Pchalek-Straße fahren. Als der Mann in den Kreuzungsbereich einfuhr, kam vom rechten Gehweg ein 16-Jähriger mit seinem BMX. Der Biker kollidierte mit dem Wagen und verletzte sich dabei schwer. Ein Krankenwagen brachte den Jugendlichen in eine Klinik. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. (mf)


Traktor beschädigt und Luftgewehre gestohlen

Radibor, Bahnhof
08.08.2017, 19:00 Uhr - 09.08.2017, 08:00 Uhr

Unbekannte waren in der Nacht zu Mittwoch in Radibor zu Gange. Auf der Straße Bahnhof beschädigten die Täter einen Traktor, indem sie den Kabelbaum sowie einen Öl- und Dieselschlauch durchtrennten. Weiterhin wurden etwa zehn Liter Diesel abgezapft. Am Traktor entstand ein Sachschaden von cirka 200 Euro. Aus einem Schuppen an dem Objekt wurden zudem zwei 30 Jahre alte Luftgewehre im Wert von etwa 80 Euro entwendet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)


Verunstaltung einer Fahrbahn

Wilthen, Schulstraße
09.08.2017, 12:50 Uhr - 09.08.2017, 21:52 Uhr

Am Mittwoch haben Unbekannte in Wilthen ein Hakenkreuz auf die Fahrbahn der Schulstraße gesprüht. Die Täter trugen das Symbol mit schwarzer Farbe auf ein 60 x 70 Zentimeter großes Areal auf. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ch)


Trunkenheitsfahrt mit Folgen

Haselbachtal, OT Reichenau, Königsbrücker Straße
09.08.2017, 23:40 Uhr

Mittwochnacht kontrollierten Beamte des Polizeireviers Kamenz in Reichenau einen 24-jährigen Fahrer eines Audi auf der Königsbrücker Straße. Die Polizisten nahmen Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes wahr. Ein Test ergab umgerechnet einen Wert von 1,16 Promille. Daraufhin begleitete die Streifenbesatzung den Mann zu einer Blutentnahme und stellten seinen Führerschein sicher. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit der Trunkenheitsfahrt befassen. (ch)


Kabeldiebstahl

Kamenz, Königsbrücker Straße
08.08.2017, 15:45 Uhr - 09.08.2017, 06:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch entwendeten Unbekannte in Kamenz Starkstromkabel von einem Baustellengelände. Die Täter stahlen ungefähr 50 Meter Kabel auf der Königsbrücker Straße. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ch)


Einbruch in ein Vereinshaus

Wachau, OT Lomnitz, Am Heiderand
09.08.2017, 00:00 Uhr - 10:15 Uhr

Mittwochnacht kam es in Lomnitz an der Straße Am Heiderand zu einem Einbruch in ein Vereinshaus. Unbekannte verschafften sich gewaltsam Zugang zu dem Gebäude. Offenbar entwendeten die Täter nichts. Die Beamten des örtlichen Reviers führten die Tatortarbeit sowie Spurensuche durch und fertigten eine Anzeige. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ch)


Gestohlenes Fahrrad aufgefunden

Hoyerswerda, Flurweg
08.08.2017, 15:00 Uhr

Dienstagnachmittag wurde die Polizei in Hoyerswerda an den Flurweg, unweit einer Gartenanlage, gerufen. Dort fand eine aufmerksame Bürgerin ein Fahrrad. Von dem Eigentümer war jedoch weit und breit keine Spur. Die Beamten stellten das Zweirad sicher. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass das Rad vor gut einer Woche aus einer Garage in Hoyerswerda entwendet worden war. Die 73-jährige rechtmäßige Eigentümerin wird ihr Gefährt in Kürze von der Polizei zurück erhalten. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ms)


Dachstuhl in Flammen

Lauta, Kleiststraße
10.08.2017, 02:20 Uhr polizeilich bekannt

In der Nacht zu Donnerstag kam es in Lauta zu einem Brand in der Kleiststraße. Ein Blitz war offenbar in ein Wohnhaus eingeschlagen. Daraufhin fing ein Dachstuhl an zu brennen. Die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehren der Orte Lauta, Laubusch, Lauta Dorf, Leipe und Torno löschten die Flammen. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. (ch)


Brand eines Gebäudes

Lohsa, OT Groß Särchen, Hauptstraße
10.08.2017, 05:37 Uhr polizeilich bekannt

In Lohsa hat am Donnerstagmorgen ein Gebäude an der Hauptstraße gebrannt. Feuerwehrkräfte löschten den Brand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Ein Brandursachenermittler führte vor Ort im Verlaufe des Tages weitere Untersuchungen. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (ch)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Auto gewaltsam entwendet, Frau verletzt

Görlitz, Am Stadtpark
10.08.2017, gegen 06:30 Uhr

Am Donnerstagmorgen haben Unbekannte in Görlitz einer 51-Jährigen ihren VW Golf Plus entwendet. Die Frau parkte ihr Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen GR SD 255 an der Straße Am Stadtpark ab, als zwei maskierte Täter die Fahrertür aufrissen und sie aus dem Fahrzeug zogen. Die Diebe sprühten der Frau dabei vermutlich Reizgas in die Augen. In dem Fahrzeug befanden sich zudem noch weitere persönliche Gegenstände der Geschädigten. Die Polizei leitete umgehend Fahndungs-maßnahmen ein, jedoch entkamen die Täter unerkannt. Die Eigentümerin verletzte sich bei dem Vorfall leicht. Ein Rettungswagen brachte sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Nach dem Fahrzeug wird international gefahndet. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Geschädigte beschrieb die beiden Täter wie folgt: jugendliches Aussehen, etwa 20 Jahre alt, beide trugen ein Basecap und ein graues T-Shirt. Einer hatte eine schlanke Statur und war circa 1,70 Meter groß, der andere war korpulent und etwa 1,80 Meter groß.

Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu dem Sachverhalt oder den Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03581 468-100 an das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz zu wenden. (tb)


Mann nach Unfall verstorben

Bezug: 1. Medieninformation vom 9. August 2017

Reichenbach, Oberreichenbacher Straße/B 6
09.08.2017, gegen 12:00 Uhr

Mittwochmittag kam es in Reichenbach an der Oberreichenbacher Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 90-Jähriger schwer verletzt wurde. Die Polizeidirektion hatte dazu berichtet. Der Mann ist in der Folge im Krankenhaus verstorben. (mf)


Geschwindigkeitskontrolle

Görlitz, Zittauer Straße
09.08.2017, 13:10 Uhr - 14:10 Uhr

Beamte des örtlichen Polizeireviers führten am Mittwochnachmittag auf der Zittauer Straße in Görlitz Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt wurden 50 Fahrzeuge gemessen. Zehn Fahrzeugführer hielten sich nicht an die erlaubten, innerorts üblichen, 50 km/h. Schnellster war ein Fahrer, welcher mit 73 km/h vom System erfasst wurde. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit den Fällen befassen. (ch)


Zwei Fahrräder entwendet

Görlitz, Christoph-Lüders-Straße
08.08.2017, 21:45 Uhr - 09.08.2017, 06:15 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch kam es in Görlitz gleich zweimal zu einem Fahrraddiebstahl.

Unbekannte entwendeten auf der Zittauer Straße ein anthrazitfarbenes Herrenbike der Marke KOGA. Der Eigentümer schätzte den Zeitwert auf rund 1.000 Euro.

Görlitz, Gottfried-Kiesow-Platz
08.08.2017, 22:00 Uhr - 09.08.2017, 06:30 Uhr

Unbekannte Täter stahlen auf dem Gottfried-Kiesow-Platz ein blau-oranges Damen-Crossbike der Marke Cube Nature Pro. Der Eigentümer schätzte den Zeitwert auf rund 850 Euro. In beiden Fällen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. (ch)


Verdächtiges Ansprechen von zwei Kindern

Oybin, OT Lückendorf, Kammstraße
07.08.2017

Am Montag soll in Lückendorf ein fünfjähriges Mädchen an der Kammstraße von einem Unbekannten angesprochen worden sein. Der Mann zeigte dem Kind Bilder von Fischen und fragte es, ob sie gemeinsam Angeln gehen wollen. Anschließend bot er dem Mädchen an, in sein Fahrzeug zu steigen. Als die Mutter der Fünfjährigen dazu kam, flüchtete der Unbekannte mit einem silbernen Ford Fiesta.

Neusalza-Spremberg, OT Fiedersdorf, Hempelstraße
08.08.2017, gegen 15:00 Uhr

Auch in Friedersdorf soll es zu einem ähnlichen Sachverhalt gekommen sein. Dabei soll ein zwölfjähriger  Junge von einem Unbekannten aus einem Fahrzeug an der Hempelstraße angesprochen worden sein. Der Mann soll gefragt haben ob der Junge mitfahren möchte. Daraufhin lief das Kind weiter. Der Unbekannte soll mit einem grau-grünen Fahrzeug davon gefahren sein.
 
Die Kriminalpolizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen die einen der beiden Vorfälle beobachtet haben oder Angaben zu den Tätern oder dessen Fahrzeugen machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Zittau-Oberland (03583 62-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (mf)


Zeugen zu einer Unfallflucht gesucht

Zittau, Rathausplatz
08.08.2017, 12:30 Uhr - 14:00 Uhr
Eine Unfallflucht ereignete sich in Zittau am Dienstag auf dem Rathausplatz. Die Polizei sucht Zeugen.
Ein roter Peugeot parkte auf einem Parkplatz in Höhe eines Schuhgeschäftes. Im Verlaufe der Mittagszeit wurde das Fahrzeug durch einen unbekannten Pkw beschädigt. Der Verursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Am Peugeot entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum unbekannten Verursacher machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland (Telefon 03583 62-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ms)


Auseinandersetzung zwischen Nachbarn

Leutersdorf, Hauptstraße
09.08.2017, 20:15 Uhr

Am Mittwochabend haben sich in Leutersdorf an der Hauptstraße Nachbarschaftsstreitigkeiten hochgeschaukelt und einen Polizeieinsatz nach sich gezogen. Ein 36-Jähriger soll dabei im Streit versucht haben, einen 22 Jahre alten Mann mittels Cutter-Messer zu treffen und zu verletzen. Zuvor soll der Tatverdächtige wiederum versucht haben, einem 73-Jährigen eine Bierflasche über den Kopf zu schlagen, wobei der später Geschädigte dazwischen gegangen sei. Die herbeigeeilten Polizeibeamten stellten den Täter fest. Dieser stand unter dem Einfluss von Alkohol, ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,24 Promille. Auslöser der Streitigkeiten unter den Nachbarn sollen Bauarbeiten gewesen sein, durch welche sich der 36-Jährige gestört gefühlt haben soll. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen zu den Umständen der Tat aufgenommen. (tb)


Diebstahl von Starkstromkabel

Zittau, Eisenbahnstraße/Tongasse
08.08.2017, 18:00 Uhr - 09.08.2017, 07:55 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch entwendeten Unbekannte in Zittau ein fünfadriges Starkstromkabel auf der Eisenbahnstraße/Tongasse. Die Täter beschädigten den Sicherungskasten und stahlen das Kabel mit einer Länge von circa 70 Metern. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer auf ungefähr 1.800 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 800 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ch)


Smart-Fahrerin bei Unfall schwer verletzt

Schleife, OT Mulkwitz, S 130
09.08.2017, 15:30Uhr

Am Mittwochnachmittag sind in Mulkwitz zwei Autos zusammengestoßen. Ein 53-Jähriger befuhr die S 130 in Richtung Neustadt und wollte mit seinem Nissan nach links in die Spreestraße abbiegen. Dabei missachtete er offenbar einen entgegenkommenden Smart und kollidierte mit diesem. Die 57-jährige Fahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. Ersten Schätzungen nach entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Der Smart wurde bei dem Unfall so stark beschädigt, dass er durch einen Abschleppdienst abtransportiert werden musste. (ms)


Steinschlag verursacht

B 156, Boxberg/O.L. - Weißwasser/O.L.
09.08.2017, gegen 17:45 Uhr

Ein 61-Jähriger befuhr am späten Mittwochnachmittag mit seinem Skoda die B 156 von Boxberg in Richtung Weißwasser. Zwischen den Abzweigen Nochten und Tagebau Reichwalde befand sich im Gegenverkehr ein Lkw mit Anhänger. Beim Passieren des Lkws beschädigte vermutlich ein Stein die Frontscheibe und die Motorhaube des silbergrauen Skodas. Der Lkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Am Pkw entstand Sachschaden von etwa 700 Euro. (ms)


Gleich zwei Autos gestohlen

Bad Muskau, Kiefernhorst
09.08.2017, 23.30 Uhr - 10.08.2017, 06:15 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben in Bad Muskau Unbekannte gleich zweimal zugeschlagen. Die Täter entwendeten vor einem Wohnhaus an der Straße Kiefernhorst einen schwarzen VW Tiguan mit den amtlichen Kennzeichen GR MN 123 sowie einen dunkelblauen Ford S-Max an dem die Nummernschilder GR MN 456 angebracht waren. Der Eigentümer schätzte den Zeitwert seiner beiden Autos auf insgesamt rund 27.000 Euro. Nach den Fahrzeugen wird international gefahndet. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. (ch)

 


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen