1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verkehrskontrolle brachte mehrere Straftaten ans Licht

Medieninformation: 427/2017
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 13.08.2017, 11:30 Uhr

Chemnitz

 

OT Altchemnitz – Verkehrskontrolle brachte mehrere Straftaten ans Licht

(2730) Am Freitag, kurz vor 10 Uhr, war ein Kradfahrer der Verkehrspolizeiinspektion mit einem der vier im Mai 2017 neu in den Dienst gestellten Victory-Kontrollmotorräder auf der Limbacher Straße stadteinwärts unterwegs. Auf Höhe der Rudolf-Krahl-Straße fiel dem Beamten eine vor ihm fahrende Yamaha auf, welche augenscheinlich aufgrund von Beschädigungen und Umbauten nicht verkehrssicher erschien. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle bestätigte sich der Verdacht. Doch der Beamte stellte noch mehr als nur die Beschädigungen und den bis zur Karkasse abgefahrenen Hinterreifen an der Yamaha fest. Das Motorrad war nicht zugelassen, nicht pflichtversichert und hatte ein Kennzeichen, welches Ende 2016 bei einem Garageneinbruch gestohlen worden war. Zudem war auf dem Kennzeichen eine Zulassungsplakette des Landkreises Zwickau aufgeklebt, welche den Verdacht der Urkundenfälschung nahelegt. Damit nicht genug. Der kontrollierte Biker (35) konnte keine Fahrerlaubnis vorzeigen, da er eine solche nie besessen hat. In Summe blieb dem Polizisten nichts anderes übrig, als die Weiterfahrt für den 35-Jährigen zu untersagen, das Yamaha-Motorrad abschleppen zu lassen und es somit sicherzustellen. Gegen den 35-Jährigen wurden mehrere Anzeigen aufgenommen. (Ry)

OT Gablenz – Autos gingen in Flammen auf

(2731) In der Nacht zu Sonntag mussten Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei wegen zwei brennenden Autos ausrücken. Zunächst wurden sie gegen 0.45 Uhr in die Carl-von-Ossietzky-Straße gerufen. Dort brannte ein abgestellter Pkw VW, wobei das Auto im Frontbereich erheblich beschädigt wurde. Schadensangaben liegen bislang noch nicht vor. Etwa 25 Minuten später meldeten Zeugen einen brennenden Pkw Skoda in der Albert-Jentzsch-Straße, welchen die Kameraden der Feuerwehr ebenfalls löschen mussten. Der Sachschaden wird auf ca. 5 000 Euro. In beiden Fällen wird gegenwärtig davon ausgegangen, dass unbekannte Täter die Autos angezündet haben. (Ry)

OT Zentrum – Ladendieb wollte mehrfach flüchten

(2732) Ein mutmaßlicher Ladendieb (15) wurde am Samstagmittag, gegen 11.45 Uhr, durch Ladendetektive eines Geschäfts in der Straße Am Rathaus dabei beobachtet, wie er, ohne die mitgenommene Ware zu bezahlen, den Kassenbereich passierte. Nachdem die Mitarbeiter des Geschäfts ihn ansprachen, flüchtete der 15-Jährige nach draußen. Er konnte von einem Bürger festgehalten werden, versuchte jedoch sich loszureißen und erneut zu flüchten. Gemeinsam mit den  Ladendetektiven konnte der Tatverdächtige schließlich bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Es wurden neben der gestohlenen Ware (Kleidung im Wert von rund 13 Euro) noch geringe Mengen Betäubungsmittel bei dem Tatverdächtigen gefunden. Die Betäubungsmittel wurden durch die Polizisten beschlagnahmt. (sb)

OT Gablenz – Ergänzung zur Medieninformation Nr. 424, Beitrag 2714, „Brandstiftung mit Folgen“

(2733) Der 36-Jährige, der am frühen Freitagmorgen die Einsatzmaßnahmen von Polizei sowie Feuerwehr behinderte und einen Polizisten (36) bei einer Widerstandshandlung leicht verletzte, wurde am Samstag auf Antrag der Chemnitzer Staatsanwaltschaft am hiesigen Amtsgericht vorgeführt. Ein Ermittlungsrichter erließ daraufhin Haftbefehl gegen den 36-Jährigen, der sich nunmehr in einer Justizvollzugsanstalt befindet. (Ry)

OT Furth – Audi Q7 über Nacht gestohlen

(2734) Am Samstagmorgen musste der Besitzer eines schwarzen Audi Q7 feststellen, dass Unbekannte in der Nacht zuvor seinen in der Chemnitztalstraße abgestellten SUV gestohlen haben. Die Ermittlungen zum Verbleib des Wagens, welcher einen Zeitwert von ca. 28.000 Euro hat, führt die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen. (Ry)

OT Bernsdorf – Unfall unter Alkoholeinfluss

(2735) Ein 48-Jähriger wollte am Samstag, gegen 6.10 Uhr, mit seinem Pkw VW vom Sportforum nach links auf die Reichenhainer Straße in Richtung Stadtzentrum abbiegen. Ein von links kommender Pkw Ford (Fahrer: 24) wich dem VW aus, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einer Grundstücksumfriedung, einem Lichtmast und einem Verkehrszeichen. Der 24-jährige Ford Fahrer und ein 35-jähriger Insasse verletzten sich dabei leicht. Des Weiteren wurde beim 24-Jährigen ein Alkoholwert von 1,64 Promille festgestellt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von mehr als 5 000 Euro. (Ba)

OT Sonnenberg – Kollision zwischen Linienbus und Peugeot

(2736) Am Samstag, gegen 16.40 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Kreuzung Hainstraße/Palmstraße. Ein Linienbus (Fahrer: 54) befuhr die Palmstraße geradeaus in Richtung Dresdner Straße (B173). Eine 33-Jährige kam mit ihrem Pkw Peugeot von rechts und wollte bei Lichtzeichen Rot und angebrachten Grünpfeilschild nach rechts abbiegen. Dabei kam es zur Kollision zwischen dem Pkw Peugeot und dem Linienbus. Zwei Busfahrgäste (m/11, m/12) wurden dabei leicht verletzt. Der Schaden wird auf 5 000 Euro geschätzt. (Ba)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Flöha – Unfall forderte zwei Verletzte

(2737) Am Samstagmittag, gegen 11.50 Uhr, befuhr eine 18-Jährige mit ihrem Pkw VW die AugustusburgerStraße von Augustusburg kommend in Richtung der Bundesstraße 173. In einer Rechtskurve kam sie nach links von ihrem Fahrstreifen ab und kollidierte mit einem im Gegenverkehr befindlichen Pkw Ford (Fahrerin: 83). Beide Fahrzeugführerinnen verletzten sich dabei schwer. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von geschätzten 3 000 Euro. (Ba)

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz/OT Wittgendorf – 63-jähriger beging Unfallflucht

(2738) Am Samstag ist ein Fahrer mit einem Pkw Skoda gegen 22.26 Uhr mit der Mauer eines Grundstücks am Wiesengrund kollidiert. Nach dem Unfall entfernte sich der 63-jährige Fahrer mit seinem Fahrzeug. Er wurde aber unweit der Unfallstelle in der Stollsdorfer Straße durch die Polizei angetroffen, da sein Fahrzeug stehengeblieben war. Der 63-jährige war alkoholisiert und hatte einen Wert von 1,52 Promille. Der Sachschaden, der an der Mauer entstand, liegt bei etwa 500 Euro und der am Pkw bei rund 2 500 Euro. Der Führerschein des 63-jährigen Fahrers wurde sichergestellt und eine Blutentnahme in einer Klinik durchgeführt. (sb)

Taura – Betrunkener Radfahrer aus dem Verkehr gezogen

(2739) Am Samstagabend, gegen 19.10 Uhr, fuhr ein Radfahrer auf der Mittweidaer Straße in Richtung Burgstädt. Dabei wurde durch einen aufmerksamen Bürger beobachtet, wie der Radfahrer Schlangenlinien fuhr und mit dem Fahrrad umkippte. Der Bürger rief sofort die Polizei, welche den Radfahrer noch in der Mittweidaer Straße antreffen konnte. Der 26-jährige Radfahrer war alkoholisiert und hatte einen Wert von 3,24 Promille. Für ihn ging es im Funkstreifenwagen in ein Krankenhaus zur Blutentnahme. (sb)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Jahnsdorf – Zeugen nach Angriff auf junge Frau gesucht

(2740) Am Freitagvormittag (11. August 2017), gegen 10.20 Uhr, wurde die Polizei von einem 74-Jährigen in die Straße Am Park gerufen. Der Grund des Notrufs war eine junge Frau (18), welche Zuflucht bei dem Senior gesucht und angegeben hatte, kurz zuvor von einem Unbekannten angegriffen und verletzt worden zu sein. In ihrer Vernehmung gab sie Folgendes zu Protokoll: Gegen 10 Uhr hatte sie sich in einem kleinen Waldstück am Verbindungsweg zwischen Parkstraße und der Straße Am Park aufgehalten, als ein unbekannter Mann auf sie zukam. Er sprach die 18-Jährige zunächst an und bedrohte sie plötzlich mit einem Messer. Die junge Frau stieß ihn weg, wobei sie leicht verletzt wurde. Anschließend flüchtete die 18-Jährige zum 74-jährigen Senior. Der unbekannte Angreifer lief in Richtung Umgehungsstraße davon.

Ihn beschrieb die junge Frau als etwa 20 bis 25 Jahre alt, zirka 1,70 Meter groß, schlank sowie gebrochen Deutsch sprechend. Der Unbekannte habe zudem einen bräunlichen Teint, sehr kurze, schwarze Haare, braune Augen und eine auffällige Zahnspange, möglicherweise Brackets. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke und einer dunklen Jogginghose.

Die Polizei sucht indes Zeugen. Wer hat am Freitag im Bereich des erwähnten Waldstückes Beobachtungen gemacht, die mit dem geschilderten Angriff in Verbindung stehen könnten? Wem ist ein Mann bekannt, auf den die Beschreibung zutreffen könnte? Wer kann Angaben zum derzeitigen Aufenthalt des beschriebenen Mannes machen? Hinweise erbittet das Polizeirevier Stollberg unter Telefon 037296 90-0. (Ry)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020