1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Pension und weitere Meldungen

Medieninformation: 492/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 13.08.2017, 10:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

 Einbruch in Pension

Zeit: 10.08.2017, 17.25 Uhr bis 11.08.2017, 08.00 Uhr
Ort: Dresden-Striesen, Blasewitzer Straße

Unbekannte Täter drangen gewaltsam durch ein Fenster in eine derzeit ungenutzte Pension ein. Im Objekt versuchten sie vergeblich, in den Küchenbereich des Objektes einzudringen. Nach erstem Überblick wurde vermutlich nichts gestohlen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

Sexueller Missbrauch eines Kindes

Zeit: Mitte Juni 2017 bis 11.08.2017
Ort: Stadtteil Dresden-West

Ein bislang unbekannter Täter ließ sich von der 13-jährigen Geschädigten über Instagram freizügige Fotos von sich zusenden. Als das Mädchen im Urlaub keine Fotos mehr schickte, nötigte sie der Unbekannte und drohte mit der Veröffentlichung der bereits zugeschickten Fotos. Die 13-Jährige vertraute sich

schließlich ihrer Mutter an. Der Täter wusste vom Alter des Kindes. Derzeit laufen die Ermittlungen der Kriminalpolizei zum Account des Mannes.

Balkonbrand

Zeit: 12.08.2017, 16.25 Uhr
Ort: Dresden-Prohlis, Gamigstraße

Aus bisher nicht geklärter Ursache kam es auf dem Balkon einer Wohnung im 2. Obergeschoss des 16-geschossigen Mehrfamilienhauses zum Ausbruch eines Brandes. Durch das Feuer wurden auf dem Balkon abgelagerte Gegenstände (eher minderwertig) beschädigt. Zudem kam es zu Verrußungen im Balkonbereich.

Personen kamen nicht zu Schaden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

Amerikanischer Tourist zeigte Hitlergruß

Zeit: 12.08.2017, 08.15 Uhr
Ort: Dresden-Neustadt, Königsbrücker Straße

Der 41-jährige Tatverdächtige, ein amerikanischer Tourist, verließ das Cafe "Europa" und zeigte auf der Straße mehrfach den Hitlergruß. Der Mann stand dabei unter erheblichen Alkoholeinfluss, ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,76 Promille. In der Folge schlug ein unbekannter Passant auf den Mann ein und verletzte ihn leicht.

Gegen den Amerikaner wurde ein Verfahren wegen Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und gegen den derzeit unbekannten Passanten ein Verfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

 

Landkreis Meißen

Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion - 1 Person schwer verletzt

Zeit: 12.08.2017, 06.20 Uhr
Ort: Weinböhla, Rathausstraße

Aus bisher nicht geklärter Ursache kam es im Obergeschoss eines Einfamilienhauses zu einer Explosion. Dabei wurde eine Bewohnerin (55) schwer verletzt. Sie wurde zur medizinischen Versorgung mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Die 78-jährige Mutter der 55-Jährigen befand sich im Erdgeschoss und blieb unverletzt.

Das Gebäude selbst wurde durch die Wucht der Explosion stark beschädigt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

Versuchter Betrug zum Nachteil lebensälterer Menschen

Zeit: 11.08.2017, gegen 15.00 Uhr
Ort: Käbschütztal, Barnitz

Ein unbekannter Täter rief bei der 77-jährigen Geschädigten an, gab sich in geschickter Gesprächsführung als ein Verwandter aus und bat um 12.000 Euro für einen angeblichen Wohnungskauf. Ersatzweise hätte man sich auch auf die Übergabe von Schmuck im genannten Wert geeinigt.

Die Geschädigte ging jedoch nicht auf die Forderung ein und beendete das Gespräch. Ein Vermögensschaden trat somit nicht ein.

 

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Besonders schwerer Fall des Diebstahls eines Pkw

Zeit: 11.08.2017, 03.00 Uhr bis 06.40 Uhr
Ort: Pirna, Mozartstraße

Unbekannte Täter entwendeten einen gesichert abgestellten schwarzen Pkw Range Rover Sport. Der Wert des zwei Jahre alten Fahrzeuges beträgt ca. 50.000 Euro.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls eines Pkw – Versuch

Zeit: 10.08.2017, 16.00 Uhr bis 11.08.2017, 06.30 Uhr
Ort: Pirna, Zehistaer Straße

Unbekannte Täter drangen auf derzeit nicht bekannte Art und Weise in einen gesichert abgestellten Pkw Skoda Octavia ein und manipulierten am Zündschloss, um das Fahrzeug vermutlich komplett zu entwenden. Dies gelang jedoch nicht. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde mit ca. 100 Euro beziffert.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls eines Pkw – Versuch

Zeit: 10.08.2017, 20.00 Uhr bis 11.08.2017, 09.30 Uhr
Ort: Pirna, Einsteinstraße

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in einen gesichert abgestellten Pkw VW Golf 4 ein und manipulierten am Zündschloss, um das Fahrzeug vermutlich komplett zu entwenden. Dies gelang jedoch nicht. Schließlich bauten sie das Autoradio aus, ließen es jedoch im Fahrzeug zurück. Entwendet wurde letztendlich nichts. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde mit ca. 200 Euro beziffert.

Einbruch in PKW

Zeit: 07.08.2017, 20.00 Uhr bis 11.08.2017, 12.30 Uhr
Ort: Freital, Wilsdruffer Straße

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in einen gesichert abgestellten Pkw Toyota Avensis ein und entwendeten daraus das fest verbaute Radio-/Navigationssystem im Wert von ca. 2.000 Euro.

Einbruch in Reko-Haus

Zeit: 29.07.2017 bis 12.08.2017
Ort: Klingenberg, Tharandter Straße

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in das derzeit in Rekonstruktion befindliche Wohngebäude ein und traten im Objekt mehrere Türen auf. Derzeit liegen noch keine Angaben zum möglichen Stehlgutschaden vor. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

Einbruch in Schulhort

Zeit: 10.08.2017, 20.00 Uhr bis 11.08.2017, 05.30 Uhr
Ort: Freital, Ludwig-Richter-Straße

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in den Schulhort ein, durchsuchten in den Räumen die Schränke und Behältnisse und entwendeten ca. 50 Euro Bargeld sowie eine Kamera im Wert von ca. 80 Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Versuchter Betrug zum Nachteil lebensälterer Menschen

Zeit: 11.08.2017, 12.00 Uhr
Ort: Heidenau, Kantstraße

Ein unbekannter Täter rief bei der 89-jährigen Geschädigten an, gab sich in geschickter Gesprächsführung als ein Verwandter (Neffe) aus und bat um 30.000 Euro für einen angeblichen Wohnungskauf. Die Frau ging jedoch letztendlich nicht auf die Forderung ein. Somit kam es zu keiner Vermögensverfügung.

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281