1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kollision mit Warnbaken

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf), Charlotte Heydn (ch) und Maren Steudner (ms)
Stand: 14.08.2017, 15:00 Uhr

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen 
___________________________

Kollision mit Warnbaken

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Görlitz
14.08.2017, 06:46 Uhr polizeilich bekannt

Am Montagmorgen kam es an der Anschlussstelle Görlitz auf der BAB 4 zu einem Verkehrsunfall. Ein 44 Jahre alter Fahrer fuhr offenbar in Schlängellinien Richtung Dresden. Dabei kollidierte er mit sechs Warnbaken im Bereich einer Baustelle an der Anschlussstelle Görlitz.  Die Beamten des Autobahnpolizeireviers stellten den Mann wenig später in einem Gewerbegebiet in Bautzen fest. Die Polizisten nahmen Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes war. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,52 Promille. Die Streife stellte den Führerschein des 44-Jährigen sicher und begleitete ihn zur Blutentnahme. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 4.800 Euro. (ch)


Radfahrer schwer verletzt

B 115, Niesky
13.08.2017, 11:10 Uhr

Am Sonntagvormittag kam es auf der B 115 in Niesky zu einem Verkehrsunfall. Ein  62-Jähriger befuhr mit seinem VW samt Anhänger die B 115. Der Mann überholte eine größere Gruppe von Radfahrern. Dabei öffnete sich ein seitliches Fenster des Anhängers und erfasste einen 34 Jahre alten Radfahrer. Dadurch stürzte der Radler und wurde schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Anhänger weder zugelassen noch versichert war. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen übernommen. (ch)


Landkreis Bautzen 
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Verkehrsunfall mit drei Leichtverletzten

Doberschau-Gaußig, OT Weißnaußlitz, S 119/S120
14.08.2017, 07:40 Uhr

Am Montagmorgen kam es an einer Kreuzung in Weißnaußlitz zu einem Verkehrsunfall. Eine 55-Jährige befuhr mit ihrem Fiat die S 120 in Fahrtrichtung Gnaschwitz und bog an einer Kreuzung nach links auf die S 119 ab. Dabei missachtete die Frau offenbar einen vorfahrtsberechtigten 48-Jährigen und dessen Renault Espace mit Anhänger. Es kam zum Zusammenstoß der beiden. Sowohl die zwei Fahrzeugführer als auch die 41-jährige Beifahrerin des Renault wurden leicht verletzt. Ein Abschleppwagen nahm die Pkws an den Haken. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 20.000 Euro. (mf)


Kühlschrank in Brand geraten

Sohland an der Spree, OT Taubenheim/Spree, Sohlander Straße
13.08.2017, gegen 10:00 Uhr

Am Sonntagmorgen kam es in Taubenheim zu einem Brand in einem Vereinsgebäude an der Sohlander Straße. Dort ging offenbar auf Grund eines technischen Defekts ein Kühlschrank in Flammen auf. Die Feuerwehren aus Taubenheim, Wehrsdorf sowie Sohland löschten die Flammen. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. (mf)


Notlandung im Maisfeld

Großdubrau, OT Särchen, Flugplatz Klix
13.08.2017, 16:45 Uhr polizeilich bekannt

Am Sonntagnachmittag kam es in Särchen auf einem Maisfeld zu einer Notlandung eines Segelfliegers. Ein beauftragter Mitarbeiter der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung stellte fest, dass der 53 Jahre alte Flugzeugführer offenbar aufgrund eines Thermikabrisses eine nicht geplante Landung durchführen musste. Der Pilot wurde leicht verletzt. Ein Krankenwagen brachte ihn in eine Klinik. Es entstand kein Sachschaden. (ch)


Carport samt Autos und Scheune in Flammen

Rammenau, An der Waldscheibe
14.08.2017, 01:34 Uhr

Montagnacht kam es in Rammenau zu einem Brand auf der Straße an der Waldscheibe. Aus bisher ungeklärter Ursache brannte ein Carport, samt der beiden darunter abgestellten Autos, sowie eine angrenzende Scheune und das Dach eines Wohnhauses. Kräfte der Feuerwehr löschten den Brand. Die beiden 78 und 75 Jahre alten Bewohner konnten sich in Sicherheit bringen. Ein Krankenwagen versorgte die leicht verletzte 75-Jährige. Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht genau beziffert werden. Ein Brandursachenermittler wird am heutigen Tag zum Einsatz kommen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ch)


Vorsicht! Anrufer geben sich als Polizisten aus

Radeberg, Stadtgebiet
11.08.2017, 22:00 Uhr - 24:00 Uhr

Am Freitagabend klingelte bei mehreren Familien in Radeberg das Festnetztelefon. Am anderen Ende meldete sich ein Mann, der vorgab, Polizist zu sein und den Angerufenen eine frei erfundene Geschichte auftischte, um zu erfahren, ob sie Bargeld oder Wertgegenstände im Haus haben.

Die Masche lief dabei immer ähnlich. Der Anrufer stellte sich als Polizist vor und erzählte, dass man bei einem Mitglied einer Einbrecherbande einen Zettel gefunden habe, auf dem Adressen und Häuser für geplante Einbrüche stehen würden - unter anderem auch die des Angerufenen. Doch man solle sich keine Sorgen machen, die Polizei bewache und observiere sein Haus in den nächsten Tagen. Aber es sei wichtig zu wissen, ob sich größere Bargeldmengen, Gold oder Schmuck in der Wohnung befinden würden. Ein perfider Trick, um Ahnungslose in die Falle zu locken. Doch die angerufenen Radeberger waren clever und durchschauten den vermutlichen Betrugsversuch. Keiner der Angerufenen gab etwas preis.  (ms)


Lebensmittel aus Keller gestohlen

Kamenz, Humboldtstraße
12.08.2017, 17:00 Uhr - 13.08.2017, 08:45 Uhr

Unbekannte Täter drangen in der Nacht zu Sonntag in Kamenz in den Keller eines Mehrfamilienhauses in der Humboldtstraße ein.  Die offenbar hungrigen und durstigen Diebe stahlen alkoholische Getränke und Lebensmittel im Wert von etwa 250 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)


Kellerbrand

Radeberg, OT Liegau-Augustusbad, Parkstraße
13.08.2017, gegen 23:00 Uhr

Sonntagnacht kam es in Liegau-Augustusbad zu einem Kellerbrand auf der Parkstraße. Der 70 Jahre alte Hausbesitzer hörte einen Knall aus dem Keller. In diesem hatte eine starke Rauchentwicklung stattgefunden. Die Kräfte der Feuerwehr lüfteten das Objekt und stellten einen defekten Boiler fest. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt. (ch)


Mann schwer verletzt

Bernsdorf, Hoyerswerdaer Straße
13.08.2017, gegen 20:30 Uhr

Am Sonntagabend kam es in Bernsdorf zu einer gefährlichen Körperverletzung. Zeugen fanden einen schwer verletzten Mann an der Hoyerswerdaer Straße. Zwei derzeit noch Unbekannte sollen in ein leerstehendes Bürogebäude eingedrungen sein. Offenbar wurden die beiden durch den 58-Jährigen gestört und griffen den Mann an. Dabei soll einer der Täter auf den am Boden liegenden 58-Jährigen eingetreten haben. Der Mann erlitt schwere Verletzungen. Ein Krankenwagen brachte ihn in eine Klinik. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bei den Tätern soll es sich um zwei dunkel gekleidete Personen handeln. Einer der beiden soll sehr kräftig gewesen sein, die zweite Person wird als etwas größer und schlanker beschrieben und trug eine Brille.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

  • Wer hat die beschriebenen Ereignisse im Umfeld der Hoyerswerdaer Straße beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu den bislang unbekannten Angreifern machen?
  • Wer kann weitere sachdienliche Informationen zu dem Geschehen geben?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz (Telefon 035783 52-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (mf/ms)


Trunkenheit im Verkehr

Hoyerswerda, Neidaer Weg
12.08.2017, 09:30 Uhr

Eine Streife des örtlichen Polizeireviers kontrollierte Samstagmorgen auf dem Neidaer Weg in Hoyerswerda einen Nissan und dessen Fahrer. Dabei bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 45-Jährigen. Der Wert des Atemtestes von umgerechnet 1,24 Promille führte zu einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Den Führerschein des Mannes nahmen die Polizisten nach einer Blutentnahme in Verwahrung. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (ms)


Moped gestohlen und nach Sturz zurückgelassen

Königswartha, Hauptstraße
12.07.2017, 22:00 Uhr - 13.08.2017, 09:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte in Königswartha ein Moped gestohlen. Die graue Simson stand vor einem Haus an der Hauptstraße. Auf der Flucht stürzte der Dieb vermutlich. Er ließ die beschädigte S 51 liegen. Es entstand Sachschaden von etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei  übernimmt die weiteren Ermittlungen in dem Fall. (ms)


Drei leicht Verletzte nach Verkehrsunfall 

Hoyerswerda, Elsterstraße/B 96
13.08.2017, gegen 21:00 Uhr

Am Sonntagabend kam es in Hoyerswerda zu einem Verkehrsunfall. Ein 18-Jähriger war mit einem Mercedes Vito auf der Südstraße unterwegs. An der Kreuzung zur Elsterheide beachtete er beim Linksabbiegen einen vorfahrtsberechtigen Fiat Panda und dessen 23-jährige Fahrerin offenbar nur ungenügend. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Bei dem Crash wurden beide Fahrer und ein Insasse des Vito leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 12.000 Euro. (ms)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

VW Tiguan entwendet

Görlitz, Walther-Rathenau-Straße
13.08.2017, 16:00 Uhr - 14.08.2017, 08:10 Uhr

In der Nacht zu Montag haben in Görlitz Unbekannte einen blauen VW Tiguan entwendet. Der etwa sechs Jahre alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen GR FI 412 befand sich an der Walther-Rathenau-Straße. Den Zeitwert des Pkw schätzte der Eigentümer auf rund 12.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird international gefahndet. (mf)


Kompletträder gestohlen - Täter gestellt

Görlitz, Bahnhofstraße
13.08.2017, gegen 22:05 polizeilich bekannt.

Am späten Sonntagabend entwendeten zwei zunächst Unbekannte aus einem Parkhaus an der Bahnhofstraße in Görlitz alle vier Kompletträder eines Suzuki und flüchteten. Dank eines Zeugenhinweises konnten Beamte des örtlichen Polizeireviers wenig später zwei Tatverdächtige in einem VW Golf auf der B 99 stellen. Die Beamten fanden in dem Wagen das Diebesgut auf und nahmen die 32-jährige Frau sowie den 29 Jahre alten Mann vorläufig fest. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Senior steuert auf Truppenübungsplatz

Truppenübungsplatz Oberlausitz, B 115, zwischen Rietschen und Weißwasser/O.L.
13.08.2017, gegen 17:30 Uhr

Ein 88-Jähriger war am späten Sonntagnachmittag mit seinem Pkw auf der B 115 zwischen Rietschen und Weißwasser unterwegs. In Rietschen im Bereich der Baustelle verließ er die Bundesstraße und fuhr in das Gelände des Truppenübungsplatzes der Bundeswehr. Hier blieb er stecken und wusste nun nicht mehr so genau, wo er sich gerade befindet. Die Polizei veranlasste eine Handyortung und setzte zur Suche einen Hubschrauber ein. Gegen 21:15 Uhr wurde der Senior wohlbehalten in seinem Pkw auf dem Übungsgelände gefunden. (ms)


Verkehrsunfall

S 109, Hohendubrau, OT Dauban
13.08.2017, 06:18 Uhr

Am Sonntagmorgen kam es auf der S 109 zu einem Verkehrsunfall. Ein 60-Jähriger fuhr auf der S 109 Richtung Bautzen. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Fahrer nach links von der Straße ab. Dabei überschlug sich der Mazda mehrmals und kollidierte mit einer Anlage der Wasser- und Abwasserwirtschaft, sowie mit mehreren Bäumen. Der 60 Jahre alte Mann wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Kräfte der Feuerwehr befreiten den Pkw-Lenker. Er und seine 64-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte die Insassin in ein Krankenhaus. Ein Hubschrauber brachte den Mann in eine Klinik. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 38.000 Euro. (ch)


In Werkstatt eingedrungen

Kottmar, OT Eibau, Jahnstraße
05.08.2017, 18:00 Uhr - 13.08.2017, 07:00 Uhr

In der Zeit zwischen Samstag, den 5. August 2017 und Sonntagmorgen sind in Eibau Unbekannte in eine Werkstatt eingedrungen. Die Täter entwendeten verschiedene Werkzeuge und Maschinen. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer auf rund 5.000 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Handtasche entwendet

Oybin, Parkplatz an der Schanze
13.08.2017, 14:20 Uhr - 14:30 Uhr

Am Sonntagnachmittag sind in Oybin auf einem Parkplatz an der Schanze Unbekannte in einen VW Touran eingedrungen. Die Täter nutzten die kurze Abwesenheit der Besitzerin und entwendeten eine Handtasche aus dem Wagen. Darin sollen sich ein dreistelliger Bargeldbetrag sowie diverse persönliche Gegenstände befunden haben. Den Stehlschaden schätzte die Besitzerin auf rund 1.100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


In Garage eingedrungen

Mittelherwigsdorf, OT Eckartsberg, Neue Straße
06.08.2017 - 13.08.2017, 11:40 Uhr

In der vergangenen Woche sind in Eckartsberg Unbekannte in eine Garage eingedrungen. Die Täter entwendeten zwei Motoren sowie diverse Ersatz- und Fahrzeug-Kleinteile. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer auf rund 750 Euro. Es entstand Sachschaden im zweistelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Ford Tourneo  und Mazda CX 5 entwendet

Zittau, Hochwaldstraße
13.08.2017, 19:00 Uhr - 14.08.2017, 07:30 Uhr

In der Nacht zu Montag haben in Zittau Unbekannte einen schwarzen Ford Tourneo entwendet. Der etwa zwei Jahre alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen EI BF 635 befand sich an der Hochwaldstraße. Den Zeitwert des Autos schätzte der Eigentümer auf rund 25.000 Euro.

Zittau, Südstraße
13.08.2017, 21:00 Uhr -14.08.2017, gegen 09:00 Uhr

Auch auf der Südstraße haben in der Nacht zu Montag Diebe zugeschlagen. Die Unbekannten entwendeten einen roten Mazda CX 5. Am Wagen waren die amtlichen Kennzeichen DBR WB 20 angebracht. Den Zeitwert des Pkw schätzte der Eigentümer auf rund 25.000 Euro.

Die Soko Kfz hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Nach den Fahrzeugen wird international gefahndet. (mf)


Schuppen aufgebrochen

Schleife,  Strugaaue
12.08.2017, 18:00 Uhr - 13.08.2017, 10:30 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Sonntag in einen Schuppen in Schleife eingebrochen. Aus dem Objekt an der Strugaaue entwendeten die Diebe einen Akkuschrauber der Marke Makita mit diversem Zubehör. Der Schaden wurde mit etwa 300 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ms)


Einbruch in Biergarten

Weißwasser/O.L., Bahnhofstraße
14.08.2017, gegen 02:40 Uhr

Montagnacht kam es in Weißwasser zu einem Einbruch auf der Bahnhofstraße. Der 38-jähriger Tatverdächtiger hebelte die Eingangstür auf und entwendete eine Geldkassette mit einem dreistelligen Bargeldbetrag. Dank eines Zeugenhinweises stellten die Beamten des örtlichen Reviers den 38 Jahre alten Mann samt gestohlenem Bargeld in der Ortslage Weißwasser. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ch)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen