1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Knietief im Schlamm

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf), Charlotte Heydn (ch) und Maren Steudner (ms)
Stand: 16.08.2017, 16:30 Uhr

 

Knietief im Schlamm

Großdubrau, OT Quatitz, Stausee
15.08.2017, gegen 14:20 Uhr

Am Dienstagnachmittag rief eine Seniorin die Polizei um Hilfe. Was war passiert?

Derzeit wird am Stausee in Bautzen das Wasser abgelassen. Eine 64-Jährige wollte deshalb die Gelegenheit für eine Fahrradtour an dem Gewässer nutzen. Im Ortsteil Quatitz fuhr sich die Rentnerin allerdings mit ihrem Drahtesel im knietiefen Wattmorast fest. Die Frau schaffte es nicht sich aus eigener Kraft aus dem Schlammassel zu befreien und rief den Notruf. Beamte des Polizeireviers Bautzen eilten zu der Dame. Polizeihauptmeister Isert zögerte nicht lange, zog seine Einsatzschuhe aus, krempelte seine Hosenbeine hoch und befreite die 64-Jährige aus ihrer misslichen Lage. Lachend bedankte sich die Seniorin bei dem (nun schmutzigen) Polizeibeamten. (mf)

Anhang: zwei Bilder der Rettungsaktion


Werte Bürger

Auf Grund von Baumaßnahmen ist der Polizeistandort Lauta ab sofort auf unbestimmte Zeit nicht erreichbar. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an den Polizeinotruf oder an das Polizeirevier Hoyerswerda.

Die Sprechstunden des Bürgerpolizisten finden während dieser Zeit zu den bekannten Sprechzeiten:

Dienstag von 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Donnerstag von 14:00 Uhr - 17:00 Uhr,

im Rathaus der Stadt Lauta
Zimmer 15 im 1. Obergeschoss

statt.

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen 
___________________________

Auffahrunfall zweier Lkws

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Görlitz
15.08.2017, 10:15 Uhr

Dienstagvormittag kam es auf der BAB 4 an der Anschlussstelle Görlitz zu einem Verkehrsunfall. Ein 56-Jähriger war mit seinem Lkw in Richtung Dresden unterwegs, als er offenbar einen verkehrsbedingt haltenden Laster eines gleichaltrigen Mannes übersah und auf ihn auffuhr. Ein Abschlepper nahm das Verursacherfahrzeug an den Haken. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 70.000 Euro.  (ch)


Gefahr durch Ölspur

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Burkau und Uhyst am Taucher
16.08.2017, 00:17 Uhr

Mittwochnacht stellte eine Streife der Autobahnpolizei, zwischen den Anschlussstellen Burkau und Uhyst, eine etwa 250 Meter lange und bis zu drei Meter breite Ölspur auf der rechten Fahrbahn und dem Standstreifen fest. Die Spur war offenbar durch eine defekte Öl-Leitung eines Gefahrguttransporters entstanden. Ein Abschlepper musste das schwere Fahrzeug an den Haken nehmen. Gemeinsam mit dem Technischen Hilfswerk sicherten die Beamten die Gefahrenstelle ab und leiteten den Verkehr um. (ch)


Landkreis Bautzen 
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Auseinandersetzung

Bautzen, Kurt-Pchalek-Straße
15.08.2017, gegen 22:00 Uhr

Am Dienstagabend soll es in Bautzen zu einer körperlichen Auseinandersetzung auf der Kurt-Pchalek-Straße gekommen sein. Dabei sollen zwei Unbekannte einen 16-Jährigen sowie einen 18 Jahre alten Mann geschlagen haben und anschließend geflüchtet sein. Beide Männer wurden leicht verletzt. Ein Krankenwagen brachte sie in eine Klinik. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


VW Tiguan entwendet

Bautzen, Seidauer Straße
14.08.2017, 20:00 Uhr - 15.08.2017, 12:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben in Bautzen Unbekannte einen silbernen VW Tiguan entwendet. Der etwa sieben Jahre alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen BZ JG 2816 befand sich an der Seidauer Straße. Den Zeitwert schätzte der Eigentümer auf rund 10.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird international gefahndet. (mf)


Unfall unter Alkoholeinfluss

Schirgiswalde-Kirschau, OT Kirschau, Wilthener Straße
15.08.2017, 20:25 Uhr

Dienstagabend kam es in Kirschau auf der Wilthener Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein zunächst Unbekannter war mit seinem Mercedes nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit einer Straßenlaterne sowie einem Werbeschild kollidiert. Der 61-Jährige entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Beamten des Polizeireviers Bautzen stellten den Mann wenig später am Unfallort fest. Der 61-Jährige war bei der Suche nach seinen Kennzeichen zurückgekehrt. Dabei stellten die Polizisten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,48 Promille. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 8.200 Euro. Die Beamten begleiteten den Mann zur Blutentnahme. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (ch)


Elektrogeräte aus Auto entwendet

Kamenz, Wallstraße
16.08.2017, gegen 04:05 Uhr

Mittwochnacht kam es in Kamenz zu einem Einbruchsdiebstahl auf der Wallstraße. Unbekannte schlugen die Heckscheibe eines Firmentransporters ein. Die Täter entwendeten verschiedene Elektrogeräte. Der Stehlschaden konnte noch nicht genau beziffert werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ch)


Reißighaufen brennt

Haselbachtal, OT Reichenbach, Seitenweg
15.08.2017, 21:57 Uhr

Dienstagabend kam es in Reichenbach auf dem Seitenweg zu einem Brand. Unbekannte entzündeten einen Reißighaufen. Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr aus Reichenau, Reichenbach, Gersdorf und Bischheim löschten den Brand. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ch)


Ford Mondeo entwendet

Königsbrück, Lindenstraße
14.08.2017, 22:00 Uhr - 15.08.2017, 08:30 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben in Königsbrück Unbekannte einen grauen Ford Mondeo entwendet. Der nur ein Jahr alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen KM MA 667 befand sich an der Lindenstraße. Den Zeitwert des Pkw schätzte der Eigentümer auf rund 28.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird international gefahndet. (mf)


Der Trick mit dem Wasserglas

Radeberg, Heidestraße
15.08.2017, 12:00 Uhr - 12:30 Uhr

Es ist eine alte Masche, denen schon viele, vor allem hilfsbereite Menschen, zum Opfer gefallen sind. Gestern Mittag traf es in Radeberg eine alte Dame. Gegen 12 Uhr klingelte eine unbekannte Frau bei einer 98-Jährigen in der Heidestraße und fing mit der Seniorin einen netten Plausch an. Der Symphatiefunke sprang schnell über und so bat die Rentnerin die etwa 40-jährige Unbekannte in ihre Wohnung.  Dort lenkte diese das Gespräch auf den Verkauf eines angeblich hochwertigen Pullovers, den die Seniorin zu einem außergewöhnlichen Preis von nur 10 Euro erwerben könnte. Sie kaufte den Pullover und holte aus einer Schublade das Geld. Die Unbekannte bat anschließend ihre Gastgeberin um ein Glas Wasser. Die hilfsbereite 98-Jährige ging in die Küche und holte sogleich ein Glas mit Wasser. Diesen kurzen Moment nutzte die Diebin offenbar und entwendete das restliche Bargeld sowie diverse persönliche Gegenstände aus der Schublade. Erst später bemerkte die Seniorin was wirklich passiert war - doch da war es schon zu spät. Mit der Diebin verschwanden rund 500 Euro Bargeld, ein Sparbuch sowie der Personalausweis der Rentnerin. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)


Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer

Ralbitz-Rosenthal, OT Schönau, Waldstraße
15.08.2017, 18:50 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Kamenz hat Dienstagabend in der Waldstraße in Schönau die Fahrtauglichkeit eines Mercedes-Fahrers kontrolliert. Dabei bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 47-Jährigen. Der Wert des Atemtestes von umgerechnet 1,94 Promille führte zur Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Den Führerschein des Mannes nahmen die Polizisten nach einer Blutentnahme in Verwahrung. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (ms)


Zwei Männer in Streit geraten

Hoyerswerda, Thomas-Münzer-Straße
15.08.2017, 22:10 Uhr

Am Dienstagabend kam es in Hoyerswerda in einer Asylbewerberunterkunft an der Thomas-Müntzer-Straße zu einer Auseinandersetzung. Dort waren zwei Männer in Streit geraten. Nachdem ein 24-Jähriger angab, die Polizei rufen zu wollen, drohte ihm ein 34 Jahre alter Mann damit, die persönlichen Sachen des Geschädigten anzünden zu wollen. Beamte des örtlichen Polizeireviers vermittelten zwischen den beiden Streithähnen und nahmen eine Anzeige auf. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (mf)


Kabeldiebe auf der Baustelle

Hoyerswerda, Kolpingstraße
11.08.2017 - 15.08.2017, 07:40 Uhr

Im Verlauf des vergangenen Wochenendes waren Kabeldiebe in Hoyerswerda aktiv. Durch Unbekannte wurde von einer Baustelle an der Kolpingstraße cirka 60 Meter Erdkabel im Wert von etwa 500 Euro entwendet. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ms)


Kellerboxen brennen

Hoyerswerda, Ratzener Straße
15.08.2017, 21:18 Uhr - 23:15 Uhr

Dienstagabend kam es in Hoyerswerda zu einem Brand auf der Ratzener Straße. Unbekannte entzündeten zwei Kellerboxen in einem bewohnten Hochhaus. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 1.000 Euro. Ein Brandursachenermittler führte im Verlaufe des Tages seine Untersuchungen vor Ort. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ch)


Gestohlenes Fahrrad gefunden

Hoyerswerda, Bautzener Allee
15.08.2017, gegen 15:57 Uhr

Dienstagnachmittag traute ein 14-Jähriger seinen Augen nicht, als er sein gestohlenes Fahrrad in Hoyerswerda erblickte. Ein 12-Jähriger saß darauf und fuhr entlang der Bautzener Allee. Der rechtmäßige Eigentümer stoppte den Heranwachsenden und rief die Polizei. Eine Streife des örtlichen Polizeireviers übergab dem 14-Jährigen seinen Drahtesel und brachte den 12-jährigen Jungen zu seinen Eltern. Wie das Kind in den Besitz des Bikes kam, wird Gegenstand der weiteren Ermittlungen sein. (ch)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Verkehrsunfall mit zwei schwer Verletzten
 
K 8435, Königshain - Reichenbach/O.L.
16.08.2017, gegen 08:40 Uhr
 
Am Mittwochmorgen kam es auf der K 8435 zwischen Königshain und Reichenbach zu einem Verkehrsunfall. Ein 61-Jähriger fuhr mit seinem BMW in Richtung Reichenbach. Ihm entgegen kam ein 62-Jahre alter Mann mit einem Mitsubishi. Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierten beide Fahrzeuge frontal miteinander. Die Fahrer wurden schwer verletzt. Rettungswagen brachten die beiden Männer in eine Klinik. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 15.000 Euro. Die Straße musste zeitweise voll gesperrt werden. Ein Unternehmen schleppte beide Autos ab. Der Verkehrsdienst hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. (ch)


Fahrräder gestohlen

Görlitz, Carl-von-Ossietzky-Straße
14.08.2017, 18:30 Uhr - 15.08.2017, 07:10 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Dienstag in Görlitz ein schwarzes Mountainbike. Es verschwand aus dem Hausflur eines Mehrfamilienhauses. Das 29-Zoll-Rad der Marke Haibike im Wert von etwa 450 Euro stand an der Carl-von-Ossietzky-Straße. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach dem Fahrrad.

Görlitz, OT Ludwigsdorf
15.08.2017, 01:00 Uhr - 06:30 Uhr

Drei weitere Fahrräder verschwanden in der gleichen Nacht in Ludwigsdorf. Unbekannte stahlen aus dem Gemeinschaftsschuppen einer Wohnanlage ein gelbes Trekkingrad der Marke Hercules, ein grau-grünes Damenrad der Marke Focus sowie ein Kinderfahrrad der Marke Scott. Die Langfinger erbeuteten Bikes im Gesamtwert von rund 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat auch zu diesen Fällen die Ermittlungen aufgenommen. (ms)


Geschwindigkeit kontrolliert

Görlitz, Zittauer Straße
15.08.2017, 09:15 Uhr - 11:10 Uhr

In Görlitz kontrollierte eine Streife des örtlichen Polizeireviers am Dienstagvormittag die Geschwindigkeit an der Zittauer Straße. Während der etwa zweistündigen Kontrolle wurden insgesamt 80 Fahrzeuge gemessen. 20 von ihnen hielten sich nicht an die erlaubten 50 km/h. Die Beamten stoppten die Autos und erklärten den Fahrern ihren Fehler. Die Polizisten erhoben zusätzlich ein Verwarngeld bis 35 Euro. (ms)


Unfall unter Alkoholeinwirkung

B 178, Oberseifersdorf
15.08.2017, 21:00 Uhr

Am Dienstagabend kam es auf der B 178 zu einem Verkehrsunfall.  Ein 34-Jähriger befuhr mit seinem VW die Bundesstraße in Richtung Großhennersdorf. In Höhe der Ortschaft Oberseifersdorf kam er in einer Rechtskurve auf die linke Fahrspur und kollidierte mit einem entgegenkommenden Traktor. Infolge der Kollision verletzte sich der Autofahrer leicht und kam ins Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von insgesamt etwa 50.000 Euro. Bei dem Fahrer des Transporters bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft. Der Wert des Tests von umgerechnet 1,3 Promille führte zur Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Den Führerschein des Mannes nahmen die Polizisten nach einer Blutentnahme in Verwahrung. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (ms)


Minibagger entwendet

Zittau, Nordstraße
16.08.2017, 06:50 Uhr polizeilich bekannt

Am Mittwochmorgen wurde der Polizei bekannt, dass Unbekannte in Zittau einen Minibagger entwendet haben. Das Gerät befand sich auf einem Anhänger auf einem Firmengelände an der Nordstraße. Offenbar brachten die Täter den Fahrzeuganhänger samt Bagger an ihrem Wagen an und flüchteten damit. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer auf rund 18.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


In Vereinsgebäude eingedrungen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach/Sa., Sachsenstraße
13.08.2017, 16:30 Uhr - 15.08.2017, 18:00 Uhr

Zwischen Sonntagnachmittag und Dienstagabend sind in Ebersbach Unbekannte in ein Vereinsgebäude an der Sachsenstraße eingedrungen. Die Täter beschädigten zwei Fenster sowie die Eingangstür, durchwühlten die Räumlichkeiten und entwendeten eine Geldkassette. Den Stehlschaden schätzte ein Verantwortlicher auf rund 80 Euro. Am Gebäude entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Alkoholfahrt

Herrnhut, OT Strahwalde, Löbauer Straße
15.08.2017, 22:42 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch kontrollierte in Strahwalde eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland eine in Schlängellinien fahrende VW-Fahrerin. Die Polizisten nahmen Alkoholgeruch in der Atemluft der Frau war. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von umgerechnet 2,3 Promille. Die Beamten stellten den Führerschein der 43-Jährigen sicher und begleiteten sie zur Blutentnahme. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit diesem Fall beschäftigen. (ch)


Schmierereien

Zittau, Hartauer Dammweg
14.08.2017 - 15.08.2017, 09:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag zeichneten Unbekannte unter anderem ein Hakenkreuz auf eine Bank am Hartauer Dammweg in Zittau. Die Täter nutzten offenbar einen schwarzen Edding. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Oppach, Grahbergstraße
14.08.2017 - 15.08.2017, 09:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag zeichneten Unbekannte in Oppach an der Grahbergstraße  ein Hakenkreuz sowie zwei rechts motivierte Schriftzüge auf Tafeln, in denen Buswartepläne angebracht waren, auf. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Der Staatsschutz hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen. (ch)


VW T 5 entwendet

Bad Muskau, Hermannsbad
15.08.2017, 19:00 Uhr - 16.08.2017, 09:15 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben in Bad Muskau Unbekannte einen weißen VW T 5 entwendet. Der etwa neun Jahre alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen RE XS 3333 befand sich an der Straße Hermannsbad. Den Zeitwert des Pkws schätzte der Eigentümer auf rund 8.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird international gefahndet. (mf)


Kradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Bad Muskau  Bautzener Straße/Görlitzer Straße
15.08.2017, 10:10 Uhr

Beim Abbiegen hat eine Autofahrerin Dienstagvormittag in Bad Muskau einen Kradfahrer angefahren. Die 68-jährige Ford-Fahrerin befuhr die Bautzener Straße stadteinwärts. Als sie nach links in die Görlitzer Straße einbog, kollidierte sie mit der vorfahrtberechtigten Harley Davidson. Der 59-jährige Motorradfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An beiden Fahrtzeugen entstand Sachschaden in Summe von etwa 2.000 Euro. (ms)


Im Straßengraben gelandet

Weißwasser/ O.L., B 156/ S 157
15.08.2017, 23:45 Uhr

Ein Skoda ist Dienstagnacht in Weißwasser im Straßengraben gelandet. Der 19-jährige Fahrer befuhr die B 156 aus Weißwasser kommend. Als er nach links auf die S 127 einbiegen wollte, verlor er aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr nach rechts in den Straßengraben. Verletzt wurde dabei niemand. Am Skoda entstand Schaden von rund 4.000 Euro, er musste abgeschleppt werden. (ms)


Fahrrad entwendet

Weißwasser/O.L., Hanns-Eisler-Straße
11.08.2017, 21:00 Uhr - 14.08.2017, 13:00 Uhr

Unbekannte entwendeten im Verlauf des vergangenen Wochenendes in Weißwasser ein rotes Damen-Citybike. Es verschwand aus einem Gemeinschaftskeller in der Hanns-Eisler-Straße. Die Eigentümerin hatte das Fahrrad der Marke Kettler im Wert von etwa 200 Euro dort abgestellt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

 


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Polizist in Watt - Bild 1

Download: Download-IconPolizistXinXWatt.jpg
Dateigröße: 113.21 KBytes
Pressefoto
Polizist in Watt - Bild 2

Download: Download-IconPolizistXinXWattX2.jpg
Dateigröße: 195.07 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen