1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Bei Kontrolle gestohlenen Laptop entdeckt

Medieninformation: 436/2017
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 17.08.2017, 12:30 Uhr

Chemnitz

 

OT Morgenleite – Altkleidercontainer in Brand gesetzt

(2780) Zu einer Bushaltestelle an der Ecke Markersdorfer Straße/Max-Türpe-Straße wurden Feuerwehr und Polizei am Donnerstag, kurz nach 6 Uhr, gerufen. Der Grund des Notrufs war ein Altkleidercontainer, dessen Inhalt Unbekannte in Brand gesetzt hatten. Die Feuerwehr löschte den Brand, bei dem der Container geringfügig beschädigt wurde. Die Kleidung darin verbrannte jedoch. Angaben zum Sachschaden liegen bislang nicht vor. (Ry)

OT Sonnenberg – Auto mit Beil demoliert

(2781) Am Mittwochabend, gegen 21.45 Uhr, nahm ein Anwohner (53) in der Lessingstraße ungewöhnliche Geräusche wahr, welche von der Straße kamen. Als er nachschaute, sah er einen Mann, der mit einem Beil den abgestellten Pkw VW des 53-Jährigen demolierte. Als der Mann den Geschädigten bemerkte, rannte er in Richtung Lessingplatz davon. Gegenüber alarmierten Polizisten gab der 53-Jährige an, dass es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 56-Jährigen handele. Ermittlungen wegen des Verdachts der Sachbeschädigung und der Motivlage wurden indes aufgenommen. Der Schaden am VW, an dem sämtliche Scheiben, die Scheinwerfer und Rücklichter zerstört wurden, beläuft sich auf rund 2 000 Euro. (Ry)

OT Zentrum – Bei Kontrolle gestohlenen Laptop entdeckt

(2782) Ein junger Mann wandte sich am Dienstag, gegen 17 Uhr, an eine Polizeistreife in der Bahnhofstraße und teilte den Beamten mit, dass er kurz zuvor drei Männer beobachtet hatte, die vermutlich Betäubungsmittel bei sich hätten. Wenige Minuten später fanden die Polizisten das beschriebene Trio und unterzogen es in der Bahnhofstraße einer Personenkontrolle. Dabei fanden sie bei den Männern (26, 33, 34) tatsächlich augenscheinlich Betäubungsmittel (genaue Menge der Pressestelle derzeit nicht bekannt). Zudem führte der 34-Jährige einen Laptop mit, welcher zur Fahndung ausgeschrieben war. Am 18. März 2017 war dieser aus einem Pkw in der Brückenstraße gestohlen worden. Der Laptop wurde sichergestellt, die vermutlichen Betäubungsmittel beschlagnahmt. (Ry)

OT Zentrum – Fahrräder und Werkzeug gestohlen

(2783) Am Dienstagabend stellte ein Mieter, welcher in einem Mehrfamilienhaus in der Holbeinstraße wohnt, fest, dass Unbekannte gewaltsam in seinen Keller eingedrungen waren. Die Täter erbeuteten bei dem Einbruch zwei Fahrräder der Marke B’TWIN und diverse Werkzeuge. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 3 000 Euro, der Sachschaden ist vergleichsweise gering. (Ry)

OT Zentrum – Beim Überqueren erfasst

(2784) Ein 7-jähriger Junge überquerte am Mittwoch, gegen 17.35 Uhr, die Straße der Nationen und wurde dabei von einem aus Richtung Zöllnerstraße in Richtung August-Bebel-Straße fahrenden Pkw VW (Fahrerin: 61) erfasst. Das Kind erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Schaden am Auto war keiner sichtbar. (Kg)

OT Zentrum – Bei Auffahrunfall verletzt

(2785) In Höhe des Hausgrundstücks 4 hielten am Mittwoch, gegen 12.55 Uhr, der 82-jährige Fahrer eines Pkw Renault und die 34-jährige Fahrerin eines Pkw Peugeot auf der Brückenstraße verkehrsbedingt an. Die 26-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda fuhr auf den Peugeot, der durch den Anstoß noch gegen den Renault geschoben wurde. Die Peugeot-Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden an den drei Pkw in Höhe von insgesamt ca. 8 500 Euro. (Kg)

OT Zentrum – Kollision beim Abbiegen

(2786) Am Bernsbachplatz bog am Mittwoch, gegen 17.55 Uhr, die aus Richtung Annaberger Straße kommende Fahrerin (45) eines Pkw Audi nach links auf die Bernsdorfer Straße ab. Dabei kollidierte der Audi mit einem aus Richtung Zschopauer Straße entgegenkommenden Pkw Skoda (Fahrerin: 30). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen/Erzgebirgskreis

Revierbereich Döbeln/Stollberg

Döbeln/Stollberg – Schriftzüge gesprüht

(2787) In Döbeln und Stollberg haben Unbekannte verschiedene Schriftzüge gesprüht, die offenbar in Verbindung mit dem Todestag von Rudolf Hess stehen.
In Döbeln wurde am Mittwochmorgen angezeigt, dass ein Schriftzug mit roter Farbe in der Thomas-Mann-Straße an die Fassade einer Bildungseinrichtung angebracht wurde. Das Graffito hat eine Länge von etwa 40 Metern und eine Höhe von rund 40 Zentimetern.
In Stollberg stellten Polizeistreifen in den frühen Morgenstunden des Donnerstags an einer Eisenbahnbrücke über die Bundesautobahn 72, der Alfred-Kempe-Straße sowie auf der Schillerstraße Sprühereien fest. Der Schriftzug an der Eisenbahnbrücke war etwa 20 Meter lang und 70 Zentimeter hoch. In der Schillerstraße hatten die Unbekannten unter anderem einen Verteilerkasten und Baustelleneinrichtungen besprüht. In der Alfred-Kempe-Straße brachten sie ein Graffito an einem Müllcontainer an. Angaben zum verursachten Sachschaden liegen noch nicht vor. (Wo)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Leisnig – Akku-Geräte gestohlen

(2788) In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte einen Baustoffmarkt in der Straße An der Muldenwiese heimgesucht. Die Täter zerschnitten einen Zaun und hebelten ein Fenster auf, um in das Gebäude zu gelangen. Gestohlen haben die Eindringlinge mehrere Akku-Geräte der Marke „Makita“, unter anderem Akku-Schrauber. Das Diebesgut hat einen Wert von ca. 7 000 Euro. Der entstandene Sachschaden wird auf wenige hundert Euro geschätzt. (Wo)

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Moped gestohlen

(2789) Auf einem Parkplatz in der Plantagenstraße war am 16. August 2017, zwischen 6.10 Uhr und 17 Uhr, ein grünes Moped Simson S51 gesichert abgestellt. Während dieser Zeit wurde das Fahrzeug von einem bisher unbekannten Täter entwendet. Der Diebstahlschaden beziffert sich auf etwa 1 000 Euro. (Kg)

Mühlau – Bikerin stürzte

(2790) Zwei Motorradfahrer (w: 24, m: 26) befuhren am Mittwochmittag, gegen 12.10 Uhr, die Reitzenhainer Straße aus Richtung Penig in Richtung Hartmannsdorf. Vor einer Baustellenampel bremste der vorausfahrende Biker seine Suzuki ab, woraufhin die nachfolgende Bikerin stürzte. Einen Zusammenstoß zwischen beiden gab es nicht. Die 24-Jährige erlitt bei dem Sturz nach dem derzeitigen Erkenntnisstand leichte Verletzungen. An ihrer Suzuki entstand Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Thermalbad Wiesenbad/Annaberg-Buchholz – Sprayer unterwegs

(2791) Am späten Mittwochabend stellten Polizeistreifen in Thermalbad Wiesenbad und Annaberg-Buchholz Schmierereien fest.
In Thermalbad Wiesenbad sprühten Unbekannte auf die Fahrbahn der Freiberger Straße, ca. 200 Meter vor dem Ortseingang Annaberg-Buchholz, einen Schriftzug in der Größe von 2,10 Meter x 0,70 Meter mit weißer Farbe und strichen ihn mit roter Farbe durch. Desweiteren wurden drei Straßenbäume mit dem gleichen Schriftzug und den gleichen Farben in den Größen von 1,60 Meter bis 1,90 Meter besprüht.
Auf die Fahrbahn der Chemnitzer Straße, am Abzweig nach Wiesa, sprühten die Täter einen Schriftzug in der Größe von 2 Meter x 2,60 Meter. Weiterhin wurde auf das Schrägdach des dortigen Buswartehäuschens der gleiche Schriftzug, wie auf der Freiberger Straße in der Größe von 2 Meter x 1,20 Meter gesprüht sowie auf einen Vorwegweiser.
In Annaberg-Buchholz hinterließen Unbekannte auf der Fahrbahn der Talstraße einen Schriftzug mit roter Farbe in der Größe von 3 Meter x 3 Meter. Darüber hinaus „verewigten“ sich die Sprayer an über 40 Wahlplakaten entlang der Talstraße. Weiterhin sprühten sie auf der Fahrbahn der Karlsbader Straße den gleichen Schriftzug in der Größe von 2 Metern x 6 Metern.
Augenscheinlich richteten sich alle Schmierereien gegen die Bundeskanzlerin. Angaben zu der Höhe der entstandenen Sachschäden liegen noch nicht vor. (Wo)

Annaberg-Buchholz – Biker schwer verletzt

(2792) In Höhe „Himmlisch Heer“ kam am Donnerstag, gegen 7.45 Uhr, ein 30-jähriger Motorradfahrer mit seinem Krad KTM aus bisher unbekannter Ursache nach links von der B 95 ab und im Straßengraben zum Stillstand. Dabei erlitt der 30-Jährige schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3 000 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020