1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Achtung Trickbetrüger - falsche Freundin bat um 5.000 Euro und weitere Meldungen

Medieninformation: 502/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 18.08.2017, 09:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Kabeldiebstahl


Zeit:     15.08.2017, 16.30 Uhr bis 17.08.2017, 09.00 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte brachen die Bautür eines Rekohauses an der Friedrichstraße auf. Anschließend stahlen sie aus einer der im Umbau befindlichen Wohnungen 14 Bund Installationskabel, eine Trommel (500 Meter) mit Telefonkabel sowie eine Trommel (500 Meter) Koaxialkabel im Gesamtwert von rund 600 Euro. (ju)

Laptop aus Auto gestohlen

Zeit:     16.08.2017, 20.00 Uhr bis 17.08.2017, 07.20 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

In einer Tiefgarage an der Hoyerswerdaer Straße schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Peugeot ein und stahlen einen Laptop im Wert von rund 1.500 Euro aus dem Fahrzeug. Der Sachschaden wurde mit rund 100 Euro angegeben. (ju)


Landkreis Meißen

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Zeit:     17.08.2017, 19.49 Uhr
Ort:      Lampertswalde

Eine 35-jährige befuhr mit ihrem Opel Corsa die K 8516 aus Richtung Linz in Richtung Autobahnanschlussstelle Schönborn. Als ihr ein unbekannter, vermutlich blauer Pkw entgegen kam, berührten sich beide Fahrzeuge am Außenspiegel. Am Opel entstand dabei ein Schaden von ca. 50 Euro. Das zweite Fahrzeug entfernte sich in der Folge vom Unfallort.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden telefonisch unter (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen. (tg)

Seitenscheibe eingeschlagen

Zeit:     16.08.2017, 21.00 Uhr bis 17.08.2017, 17.00 Uhr
Ort:      Riesa

Auf einem Parkplatz der Straße Am Hang schlugen Unbekannte die rechte hintere Seitenscheibe eines Citroen ein. Da die Täter den Innenraum nicht durchsuchten und nichts entwendeten, ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung. (tg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Achtung Trickbetrüger - falsche Freundin bat um 5.000 Euro

Zeit:     17.08.2017, 14.00 Uhr
Ort:      Bannewitz

Eine unbekannte Frau rief gestern Nachmittag eine Bannewitzerin (74) an und gab sich als deren Freundin aus. Im Gespräch bat sie schließlich um 5.000 Euro für einen Autokauf. Erst als der angekündigte Abholer nicht zum avisierten Termin erschien, wurde die 74-Jährige misstrauisch. Sie fragte selbst bei ihrer wahren Freundin nach und musste feststellen, dass sie betrogen werden sollte. Ein Schaden blieb ihr erspart.

Die Polizei rät:
Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
Fragen Sie selbst bei ihren Verwandten oder Bekannten nach!
Übergeben Sie fremden Personen niemals Gel!
Ziehen Sie bei Zweifeln eine Vertrauensperson hinzu und verständigen Sie die Polizei!


Mitarbeiter der Stadtverwaltung getreten - Zeugen gesucht

Zeit:     17.08.2017, 08.15 Uhr
Ort:      Freital

Ein Angestellter der Freitaler Stadtverwaltung führte an der Wurgwitzer Straße Arbeiten an der Fahrbahn durch. Während seiner Tätigkeit hielt ein Peugeot unvermittelt neben ihm. Der Beifahrer stieg in der Folge aus und trat dem 34-Jährigen gegen die Hand.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben und Angaben zu dem Peugeot oder den Insassen machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden telefonisch unter (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen. (tg)

Zeugen zu Unfall gesucht

Zeit:     14.08.2017, 12.10 Uhr
Ort:      Freital, OT Zauckerode

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall, bei dem am Montag eine 78-jährige Fußgängerin verletzt wurde.

Die Frau lief auf dem Fußweg der Oppelstraße in Richtung Heinrich-Heine-Straße. Beim Überqueren der Einmündung Heinrich-Heine-Straße wurde sie von einem unbekannten Pkw angefahren, welcher auf die Oppelstraße auffahren wollte. Die Seniorin erlitt dabei leichte Verletzungen.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Verursacher, am Steuer des Fahrzeuges saß eine Frau, machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden telefonisch unter (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen. (tg)

Ohne Führerschein unterwegs

Zeit:     17.08.2017, 10.00 Uhr
Ort:      Neustadt, i.Sa.

Gestern Vormittag fiel der Polizei ein auf der Struvestraße fahrender einen Ford auf. Die Polizisten wussten, dass gegen den Fahrer (66) ein aktuelles Fahrverbot besteht und führten eine Kontrolle durch. Der Mann muss sich nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. (tg)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281