1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Nicht nur Computertechnik bei Einbruch erbeutet

Medieninformation: 439/2017
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 18.08.2017, 12:15 Uhr

Chemnitz

 

OT Sonnenberg – Nicht nur Computertechnik bei Einbruch erbeutet

(2795) Zu einem Einbruch in Geschäftsräume einer Firma in der Hainstraße kam es in der Nacht zu Freitag. Durch die aufgehebelte Eingangstür sind die unbekannten Täter ins Innere gelangt und verschwanden letztlich unbemerkt mit drei Laptops, zwei Routern und einer Videokamera. Der Gesamtschaden wird auf mehr als 2 000 Euro geschätzt. (Ry)

OT Schönau – Einbrecher richteten hohen Schaden an

(2796) Ein Geschäft in der Zwickauer Straße wurde in der Nacht zu Donnerstag von unbekannten Tätern heimgesucht. Sie hebelten eine Hintertür auf, brachen anschließend eine weitere Tür im Innenraum auf und durchwühlten schließlich mehrere Schränke im Geschäft. Mit einem Einbauschrank aus Holz, in welchem sich u. a. Bargeld, Dokumente und Schlüssel befanden, machten sich die Einbrecher aus dem Staub. Der Gesamtschaden wird gegenwärtig mit mehr als 8 000 Euro beziffert. Die Chemnitzer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen indes aufgenommen. (Ry)

OT Ebersdorf/OT Hilbersdorf – Rauchschwaden sorgten für Notrufe

(2797) Mehrere Notrufe erreichten am Donnerstagabend, gegen 20.30 Uhr, die Polizei. Über dem OrtsteilEbersdorf habe sich stinkender Qualm ausgebreitet. Dieser komme aus Richtung Bahnhof Hilbersdorf. Auch aus einer Kleingartenanlage kamen Beschwerden. Vorsorglich kam auch die Chemnitzer Feuerwehr zum Einsatz. Der Verursacher war schnell gefunden. Beim Anheizen einer Dampflokomotive für das 26. Chemnitzer Heizhausfest im Sächsischen Eisenbahnmuseum, welches am heutigen Freitag beginnt, war es zu einer starken Rauchentwicklung gekommen. Der Qualm hatte sich schließlich durch die Wetterlage über dem Ortsteil Hilbersdorf ausgebreitet. (KW)

OT Altchemnitz – Kollision beim Wenden

(2798) Im Bereich einer Grundstückseinfahrt der Straße Kauffahrtei wendete am Freitag, gegen 8.55 Uhr, der 63-jährige Fahrer eines Pkw Skoda. Dabei kam es zur Kollision mit einer vorbeifahrenden Harley-Davidson. Der Harley-Fahrer (40) erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen der Pressestelle derzeit keine Angaben vor. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Polizei bittet um Mithilfe bei Suche nach Vermisster

(2799) Seit dem 12. August 2017 wird die 14-jährige XXX gesucht. Die Teenagerin verließ am Abend des besagten Samstags, gegen 20.20 Uhr, eine Wohnung in der Mönchsstraße und ist seitdem unbekannten Aufenthalts. Anhaltspunkte dafür, dass der 14-Jährigen etwas zugestoßen sein könnte, gibt es bis zum heutigen Tag nicht. Die Polizei hat seit ihrem Verschwinden verschiedene Anlaufpunkte im Bereich der Polizeidirektionen Chemnitz sowie Görlitz überprüft und mögliche Zeugen befragt, doch dies führte bislang nicht zum Aufgreifen der Vermissten. Es ist nicht ausgeschlossen, dass sie sich im Raum Löbau oder Dresden aufhalten könnte.
XXX ist etwa 1,65 Meter groß, schlank und hatte zuletzt schwarze Haare. Zur Kleidung, die das Mädchen am Tag des Verschwindens trug, ist nichts bekannt. Wer hat XXX seit dem Abend des 12. August 2017 gesehen? Wer kann Angaben zu ihrem derzeitigen Aufenthaltsort machen? Hinweisgeber können sich unter Telefon 0371 387-3445 an die Chemnitzer Kriminalpolizei wenden. Aber auch jede andere Polizeidienststelle nimmt Hinweise zur vermissten Teenagerin entgegen. (Ry)

Freiberg – Schneefräsen gestohlen/Mehr als 2 500 Euro Schaden

(2800) In der Hüttenstraße stahlen Diebe in der Nacht zum Donnerstag vier Schneefräsen vom Außengelände eines Einkaufsmarktes. Um auf das Gelände zu gelangen, hatten die Täter einen Mattenzaun aufgeschnitten. Dann griffen sie sich die Fräsen der Marke „Güde“, Typ GSF 1700, im Wert von je rund 600 Euro. Den Sachschaden schätzt man auf etwa 200 Euro. (SR)

Freiberg – Unbekannte hatten es auf Mountainbikes abgesehen

(2801) Den Diebstahl dreier Fahrräder in der Straße Am Beschert Glück zeigte man der Polizei in der Nacht zum Freitag, gegen Mitternacht, an. Die Mountainbikes hatte man im Verlaufe des Abends gesichert in der Straße abgestellt. Bei den Fahrrädern handelt es sich um ein schwarz-grünes „Cube“ im Wert von rund 600 Euro, ein rot-schwarzes „Cube“ im Wert von etwa 550 Euro und ein ca. 1 000 Euro teures schwarz-graues Mountainbike. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des Diebstahls im besonders schweren Fall aufgenommen. (SR)

Freiberg – Diebe machten sich in Wohnmobil zu schaffen

(2802) Am Donnerstag machten sich Unbekannte zwischen 11 Uhr und 18 Uhr an einem in der Johann-Sebastian-Bach-Straße abgestellten Wohnmobil Fiat zu schaffen. Die Täter versuchten sich zuerst an der Tür des Fahrzeuges, drangen dann jedoch durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster ein. Gestohlen hat man einen Rucksack und eine Tasche mit Büchern und persönlichen Gegenständen. Den entstandenen Gesamtschaden schätzt man auf ungefähr 1 600 Euro. (SR)

Brand-Erbisdorf – Kind von Auto erfasst

(2803) Der 69-jährige Fahrer eines Pkw BMW befuhr am Donnerstag, gegen 12.45 Uhr, die Straße Zur Schrödermühle (S 206) aus Richtung Oberschöna in Richtung Brand-Erbisdorf. Als er an einem in der Gegenrichtung in einer Haltestelle haltenden Linienbus vorbeifuhr, kam es zum Zusammenstoß mit einem 5-jährigen Jungen. Das Kind war an der Haltestelle ausgestiegen und um das Heck des Busses gerannt, um im weiteren Verlauf die Straße zu überqueren. Der 5-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. (Kg)

Freiberg – Beim Rangieren erfasst

(2804) Auf einem Parkplatz in der Halsbrücker Straße erfasste ein Pkw Opel (Fahrerin: 67) beim Rangieren ein 4-jähriges Mädchen, das durch den Anstoß stürzte. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand erlitt das Kind leichte Verletzungen. Sachschaden entstand keiner. (Kg)

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz – Beim Entladen bestohlen

(2805) Beim Entladen ist einem Lkw-Fahrer (37) am Freitag, zwischen 3.30 Uhr und 3.45 Uhr, in der Poppitzer Straße von unbekannten Tätern der Rucksack aus der unverschlossenen Fahrerkabine gestohlen worden. Im Rucksack befanden sich eine Geldbörse mit wenig Bargeld, Personaldokumente und diverse Karten. Den Stehlschaden schätzt man insgesamt auf ungefähr 150 Euro.

Die Polizei rät: Taschen, Geldbörsen und Wertgegenstände sollten beim Verlassen nicht im Fahrzeug gelassen werden. Zudem sollte man das Fahrzeug stets, auch bei nur kurzer Abwesenheit, verschließen. Diebe suchen und nutzen sich ihnen bietende Gelegenheiten. (SR)

Penig (Bundesautobahn 72) – Beim Gegenlenken in Schutzplanke

(2806) Ungefähr drei Kilometer nach der Anschlussstelle Rochlitz kam am Donnerstag, gegen 14.45 Uhr, ein Pkw Peugeot nach rechts von der Richtungsfahrbahn Hof ab. Als der 61-jährige Fahrer daraufhin gegenlenkte, prallte der Pkw gegen die Mittelschutzplanke. Dabei zog sich der Peugeot-Fahrer leichte Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Crottendorf – Pkw und Lkw streiften sich

(2807) Die Scheibenberger Straße (S 268) aus Richtung Scheibenberg befuhr am Donnerstag, gegen 11.50 Uhr, der 53-jährige Fahrer eines Pkw Chevrolet. Ungefähr 500 Meter vor dem Ortseingang Crottendorf streiften sich der Chevrolet und ein entgegenkommender Lkw Volvo (Fahrer: 30). Dabei lösten sich Teile des linken Außenspiegels des Chevrolet und beschädigten einen hinter dem Lkw folgenden Pkw Suzuki. Der Suzuki-Fahrer (32) wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro, am Lkw war kein Schaden sichtbar. (Kg)

Revierbereich Aue

Aue – Entgegenkommenden touchiert/Vier Leichtverletzte

(2808) Am Donnerstagmittag war gegen 12.10 Uhr der 75-jährige Fahrer eines Pkw VW auf der Dr.-Otto-Nuschke-Straße in Richtung B 169 unterwegs. In Höhe Sonnenleithe kam der VW nach links auf die Gegenfahrbahn und streifte einen entgegenkommenden Multicar (Fahrer: 48). Im gleichen Moment wich der Multicar-Fahrer dem VW nach rechts aus, wodurch der Multicar von der Fahrbahn abkam, gegen einen Baum prallte und nach links auf die Fahrerseite umkippte. Der VW kam nach dem Anstoß nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Verteilerkasten sowie einen Zaun. Beide Fahrzeugführer, eine Mitfahrerin (85) des VW und der Beifahrer (47) des Multicar wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 13.500 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020