1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugen gesucht - Lkw-Unfall zwischen Malschwitz und Klix

Verantwortlich: Thomas Bretschneider (tb), Charlotte Heydn (ch), Petra Kirsch (pk) und Maren Steudner (ms)
Stand: 18.08.2017, 15:40 Uhr

 

Zeugenaufruf zu Lkw-Unfall zwischen Malschwitz und Klix

S 101, zwischen Malschwitz und Klix
17.08.2017, 11:45 Uhr

Nach einem Verkehrsunfall am Donnerstagmittag musste die S 101 zwischen Malschwitz und Klix bei Brösa für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Ein Lkw MAN mit Anhänger war in Richtung Klix unterwegs, als er etwa 100 Meter hinter der Kreuzung nach Guttau  einem entgegenkommenden, weißen Transporter ausweichen musste. Dabei geriet der 32-Jährige mit seinem Gespann in den rechten Straßengraben. Die Zugmaschine kippte um, der Anhänger blieb schräg im Graben liegen. Zur Bergung des mit Dachziegeln und Holz beladenen 40-Tonners war eine Sperrung der Staatsstraße bis gegen 19:30 Uhr erforderlich. Dem Lkw-Fahrer passierte nichts. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt nach ersten Einschätzungen circa 20.000 Euro.

Der weiße Transporter fuhr weiter und verließ damit pflichtwidrig die Unfallstelle. Bei dem Verursacherfahrzeug soll es sich um einen Mercedes Sprinter handeln. Dieser müsste linksseitig im oberen Bereich durch den Lkw-Spiegel leicht beschädigt worden sein und könnte Farbüberträge aufweisen.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Kollision bemerkt haben oder Angaben zum verursachenden Fahrzeug machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion  Bautzen telefonisch unter der Rufnummer 03591 367-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ms)


Autobahnpolizeirevier Bautzen 
___________________________

Verletzt nach Auffahrunfall

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla
17.08.2017, 08:00 Uhr

Am Donnerstagmorgen ereignete sich auf der BAB 4 ein Unfall. An der Autobahnauffahrt Ottendorf-Okrilla fuhr eine 35-jährige Audi-Fahrerin, vermutlich aus Unachtsamkeit, auf einen vor ihr haltenden Skoda auf. Die 21-jährige Skoda-Fahrerin verletzte sich bei dem Zusammenstoß leicht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 1.500 Euro. (ms)


Landkreis Bautzen 
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Lautstarke Auseinandersetzung und eskalierter Streit

Bautzen, Tzschirnerstraße
17.08.2017, 17:06 Uhr

Am Donnerstagnachmittag ist es in Bautzen an der Tzschirnerstraße zu einem Polizeieinsatz gekommen. Ein Streit zwischen einem 31-Jährigen und einem 23 Jahre alten Mann mündete in einer körperlichen Auseinandersetzung. Beide Personen sollen sich dabei gegenseitig geschlagen und leicht verletzt haben. Die eingesetzten Polizeibeamten beruhigten die Gemüter und erstatteten Anzeige. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. (ch)

Bautzen, Kornmarkt
17.08.2017. 23:36 Uhr

Am Donnerstagabend ist es in Bautzen am Kornmarkt zu einer weiteren körperlichen Auseinandersetzung gekommen. Ein offenbar alkoholisierter 38-Jähriger stritt sich mit einer 26 Jahre alten Bekannten. Daraufhin eskalierte die Situation, wobei der Mann die junge Frau zu Boden gestoßen haben soll. Diese verletzte sich dabei leicht. Die Kriminalpolizei ermittelt auch in diesem Fall. (ch)


Diebstahl von Fahrzeugteilen

Göda, OT Dreistern, Dreistern
17.08.2017, 18:00 Uhr - 18.08.2017, 06:30 Uhr

In Dreistern haben Unbekannte in der Nacht zu Freitag diverse Fahrzeugteile aus einem Truck gestohlen. Das Fahrzeug stand auf einem Firmengelände an der Straße Dreistern. Die Täter entwendeten unter anderem eine Fahrzeugfront, Scheinwerfer, Spiegel, eine Stoßstange und Türen eines Lkw der Marke Volvo. Ein Verantwortlicher schätzte den Stehlschaden auf circa 20.000 Euro. Es entstand weiterhin Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ch)


Auto gestohlen

Bischofswerda, Wagnergasse
17.08.2017, 17:00 Uhr - 18.08.2017, 01:00 Uhr

In der Nacht zu Freitag haben unbekannte Autodiebe in  Bischofswerda zugeschlagen. Die Täter entwendeten einen an der Wagnergasse abgestellten silbernen VW Tiguan mit dem amtlichen Kennzeichen SOK B 1212. Es entstand ein Schaden von etwa 20.000 Euro. Nach dem Auto wird international gefahndet. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. (ch)


Fahrrad aus Keller gestohlen

Bautzen, Hegelstraße
16.08.2017, 23:45 Uhr - 17.08.2017, 09:30 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag wurde in Bautzen aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Hegelstraße ein hochwertiges Fahrrad gestohlen. Unbemerkt war der unbekannte Täter in den Kellerbereich des Hauses gelangt und hatte dort drei Kellerboxen gewaltsam geöffnet. Bereits dabei war Sachschaden von rund 200 Euro entstanden. Aus einem der Gelasse stahl der Dieb dann ein Mountainbike der Marke Giant im Wert von 2.000 Euro. Die Fahndung nach dem Drahtesel ist eingeleitet, die polizeilichen Ermittlungen dauern an. (pk)


Kradfahrer leicht verletzt

Kubschütz, OT Soculahora, Binnewitzer Straße
17.08.2017, 14:15 Uhr

Am Donnerstagnachmittag hatte ein 17-jähriger Mopedfahrer auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Soculahora und Mehlteuer einen Unfall, bei dem er sich leicht verletzte. Als der Jugendliche mit seinem Moped am Abzweig Rabitz nach links abbog, kam er von der Fahrbahn ab und stürzte. Das Krad rutschte dadurch gegen einen Pkw im Gegenverkehr. Dessen 75-jähriger Fahrer kam mit dem Schrecken davon, blieb augenscheinlich unverletzt. Der Kradfahrer erlitt bei dem Sturz leichte Blessuren. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von geschätzten 1.500 Euro. (pk)


Pkw-Reifen zerstochen

Schirgiswalde, Lärchenbergweg
13.08.2017, und Monate zuvor

Am vergangenen Sonntag hat eine Anwohnerin des Lärchenbergwegs in Schirgiswalde zum wiederholten Mal die Polizei gerufen. Unbekannte hatten an ihrem VW zwei Reifen zerstochen. Bereits im Juni hatte sich die Frau über zerstörte Reifen ärgern müssen. Nicht nur, dass das Fahrzeug jedes Mal nicht nutzbar war, es entstand auch erheblicher Sachschaden. Mittlerweile wurden mehrere derartige Straftaten, begangen zwischen Dezember letzten Jahres bis Mitte August 2017, bei der Polizei angezeigt.

Wer hat Verdächtige beobachtet, die sich an abgestellten Fahrzeugen am Lärchenbergweg in Schirgiswalde zu schaffen gemacht haben? Sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung der Straftaten führen können, nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Telefonnummer 03591 356-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (pk)


Ohne Fahrerlaubnis erwischt

Kamenz, Neschwitzer Straße
17.08.2017, 07:10 Uhr

Eine Streife des örtlichen Polizeireviers hat am Donnerstagmorgen auf der Neschwitzer Straße in Kamenz einen Opel und dessen Fahrer kontrolliert.  Es stellte sich heraus, dass der 24-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Die Beamten untersagten dem jungen Mann die Weiterfahrt untersagt und leiteten ein Strafverfahren ein. (ms)
 

Einbruch in Gartenlaube

Kamenz, Jesauer Straße
16.08.2017, 11:00 Uhr - 17.08.2017, 16:00  Uhr

In der Zeit von Mittwochmittag bis Donnertagnachmittag trieben Diebe ihr Unwesen in Kamenz. Die bislang Unbekannten verschafften sich Zugang zu einer Gartenanlage an der Jesauer Straße und drangen gewaltsam in eine Lauben ein. Aus dieser entwendeten sie einen Akkuschrauber der Marke Bosch im Wert von etwa 80 Euro. Den entstandenen Sachschaden bezifferte der Eigentümer mit rund 50 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)


Nummernschilder entwendet

Kamenz, OT Jesau, Macherstraße
16.08.2017, 22:00 Uhr - 17.08.2017, 08:30  Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte in Kamenz die Nummernschilder eines Ford Fiesta entwendet. Das Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen KM PP 994 stand an der Macherstraße. Von einem weiteren, auf dem Gelände abgestellten Pkw, schraubten die Diebe die vordere Kennzeichentafel ab, ließen diese jedoch liegen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)


Haftbefehle durch Bezahlung abgewendet

Großröhrsdorf, Gabelsberger Straße
17.08.2017, 17:15 Uhr

Am späten Donnerstagnachmittag war eine Streife des Polizeireviers Kamenz im Auftrag der Justiz in Großröhrsdorf im Einsatz. Die Beamten setzten zwei Haftbefehle gegen eine 50-Jährige um, da diese die gegen sie verhängten Geldstrafen bislang nicht beglichen hatte. Die Frau zahlte den geforderten Betrag von rund 650 Euro und ersparte sich dadurch einen drohenden Gefängnisaufenthalt. (ms)


Durch Eierwurf verletzt

Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße
16.08.2017, 20:30 Uhr

Am Mittwochabend wurde ein 15-jähriges Mädchen in Hoyerswerda durch einen Eierwurf verletzt. Die Jugendliche war mit ihrem Fahrrad an der Einsteinstraße unterwegs, als ein etwa 25 bis 27 Jahre alter Mann von einem Balkon in der dritten Etage eines Wohnhauses ein rohes Ei auf sie geworfen hatte. Das Ei traf das Mädchen. Sie erlitt dadurch eine schmerzhafte Verletzung am Handrücken und begab sich in ärztliche Behandlung. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)


Ehepaar bestohlen

Hoyerswerda, Industriegelände, Straße E
17.08.2017, 13:15 Uhr

Ein Rentnerehepaar wurde Donnerstagmittag in Hoyerswerda Opfer von Dieben. Unbekannte stahlen in einem Supermarkt an der Straße E ihre am Einkaufswagen angehangene Handgelenktasche. In dieser befanden sich auch die Geldbörse mit einem vierstelligen Bargeldbetrag sowie persönliche Dokumente. Der Stehlschaden belief sich auf circa 1.200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ms)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Bezug: Medieninformation vom 16.08.2017

K 8435, Königshain - Reichenbach/O.L.
16.08.2017, gegen 08:40 Uhr

Wie die Polizei bereits berichtete, kam es Mittwochmorgen auf der K 8435 zwischen Königshain und Reichenbach zu einem Verkehrsunfall. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Um die Unfallursache sowie den genauen Hergang der Kollision zu ermitteln, sucht die Polizei Zeugen.

Ein 61-Jähriger fuhr mit seinem BMW in Richtung Reichenbach. Ihm entgegen kam ein 62-Jahre alter Mann mit einem Mitsubishi. Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierten beide Fahrzeuge frontal miteinander. Beide Fahrer wurden schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 15.000 Euro.

Wer Angaben zum Unfallgeschehen oder zu den Fahrzeugen machen kann, wird gebeten, sich an die Verkehrspolizeiinspektion in Bautzen (Telefon 03591 367-0) sowie jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (ms)


Brennende Mülltonnen

Görlitz, Demianiplatz
17.08.2017, 22:21 Uhr

Am Donnerstagabend kam es in Görlitz auf dem Demianiplatz zu einem Brand. Offenbar zündeten Unbekannte zwei Mülltonnen an. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ch)


Täter gefasst

Ostritz, Bernstädter Straße
17.08.2017, gegen 11:18 Uhr

Am Donnerstagvormittag kam es in Ostritz zu einem versuchten Einbruchsdiebstahl in ein leerstehendes Gebäude an der Bernstädter Straße. Ein zunächst Unbekannter verschaffte sich gewaltsam Zutritt zu dem Objekt. Er  versuchte offenbar die Rohe der Wasserleitungen zu entfernen. Beamte des örtlichen Polizeireviers sowie der Bundespolizei stellten den 43-jährigen Täter. Zudem stellten die Polizisten seinen Rucksack mit Diebesgut und Werkzeug sicher. Die Höhe des Schadens konnte bisher nicht genau beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ch)


Kradfahrer gegen Lkw

Herrnhut, OT Strahwalde, Löbauer Straße, S 143
17.08.2017, 13:52 Uhr

Am Donnerstagnachmittag kam es in Strahwalde auf der S 143 zu einem Verkehrsunfall. Ein 33-Jähriger fuhr mit seinem Lkw in Richtung Löbau. Der Brummi-Fahrer wollte nach links abbiegen. Dabei übersah er offenbar den entgegenkommenden 48-Jährigen Kradfahrer. Dieser versuchte noch eine Kollision zu verhindern, kam jedoch dabei zu Fall und rutschte gegen den Lastwagen. Der 48 Jahre alte Mann verletzte sich leicht. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 2.500 Euro. Der Verkehrsunfalldienst wird sich mit dem Fall befassen. (ch)


Carbonfahrrad gestohlen

Zittau, Hochwaldstraße
17.08.2017, 16:30 Uhr - 16:40 Uhr

In Zittau haben Fahrraddiebe am Donnerstagnachmittag an der Hochwaldstraße zugeschlagen. Der 17-jährige Eigentümer des schwarzen Carbon-Rads der Marke Felt schätzte den Wert auf circa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ch)


Unachtsamkeit im Umgang mit Kerzen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach/Sa., Anhalter Straße
18.08.2017, 03:40 Uhr

In der Nacht zu Freitag ist es in Ebersbach zu einem Wohnungsbrand an der Anhalter Straße gekommen. Ein 20-jähriger Mieter vergaß offenbar eine brennende Kerze auszumachen. Er bemerkte das Feuer erst, als der Esstisch bereits in Flammen stand. Der Mann und eine weitere Person in der Wohnung verließen den Raum rechtzeitig. Die Feuerwehr löschte den Brand. Ein Krankenwagen brachte die beiden zur weiteren Untersuchung in eine Klinik. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 15.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ch)

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, im Umgang mit offenem Feuer - insbesondere in geschlossenen Räumen - außerordentlich sorgsam zu sein und Kerzen sowie andere, potenzielle Brandquellen nicht unbeobachtet zu lassen.


Fahrzeuge entwendet

In Zittau haben Autodiebe in den Nächten zu Donnerstag und Freitag gleich zweimal zugeschlagen.

Zittau, Theodor-Körner-Allee
16.08.2017, 19:30 Uhr - 17.08.2017, 22:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben die Unbekannten einen an der Theodor-Körner-Allee abgestellten VW Bora entwendet. Das schwarze Fahrzeug war auf die amtlichen Kennzeichen ZI R 193 zugelassen. Weiterhin befand sich diverses Werkzeug im Wagen. Der Eigentümer bezifferte den Schaden auf insgesamt rund 5.200 Euro.

Zittau, Friedensstraße
17.08.2017, 21:30 Uhr - 18.08.2017, 10:05 Uhr

Zu einem weiteren Autodiebstahl ist es in der Nacht zu Freitag gekommen. Die Täter entwendeten einen an der Friedensstraße stehenden 3er BMW mit den amtlichen Kennzeichen L RW 1995. Der Eigentümer bezifferte den Wert des sechs Jahre alten Fahrzeugs mit etwa 25.000 Euro.

Die Polizei fahndet nach beiden Fahrzeugen international. Die Soko Kfz hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. (tb)


Räder gestohlen

Weißwasser/O.L., Industriestraße
16.08.2017, 19:30 Uhr - 17.08.2017, 06:45 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch entwendeten Unbekannte in Weißwasser an der Industriestraße mehrere Kompletträder. Die Täter stahlen das Alureifenset von einem Opel Mokka sowie einem Opel Zafira. Der Eigentümer schätzte den Wert auf insgesamt rund 4.800 Euro. Es entstand weiterhin Sachschaden in Höhe von circa 1.600 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ch)


Mopeds auf Pkw aufgefahren

Weißwasser, Jahnstraße
17.08.2017, 07:40 Uhr

Ein 18-jähriger Kradfahrer bemerkte am Donnerstagmorgen auf der Jahnstraße einen verkehrsbedingt stehenden VW Polo offenbar zu spät. Trotz Ausweichmanövers fuhr er auf den Pkw auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 1.100 Euro. Verletzt wurde niemand. (pk)

Weißwasser, Heinrich-Heine- Straße
17.08.2017, 16:25 Uhr

Am Donnerstagnachmittag fuhr ein 16-jähriger Mopedfahrer mit seiner Simson in Höhe der Heinrich-Heine-Straße auf einen haltenden VW Golf auf. Bei dem Zusammenstoß wurde der 15-jährige Sozius vom Moped geschleudert und leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt etwa 900 Euro. (pk)


Verdacht des Diebstahls - Wem gehört das Fahrrad?

Bad-Muskau, Bautzener Straße
02.08.2017, gegen 18:00 Uhr

Beamte des Reviers Weißwasser kontrollierten Anfang August einen 59-jährigen Radfahrer in Bad Muskau an der Bautzener Straße. Der Mann hatte ein rotes Damenfahrrad dabei, konnte jedoch keine glaubwürdigen Angaben zu der Herkunft des Rades machen. Aufgrund der Verdachtslage stellen die Beamten das Fahrrad der Marke Pegasus und mit der Nummer 28667078S sicher. Bisher hat sich allerdings noch keine Eigentümerin gemeldet, der das Rad eventuell gestohlen worden ist.

Wer also die Eigentümerin kennt oder weiß, woher das abgebildete Rad stammt, wird gebeten, sich im Polizeirevier Weißwasser persönlich oder unter der Telefonnummer 03576 262-0 melden. (pk)

Anlage: Foto des sichergestellten Rades


Sturz mit dem Fahrrad

Weißwasser/O.L., Bautzener Straße
17.08.2017, 18:40 Uhr

Falsches Schuhwerk ist vermutlich einem 11-jährigen Fahrradfahrer am Donnerstagabend in Weißwasser zum Verhängnis geworden. Der Junge befuhr mit seinem Bike den kombinierten Geh- und Radweg in der Bautzener Straße. Er rutschte dabei offenbar, mit Badelatschen bekleidet, von der Pedale ab und kam zu Fall. Bei dem Sturz verletzte sich das Kind leicht. Am Fahrrad entstand ein Schaden von rund 50 Euro. (pk)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Lichtbild des sichergestellten Damenfahrrades

Download: Download-IconFahrradXBadXMuskau.jpg
Dateigröße: 65.98 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen