1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Umweltgefahr durch Falschbetankung und weitere Meldungen

Medieninformation: 504/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 20.08.2017, 10:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbrüche in mehrere Pkw

Zeit: 17.08.2017, 23:30 Uhr bis 18.08.2017, 13:00 Uhr
Ort: Stadtgebiet Dresden – Saalhausener Straße, Am Rossthaler Bach, Reitbahnstraße

Unbekannte Täter schlugen an drei verschlossen abgestellten Fahrzeugen (Opel Astra, Skoda Roomster, BMW) jeweils eine Seitenscheibe ein und entwendeten in den Fahrzeugen liegende Rucksäcke, einen Laptop und andere Gegenstände im Gesamtwert von ca. 400,- Euro. Im vierten Fall öffneten die unbekannten Täter auf bisher nicht geklärte Art einen Reisebus „EVOBUS" und entwendeten zwei Geldbörsen mit ca. 140,- Euro sowie  EC-Karten und diversen Papieren. Der angerichtete Sachschaden beträgt ca. 750,- Euro.

Moped Simson entwendet

Zeit: 18.08.2017, 22.20 Uhr bis 22:25 Uhr
Ort: Dresden, Stephensonstraße

Zwei unbekannte Täter trennten das Lenkradschloss eines gesichert abgestellten Kleinkraftrad „Simson" ab und entwendeten das Fahrzeug. Dieses konnte im Rahmen der Fahndung unweit des Tatorts aufgefunden werden. Die Blinker und Spiegel des Mopeds hatten die Täter abgebaut und entwendet. Die  Höhe des entstandenen Schadens ist bisher nicht bekannt.

 

Gestohlene Pkw Skoda in der Tschechischen Republik aufgefunden

Zeit: 18.08.2017, 18:00 Uhr bis 19.08.2017, 06:49 Uhr
Ort: Dresden, Saarstraße und Schopenhauerstraße

Am Samstag, 19.08.2017, gegen 06:49 Uhr stellte eine Streife der tschechischen Polizei zwei, auf einem Parkplatz eines Hotels in CZ-Duchcov abgestellte, Skoda Octavia fest. An den Fahrzeugen befanden sich  niederländische und ungarische Kennzeichen. Da an den Frontscheiben der Pkw grüne Abgasplaketten angebracht waren, überprüfte die Streife die dort verzeichneten deutschen Kennzeichen. Bei einer Überprüfung bei den beiden Haltern im Dresdner Süden wurde festgestellt, dass die Pkw in der Nacht von Freitag zu Samstag entwendet worden waren. Beide Fahrzeuge wurden

sichergestellt und werden in nächster Zeit an die Halter zurück gegeben. Die beiden Skoda haben einen Gesamtwert von ca. 6.000,- Euro.

Verkehrsunfallgeschehen
Die Polizei registrierte am 19.08.2017 im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Dresden insgesamt 64 Verkehrsunfälle mit zehn verletzten Personen.

 

Landkreis Meißen

BMW X5 entwendet

Zeit: 18.08.2017, 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Ort: Riesa, Friedrich-Engels-Straße

Unbekannte Täter entwendeten einen verschlossen abgestellten schwarzen BMW X5. Das sechs Jahre alte Fahrzeug hat einen Wert von ca. 33.000,- Euro.

Einbruch in Firma

Zeit: 18.08.2017, 21:30 Uhr bis 19.08.2017, 09:15 Uhr

Ort: Gröditz OT Nauwalde, Am Anger

Unbekannte Täter drangen über eine Nebentür gewaltsam in das Lager einer Firma ein und entwendeten diverses Elektrowerkzeug und Messgeräte im Wert von ca. 3.000,- Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.200,- Euro.

Umweltgefahr nach Falschbetankung

Zeit: 19.08.2017, 15:45 Uhr
Ort: Thiendorf, Am Fiebig

Ein schwedischer Fahrzeugführer (37) betankte den durch ihn genutzten BMW X5 mit Benzin statt mit Diesel. Da das Fahrzeug danach nicht mehr fahrbereit war, stellte er dieses auf dem Parkplatz eines Fastfood-Restaurants ab. Dort baute er die Rücksitzbank aus und nutzte die Fahrzeugkraftstoffpumpe, um den Kraftstoff abzulassen. Das Benzin wurde unter Zuhilfenahme von Flaschen und Kanistern über den Gully in die Kanalisation eingeleitet. Die Menge des eingeleiteten Kraftstoffs ist bisher nicht bekannt.

Durch die in der Kanalisation ausdampfenden Benzingase, welche hochexplosiv sind, musste eine Tankstelle, ein Einkaufszentrum sowie zwei Fastfood-Restaurants evakuiert werden. Zeitgleich erfolgte die Vollsperrung der BAB 13 - Abfahrt in Richtung Thiendorf und der Bundesstraße 98 in beide Richtungen.

Im Einsatz befanden sich acht Streifenfahrzeuge der Polizeidirektion Dresden, zehn Feuerwehren mit insgesamt 20 Fahrzeugen sowie der zuständige Bürgermeister, der Kreisbrandmeister sowie der Havariekommissar.

Nachdem die Feuerwehr den Kraftstoff in der Kanalisation gebunden und abgepumpt hatte, konnten die Sperrungen sowie die Evakuierungsmaßnahmen gegen 21:00 Uhr aufgehoben werden.

Gegen den 37-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen der Hervorrufung einer schweren Umweltgefährdung eingeleitet. Das von ihm genutzte Fahrzeug wurde beschlagnahmt. Des Weiteren werden ihm die Kosten des Einsatzes in Rechnung gestellt.

 

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Krad Honda entwendet

Zeit: 17.08.2017 bis 18.08.2017, 22:00 Uhr
Ort: Dohna, Karl-Marx-Straße

Unbekannte Täter entwendeten eine gesichert abgestellte schwarze Kawasaki Ninja. Das zwölf Jahre alte Kraftrad hat einen Wert von ca. 4.000,- Euro.

Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person

Zeit: 19.08.2017, 12:30 Uhr
Ort: Hohnstein, Wartenbergstraße

Der Fahrer (24) eines Krad Suzuki GSF1200 befuhr die Wartenbergstraße aus Richtung Hocksteinschänke in Richtung Hohnstein. In einer Linkskurve kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte in der Folge. Durch den Unfall zog sich der Kradfahrer schwere Kopfverletzungen zu und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden.

Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person

Zeit: 19.08.2017, 11:55 Uhr
Ort: Bad Gottleuba, S 174

Der Fahrer (69) einer Honda RC48 befuhr die S 174 aus Richtung Bad Gottleuba in Richtung Börnersdorf. Dabei kam er aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum und kam zu Sturz. Der 69-Jährige zog sich leichte Kopfverletzungen zu und musste ambulant behandelt werden. Am Krad entstand ein Schaden von ca. 1.000,- Euro.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281