1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Pkw kollidierte mit Leitplanken/Zeugen gesucht

Medieninformation: 441/2017
Verantwortlich: Lutz Frischke
Stand: 19.08.2017, 12:00 Uhr

Chemnitz

 

OT Sonnenberg – Handtasche und Handy entrissen

(2809) Am Samstagmorgen kurz nach Mitternacht war eine Frau (17, ukrainisch) zu Fuß auf der Uhlandstraße in Chemnitz unterwegs. Als sie bemerkte, dass sie von zwei ihr unbekannten männlichen Personen verfolgt wurde, nahm sie ihr Handy in die Hand und wollte telefonieren. Plötzlich wurde sie von hinten umklammert und der Mund zugehalten. Die zweite Person entriss ihr gewaltsam die Handtasche, welche sie über die Schulter trug. Der Täter, welche sie umklammerte, entriss ihr das Handy. In der weiteren Folge wurde das Opfer gegen eine Hauswand gestoßen und die beiden unbekannten Täter ergriffen die Flucht. Sie blieb unverletzt. Nach Angaben der Geschädigten soll es sich um zwei Ausländer gehandelt haben. Die Polizei hat die Ermittlungen zur geschilderten Straftat aufgenommen. (FR)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Penig – Einbruch in Doppelhaushälften

(2810) Am Freitag hebelten Unbekannte zwischen 11 Uhr und 23 Uhr auf der Postbergstraße eine Terrassentür zu einem Doppelhaus auf. Sie durchwühlten alle Räume. In die angrenzende Doppelhaushälfte gelangten die Täter durch Aufhebeln der Kellertür. Auch hier wurden alle Räume durchwühlt. Angaben zum Diebesgut liegen noch nicht vor. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. (FR)

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – PKW gestohlen

(2811) In der Nacht von Donnerstag, gegen 22.30 Uhr bis Freitag, gegen 6 Uhr, wurde auf der Straße Am Wald durch unbekannte Täter einen PKW Audi A5 entwendet. Der Zeitwert des Fahrzeuges wird mit 17.000 Euro angegeben. Die Soko “Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen wird die Ermittlungen in diesem Diebstahlfall übernehmen. (FR)

Revierbereich Freiberg

Freiberg – mehrere PKW beschädigt

(2812) Durch unbekannte Täter wurden am Samstagmorgen, gegen 0.45 Uhr, an neun PKW jeweils die rechte Fahrzeugseite mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Die Fahrzeuge waren auf der Friedrich Olbricht Straße abgestellt. Der Gesamtsachschaden wird auf insgesamt 9.000 Euro geschätzt. (FR)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – fünf schwer Verletzte bei Verkehrsunfall

(2813) In der Nacht zum Samstag, gegen 23.45 Uhr, befuhr der 31-jährige Fahrer eines Pkw Seat die Straße der Einheit, aus Richtung Lauter in Richtung Grünhainer Straße. Auf Höhe der Kreuzung Straße der Einheit/Neustädter Ring kam der Seat auf regennasser Fahrbahn offensichtlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Vorwegweiser, einem Lichtmast, einem Baum am Fahrbahnrand und blieb schlussendlich im linken Straßengraben liegen. Hierbei wurden der 31-Jährige, ein 19-jähriger und zwei 20-jährige Insassen sowie eine 15-jährige Insassin schwer verletzt. Der stark beschädigte Lichtmast musste durch Kameraden der Feuerwehr entfernt werden. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt zirka 20.000 Euro. Der Seat-Fahrer stand hierbei unter Alkoholeinfluss. Ein vorläufig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,62 Promille, woraufhin ein Blutentnahme durchgeführt wurde. Die Sicherstellung des Führerscheines erfolgte. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (BR)

Revierbereich Stollberg

Niederwürschnitz – Pferd scheute, Kind wurde verletzt

(2814) Freitagnachmittag, gegen 16.05 Uhr, scheute das Pferd einer 54-jährigen Reiterin, welche sich auf Höhe der Chemnitzer Straße 19, in Richtung Niederdorf befand. Grund hierfür war ein entgegenkommender Traktor. Durch das Scheuen wurde ein 8-jähriges Mädchen, welches ebenfalls auf dem Pferd saß, abgeworfen und schwer verletzt. (BR)

 

Landkreis Leipzig

Frohburg/Bundesautobahn 72 – Pkw kollidierte mit Leitplanken/Zeugen gesucht

(2815) Am Freitagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, ereignete sich auf der BAB 72, Hof in Richtung Leipzig, Höhe der Anschlussstelle Frohburg ein Verkehrsunfall mit drei, zum Teil schwer verletzten Personen. Der 18-jährige Fahrer eines Pkw VW Golf befuhr den linken Fahrstreifen und wich einem größeren Reifenteil, welches zwischen beiden vorhandenen Fahrstreifen auf der Fahrbahn lag, aus. Das Reifenteil muss zuvor in Folge eines Reifenschadens an einem bislang unbekannten Fahrzeug dort liegen geblieben sein. Aufgrund der Ausweichbewegung nach rechts, verlor der VW-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte zunächst nach links gegen die Mittelschutzplanke und im weiteren Verlauf noch gegen die rechte Schutzplanke. Durch die Kollisionen wurden der 18-Jährige sowie eine 17-jährige Insassin leicht verletzt. Die 17-jährige Beifahrerin musste schwer verletzt in ein Krankenhaus verbracht werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 9.500 Euro. Eine Vollsperrung der Bundesautobahn in Richtung Leipzig war bis gegen 17.30 Uhr notwendig. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und zum bislang unbekannten Fahrzeug tätigen können. Hinweise nimmt das Autobahnpolizeirevier Chemnitz, Tel.: 0371 8740-0, entgegen. (BR)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020