1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Leer stehendes Haus in Flammen

Medieninformation: 444/2017
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 21.08.2017, 12:50 Uhr

Chemnitz

OT Sonnenberg – Leer stehendes Haus in Flammen

(2826) Am Sonntagabend, gegen 18.20 Uhr, mussten Feuerwehr und Polizei zu einem Dachstuhlbrand in der Palmstraße ausrücken. An der Reinhardtstraße brannte der Dachstuhl eines leer stehenden Mehrfamilienwohnhauses in voller Ausdehnung. Ein benachbartes Wohnhaus musste vorsorglich evakuiert werden. Sieben Bewohner waren betroffen, konnten jedoch nach Beendigung der Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurück. Verletzt wurde niemand. Wie es zu dem Brand kam, ist noch unklar. Am heutigen Tag soll ein Brandursachenermittler zum Einsatz kommen. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Wegen der Löscharbeiten war die Palmstraße bis gegen 22 Uhr gesperrt. (Ma/SR)

OT Bernsdorf – Automat mit Pyrotechnik beschädigt

(2827) Zwischen 2 Uhr und 6 Uhr beschädigten bzw. zerstörten unbekannte Täter in der Nacht zu Montag in der Eislebener Straße einen Zigarettenautomaten. Offenbar zündeten die Täter Pyrotechnik. Gestohlen wurden augenscheinlich Zigarettenschachteln und Bargeld. Der geschätzte Schaden beläuft sich insgesamt auf reichlich 4 000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (SR)

OT Gablenz – Sieben Autos zerkratzt

(2828) Sieben zerkratzte Pkw in der Zschopauer Straße sind der Polizei am Sonntag angezeigt worden. Die Unbekannten Täter hatten die abgestellten Fahrzeuge (Mercedes C 180, Peugeot 206, Seat Leon, 2x Skoda Fabia, VW Caddy, VW Golf) zwischen Samstag, gegen 17 Uhr, und Sonntag, gegen 9 Uhr, mit einem unbekannten Gegenstand beschädigt. Die Gesamtkosten für die Reparaturen schätzt man auf ungefähr 4 000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Sachbeschädigung aufgenommen. (SR)

OT Kappel – Fahrgäste mit Steinen beworfen

(2829) In die Stollberger Straße rief man die Polizei am Sonntag, kurz vor 16 Uhr, wegen eines unbekannten Steinewerfers. Der Mann hatte Steine in Richtung von Fahrgästen an einer Haltestelle der Straßenbahn geworfen. Verletzt wurde dabei niemand. Getroffen und beschädigt hat der Unbekannte allerdings die Verglasung. Zum Sachschaden ist noch nichts bekannt. Der Täter war laut Zeugenaussage dunkelhäutig, ca. 1,75 Meter groß und dünn. Er hatte leichten Bart und ein gelb-schwarzes Tuch um den Kopf gebunden. Zudem trug er eine rote Jacke und eine hellgraue Hose. (SR)

OT Kaßberg – Fahrzeugteile entwendet

(2830) In der Zeit von Freitagabend bis Montagmorgen wurden von einem auf einem Betriebsgelände abgestellten Mercedes Sprinter auf der Limbacher Straße unter anderem die Begrenzungsleuchten entwendet. In den Lkw selbst drangen die Diebe nicht ein. Es entstand ein Stehlschaden von rund 2 000 Euro. (JS)

OT Zentrum – Radfahrer stießen zusammen

(2831) Im Bereich Webergasse/Am Wall kam es am Montagmorgen, gegen 8.45 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Radfahrern (m: 44, w: 55), woraufhin beide stürzten. Die Frau erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Sachschaden entstand keiner. (Kg)

OT Zentrum – Mädchen beim Überqueren erfasst

(2832) Die Zschopauer Straße stadteinwärts befuhr am Sonntag, gegen 17.05 Uhr, der 28-jährige Fahrer eines Pkw VW. Dabei erfasste er ein die Straße überquerendes Mädchen (9). Das Kind erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2 500 Euro. (Kg)

OT Einsiedel – Entgegenkommende kollidierten

(2833) Im Kreuzungsbereich Berbisdorfer Straße/Berbisdorfer Kirchweg/Amselweg kam es am Sonntag, gegen 20.05 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwischen zwei entgegenkommenden Pkw (Smart, Mercedes). Dabei wurde die Smart-Fahrerin (20) leicht verletzt, der 59-jährige Mercedes-Fahrer blieb unverletzt. An den beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Fahrzeuge beschädigt

(2834) Zwischen Samstag, 17.30 Uhr, und Sonntag, gegen 12 Uhr, haben Unbekannte auf der Oederaner Straße einen Pkw Mazda und einen Pkw Land Rover beschädigt. Die Täter besprühten die Fahrzeuge mit schwarzer Farbe und zerkratzten den Lack an den Türen der Autos. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf etwa 3 000 Euro geschätzt. (Wo)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Lauter-Bernsbach – Mitfahrendes Kind bei Unfall verletzt

(2835) Vom Vogelbeerweg im Ortsteil Bernsbach nach rechts auf den Lindenring fuhr am Sonntag, gegen 12.10 Uhr, der 62-jährige Fahrer eines Pkw Citroën. Dabei kollidierte der Citroën mit einem auf dem Lindenring von rechts aus Richtung Beierfelder Straße kommenden Pkw VW (Fahrer: 29). Ein im VW mitfahrendes 6-jähriges Mädchen erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. (Kg)

Eibenstock/OT Carlsfeld – Beim Ausweichen Kontrolle verloren/Zeugen gesucht

(2836) Am 20. August 2017 befuhr gegen 18.10 Uhr der 18-jährige Fahrer eines Ford Fiesta die B 283 aus Richtung Morgenröthe-Rautenkranz in Richtung Schönheide. Etwa zwei Kilometer vor dem Abzweig Carlsfeld soll ihm in einer Rechtskurve ein bisher unbekannter Pkw Kombi entgegengekommen sein, der die Kurve schnitt. Der 18-Jährige versuchte auszuweichen, verlor dabei offenbar die Kontrolle über den Ford, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich an der Böschung. Dabei erlitt der 18-Jährige leichte Verletzungen. Am Pkw und einem Leitpfosten entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 500 Euro. Eine Berührung zwischen dem Ford und dem unbekannten Pkw gab es nicht. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw Kombi und dessen Fahrzeugführer/in machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 03771 12-0 im Polizeirevier Aue zu melden. (Kg)

Revierbereich Stollberg

Auerbach/Erzgeb. – Staatsschutz prüft Banner und Schmierereien

(2837) Am Sonntagmorgen wurde die Polizei nach Auerbach gerufen, da Unbekannte in der Nacht zuvor Bettlaken mit Sprüchen aufgehängt und zudem eine Sachbeschädigung durch Graffiti begangen hatten. So wurden insgesamt sieben Sprüche auf die Fahrbahn der Jahnsbacher Straße (rund 21 Meter lang und gut sechs Meter breit) gesprüht. In der Hauptstraße wurden zudem zwei aufgehangene Banner gesichert. Die Schmierereien und Banner richteten sich inhaltlich u.a. gegen Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und gegen die EU. Zudem waren auch nationalistische Formulierungen zu lesen. Das Dezernat 5 (Staatsschutz) der Chemnitzer Kriminalpolizei hat indes Ermittlungen aufgenommen. Die Beseitigung der Schmierereien in der Jahnsbacher Straße übernimmt die zuständige Straßenmeisterei. (Ry)

Oelsnitz/Erzgeb. – Bei Wildunfall verletzt

(2838) Ein Reh wechselte am Montag früh, gegen 5.35 Uhr, über die Concordiastraße und wurde dabei von einem Leichtkraftrad Cagiva (Fahrer: 30) erfasst. Durch den Zusammenstoß stürzte der 30-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. Am Leichtkraftrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. (Kg)

Lugau – Radfahrer stürzten nach Kollision

(2839) Von der Flockenstraße nach links in eine Grundstückszufahrt bog am Sonntag, gegen 14.15 Uhr, ein 61-jähriger Radfahrer ab. Gleichzeitig wollte ein 31-jähriger Radfahrer den 61-Jährigen überholen. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Radfahrern, wodurch beide stürzten. Der 61-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt, der 31-Jährige erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrrädern entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 200 Euro. (Kg)

Niederwürschnitz – Pedelec-Fahrer nicht beachtet?/Zeugen gesucht

(2840) In den ampelgeregelten Kreuzungsbereich der Stollberger Straße/Lichtensteiner Straße fuhr am 18. August 2017, gegen 21.15 Uhr, ein 43-jähriger Pedelec-Fahrer bei „Grün“ ein. Gleichzeitig befuhr ein bisher unbekannter, dunkelfarbener Pkw die Kreuzung, offensichtlich bei „Rot“. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen, wodurch der 43-Jährige stürzte und schwer verletzt wurde. Am Pedelec entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Der unbekannte Autofahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer/in machen? Unter Telefon 037296 90-0 werden Hinweise im Polizeirevier Stollberg entgegengenommen. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020