1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei berät beim Tag der offenen Tür auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz

Verantwortlich: Thomas Bretschneider (tb) und Thomas Knaup (tk)
Stand: 23.08.2017, 15:00 Uhr

 

Polizei berät beim Tag der offenen Tür auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz

Weißkeißel, Muskauer Forst 1
26.08.2017, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr

Die sächsische Polizei berät am Samstag die Besucher beim Tag der offenen Tür auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz. Dabei sind die Uniformierten gleich mit zwei Standbeinen vertreten: Die Berufsberaterin der Polizeidirektion Görlitz, Polizeikommissarin Maren Steudner, informiert zu den Karrieremöglichkeiten und Einstellungsvoraussetzungen sowie dem Ablauf der Ausbildung oder des Bachelorstudiums der sächsischen Polizei. Die Fachberater der polizeilichen Beratungsstelle, Polizeihauptkommissar Rolf Kasper und Kriminalhauptkommissar Burkhard Röwer, stehen Rede und Antwort zu den Möglichkeiten, das eigene Hab und Gut gegen Diebe oder Einbrecher sichern zu können. Die Beamten sind von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr auf dem Freigelände in Weißkeißel gerne Ansprechpartner für Ihre Fragen und freuen sich auf Ihr Kommen. (tk)


Autobahnpolizeirevier Bautzen 
___________________________

Unfallfahrer ohne Fahrerlaubnis

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Weißenberg und Bautzen-Ost
22.08.2017, 16:00 Uhr

Ein Baustellenstau auf der BAB 4 wurde am Dienstagnachmittag einem Lkw-Fahrer bei Bautzen gleich doppelt zum Verhängnis. Der 42-Jährige fuhr mit seinem Sattelzug auf einen vor ihm stehenden BMW auf und verursachte dadurch einen Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Der 61-jährige Autofahrer blieb unverletzt.

Bei der Unfallaufnahme stellte eine Streife der Autobahnpolizei fest, dass der Lkw-Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Die Beamten untersagten dem Mann die Weiterfahrt. Der Sattelzug wurde abgeschleppt, um die Fahrbahn frei zu machen. Wegen des Verkehrsvergehens leiteten die Polizisten neben den Unfallermittlungen ein Strafverfahren ein. Der Ermittlungsdienst der Verkehrspolizeiinspektion wird sich mit dem Fall befassen. (tk)


Verkehrsunsicherer Sattelauflieger

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz An der Neiße
22.08.2017, 20:00 Uhr

Eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion hat am Dienstagabend auf dem Autobahnparkplatz An der Neiße bei Görlitz einem 58-jährigen Fernfahrer die Weiterfahrt untersagt. Der genutzte Sattelauflieger war verkehrsunsicher. Den Beamten war bei einer Kontrolle aufgefallen, dass der Rahmen des aus der Ukraine stammenden Fahrzeugs mehrfach gerissen war. Auf den Fernfahrer und den Halter des Sattelzuges werden Ordnungswidrigkeiten-verfahren mit entsprechenden Bußgeldern zukommen. Die Landesdirektion wird sich mit dem Fall befassen. (tk)


Landkreis Bautzen 
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Mann leblos aufgefunden

Neukirch/Lausitz, Hauptstraße
22.08.2017, gegen 10:30 Uhr

Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Hauptstraße in Neukirch haben Dienstagvormittag einen verletzten Mann im Treppenhaus gefunden. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des 52-jährigen Mieters feststellen. Was zu seinem Ableben geführt hat, wird eine rechtsmedizinische Untersuchung zu klären haben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Sturzgeschehen oder eine medizinische Ursache ist derzeit nicht ausgeschlossen. (tk)


Metalldiebe auf dem Friedhof

Bautzen, Löbauer Straße, Taucherfriedhof
22.08.2017, polizeilich bekannt

Am Dienstag wurde der Polizei bekannt, dass auf dem Taucherfriedhof in Bautzen Unbekannte die Kupferrohreinfassung einer historischen Gruft gestohlen haben. Den Schaden bezifferten die Hinterbliebenen auf mehrere tausend Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Buntmetalldiebstahl aufgenommen. (tk)


Zeugen zu einem Verkehrsunfall gesucht

Bautzen, Muskauer Straße
22.08.2017, 16:50 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagnachmittag an der Muskauer Straße in Bautzen zugetragen hat. Ein Bus war mit einem Radfahrer kollidiert, der daraufhin stürze. Der unbekannte Mann war vom Radweg offenbar unvermittelt auf die Fahrbahn gefahren, ohne auf den Verkehr zu achten. Der 20-jährige Fahrer eines in gleiche Richtung fahrenden Linienbusses bremste scharf und versuchte vergeblich, den Zusammenstoß zu verhindern. Dabei stürzte ein 82-jähriger Fahrgast in dem Bus und verletzte sich leicht. Ob sich der Radfahrer auch verletzte, ist nicht bekannt, denn er stand nach seinem Sturz auf und fuhr weiter.

Die Polizei sucht Hinweise zu dem beteiligten Radler. Er ist etwa 30 bis 35 Jahre alt, rund 175 cm groß und von schlanker Statur. Bekleidet war er mit einem Basecap, einem weißen Unterhemd und einer kurzen, etwa bis zu den Knien reichenden, dunklen Hose. Der Mann nutzte ein blau-weiß lackiertes Mountainbike, das keine Schutzbleche hat.

Wer den Unfallverursacher kennt oder anhand der Beschreibung wiedererkennt, wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen auch telefonisch unter der Rufnummer 03591 356-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Auto gestohlen

Bautzen, Karl-Liebknecht-Straße
22.08.2017, 20:30 Uhr - 23.08.2017, 06:30 Uhr

Autodiebe haben in der Nacht zu Mittwoch in Bautzen zugeschlagen. Sie entwendeten an der Karl-Liebknecht-Straße einen Skoda Octavia. Das schwarze Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen BZ PJ 260 war elf Jahre alt und hatte einen Wert von etwa 5.000 Euro. Nach dem Wagen wird international gefahndet. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. (tb)


Hund gestohlen

Neukirch, OT Weißbach, Sonnenhöhe
21.08.2017, 22:30 Uhr - 22.08.2017, 05:45 Uhr
   
In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte in Weißbach offenbar eine Englische Bulldogge gestohlen. Sie verschafften sich gewaltsam Zugang zum Zwinger des Tieres auf einem Grundstück an der Sonnenhöhe und nahmen den Hund mit. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Einbruch in Agrarbetrieb

Laußnitz, Gräfenhainer Straße
21.08.2017, 18:00 Uhr - 22.08.2017, 07:00 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Dienstag in Laußnitz auf das Gelände eines Agrarbetriebes an der Gräfenhainer Straße gedrungen. Die Täter stiegen in eine Lagerhalle ein und entwendeten eine Motorsense der Marke Stihl, eine zweistellige Anzahl an Pflugscharen sowie vier Streichbleche. Ein Verantwortlicher bezifferte den Stehlschaden mit rund 5.000 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. (tb)


Kind schwer verletzt

Wachau, OT Seifersdorf, Siedlung
22.08.2017, 17:23 Uhr

In Seifersdorf kam es am Dienstagabend zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Junge schwer verletzt wurde. Ein 35-jähriger Autofahrer konnte auf der Straße Siedlung nicht mehr rechtzeitig anhalten, als das Kind plötzlich vor ihm auf die Fahrbahn lief. Ein Rettungswagen brachte den 10-Jährigen zur Versorgung in ein Krankenhaus. (tk)


Schule mit verbotenen Schriftzügen beschmiert

Hoyerswerda, Dietrich-Bonhoeffer-Straße
21.08.2017, 16:00 Uhr - 22.08.2017, 06:20 Uhr

In Hoyerswerda haben sich unbekannte Schmierfinken zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen auf dem Gelände einer Schule im Stadtzentrum an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße ausgelassen. Sie bemalten dort Treppenstufen und ein Rondell auf dem Schulhof mit Hakenkreuzen und verfassungsfeindlichen Schriftzügen. Der dadurch entstandene Sachschaden, welcher nach Auskunft eines Verantwortlichen nur mit erheblichem Aufwand behoben werden kann, konnte noch nicht beziffert werden. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion hat die Ermittlungen übernommen. (tb)


Betrunkene Radfahrer aus dem Verkehr gezogen

Im Verlauf des Dienstags haben Beamte des Polizeireviers Hoyerswerda gleich zwei alkoholisierte Männer festgestellt, welche mit ihren Fahrrädern unterwegs waren.

Lauta, Karl-Liebknecht-Straße
22.08.2017, 17:00 Uhr

Die Polizisten hielten gegen 17:00 Uhr einen 59-jährigen Radler auf der Karl-Liebknecht-Straße in Lauta an. Während der Kontrolle bemerkten sie bei ihm deutlichen Alkoholgeruch. Ein Atemtest ergab einen Wert von umgerechnet 2,42 Promille.

Lauta, OT Laubusch, Hauptstraße
22.08.2017, 18:50 Uhr

Wenig später stellte eine Polizeistreife in Laubusch einen weiteren Radfahrer auf der Hauptstraße fest. Dieser fiel den Beamten durch seine unsichere Fahrweise auf. Auch bei ihm war Alkohol der Grund für die Ausfallerscheinungen. Das Testgerät zeigte einen Wert von umgerechnet 1,70 Promille an.

Die Ordnungshüter begleiteten beide Männer zur Blutentnahme und erstatteten Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit den Fällen befassen. (tb)


Bauwagen abgebrannt

Lohsa, OT Litschen, Am Dorfanger
23.08.2017, gegen 05:30 Uhr

Am frühen Mittwochmorgen hat in Litschen ein Bauwagen an der Straße Am Dorfanger gebrannt. Offenbar waren Unbekannte zuvor in diesen eingebrochen. Anschließend zündeten sie den Wagen an. Die Feuerwehr war mit 13 Mann im Einsatz und löschte die Flammen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro. Ein Brandursachenermittler führte im Verlaufe des Tages seine Untersuchungen vor Ort. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Verdachts der Brandstiftung. (tb)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Leichnam identifiziert - Beendigung der Suche nach einer vermissten Frau

Bezug:  2. Medieninformation vom 1. August 2017 und
1. Medieninformation vom 21. August 2017

Schöpstal, OT Girbigsdorf
15.08.2017, gegen 13:50 Uhr

Nachdem am Dienstagnachmittag der vergangenen Woche auf einem Feld bei Girbigsdorf ein Landwirt die sterblichen Überreste eines Menschen gefunden hatte, brachte die rechtsmedizinische Untersuchung nunmehr traurige Gewissheit über die Identität der Person. Es handelte sich um eine 63 Jahre alte Frau. Sie hatte am 31. Juli 2017 ihre Pflegeeinrichtung in Görlitz verlassen und wurde seitdem vermisst. Die Ursache ihres Ablebens ist nach derzeitigem Kenntnisstand nicht auf eine Beteiligung Dritter oder eine strafbare Handlung zurückzuführen.

Die Polizei beendet hiermit die Suche nach der einst vermissten Seniorin und bittet darum, den Namen und das zur Suche nach ihr bereitgestellte Foto nicht weiter für die Berichterstattung zu nutzen. Herzlichen Dank. (tk)


Tunnelsperrung führt zu etlichen Kilometern Stau

B 115, zwischen Kodersdorf und Niesky
23.08.2017

Die Sperrung des Autobahntunnels Königshainer Berge ist für die Anwohner der Region um Niesky und Kodersdorf leider nichts Neues - auch nicht der damit verbundene, immer wiederkehrende Lkw-Stau. Die BAB 4 ist eben eine der Haupttransitrouten zwischen West- und Osteuropa sowie Russland.

Während die südliche Umleitungsstrecke über die B 6 in der Ortschaft Markersdorf derzeit durch eine Baustelle blockiert ist und die Lkw-Umleitung bis zur polnischen Grenze mit kilometerlangen Umwegen verbunden ist, ist der neuralgische Punkt auf der nördlichen Umleitungsstrecke die Ampelkreuzung an der ARAL-Tankstelle bei Niesky. Tausende Lastwagen und Pkw haben sich am Mittwochvormittag durch dieses „Nadelöhr“ gezwängt. Die Ampelschaltung machte einen zügigen Verkehrsfluss unmöglich.

Die Folge war ein kilometerlanger Stau auf der B 115, der zeitweise bis nach Kodersdorf zurückreichte. Zudem folgten etliche Fahrzeuge bis zur Größe von Kleintransportern den Empfehlungen ihres Navis, welche eine Route durch die Königshainer Berge als kürzeste Strecke vorschlugen. Die engen Kreisstraßen durch Wiesa und die angrenzenden Wälder sind für derartige Verkehrsmengen jedoch nicht ausgebaut.

Am Mittwochmittag griff die Polizei ein, um einen Verkehrskollaps auf der Umleitungsstrecke zu verhindern. Streifen des Polizeireviers Görlitz sperrten am Abzweig nach Wiesa die Strecke, damit ein Ausweichen durch die Königshainer Berge unterbunden wurde. Streifen der Verkehrspolizeiinspektion regelten zudem auf der Kreuzung bei Niesky den Verkehr, um der schier endlosen Anzahl an Lkw ein reibungsloses Abbiegen in Richtung Nieder Seifersdorf zu ermöglichen.

Im Autobahntunnel Königshainer Berge wird auch am Donnerstag die Nordröhre in Fahrtrichtung Dresden in der Zeit von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr voll gesperrt sein. Zudem wird nach Aussage des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr auch die Südröhre am Nachmittag für kurze Zeit voll gesperrt werden. Die Polizei wird die Verkehrssituation rund um Niesky auch am Donnerstag aufmerksam beobachten und, falls erforderlich, regelnd eingreifen. (tk)


Wertsachen aus Auto gestohlen

Görlitz, Schützenstraße
21.08.2017, 20:00 Uhr - 22.08.2017, 07:05 Uhr

In Görlitz sind in der Nacht zu Dienstag Unbekannte an der Schützenstraße in einen VW Crafter eingedrungen. Sie entwendeten aus dem Fahrzeuginneren einen Laptop samt Tasche, eine Festplatte sowie einen WLAN-Port im Gesamtwert von etwa 1.500 Euro. Weiterhin entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Görlitz, Elisabethstraße
22.08.2017, 20:00 Uhr - 23.08.2017, 00:11 Uhr

Ein weiterer Autoeinbruch hat sich in der Nacht zu Mittwoch an der Elisabethstraße zugetragen. Kurz nach Mitternacht entdeckten dort Beamte der Bundespolizei einen Ford Mondeo, bei welchem die Heckklappe und die Mittelkonsole offen standen. Eine Streife des Reviers Görlitz übernahm die weiteren Ermittlungen zu dem Eigentümer. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen Mietwagen. Wo sich der derzeitige Nutzer aufhielt, war zu dem Zeitpunkt unklar. Ob etwas aus dem Auto entwendet wurde, war ebenfalls noch nicht bekannt. Um das Eigentum sichern zu können, veranlassten die Polizisten, dass das Fahrzeug abgeschleppt und gesichert untergestellt wurde.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals darauf hin, keine Wertsachen im Auto liegen zu lassen. Auch bei kurzer Abwesenheit sollten Sie Taschen, Navigationsgeräte, Laptops, Geldbörsen oder andere wichtige Dokumente und Unterlagen, wie die Zulassungsbescheinigung, Geldkarten oder Führerschein an sich nehmen. (tb)


Einbruch dank Zeugenhinweis vereitelt

Görlitz, Berliner Straße
23.08.2017, gegen 03:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch hat in Görlitz eine aufmerksame Zeugin durch ihr Handeln vermutlich einen Einbruch in ein Geschäft an der Berliner Straße verhindert. Sie beobachtete, wie sich ein Mann mit einer dunklen Kappe und längeren Haaren an der Fensterscheibe des Ladens zu schaffen machte. Daraufhin verständigte sie die Polizei. Eine Streife des örtlichen Reviers eilte herbei und erkannte in unmittelbarer Nähe den beschriebenen Tatverdächtigen. Dieser versuchte noch, sich auf sein Fahrrad zu setzen und zu flüchten. Nach knapp fünf Metern war die Fahrt für ihn jedoch zu Ende, die Polizisten stoppten den flüchtenden Mann. Dieser führte ein Buschmesser bei sich, mit welchem er zuvor offenbar versuchte, die Eingangstür und das Fenster zum Verkaufsraum aufzuhebeln. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,7 Promille. Die Beamten stellten das scharfe Werkzeug sicher, begleiteten den Mann zur Blutentnahme und erstatteten Anzeigen wegen des versuchten besonders schweren Falls des Diebstahls, Trunkenheit im Verkehr und wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. (tb)


In Kirche eingebrochen

Görlitz, Von-Rodewitz-Weg
22.08.2017, gegen 08:15 Uhr

Unbekannte sind in Görlitz am Dienstagvormittag in eine Kirche am Von-Rodewitz-Weg eingebrochen. Die Täter bauten dazu ein Fenster aus und hebelten mehrere Türen auf. Ein akustischer Alarm veranlasste die Diebe offenbar zur Flucht. Ein Verantwortlicher schätzte den Schaden auf etwa 1.000 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren am Tatort, ebenso kam ein Spürhund zum Einsatz. Von den Tätern fehlte jedoch jede Spur. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (tb)


Kleintransporter gestohlen

Zittau, Äußere Weberstraße
22.08.2017, 22:00 Uhr - 23.08.2017, 07:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in Zittau einen Kleintransporter gestohlen. Der weiße Ford Transit einer Straßenbaufirma parkte an der Äußere Weberstraße. Der Kastenwagen war auf die amtlichen Kennzeichen LB GA 445 zugelassen und mit Maschinen sowie Werkzeugen beladen gewesen. Auf den Seiten des Transporters stand die Aufschrift AXIANS. Den Zeitwert des etwa ein Jahr alten Ford samt Ladung bezifferte das Unternehmen mit rund 30.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Transit wird international gefahndet. (tk)


In Auto eingebrochen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Wiesenstraße
21.08.2017, 20:45 Uhr - 22.08.2017, 09:00 Uhr

Unbekannte Täter sind in der Nacht zu Dienstag in Ebersbach in einen Mercedes Vito eingedrungen. Das Fahrzeug stand an der Wiesenstraße. Aus dem Wagen entwendeten die Diebe ein fest verbautes Navigationssystem, einen Akku-Bohrhammer sowie ein Kombigerät zur Grundstückspflege. Der Eigentümer schätzte den Schaden auf etwa 4.000 Euro. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von circa 150 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tb)


Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person

Löbau, Rumburger Straße/Dr.-Alfred-Moschkau-Straße
22.08.2017, 09:25 Uhr

In Löbau hat sich am Dienstagvormittag ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem sich ein Fahrradfahrer schwer verletzte. Eine 22-Jährige war mit ihrem Seat auf der Rumburger Straße in Richtung Ebersbach-Neugersdorf unterwegs und passierte eine Ampelkreuzung. Ein 80 Jahre alter Fahrradfahrer nutzte zur gleichen Zeit den Überweg, obwohl seine Ampel offenbar rot zeigte. Es kam zur Kollision, wobei der Radler zu Fall kam. Ein Rettungswagen brachte ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. Der Verkehrsdienst des Polizeireviers Zittau-Oberland wird die Ermittlungen fortführen. (tb)


Hanfpflanzen beschlagnahmt

Seifhennersdorf, Kruschegasse
22.08.2017, gegen 10:20 Uhr

Am Dienstagvormittag haben Beamte des Kriminaldienstes in Seifhennersdorf insgesamt elf Hanfpflanzen beschlagnahmt. Die Polizisten führten Ermittlungen an der Kruschegasse und sahen die verbotenen Gewächse in einer Wohnung emporwachsen. Bei der anschließenden Durchsuchung der Räumlichkeiten fanden die Ordnungshüter insgesamt drei Pflanzen bei einer 26-jährigen Tatverdächtigen. Bei einem weiteren, 32 Jahre alten Beschuldigten wurden die Kriminalisten ebenfalls fündig. Sie förderten hier acht Hanfpflanzen zu Tage, teilweise bis zu 1,70 Meter groß. Die Polizisten beschlagnahmten die Gewächse und erstatteten Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (tb)


Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Weißwasser/O.L., Muskauer Straße
22.08.2017, 22:45 Uhr

Unbekannte haben am Dienstagabend auf der Muskauer Straße in Weißwasser Warnbaken auf die Fahrbahn gelegt. Zu Schaden kam niemand. Eine Streife beseitigte die Gefahr. Aus polizeilicher Sicht stellt das keinen Streich, sondern eine Straftat dar. Der Verkehrsdienst des örtlichen Reviers hat Ermittlungen zum Vorwurf der Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen. (tk)


Auto gestohlen, Fahrräder zurückgelassen

Gablenz, Krauschwitzer Weg
22.08.2017, 20:00 Uhr - 23.08.2017, 06:00 Uhr

In Gablenz haben Unbekannte ein Auto gestohlen und im Austausch vermutlich zwei Fahrräder zurückgelassen. Die Diebe entwendeten am Krauschwitzer Weg in der Nacht zu Mittwoch einen grauen 5er BMW. Das sieben Jahre alte Fahrzeug war auf die Kennzeichen GR FK 117 zugelassen. Als der Eigentümer am Morgen zur Arbeit wollte, stellte er das Fehlen seines Wagens fest. Dafür fand er im Grundstück zwei Fahrräder, die die Täter offenbar zurückgelassen hatten. Vor Ort sicherten Polizeibeamte Spuren. Nach dem gestohlenen Auto wird gefahndet. Die Soko Kfz hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (tb)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen