1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Neukirchen/Pleiße: Unfall an Baustelle

Medieninformation: 518/2017
Verantwortlich: Nancy Thormann, Oliver Wurdak
Stand: 31.08.2017, 13:20 Uhr

Ausgewählte Meldung

Unfall an Baustelle

Neukirchen/Pleiße – (nt) Am Donnerstag, gegen 2:30 Uhr befuhr ein Hyundai-Fahrer (28) die Werdauer Straße aus Richtung Crimmitschau. In Höhe des Hausgrundstückes 11 wich der 28-Jährige einem umgekippten Absperrgitter nach links aus und fuhr in der Folge in ein Bauloch der dort befindlichen Baustelle. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

 

Vogtlandkreis

Kellereinbruch

Plauen – (ow) Zutritt in ein Mehrfamilienhaus an der Lindenstraße verschafften sich unbekannte Täter zwischen Montag, 10 Uhr und Mittwoch 6 Uhr. Im Kellerbereich begaben sie sich in den Fahrradraum und begannen ein vorgefundenes Mountainbike auseinander zu bauen. Dabei wurde der Lack des Rahmens beschädigt. Entwendet wurden Abdichtungen im Wert von etwa 20 Euro. Weiterhin drangen die Unbekannten in einen verschlossenen Kellerraum ein. Aus diesem wurde jedoch nichts entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro.
Wer die Tat beobachtet hat oder sonstige Hinweise auf die Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/140.

Ford beschädigt – Zeugen gesucht

Plauen – (ow) Auf dem Parkplatz des Bauhaus-Baumarkt an der Äußeren Reichenbacher Straße hat ein Unbekannter am Mittwochabend einen Unfall mit Sachschaden von mindestens 500 Euro verursacht und ist anschließend davon gefahren, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.
Der gesuchte Unfallverursacher streifte zwischen 19:20 Uhr und 19:40 Uhr mit seinem Fahrzeug einen ordnungsgemäß in der Nähe des Haupteingangs geparkten grauen Ford Focus an der hinteren rechten Seite.
Wer Hinweise auf den Unfallverursacher oder sein Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

Nur vier Prozent waren zu schnell

Tirpersdorf, OT Juchhöh – (ow) Auf der Hauptstraße in Richtung Oelsnitz wurden am Mittwoch, in der Zeit von 13 Uhr bis 17 Uhr, Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Während dieser Zeit durchliefen 379 Fahrzeuge die Messstelle. Davon waren 17 Fahrzeugführer bei erlaubten 50 km/h zu schnell unterwegs. Schnellstes Fahrzeug war ein Pkw VW, welcher mit 78 km/h gemessen wurde. Dessen Fahrer erhält nun einen Bußgeldbescheid über 80 Euro und einen Punkt in Flensburg.

Weniger als ein Prozent war zu schnell

BAB 72/Oelsnitz, OT Taltitz – (nt) Zwischen den Anschlussstellen Plauen-Süd und Pirk wurden am Mittwoch in der Zeit von 12 Uhr bis 15:30 Uhr Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. In der Kontrollzeit durchliefen 1 849 Fahrzeuge die Messstelle. Bei erlaubten 130 km/h waren zehn Fahrzeugführer zu schnell unterwegs. Die höchste Geschwindigkeit wurde mit 196 km/h gemessen. Dessen Fahrer erwarten nun 240 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg.

Diebstahl aus Gartenhaus

Auerbach – (ow) In der Zeit von Dienstagabend bis Donnerstagvormittag drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Gartengrundstück an der Feldstraße neben dem ehemaligen Schlachthof ein. Aus dem dortigen Gartenhaus entwendeten sie eine elektrische Kettensäge, eine elektrische Astsäge, einen Wasserkocher, eine Kühlbox mit diversen Lebensmitteln sowie alkoholische Getränke und Kaffee. Der entstandene Diebstahlschaden beläuft sich auf ca. 350 Euro. Der entstandene Sachschaden wird auf 5 Euro geschätzt.
Wer den Einbruch beobachtet hat oder Hinweise auf die Täter sowie den Verbleib des Diebesgutes geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.

 

Landkreis Zwickau

Diebstahl von Baustelle

Zwickau, OT Marienthal – (nt) Unbekannte entwendeten in der Zeit von Mittwoch, 16:30 Uhr bis Donnerstag, 6:30 Uhr von einer Baustelle auf der Kopernikusstraße ca. 75 Meter Kabel, eine Stromverteilerbox sowie Stecker. Die Kabel und Stecker waren an Schmutzwasserpumpen montiert. Durch die Demontage wurden diese möglicherweise beschädigt. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit nicht beziffert werden. Der Diebstahlschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.
Zeugenhinweise zu den Dieben bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Vom Discounter in die JVA

Zwickau – (nt) Bei der Überprüfung eines mutmaßlichen Ladendiebes in einem Discounter an der Reichenbacher Straße stellten die Beamten am Mittwochmittag fest, dass der Tatverdächtige (37) mit Haftbefehl gesucht wird. Der womögliche Ladendiebstahl hatte sich schließlich nicht bestätigt. Der 37-Jährige wurde in der weiteren Folge in die JVA Zwickau gebracht.

Brand eines Schuppens

Zwickau, OT Niederplanitz – (nt) Am Mittwoch, gegen 22 Uhr kam es auf der Beethovenstraße aus unbekannter Ursache zum Brand eines Unterstandes mit davor befindlichen Kompostabteilen. Der Unterstand wurde nahezu vollständig zerstört. Ein Sichtschutzzaun brannte ebenfalls teilweise ab. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt.
Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zur Brandursache geben können, werden gebeten sich bei der Kripo Zwickauzu melden, Telefon 0375/ 4284480.

Fahrradfahrer unter Alkoholeinwirkung

Zwickau – (nt) Am Donnerstag, gegen 0:30 Uhr, stellten Beamte auf der Leipziger Straße einen Fahrradfahrer (39) fest, welcher Probleme mit dem Gleichgewicht hatte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,82 Promille. Eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr waren die Folge.

Einbruch in Firma

Lichtenstein – (nt) Unbekannte drangen in der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagfrüh in die Halle einer Firma an der Rödlitzer Straße ein. Die Täter brachen drei Spinte auf und entwendeten Bargeld. Des Weiteren drangen sie in einen verschlossenen Bus ein und entwendeten eine Geldbörse. Die Höhe des Sach- und Diebstahlschadens ist derzeit nicht bekannt.
Zeugenhinweise zu den Tätern bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Sachbeschädigung am Fischteich

Limbach-Oberfrohna – (nt) In der Zeit von Dienstag, 18 Uhr bis Mittwoch, 7 Uhr entfernten Unbekannte am „Großer Teich“ an der Straße am Stadtpark das Schloss vom Ablassbauwerk. Danach wurden Gitter und Staubretter herausgezogen, sodass ein großer Teil des Wassers vom Teich entfließen konnte. In der Folge bekam der darin befindliche Fischbestand (ca. 1 000 Karpfen) Sauerstoffnot. Bisher leben die Fische noch. Es entstand am Ablassbauwerk Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro.
Zeugenhinweise zu den Tätern erbittet die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Glauchau – (nt) Am Mittwoch, gegen 7:20 Uhr befuhr ein Renault-Fahrer (80) die Dresdener Straße und hielt verkehrsbedingt an der Kreuzung Lungwitztalstraße an. Ein unbekannter Lkw-Fahrer befuhr die Lungwitztalstraße in Richtung Niederlungwitzt und streifte beim Vorbeifahren den Renault. Der Verursacher verließ unerlaubt die Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Verletzt wurde niemand.
Zeugenhinweise zum unbekannten Lkw-Fahrer bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Auf Stauende aufgefahren

BAB 72/Hartenstein – (nt) Ein Renault-Fahrer (79) ist am Mittwoch, gegen 15:50 Uhr bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden.
Der 79-Jährige war auf der BAB 72 in Richtung Leipzig unterwegs, als er zwischen den Anschlussstellen Zwickau-Ost und Hartenstein auf das Stauende vor einer Tagesbaustelle auffuhr. Der Renault-Fahrer kollidierte mit einem Seat (Fahrerin 28) im linken Fahrstreifen und beschädigte ein weiteres Fahrzeug im rechten Fahrstreifen. Die 28-Jährige wurde vorsorglich ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an dem Renault sowie an dem Seat beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. Der dritte beschädigte Wagen ist weitergefahren, von dessen Fahrer fehlt jede Spur.
Zeugenhinweise zu dem unbekannten Geschädigten bitte an den Verkehrsunfalldienst in Reichenbach, Telefon 03765/ 500.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.