1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Autodiebe bei versuchtem Diebstahl gestellt

Verantwortlich: Thomas Bretschneider (tb), Sophia Dietrich (sd) und Martyna Fleischmann (mf)
Stand: 31.08.2017, 15:45 Uhr

 

Autodiebe bei versuchtem Diebstahl gestellt

Bad Muskau, Parkstraße
31.08.2017, gegen 03:55 Uhr

Ein aufmerksamer Zeuge hat in der Nacht zu Freitag die Polizei informiert, dass sich in Bad Muskau in der Nähe der Parkstraße mehrere dunkel gekleidete Personen verdächtig verhalten würden. Eine herbeigeeilte Streife des Polizeireviers Weißwasser stellte vor Ort einen weißen VW Golf mit polnischen Kennzeichen fest. Im Fahrzeug befanden sich drei Männer im Alter von 21 und zweimal 25 Jahren. Die Ordnungshüter fanden im Auto zudem diverses Aufbruchswerkzeug vor. Offenbar waren die jungen Männer kurz zuvor in einen in der Nähe stehenden Volkswagen Touran eingebrochen. Das Türschloss des Fahrzeuges wies Beschädigungen auf. Die Polizeibeamten nahmen die drei Verdächtigen vorläufig fest. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (tb)


Autobahnpolizeirevier Bautzen 
___________________________

Manipulation zum Nachteil der Schadstoffemission 

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastanlage Oberlausitz-Süd
31.08.2017, 02:20 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag stoppte auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Görlitz eine Streife des Verkehrsüberwachungsdienstes eine Sattelzugmaschine und kontrollierte diese auf der Rastanlage Oberlausitz-Süd. Dabei stellte sich heraus, dass der AdBlue-Tank augenscheinlich leer war. Die Anzeige in der Instrumententafel zeigte hingegen einen halbvollen Füllstand an. Die Beamten fanden im Sicherungskasten des Volvos eine darin verbaute Blackbox, welche augenscheinlich nicht werksseitig zu dem Fahrzeug gehörte. Da der 33-jährige Fahrer mit einer Euro IV-Genehmigung gewerblichen Güterverkehr betrieb und durch den Einbau der verbotenen Box diese Norm nicht mehr erfüllte, erloschen sowohl die Betriebserlaubnis als auch die Gültigkeit der Transportgenehmigung. Ein Sachverständiger wird das Fahrzeug genauer unter die Lupe nehmen. Die Beamten untersagten dem 33-Jährigen bis zur Klärung die Weiterfahrt. Der Verkehrsüberwachungsdienst hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Kein Abstand gehalten

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Nieder Seifersdorf und Weißenberg
30.08.2017, 09:43 Uhr

Am Mittwochvormittag führte eine Streife des Verkehrsüberwachungsdienstes auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Dresden eine Abstandsmessung an einem Seat Leon durch. Der 46-jährige Fahrer hielt zwischen den Anschlussstellen Nieder Seifersdorf und Weißenberg bei einer Geschwindigkeit von 158 km/h den erforderlichen Abstand von 79 Metern nicht ein. Der Mann fuhr auf den vorrausfahrenden Pkw bis auf 18 Meter heran. Dies stellte eine Abstandsunterschreitung von weniger als 3/10 dar. Den Mann erwarten nun ein Bußgeld in Höhe von 240 Euro, ein Monat Fahrverbot sowie zwei Punkte im Zentralregister. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit dem Fall befassen. (mf)


Landkreis Bautzen 
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Mit Graffiti beschmiert

Bautzen, Bahnhofstraße
30.08.2017, gegen 05:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben in Bautzen Unbekannte mehrere Graffiti an die Fassade des Polizeireviers Bautzen geschmiert. Weiterhin besprühten die Täter einen Informationsstand der Stadt, einen Schaltkasten sowie eine Bushaltestelle an der Taucherstraße. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Das Dezernat Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Ford Transit aufgebrochen - Täter gestellt

Bautzen, Erich-Weinert-Straße
29.08.2017, 17:00 Uhr - 30.08.2017, 04:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch beobachtete in Bautzen ein Zeuge, wie ein Unbekannter in einen Ford Transit eindrang und anschließend mit einem grünen Audi flüchtete. Eine Streife des örtlichen Polizeireviers konnte den 32-jährigen Fahrer wenig später mit seinem Wagen in der Ortslage Nechen stellen. Im Fahrzeug fanden die Beamten neben diversen Elektrowerkzeugen auch das mutmaßliche Tatwerkzeug sowie zahlreiche Baugeräte auf. Der Wert der Geräte betrug rund 6.000 Euro. Die Polizisten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. An dem Ford Transit entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (mf)


VW Caddy wieder aufgefunden

Bezug: 2. Medieninformation vom 30. August 2017

Sohland an der Spree, Baudenweg
30.08.2017, 14:00 Uhr - 14:15 Uhr

Am Mittwoch haben Unbekannte auf einem Parkplatz in Sohland an der Spree am Baudenweg einen VW Caddy gestohlen. Die Soko Kfz hatte die Ermittlungen aufgenommen und fahndete international nach dem Wagen. Wenig später meldeten tschechische Polizisten, dass sie das Fahrzeug in der Tschechischen Republik aufgefunden haben. In den nachfolgenden Tagen wird der Wagen an den rechtmäßigen Eigentümer übergeben. Die Ermittlungen der Soko Kfz dauern an. (mf)


Brand in Werkstatt

Neukirch/Lausitz, Zittauer Straße
30.08.2017, gegen 14:15 Uhr

Am Mittwochnachmittag kam es in Neukirch/Lausitz zu einem Brand einer Absauganlage  auf einem Firmengelände an der Zittauer Straße. Ein 55-jähriger Mitarbeiter erlitt dabei leichte
Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache aufgenommen. (mf)


Mülltonne abgebrannt

Bischofswerda, Karl-Liebknecht-Straße
31.08.2017, 01:08 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag  zündete ein unbekannter Täter mit Hilfe eines unbekannten Gegenstandes eine Mülltonne in Bischofswerda auf der Karl-Liebknecht-Straße an. Es entstand ein Sachschaden im zweistelligen Bereich. Die Kriminalpolizei wird die weiteren Ermittlungen zu der Sachbeschädigung führen. (sd)


Arbeiter bei Verpuffung aus Ofen verletzt

Ottendorf-Okrilla, Bahnhofstraße
30.08.2017,14:00 Uhr

In Ottendorf-Okrilla kam es am Mittwochnachmittag in einer Firma an der Bahnhofstraße zu einem Arbeitsunfall, bei dem ein 53-Jähriger verletzt wurde. Der Mann hatte vermutlich die Tür eines Industriebrennofens geöffnet, während dieser in Betrieb war. Hierdurch kam es zu einer Verpuffung mit Flammenaustritt, bei der sich der Arbeiter Verbrennungen zuzog. Ein Krankenwagen brachte den schwer verletzten Mann in eine Klinik. Die Ermittlungen zu den genauen Ursachen laufen. (mf)


Unfallflucht - Zeugen gesucht

Panschwitz-Kuckau, An der Hohle
30.08.2017,17:20 Uhr

Am Mittwochnachmittag kam es in Panschwitz-Kuckau zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht. Eine 55-Jährige befuhr mit ihrem Mitsubishi die Straße An der Hohle. An einer engen Stelle hielt die Frau an und ließ den entgegenkommenden Verkehr durch. Dabei streifte ein derzeit noch unbekannter Wagen den Mitsubishi und fuhr anschließend pflichtwidrig weiter. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 5.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum Fahrer und dessen Fahrzeug machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz (03578 352-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (mf)


Mit Harke verletzt

Lohsa, OT Weißkollm, Auf dem Gut
30.08.2017, gegen 19:30 Uhr

Am Mittwochabend kam es in Weißkollm zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Bekannten. Ein 65-Jähriger soll dabei einen 32 Jahre alten Mann auf einem Gartengrundstück an der Straße Auf dem Gut bedroht haben. Anschließend soll der Jüngere den Rentner mit einer Harke verletzt haben. Dieser kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Was genau passiert ist, wird Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei sein. (mf)


Fahrbahre Jagdkanzel abgebrannt

Lohsa, OT Weißkollm
30.08.2017, 06:00 Uhr - 14:00 Uhr

In Weißkollm haben unbekannte Täter am Mittwoch eine mobile Kanzel in Brand gesetzt. Dabei wurde diese komplett zerstört. Es entstand ein Schaden von circa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (sd)


Diebstahl von Wahlplakaten aufgedeckt

Hoyerswerda, Teschenstraße
30.08.2017, 23:02 Uhr

In Hoyerswerda kontrollierten Beamte des örtlichen Polizeireviers in der Nacht zu Donnerstag eine Männergruppe in der Nähe der Teschenstraße. Bei einem 30-Jährigen entdeckten die Polizisten dabei zwei Wahlplakate der CDU.  Es stellte sich heraus, dass der Mann diese zuvor gestohlen hatte. Die Kriminalpolizei ermittelt. (sd)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

VW Passat entwendet

Görlitz, Obermarkt
30.08.2017, 17:00 Uhr - 31.08.2017, 05:30 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben in Görlitz Unbekannte einen grauen VW  Passat entwendet. Der etwa sieben Jahre alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen HAL AI 730 befand sich auf dem Obermarkt. Den Zeitwert des Pkw schätzte der Eigentümer auf rund 13.500 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird international gefahndet. (mf)


VW T 4 aufgebrochen

Görlitz, Rauschwalder Straße
19.08.2017, 10:00 Uhr - 30.08.2017, 09:30 Uhr

In den vergangenen zwei Wochen sind in Görlitz Unbekannte in einen VW T 4 eingedrungen. Der 19 Jahre alte Wagen war auf einem Firmengelände an der Rauschwalder Straße abgestellt. Offenbar versuchten die Diebe den Wagen zu entwenden. Dies gelang ihnen jedoch nicht. Es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

 
Diebstahl aus Garage

Görlitz, James-von-Moltke-Straße
29.08.2017, 20:00 Uhr - 30.08.2017, 06:00 Uhr

In Görlitz entwendeten unbekannte Täter in der Nacht zu Mittwoch aus einer Garage an der James-von-Moltke-Straße diverses Werkzeug, mehrere Kupferstücke, Benzin, eine Kabelrolle sowie zwei Kästen Bier. Der Gesamtwert der gestohlenen Sachen betrug circa 500 Euro. Der Eigentümer bezifferte den entstandenen Schaden auf etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (sd)


Cabrio überschlagen

Kottmar, OT Eibau, Ruppersdorfer Straße
30.08.2017, 17:15 Uhr

Am Mittwochnachmittag ist es in Eibau zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 41-Jähriger befuhr mit seinem Cabrio die Ruppersdorfer Straße in Richtung Eibau. Aus noch ungeklärter Ursache kam der Opel Kadett von der Straße ab und überschlug sich in der Folge mehrfach. Den Fahrer schleuderte es dabei aus dem Fahrzeug. Er verletzte sich schwer. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann zur weiteren Behandlung in eine Klinik. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. (tb)


In Keller eingedrungen

Zittau, Hainstraße
30.08.2017, 09:30 Uhr - 12:15 Uhr

Mittwochvormittag drangen in Zittau Unbekannte in einen Keller eines Mehrfamilienhauses an der Hainstraße ein. Die Täter brachen eine Kellerbox auf und entwendeten Sägewerkzeug, das Rahmenrohr sowie die Beleuchtung eines Rennrades und ein Mountainbike der Marke Grand Canyon. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer auf rund 1.800 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach dem Fahrrad. (mf)


Beendigung der Suche nach einer vermissten Jugendlichen aus dem Raum Freiberg

Bezug: E-Mail zur Vermisstenfahndung vom 18. August 2017

Löbau, Stadtgebiet
30.08.2017, gegen 14:30 Uhr

Die Polizeidirektion Chemnitz hatte seit dem 18. August nach einer vermissten Jugendlichen aus dem Raum Freiberg gesucht. Da ein Aufenthalt der Teenagerin im Bereich Ostsachsen nicht ausgeschlossen war, unterstützte die Polizeidirektion Görlitz mit Hilfe der Medien die Vermisstenfahndung.

Nach andauernden sowie intensiven Such- und Ermittlungsmaßnahmen des Kriminaldienstes des Polizeireviers Zittau-Oberland in Zusammenarbeit mit der Operativen Fahndungsgruppe der Polizeidirektion Görlitz, stellten Beamte die 14-Jährige am Mittwochnachmittag im Bereich Löbau fest. Sie war wohlauf und gesund. Die Polizisten übergaben das Mädchen anschließend an ihre Mutter.

Die Polizei beendet hiermit die Suche nach der einst vermissten Jugendlichen und bittet darum, den Namen und das zur Suche nach ihr bereitgestellte Foto nicht weiter für die Berichterstattung zu nutzen. Herzlichen Dank. (tb)


Speis und Trank außerhalb der Öffnungszeiten

Kurort Jonsdorf, Hainstraße
29.08.2017, 19:30 Uhr - 30.08.2017, 08:30 Uhr
 
In der Nacht zu Mittwoch drangen unbekannte Täter in Jonsdorf in ein Freibad an der Hainstraße ein. Dort entwendeten sie aus dem Kiosk Speisen und Getränke im Wert von circa 250 Euro. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (sd)


Kupferrinne entwendet

Zittau, Löbauer Straße
28.08.2017, 16:00 Uhr - 30.08.2017, 09:20 Uhr

In Zittau demontierten Unbekannte in den letzten Tagen eine drei Meter lange Kupferinne von dem Dach eines Einkaufsmarktes an der Löbauer Straße. Der Wert des Fallrohrs belief sich auf circa 100 Euro. Zuvor versuchten die Täter offenbar über das Dach in die Ladenräume einzudringen. Dies gelang ihnen jedoch nicht. Der entstandene Gesamtschaden wird mit etwa 700 Euro beziffert. (sd)


Unter Alkohol gefahren, schweren Unfall verursacht

Boxberg/O.L., OT Klein-Radisch, S 121
30.08.2017, 22:22 Uhr

Am Mittwochabend ist es in Kleinradisch auf der S 121 zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem vier Personen schwer verletzt wurden. Ein 34-Jähriger befuhr mit seinem Honda CR-V die Staatsstraße zwischen Klitten und Kreba-Neudorf. Offenbar aufgrund von Alkoholkonsum und überhöhter Geschwindigkeit kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab, touchierte zwei Bäume am Straßenrand und prallte gegen einen weiteren Baum. Bei dem Unfall verletzten sich der Fahrer und die drei Fahrzeuginsassen im Alter von 34 und zweimal 30 Jahren schwer. Mehrere Rettungswagen brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Ein Atemalkoholtest bei dem Fahrzeugführer ergab einen Wert von umgerechnet 1,96 Promille. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (tb)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen