1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Automatenaufbrecher gestellt u.a. Meldungen

Medieninformation: 542/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 04.09.2017, 13:45 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Automatenaufbrecher gestellt


Zeit:       02.09.2017, 18.30 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der Dresdner Eishalle konnten Samstagabend einen Automatenaufbrecher (31) stellen.

Einige Sportlerinnen hatten in dem Komplex einen offenstehenden Getränkeautomaten bemerkt und den Sicherheitsdienst verständigt. In der Folge stelle ein Mitarbeiter (58) einen Mann am Automaten fest, der an diesem hantierte und sich bereits die Geldkassette herausgenommen hatte. Der
58-Jährige und seine Kollegen hielten den Gestellten bis zum Eintreffen der alarmierten Beamten vor Ort fest.

Den Beamten war der 31-jährige Dresdner keine Unbekannter. Er war bereits mehrfach mit Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Ob er auch für weitere Automatenaufbrüche am Wochenende und in der vergangenen Woche verantwortlich ist, muss im Zuge der weiteren Ermittlungen geklärt werden. Angaben zur Schadenshöhe im aktuellen Fall liegen noch nicht vor. (ju)

Trio bei Sprühen gestellt

Zeit:       04.09.2017, gegen 02.15 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

In der Nacht konnten Dresdner Polizeibeamte drei Männer (33/33/35) stellen, die im Umfeld des Koreanischen Platzes diverse Graffitis aufgesprüht hatten.

Ein Zeuge (28) hatte aus einer Straßenbahn heraus beobachtet, wie die drei an einem Einrichtungshaus an der Weißeritzstraße die Wände besprühten. Anschließend wechselten sie die Straßenseite und setzten ihr „Werk“ fort. Der 28-Jährige verständigte daraufhin die Polizei.

Alarmierte Beamte konnten das Trio noch vor Ort stellen. Alle drei Männer hatten auch entsprechende Farbspuren an den Händen, die mit den Farben der aufgesprühten Schriftzüge und TAGs übereinstimmen. Letztlich fanden die Einsatzkräfte diverse Schreibleistungen im Bereich Koreanischer Platz, Löbtauer Straße, Berliner Straße und Weißeritzstraße. Diese befanden sich an Hauswänden, auf Stromkästen, an Brückenpfeilern und auf dem Gehweg. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Gegen die drei Dresdner wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. (ju)

Zu viel Alkohol...

Zeit:       03.09.2017, gegen 01.30 Uhr und 02.15 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt und –Leipziger Vorstadt

…hatten offenbar zwei Radfahrer Sonntagmorgen getrunken.

Gegen halb zwei Uhr nachts musste eine Streife an der Kreuzung Königsbrücker Straße/Stauffenbergallee an der roten Ampel warten. Dabei fiel ihnen im Gegenverkehr ein Radfahrer auf, der ohne Licht am Rad unterwegs war. Das auch für ihn geltende Rotlicht ignorierend, schlängelte er sich durch die wartenden Autos an der Ampel und bog in unsicherer Fahrweise schließlich auf die Stauffenbergallee ab. Die Beamten stoppten den Mann (27) in Höhe der Rudolf-Leonhardt-Straße. Bei der Kontrolle bemerkten sie deutlichen Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von 1,7 Promille.

Noch tiefer in Glas geschaut hatte eine weitere Radfahrerin. Die Frau war Beamten auf der Fritz-Reuter-Straße aufgefallen. Als sie vor der Kreuzung zur Hansastraße anhielt und abstieg, kippte sie um und landete in einem Gebüsch. Schnell war auch hier klar, dass eine erhebliche Alkoholisierung ursächlich ist. Ein Test ergab bei der 38-Jährigen einen Wert von 2,66 Promille.

Eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr waren für beide Pedalritter die Folge. (ju)

Identität des verunfallter Fußgängers geklärt - Zeugen gesucht

Die Identität des am Samstagabend auf der Bautzner Landstraße verunfallten Fußgängers ist geklärt. Es handelt sich um einen 36-jährigen Dresdner.

Der Mann war auf der Bautzner Landstraße in Höhe der Haltestelle Am Weißen Adler von einem VW Golf (Fahrer 42) erfasst worden (siehe Medieninformation 539/17 der PD Dresden vom 03.09.2017).

Der Dresdner Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)

Auseinandersetzung nach Disput um Mädchen - Zeugenaufruf

Zeit:       22.08.2017, gegen 17.15 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Im August war es im Bereich Dippoldiswalder Platz/Reitbahnstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen gekommen.

Zwei 15-jährige Jungen hatten sich im Innenstadtbereich verabredet, um Diskrepanzen bezüglich eines Mädchens zu klären. In der Folge kam es zu Tätlichkeiten zwischen den Jungen, wobei einer noch von Begleitern des anderen geschlagen und getreten wurde. Danach rannte eine größere Personengruppe in Richtung Dippoldiswalder Platz, wo es zu einem Tumult kam (siehe auch Medieninformation 512/2017 der PD Dresden vom 23.08.2017).

Das Jugend-Kommissariat der Dresdner Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. Diese gestalten sich jedoch schwierig. Daher bittet die Polizei Zeugen, welche die Auseinandersetzung beobachtet haben oder anderweitig Kenntnisse zum Tatablauf erlangt haben, sich zu melden.

Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden. (ju)


Landkreis Meißen

Unter Alkoholeinfluss

Zeit:       03.09.2017, 13.35 Uhr
Ort:        Nossen

Gestern Nachmittag war der Fahrer (45) eines Audi A4 auf der Zellaer Straße in Richtung B 175 unterwegs. Dabei kam er in einer Kurve von der Fahrbahn ab, rutschte mit seinem Wagen in den Straßengraben und touchierte einen Zaun sowie einen Telefonmast. Der Fahrer blieb unverletzt.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch bei dem Mann fest. Ein Test bei dem 45-Jährigen ergab einen Wert von knapp über 1,2 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Der verursachte Schaden summiert sich auf rund 1.500 Euro. (ml)

Unfallflucht - Zeugenaufruf

Zeit:       03.09.2017, 02.30 Uhr festgestellt
Ort:        Weinböhla

In der Nacht zum Sonntag beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen Opel Corsa sowie einen Renault Megane auf der Friedensstraße. Die beiden betroffenen Fahrzeuge waren in Höhe der Straße An den Obstwiesen geparkt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der entstandene Sachschaden beträgt mindestens 3.000 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallfahrzeug machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Meißen entgegen. (ml)

Radfahrerin bei Sturz schwer verletzt - Zeugen gesucht

Zeit:       27.08.2017, 16.00 Uhr
Ort:        Diera-Zehren, OT Kleinzadel

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall Ende August, bei dem eine Fahrradfahrerin (37) schwere Verletzungen erlitt.

Die Frau war mit ihrem Mountainbike auf dem Elberadweg zwischen Diesbar-Seußlitz und Meißen unterwegs. Unweit der Gaststätte „Zum Zuessenhaus“
kam sie aus bislang unbekannter Ursache zu Fall und zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Zeugen, die den Sturz beobachtet haben bzw. nähere Angaben zu dem Unfallgeschehen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nehmen das Polizeirevier Meißen oder die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)

Gartenlauben aufgebrochen

Zeit:       02.09.2017, 21.00 Uhr bis 03.09.2017, 09.45 Uhr
Ort:        Nünchritz

Unbekannte sind in vier Gartenlauben an der Großenhainer Straße eingebrochen. Nach einem ersten Überblick wurde nichts gestohlen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 450 Euro. (ml)

Einbruch in Baucontainer

Zeit:       01.09.2017 bis 04.09.2017
Ort:        Großenhain

Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in zwei Baucontainer an der Parkstraße ein. In der Folge durchsuchten sie diese und stahlen Arbeitsbekleidung sowie verschiedene Werkzeuge. Der Wert des Diebesgutes beträgt etwa 2.500 Euro. (ml)

Fahren unter Alkoholeinfluss

Zeit:       02.09.2017 und 03.09.2017
Ort:        Lampertswalde/Großenhain/Schönfeld

Am Wochenende stellten Beamte des Polizeireviers Großenhain bei Verkehrskontrollen mehrere alkoholisierte Verkehrsteilnehmer fest.

In der Nacht zum Samstag fiel den Polizisten ein Radfahrer (34) auf der B 98 zwischen Lampertswalde und Quersa auf, der in Schlangenlinien unterwegs war. Ein Alkoholtest ergab bei dem Mann einen Wert von 1,9 Promille.

Samstagabend war ein 33-Jähriger mit einem Suzuki auf der Thomas-Mann-Straße in Großenhain unterwegs. Er saß mit über 1,6 Promille Alkohol am Steuer des Wagens.

Am frühen Sonntagmorgen kontrollierten die Polizisten einen Seatfahrer (38) auf der B 98 in Schönfeld. Das Ergebnis seines Atemalkoholtest lag bei über 1,2 Promille.

Gegen die Männer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Die Führerscheine der beiden Autofahrer nahmen die Beamten in Verwahrung. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Opel prallte gegen Baum

Zeit:       02.09.2017, 12.05 Uhr
Ort:        Hartmannsdorf-Reichenau

Am Samstagmittag war ein Opel Astra (Fahrer 19) auf der S 184 zwischen Reichenau und Schönfeld unterwegs. In einer Rechtskurve verlor der 19-Jährige auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über den Wagen und prallte frontal gegen einen Baum. In der Folge drehte sich das Fahrzeug und rutschte anschließend einen Abhang hinunter.
Der 19-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Am Opel entstand Totalschaden. (ir)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281