1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Geschwindigkeitskontrollen vor Grundschulen fortgesetzt

Verantwortlich: Thomas Bretschneider (tb), Thomas Knaup (tk)
Stand: 06.09.2017, 13:45 Uhr

Geschwindigkeitskontrollen vor Grundschulen fortgesetzt

Landkreise Bautzen und Görlitz

21.08.2017 - 31.08.2017

Auch in der zweiten Hälfte des Monats August hat die Polizei vor einigen Grundschulen in den Landkreisen Bautzen und Görlitz die Geschwindigkeit kontrolliert. In etwa jedem achten Fall fuhren dort Autos schneller als erlaubt. Die Beamten überprüften insgesamt 982 Fahrzeuge. Die meisten Überschreitungen registrierten sie im Revierbereich Hoyerswerda. Der höchste Wert betrug 20 km/h.

Die Polizisten dokumentierten jedoch auch 22 Parkverstöße, da manche Eltern ihre Autos vollkommen „wild“ vor den Schulen abstellten, um die Schützlinge bis vor die Tür zu bringen oder abzuholen. Bei allem Verständnis - das geht so nicht und birgt für andere Gefahren.

Das Thema wird für die Polizei auch September auf der Agenda stehen, denn am 18. September 2017 beginnt in Sachsen die Aktion „Blitz für Kids“. In der ersten Woche der 14-tägigen Verkehrssicherheitsaktion werden Schulkinder gemeinsam mit Polizisten vor Grundschulen das Tempo der vorbeifahrenden Fahrzeuge kontrollieren. Gibt es dabei nichts zu beanstanden, werden sich die Jungen und Mädchen im Gespräch mit den Fahrern mit einer grünen Karte bedanken, andernfalls eine sprichwörtliche gelbe Karte aushändigen und um mehr Sorgfalt bitten. In der zweiten Woche wird die Polizei an denselben Stellen erneut kontrollieren - diesmal aber auch den Verwarngeldblock griffbereit haben.

Darum: Vor Schulen und Horten bitte Fuß vom Gas und besonders aufmerksam sein. Die Kinder werden es Ihnen danken. (tk)

 

Landkreis Bautzen          

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

Das geht ja früh los…

Bautzen, Neustädter Straße

05.09.2017, 09:55 Uhr

Während andere in der Schule saßen und lernten, sind am Dienstagvormittag am Stadtrand von Bautzen drei Jugendliche auf Einbruchstour gegangen. Ein Zeuge ertappte das Trio im Alter von 14, 14 und 17 Jahren dabei, als sie mit einer Kabeltrommel und Grillkohle über den Zaun einer Gartensparte an der Neustädter Straße kletterten und flüchteten. Der Mann rief sofort die Polizei, eine Streife ertappte die Jugendlichen in Tatortnähe. Nach der Feststellung der Personalien übergaben die Beamten die Jungs ihren Eltern. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (tk)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Verunglückter Radfahrer verstorben

Bezug: 2. Medieninformation vom 4. September 2017

Görlitz, Schützenstraße/Mühlweg

04.09.2017, gegen 15:35 Uhr

Nach einem schweren Verkehrsunfall, der sich Montagnachmittag an der Schützenstraße in Görlitz ereignet hat, ist der verunglückte, 66 Jahre alte Radfahrer am Dienstagnachmittag in einem Klinikum seinen schweren Verletzungen erlegen. Eine 20-jährige Frau hatte den Senior beim Abbiegen mit ihrem Renault erfasst. Die Ermittlungen der Verkehrsunfalldienstes der Polizeidirektion zum genauen Hergang der Kollision dauern an. (tk)

 

Fahrradcodierung

Rothenburg/O.L., Südstraße, Feuerwehrdepot

14.09.2017, 13:00 Uhr - 17:30 Uhr

Am Donnerstag, den 14. September 2017, werden in Rothenburg wieder Fahrräder codiert. In der Zeit von 13:00 bis 17:30 Uhr können interessierte Besitzer ihr Bike am Feuerwehrdepot an der Südstraße mit der individuellen Gravur versehen lassen. Die Verkehrswacht NOL e. V. bieten den Service in Zusammenarbeit mit der Polizei an.

Doch wozu das Ganze? Lohnt der Aufwand?

Wer sein Fahrrad codieren lässt, macht potenziellen Langfingern das Leben schwerer. Denn ohne einen entsprechenden Eigentumsnachweis kommen die Diebe mit einem gestohlenen Zweirad nicht weit. Die Codierung hilft den Behörden, den rechtmäßigen Eigentümer des Rades festzustellen. Ein eventueller Weiterverkauf über das Internet oder Flohmärkte kann somit erschwert werden, auch kann die Kennzeichnung den Verkaufswert des Diebesgutes senken. Insofern kann eine Codierung für eine gewisse Abschreckung sorgen und eine Hemmschwelle für potenzielle Diebe sein.

Um das Fahrrad registrieren zu lassen, bringen Interessierte bitte einen Eigentumsnachweis und ihren Personalausweis mit. Minderjährige benötigen zudem eine Einverständniserklärung der Eltern. Bei einer Fahrradcodierung bekommt das Zweirad einen individuellen Code, so dass der rechtmäßige Eigentümer eindeutig ermittelt werden kann. Natürlich hilft eine Codierung allein nicht, um einen Diebstahl zu verhindern. Daher rät die Polizei, Fahrräder mit einem stabilen Schloss möglichst immer an einem festen Gegenstand anzuschließen. (tb)

 

Autodiebstahl gescheitert

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Martin-Luther-Straße

05.09.2017, gegen 06:05 Uhr

In Neugersdorf haben am Dienstagmorgen offenbar zwei bisher unbekannte Männer versucht, einen VW Transporter zu stehlen. Das Fahrzeug stand an der Martin-Luther-Straße. Als der Eigentümer gegen 06:05 Uhr zur Arbeit wollte, sah er eine männliche Person auf dem Fahrersitz seines Wagens sitzen. Ein weiterer Mann stand in unmittelbarer Nähe und schien ein Komplize zu sein. Die beiden mutmaßlichen Diebe ergriffen daraufhin die Flucht. Der Zeuge verfolgte noch einen der Täter, verlor ihn jedoch wenig später aus den Augen. Es entstand Schaden am Türschloss des Fahrzeugs. Zur genauen Höhe konnte der Besitzer noch keine Angaben tätigen. Ein Kriminaltechniker sicherte vor Ort Spuren. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (tb)

 

Moped aus Garage entwendet

Großschönau, Mauerweg

04.09.2017, 20:00 Uhr - 05.09.2017, 08:30 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Dienstag in Großschönau in eine Garage am Mauerweg eingedrungen. Sie beschädigten dazu ein Seitenfenster, stiegen in die Räumlichkeiten ein und öffneten von innen das Tor. Die Diebe entwendeten eine nicht betriebsbereite Simson S 51 mit der Rahmennummer 61739721. Das grüne Kleinkraftrad hatte nach Angaben des Eigentümers einen Wert von etwa 700 Euro. An der Garage entstand Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach dem Moped. (tb)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen