1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gartenlaube wurde Raub der Flammen

Medieninformation: 489/2017
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 15.09.2017, 12:10 Uhr

Chemnitz

 

OT Altendorf – Gartenlaube wurde Raub der Flammen

(3237) Feuerwehr und Polizei wurden am Donnerstag, gegen 13 Uhr, wegen einer brennenden Gartenlaube in eine Schreberanlage am Harthweg gerufen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte waren die Flammen bereits auf zwei benachbarte Gartenlauben übergegriffen. Die Kameraden der Feuerwehr löschten die Lauben, wobei eine niedergebrannt und die anderen beiden stark beschädigt waren. Verletzt wurde niemand. Brandursachenermittler nahmen sich anschließend der niedergebrannten Laube an, suchten nach Spuren. Im Ergebnis der Untersuchungen ist gegenwärtig von einem technischen Defekt an einer Elektroanlage auszugehen, der zum Brand geführt hatte. Schadensangaben liegen bislang noch nicht vor. (Ry)

OT Helbersdorf – Mutmaßlicher Buntmetalldieb festgenommen

(3238) In der Nacht zu Donnerstag, gegen 3.20 Uhr, alarmierten Mitarbeiter eines Energieversorgers die Polizei, weil in sogenannten Kollektorgängen in der Scheffelstraße ungewöhnliche Störungen aufgetreten waren. Die Mitarbeiter vermuteten, dass Kabeldiebe dafür verantwortlich waren. Vor Ort bestätigte sich der Verdacht für eingesetzte Polizisten. Etwa 30 durchtrennte Kabelstücke, die offenbar zum Abtransport bereit gelegt waren, fanden sie vor. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung konnte unweit ein 31-jähriger Tatverdächtiger gestellt und vorläufig festgenommen werden. Wie hoch der Sachschaden in den Kollektorgängen ist, wird noch geprüft.
Im Laufe des gestrigen Tages erwirkte die zuständige Staatsanwaltschaft am Amtsgericht Chemnitz einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Tatverdächtigen. In dieser fanden sich etwa 1,5 Tonnen Isoliermaterial. Geprüft wird nunmehr, für welche Einbrüche in Verbindung mit Buntmetalldiebstählen der 31-Jährige in der Vergangenheit verantwortlich gewesen sein könnte. Am heutigen Freitag soll der 31-Jährige am Amtsgericht Chemnitz einer Ermittlungsrichterin vorgeführt werden. (Ry)

OT Sonnenberg – Unbekannte verletzten Mann

(3239) Hilfe suchend und auch lautstark rufend, flüchtete sich ein verletzter 29-Jähriger am Donnerstagabend, gegen 22.20 Uhr, in ein Hotel in der Uhlandstraße. Alarmierte Rettungskräfte versorgten den Mann daraufhin, brachten ihn ein Krankenhaus. Nach gegenwärtigem Kenntnisstand hatten Unbekannte auf den 29-Jährigen eingeschlagen, ihn leicht verletzt. Die Ermittlungen dauern an. (Ry)

OT Sonnenberg – Unbekannte nahmen Bargeld mit

(3240) In einem Geschäft in der Augustusburger Straße machten sich unbekannte Täter in der Nacht zum Freitag zu schaffen. Die Einbrecher hebelten ein Fenster auf und stahlen fast 300 Euro Bargeld aus einer Kasse. Zum entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (SR)

OT Zentrum – Mutmaßliche Ladendiebin wurde renitent

(3241) In einen Einkaufsmarkt  in der Bernsdorfer Straße rief man am Donnerstag, gegen 12.40 Uhr, die Polizei. Dort war eine 35-Jährige vom Personal festgehalten worden, weil sie eine Flasche Schnaps stehlen wollte. Bei Eintreffen der Beamten reagierte die mutmaßliche Ladendiebin aggressiv, sodass die Polizisten unmittelbaren Zwang anwenden mussten und die Frau letztlich zur Dienststelle brachten. Verletzt wurde niemand. Es wird nunmehr wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls ermittelt. (Ry)

OT Kapellenberg – Kleintransporter kollidierte mit Radfahrer

(3242) Am Donnerstag, gegen 12.20 Uhr, befuhr ein 25-Jähriger mit einem Kleintransporter Fiat die Stollberger Straße in Richtung Stadtzentrum. An der Kreuzung Stollberger Straße/Haydnstraße bog er nach rechts ab und kollidierte mit einem auf dem Radweg befindlichen Fahrradfahrer (79), welcher geradeaus über die Kreuzung hinweg fuhr. Durch den Zusammenstoß wurde der 79-Jährige verletzt. Am Rad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2 000 Euro, am Transporter in Höhe von etwa 500 Euro. (Wo)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Mopedfahrer leicht verletzt

(3243) Die Kleine Kirchgasse befuhr am Donnerstag, gegen 14.55 Uhr, ein 64-Jähriger mit einem Kleinkraftrad. Er bremste, stürzte und rutschte gegen einen Pkw Hyundai (Fahrer: 66). Durch den Sturz wurde der 64-Jährige leicht verletzt. Am Moped und Auto entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2 000 Euro. (Wo)

Revierbereich Mittweida

Striegistal (Bundesautobahn 4) – Peugeot fuhr auf Schutzplanke

(3244) Eine 62-Jährige befuhr mit ihrem Pkw Peugeot am Donnerstag, gegen 12.30 Uhr, die BAB 4 in Richtung Chemnitz im mittleren Fahrstreifen. Zirka 2,5 Kilometer nach der Anschlussstelle Berberdsorf wechselte sie in den rechten Fahrstreifen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei kollidierte sie mit einer Schutzplanke, fuhr auf dieser ca. 100 Meter weiter und stürzte anschließend in den rechten Straßengraben. Die Frau wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der entstandene Gesamtschaden wird bei dem Unfall auf etwa 13.000 Euro geschätzt. (Wo)

Lichtenau/OT Oberlichtenau – Honda kollidierte mit Ford

(3245) Am Freitag, gegen 7.55 Uhr, befuhr ein 18-Jähriger die S 200 aus Richtung Chemnitz in Richtung Mittweida. Kurz nach der Anschlussstelle Chemnitz-Ost kam er in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Kleintransporter Ford (Fahrer: 54), der dort in einer Zufahrt zu einem Feldweg stand. Verletzt wurde niemand. Am Ford entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6 000 Euro, am Honda in Höhe von ca. 3 000 Euro. (Wo)

Revierbereich Rochlitz

Erlau – Handtasche aus Auto gestohlen/Zeugen gesucht

(3246) Am Donnerstag (14. September 2017), kurz nach 14 Uhr, parkte eine 56-Jährige ihren Skoda-Kleinwagen in der Mittweidaer Straße, um ein Kind aus der dortigen Kindertagesstätte abzuholen. Augenblicke nachdem die Frau die Kindertagesstätte betreten hatte, hielt ein weinroter Kleinwagen am Skoda. Ein unbekannter, etwa 20 bis 30 Jahre alter und schlanker Mann stieg aus dem weinroten Pkw aus, stahl die Handtasche der 56-Jährigen aus dem offenbar unverschlossenen Skoda und verschwand schließlich mit dem weinroten Pkw, bei dem es sich um einen Ford handeln könnte. In der gestohlenen Handtasche befand sich u.a. die Geldbörse der Geschädigten. Der Stehlschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.
Die Tat wurde von Zeugen beobachtet. Dennoch sucht die Polizei weitere Hinweisgeber, die Angaben zum Täter sowie dem weinroten Fahrzeug machen können. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Telefon 03737 789-0 im Polizeirevier Rochlitz zu melden. (Ry)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Schlettau – Wind erfasste Renault

(3247) Ein 53-jähriger befuhr mit seinem Pkw Renault am Donnerstag, gegen 15.30 Uhr, die Buchholzer Straße aus Richtung Schlettau in Richtung Annaberg-Buchholz. Kurz nach Schlettau, in einer Kurve, wurde sein Auto von einer Windböe erfasst und auf die Gegenfahrbahn gedrückt. Dort kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Sattelzug. Durch den Aufprall wurde der Tank an der Zugmaschine beschädigt und es liefen etwa 600 Liter Dieselkraftstoff aus. Verletzt wurde niemand. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von etwa 9 000 Euro. Die Unfallstelle war zur Beseitigung der ausgelaufenen Betriebsstoffe bis gegen 3 Uhr voll gesperrt. Der entstandene Gesamtschaden bei dem Unfall wird auf etwa 19.000 Euro geschätzt. (Wo)

Annaberg-Buchholz – 65-Jährige bei Auffahrunfall leicht verletzt

(3248) Die Dresdner Straße aus Richtung Thermalbad Wiesenbad in Richtung Schlettau befuhr am Donnerstag, kurz vor 13 Uhr, eine 65-Jährige mit ihrem Pkw Audi. An der Kreuzung Chemnitzer Straße musste sie an einer Lichtzeichenanlage verkehrsbedingt halten. Als sie die Fahrt fortsetzte, querte vor ihr ein Rettungswagen mit Sondersignal die Kreuzung, sodass sie erneut halten musste. Ein hinter ihr fahrender Omnibus (Fahrerin: 27) fuhr auf den Audi. Die 65-Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt. Am Bus entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2 000 Euro, am Auto in Höhe von ca. 3 000 Euro. (Wo)

Ehrenfriedersdorf – BMW auf Audi

(3249) Am Donnerstag, gegen 14.10 Uhr, befuhr ein 22-Jähriger mit seinem Pkw Audi die Annaberger Straße aus Richtung Ehrenfriedersdorf in Richtung Annaberg-Buchholz. In Höhe des Abzweigs Geyer musste er verkehrsbedingt seinen Wagen stoppen. Dies bemerkte ein 56-Jähriger offenbar zu spät und fuhr mit seinem Pkw BMW auf den Audi. Bei dem Unfall wurde der 56-Jährige leicht verletzt. Am BMW und Audi entstand Sachschaden in Höhe von je ca. 5 000 Euro. (Wo)

Revierbereich Aue

Bockau – 26-Jährige leicht verletzt

(3250) Die Bahnhofstraße aus Richtung Ortsmitte in Richtung B 283 befuhr eine 26-Jährige mit ihrem Pkw Opel am Freitag, gegen 7 Uhr. In Höhe des Hausgrundstückes 5 musste sie verkehrsbedingt halten. Ein hinter ihr fahrender Pkw Fiat (Fahrer: 67) fuhr auf den Opel. Die 26-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird an beiden Fahrzeugen auf insgesamt etwa 3 500 Euro geschätzt. (Wo)

Revierbereich Marienberg

Marienberg/OT Zöblitz – Diebe waren auf Baustelle unterwegs

(3251) In der Nacht zu Donnerstag machten sich Unbekannte an einer Baustelle in der Schützenstraße zu schaffen. Bauarbeiter bemerkten am Donnerstagmorgen das Fehlen von insgesamt 20 Absperrgittern samt der dazugehörigen Standfüße. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf mehr als 2 000 Euro. (Ry)

Revierbereich Stollberg

Oelsnitz/Erzgeb. – Wohnungsbrand beschäftigte Einsatzkräfte

(3252) Aus bislang unbekannter Ursache kam es am Donnerstag, kurz vor 15 Uhr, zum Ausbruch eines Brandes in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Bahnhofstraße. Die betroffen Bewohner waren zu diesem Zeitpunkt nicht daheim. Trotz dessen, dass mehrere Feuerwehren kurz nach dem Notruf vor Ort mit den Löscharbeiten begannen, weitete sich der Brand von ersten Stock des Hauses auf das Obergeschoss aus. Kurz vor 18 Uhr waren die Löscharbeiten schließlich beendet. Verletzte wurden nicht bekannt. Das Haus ist derzeit unbewohnbar. Die Bewohner kamen anderweitig unter. Am heutigen Freitag werden Brandursachenermittler der Chemnitzer Kriminalpolizei den Brandort untersuchen. Schadensangaben liegen noch nicht vor. (Ry)

Oelsnitz/Erzgeb. – Jugendlicher stürzte auf Dach ein

(3253) Mehrere Jugendliche hielten sich am Donnerstagnachmittag, gegen 17 Uhr, auf dem Dach einer Industriebrache in der Hohndorfer Straße auf. Ein 15-Jähriger sprang dabei auf dem Dach auf und ab, wobei er einstürzte und etwa sechs Meter in die Tiefe fiel. Der Jugendliche zog sich schwere Verletzungen zu und musste von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht werden. (Ry)

Gornsdorf – Laster blieb an Brücke hängen

(3254) Ein 63-Jähriger befuhr am Donnerstag, gegen 15.40 Uhr, mit einem Lkw MAN die Meinersdorfer Straße und blieb dabei an einer Brücke der Erzgebirgsbahn hängen. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Schaden an der Brücke wurde auf 5 000 Euro, der am Laster auf rund 10.000 Euro geschätzt. (Wo)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020