1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Anzeigen nach mutmaßlicher Drogenübergabe erstattet

Medieninformation: 492/2017
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 17.09.2017, 11:15 Uhr

Chemnitz

OT Zentrum – Feuerwehr und Polizei im Einsatz

(3262) Gegen 1 Uhr kamen am Sonntag Feuerwehr und Polizei wegen eines Brandes in einer Wohnung in der Fritz-Reuter-Straße zum Einsatz. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte ein Feuerzeug den Brand verursacht. Die Flammen beschädigten ein Fensterbrett und das Fenster. Der Wohnungsinhaber (29) hatte noch versucht, die Flammen selbst zu löschen. Verletzt wurde niemand. Eine Evakuierung des Hauses war nicht notwendig. Die betroffene Wohnung ist weiterhin bewohnbar. Den Schaden schätzt man auf rund 3 000 Euro. Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung wurden aufgenommen. (SR)

OT Rottluff – Mit Pfefferspray gesprüht

(3263) Wegen des Verdachts einer gefährlichen Körperverletzung hat die Chemnitzer Polizei Ermittlungen aufgenommen. Die Limbacher Straße stadteinwärts befuhren am Sonnabend, gegen 23.30 Uhr, ein 20-Jähriger und ein 17-Jähriger mit einem Transporter. Nach derzeitigem Kenntnisstand sollen an der Haltestelle Waldenburger Straße drei unbekannte Fahrradfahrer in Richtung des Fahrzeuges gewunken haben. Daraufhin sei man mit dem Transporter angehalten und habe die Scheibe geöffnet. Die Unbekannten sprühten dann möglicherweise mit Pfefferspray in das Fahrzeug und flüchteten anschließend. Beide Insassen brachte man zur Untersuchung in ein Krankenhaus. (SR)

OT Zentrum – Anzeigen nach mutmaßlicher Drogenübergabe erstattet

(3264) Am Johannisplatz beobachteten Polizeibeamte in Zivil am Samstag, gegen 17.40 Uhr, einen mutmaßlichen Betäubungsmittelverkauf. Uniformierte Kollegen kontrollierten daraufhin die beteiligten Jugendlichen, einen 16-Jährigen und eine 17-Jährige. Der 16-Jährige steht im Verdacht Marihuana an die 17-Jährige verkauft zu haben. Bei der Durchsuchung des 16-Jährigen fand man über 100 Euro in szenetypischer Stückelung. Das Bargeld wurde sichergestellt. Die 17-Jährige hatte offenbar Marihuana in einem Tütchen bei sich. Auch dieses stellte man sicher. Gegen die Jugendlichen wird nun wegen des Verdachts von Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. (SR)

OT Yorkgebiet – Mutmaßlichen Einbrecher gestellt

(3265) Einen mutmaßlichen Einbrecher (29) konnten Polizeibeamte nach einem Zeugenhinweis am Samstag in der Scharnhorststraße stellen. Der Zeuge (51) hatte gegen 23.15 Uhr knackende Geräusche wahrgenommen, gesehen, dass sich jemand in einem Verkaufsstand an einem Einkaufsmarkt zu schaffen machte und die Polizei informiert. Polizeibeamte konnten daraufhin den 29-jährigen Tatverdächtigen am Tatort stellen. Den Verkaufsstand hatte man gewaltsam aufgehebelt und zwei Kartons mit Senf und Ketchup sowie Wasserflaschen gestohlen. Den entstandenen Schaden schätzte man auf mehrere hundert Euro. Der 29-Jährige wurde nach den ersten polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an. (SR)

OT Ebersdorf – Kamerateam mit Steinen beworfen

(3266) Am Freitag, gegen 15 Uhr, rief man die Polizei wegen einer versuchten gefährlichen Körperverletzung in die Frankenberger Straße. Im Park am Hilbersdorfer Bahnhof hatte ein Fernsehteam (w/27, m/42, m/47) Filmaufnahmen gemacht. Dabei wurden sie aus einer Gruppe von vier Personen mit Steinen beworfen. Verletzt wurde niemand. Einer der geworfenen Steine traf einen Aschenbecher an einem Imbissgebäude, wobei Sachschaden entstand. Polizeibeamte trafen am Tatort aus der beschriebenen Personengruppe drei Männer (2x 17, 19) an. Gegen einen der 17-jährigen und den 19-jährigen Tatverdächtigen wird nun ermittelt. (SR)

OT Helbersdorf – Mazda gestohlen

(3267) Aus einer Garage in der Friedrich-Hähnel-Straße stahlen Unbekannte in der Zeit zwischen Donnerstag, gegen 17 Uhr, und Samstag früh einen grauen Mazda 6 im Wert von rund 10.000 Euro. Der Besitzer des Fahrzeuges hatte seine Tasche, in welcher sich ein Schlüssel zur Garage und ein Autoschlüssel befanden, verloren. Möglicherweise haben die Täter die Tasche gefunden und sich dann an der Garage und dem Fahrzeug zu schaffen gemacht. Mit der Tasche verschwanden zudem Personaldokumente, diverse Karten und reichlich 70 Euro Bargeld. Sachschaden entstand nicht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (SR)

OT Hilbersdorf – Fassaden, Schilder und Fahrzeuge beschmiert

(3268) Rund 40 Symbole, Buchstaben und Buchstabenkombinationen sprühten beziehungsweise schmierten unbekannte Täter in der Frankenberger Straße und verursachten damit Schaden in Höhe von schätzungsweise 4 500 Euro. Zwischen Freitag, gegen 19 Uhr, und Samstagmorgen wurden Häuserfronten, ein Garagentor, ein Werbeschild, Wahlplakate und zwei Lkw mit schwarzer und neongelber Farbe besprüht. Anzeige wegen des Verdachts der Sachbeschädigung wurde aufgenommen. (SR)


Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Bedroht und verletzt

(3269) Wegen des Verdachts der Bedrohung und gefährlichen Körperverletzung hat die Freiberger Polizei Ermittlungen gegen einen 20-Jährigen aufgenommen. In der Petersstraße ist es in der Nacht zum Sonntag zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern (20, 29) gekommen. In der Folge soll der 20-Jährige den Älteren mit einem Bierglas und einer Flasche bedroht haben. Dabei kam es zu einer Rangelei zwischen den Männern, wobei beide augenscheinlich zumindest leicht verletzt wurden. Den 29-Jährigen brachte man zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. (SR)

Freiberg – Im Längsverkehr zusammengestoßen

(3270) Am Samstag, gegen 15.05 Uhr, waren zwei Pkw auf der B101 in Richtung Freiberg unterwegs. In Höhe der Brauerei setzte ein 29-Jähriger, trotz durchgezogener Sperrlinie mit seinem Pkw Audi A3 zum Überholen an, als der zu überholende Pkw Audi (Fahrer: 18) nach links abbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß beider Pkw. Verletzt wurde dabei keiner. Der entstandene Sachschaden wurde mit circa 6 000 Euro beziffert. (Hc)

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz – Geschlagen und Geldbörse abgenommen

(3271) Wegen des Verdachts einer Raubstraftat in der Bahnhofstraße ermittelt die Rochlitzer Polizei. Gegen 0.30 Uhr war dort am Sonntagmorgen ein 27-Jähriger unterwegs, als zwei Unbekannte auf ihn zukamen. Nach Angaben des 27-Jährigen sei er dann von den Unbekannten geschlagen worden, woraufhin er zu Boden ging und die Täter anschließend in Richtung Bahnhof flüchteten. Der 27-Jährige bemerkte anschließend, dass aus seiner Hosentasche die Geldbörse mit über 100 Euro Bargeld, Personaldokumenten und Geldkarte fehlte. Die Angreifer sollen 1,80 Meter bis 1,85 Meter groß sein. Beide waren dunkel gekleidet und trugen Kapuzenshirts. (SR)

Wechselburg/OT Göhren – Kupferdiebe unterwegs

(3272) Zwischen Freitagmorgen und Samstagmittag waren Kupferdiebe an einer Kirche in der Straße Göhren zugange. Die Unbekannten stahlen etwa 3 Meter Fallrohr der Dachrinne vom Kirchenschiff und beschädigten den Blitzableiter. Den Gesamtschaden schätzte man auf ungefähr 300 Euro. (SR)

Penig – An Engstelle zusammengestoßen

(3273) Auf der Ortsverbindung zwischen Penig und Arnsdorf ereignete sich am Samstag, gegen 7.55 Uhr, ein Verkehrsunfall. An einer Engstelle, circa 800 Meter von der Dittmansdorfer Straße entfernt, kollidierten ein aus Penig kommender Peugeot (Fahrer: 50) mit einem entgegenkommenden Ford Focus (Fahrer: 34). Dabei entstand an den PKW ein Sachschaden von annähernd 7 000 Euro. (Hc)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Grünhain-Beierfeld – 6 000 Euro Sachschaden bei Unfall

(3274) An der Einmündung August-Bebel-Straße zur Richterstraße kam es am Sonnabend, gegen 11.50 Uhr, zum Zusammenstoß zweier PKW. Der Fahrer (53) eines VW Golf wollte von der Richterstraße nach links in die August-Bebel-Straße in Richtung Grünhain auffahren. Dabei kollidierte er mit einem von links, aus Richtung Grünhain kommenden Opel Astra (Fahrer: 76). Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden wurde mit Ungefähr 6 000 Euro angegeben. (Hc)

Lößnitz – VW Caddy überschlagen

(3275) Zu einem Einsatz von Feuerwehr, Ölwehr und Abschleppdienst kam es am Samstag, gegen 16.55 Uhr. Der Fahrer (19) eines VW Caddy hatte, auf der B169 aus Richtung Aue kommend nach einer Rechtskurve, in Höhe Stadion, die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Das Fahrzeug kam an den Bordstein und überschlug sich in der Folge, wobei ein Baum und ein Leitposten beschädigt wurden und Betriebsstoffe austraten. Am 15 Jahre alten Caddy entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Fahrer blieb unverletzt. Durch die Bergungs- und Reinigungsarbeiten an der Unfallstelle wurde der Fahrverkehr bis gegen 21 Uhr behindert. (Hc)

Revierbereich Marienberg

Zschopau – Mutmaßliche Ladendiebe gestellt

(3276) Nach einem Ladendiebstahl am Samstag in einem Einkaufsmarkt in der Waldkirchener Straße konnten Polizeibeamte die Tatverdächtigen an der Heinzebank stellen. Gegen 18.10 Uhr war es zu dem Diebstahl gekommen. Die Täter, eine Frau und drei Männer, hatten den Kassenbereich des Marktes ohne zu bezahlen mit einem vollen Einkaufskorb verlassen. Anschließend fuhren sie mit einem silberfarbenen Pkw davon. Ein Mitarbeiter des Marktes informierte daraufhin die Polizei, teilte die Fluchtrichtung und das Kennzeichen des genutzten Fahrzeuges mit. Auf der B 174, an der Kreuzung Heinzebank, stellten Beamte des Marienberger Polizeireviers das Fahrzeug, einen Renault, dann fest. Das Auto wurde gestoppt. Im Kofferraum fanden sich mehrere Kartons mit Schokolade und anderen Süßigkeiten im Wert von einigen hundert Euro. Die Insassen (w/32, m/34, m/43, m/44) brachte man vorerst zu einer Polizeidienststelle, das mutmaßliche Diebesgut wurde sichergestellt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft entließ man die Tatverdächtigen nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wieder aus der Dienststelle. Die Ermittlungen gegen sie wegen des Verdachts des Diebstahls dauern an. (SR)

Pfaffroda – Alkoholisiert gegen einen Baum

(3277) Kurz nach Mitternacht kam ein Pkw Honda (Fahrer: 21), welcher auf der Huthaer Straße in Richtung Hallbach unterwegs war, in einer Rechtskurve in Höhe Hausgrundstück 14 von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug fuhr über eine angrenzende Rasenfläche, streifte dabei einen Baum, kollidierte frontal mit einem weiteren Baum und kam schließlich auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer und sein 18-jähriger Beifahrer wurden durch den Aufprall schwer verletzt. Beim Fahrer wurde Atemalkohol (Vortest: 1,38 Promille) festgestellt. Gegen ihn wurden Ermittlungen aufgenommen. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. (Hc)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020