1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Raub – Tatverdächtige gestellt

Medieninformation: 568/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 18.09.2017

Landeshauptstadt Dresden

Raub – Tatverdächtige gestellt


Zeit:     17.09.2017, 01.50 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

In der Nacht zum Sonntag ist ein Libyer (25) von zwei Marokkanern (29, 29) an der Louisenstraße beraubt worden.

Die Täter entrissen dem Mann das Handy und verletzten ihn mit einem Messer. Alarmierte Polizeibeamte nahmen die beiden Tatverdächtigen vorläufig fest. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (ml)

Autoteile gestohlen

Zeit:     16.09.2017. 22.0 Uhr bis 17.09.2017, 10.00 Uhr
Ort:      Dresden-Bühlau

In der Nacht zum Samstag zerschlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines BMW und drangen in das Fahrzeug ein.

In der Folge stahlen sie das Lenkrad, das Radio-Navigationssystem sowie den iDrive-Controller im Gesamtwert von etwa 5.000 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 1.000 Euro. (ml)


Landkreis Meißen

Mit über drei Promille am Steuer

Zeit:     16.09.2017, 22.05 Uhr
Ort:      Riesa

Riesaer Polizisten kontrollierten Samstagnacht einen Opel Meriva, der auf der John-Schehr Straße unterwegs war. Ein Alkoholtest bei dem Fahrer (41) ergab einen Wert von knapp über drei Promille. Gegen den Mann wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Seinen Führerschein nahmen die Beamten in Verwahrung. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Solarmodule gestohlen

Zeit:     17.09.2017, 02.30 Uhr bis 08.30 Uhr
Ort:      Bahretal, OT Nentmannsdorf

In der Nacht zum Sonntag verschafften sich Unbekannte Zutritt zum Gelände eines Solarparks an der Hohen Straße und stahlen rund 100 Solarmodule im Gesamtwert von etwa 20.000 Euro. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281