1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Sechs Fahrzeuge aufgebrochen u.a. Meldungen

Medieninformation: 578/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 22.09.2017, 10:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Sechs Fahrzeuge aufgebrochen


Zeit:       20.09.2017 bis 21.09.2017
Ort:        Dresden

In der Nacht auf Donnerstag brachen Unbekannte im Dresdner Westen insgesamt sechs Fahrzeuge auf.

Betroffen waren drei Skoda, ein Peugeot, ein Toyota und ein Smart. In allen Fällen schlugen die Einbrecher Scheiben an den Fahrzeugen ein und durchsuchten diese. Aus drei Fahrzeugen stahlen sie unter anderem Rucksäcke sowie Geldbörsen. Angaben zur Schadenshöhe liegen gegenwärtig nicht vor. (tg)

Rasenmäher aus Technikraum gestohlen

Zeit:       20.09.2017, 10.00 Uhr bis 21.09.2017, 06.45 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Unbekannte brachen die Tür zum Technikraum des Heizkraftwerkes Mickten auf. In der Folge entwendeten sie einen Rasenmäher sowie einen Schraubstock im Gesamtwert von ca. 500 Euro. Der Sachschaden beträgt weitere 800 Euro. (tg)

Landkreis Meißen

Multicar kam von Fahrbahn ab

Zeit:       21.09.2017, 08.30 Uhr
Ort:        Lampertswalde, OT Brößnitz

Der 65-jährige Fahrer eines Multicar befuhr die K 6202 aus Richtung Großthiemig in Richtung Brößnitz. Kurz hinter der Landesgrenze Brandenburg/Sachen kam er von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum.

Der 65-jährige erlitt dabei schwere Verletzungen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro. (tg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Hakenkreuzschmiererei

Zeit:       21.09.2017, 08.20 Uhr festgestellt
Ort:        Heidenau

Unbekannte haben ein Wahlplakat an der Hauptstraße mit einem Hakenkreuz in der Größe von rund 60 x 60 cm besprüht. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (ml)

Wildunfall

Zeit:       21.09.2017, gegen 06:10 Uhr
Ort:        Stolpen

Gestern Morgen war die Fahrerin (28) eines Ford Fiesta auf der Verbindungsstraße
(K 8721) zwischen Lauterbach und Stolpen unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang Stolpen sprang plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Das Tier flüchtete in den angrenzenden Wald. Am Fiesta entstand ein Schaden von ca. 750 Euro. (ml)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281