1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Autos beschädigt

Medieninformation: 519/2017
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 02.10.2017, 11:30 Uhr

Chemnitz


OT Gablenz – Geschäfte heimgesucht

(3475) In der Carl-von-Ossietzky-Straße haben Unbekannte mehrere Geschäfte angegriffen, wie der Polizei am Montag angezeigt wurde.
In der Nacht zu Montag brachen sie die Eingangstür zu einem Einkaufsmarkt auf. Nach einem ersten Überblick nahmen sie Tabakwaren und Alkoholika in unbekannter Menge mit. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.
Außerdem versuchten Unbekannte in zwei weitere Geschäfte einzubrechen. Die Türen hielten den Tätern stand. Der entstandene Sachschaden an den beiden Türen wird auf insgesamt etwa 3 000 Euro geschätzt. (Wo)

Stadtgebiet – Autos beschädigt

(3476) Am Sonntag zeigte man bei der Polizei mehrere beschädigte Fahrzeuge an.
Auf der Zschopauer Straße wurde jeweils eine Seitenscheibe eines Pkw Mercedes und ein es Pkw Opel eingeworfen. Zwischen Freitag, gegen
11 Uhr, und Sonntag, gegen 9 Uhr, traf es die Scheibe des Mercedes. Beim Opel lag die Tatzeit zwischen Samstag, gegen 16 Uhr, und Sonntag, gegen 11 Uhr.
In der Rembrandtstraße wurde eine Seitenscheibe eines Pkw Renault zwischen Donnerstag, gegen 23 Uhr, und Sonntag, gegen 11 Uhr, auf unbekannte Weise zerstört.
Am Montag meldete man zwei weitere beschädigte Fahrzeuge. So hatten Unbekannte in der Hainstraße zwischen Freitag, gegen 16 Uhr, und Montag, gegen 7.30 Uhr, den rechten Außenspiegel und die Frontscheibe eines Pkw Renault beschädigt.
In der Winklerstraße schlugen Diebe die Seitenscheibe eines Pkw Renault ein und stahlen daraus ein iPhone. Zum Wert ist derzeit nichts bekannt.
Die entstandenen Sachschäden an den Fahrzeugen werden jeweils auf mehrere hundert Euro geschätzt. (Wo)

OT Röhrsdorf – Sauna in Flammen

(3477) Wegen des Brandes einer Sauna in einem Einfamilienhaus in der Wasserschänkenstraße rief man die Feuerwehr und Polizei am Montag, gegen 7.30 Uhr. Zwei Bewohner (w/82, m/86) mussten mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Kameraden der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr und Berufsfeuerwehr Chemnitz waren im Löscheinsatz. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen. (SR)

OT Kaßberg – Mountainbike gestohlen

(3478) In der Puschkinstraße hebelten Unbekannte am Sonntag, zwischen 21 Uhr und 23 Uhr, die Haustür eines Mehrfamilienhauses auf und drangen in den Keller des Hauses ein. Dort stahlen sie aus einer Kellerparzelle ein Mountainbike der Marke „Giant“. Das weiße Rad vom Typ „Reign“ hat einen Wert von ca. 3 500 Euro. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor. (Wo)

OT Altchemnitz – Bei Auffahrunfall verletzt

(3479) Auf der Annaberger Straße fuhr am Sonntag, gegen 12.30 Uhr, der 80-jährige Fahrer eines Pkw Skoda auf einen verkehrsbedingt bremsenden Pkw Hyundai (Fahrer: 58). Dabei erlitt die Beifahrerin (Alter derzeit nicht bekannt) leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Leuchtreklame an Schnellrestaurant beschädigt

(3480) Am Häuersteig haben sich unbekannte Randalierer auf dem Gelände eines Schnellrestaurants zu schaffen gemacht. Die Täter beschädigten am Sonntag, zwischen 3 Uhr und 6.30 Uhr, eine Leuchtreklame und eine Sprechsäule. Der verursachte Sachschaden wurde mit ca. 3 000 Euro angegeben. (Wo)

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Denkmäler besprüht

(3481) Zwischen Montag (25. September 2017) und Sonntag, gegen 9.30 Uhr, haben Unbekannte im Stadtpark an der Oederaner Straße mehrere Denkmäler besprüht. Die Täter brachten unter anderem an zwei Ehrenmälern jeweils ein Hakenkreuz von etwa 40 Zentimetern mal
40 Zentimetern mit schwarzer Sprühfarbe an. Die Kosten für die Beseitigung werden auf mehrere hundert Euro geschätzt. (Wo)

Rossau – Verletzt nach Überschlag

(3482) Gegen 10.15 Uhr war am Sonntag der 27-jährige Fahrer eines Pkw Mitsubishi auf der S 201 aus Richtung Mittweida in Richtung Rossau unterwegs. In einer Rechtskurve geriet das Auto ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich auf dem angrenzenden Feld. Der 27-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro. (Kg)

Revierbereich Rochlitz

Lunzenau – Schriftzüge und verbotene Symbole gesprüht

(3483) Wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen haben Beamte des zuständigen Polizeireviers Ermittlungen in der Pestalozzistraße aufgenommen. Am vergangenen Wochenende hatten unbekannte Täter unter anderem mehrere Gebäude auf dem Schulgelände mit Schriftzügen und Symbolen (Hakenkreuze, SS-Runen) in brauner Farbe besprüht. Zur Höhe des Sachschadens ist noch nichts bekannt. (SR)

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Königswalde – Gartenzaun beschädigt

(3484) In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte in der Mildenauer Straße mehrere Zaunfelder eines Grundstückes beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1 000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Sachbeschädigung aufgenommen. (Wo)

Revierbereich Aue

Schwarzenberg/Erzgeb. – Eisenbahnwagon beschmiert

(3485) Unbekannte haben zwischen Samstag, gegen 19.30 Uhr, und Sonntag, 9 Uhr, in der Schneeberger Straße ein Museumsgelände heimgesucht. Die Täter besprühten einen Eisenbahnwagon mit schwarzer, weißer und silberner Farbe auf einer Länge von ca. 14 Metern und einer Höhe von etwa 1,20 Meter. Die Kosten für die Beseitigung der Schmiererei werden auf rund 1 500 Euro geschätzt. (Wo)

Schwarzenberg/Erzgeb. – E-Bike vom Grundstück gestohlen

(3486) Von einem Grundstück in der Bergstraße stahlen unbekannte Täter in der Nacht zum Montag ein E-Bike im Wert von rund 2 100 Euro. Das Bike (silbergrau-metallic) hatte ungesichert unter einen Carport gestanden. Den Tatzeitraum konnte man auf Sonntag, gegen 17.30 Uhr, bis Montag, kurz vor 7 Uhr, eingrenzen. Anzeige wegen Diebstahlsverdacht wurde aufgenommen. (SR)

Revierbereich Marienberg

Großrückerswalde – Schwalbe gestohlen

(3487) In der Straße Kirchberg haben Unbekannte zwischen Samstag, gegen 15 Uhr, und Sonntag, gegen 16 Uhr, einen Garagenkomplex heimgesucht. Die Täter hebelten ein Tor auf und stahlen aus einer Garage ein Kleinkraftrad Simson. Der Wert der Schwalbe wurde mit
1 500 Euro angegeben. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 50 Euro geschätzt. (Wo)

Revierbereich Stollberg

Neukirchen/Erzgeb. – Polizei sucht nach Unfallflucht Zeugen

(3488) Am Sonntagabend, gegen 20.15 Uhr, rief man die Polizei auf die Chemnitzer Straße. Dort war in Höhe Ortseingang Neukirchen ein Pkw Mazda mit einem Baum kollidiert. Personen befanden sich beim Eintreffen der Polizisten nicht mehr am Fahrzeug. Bei der Unfallaufnahme wurde bekannt, dass Unbekannte das Auto am Sonntag, zwischen 19 Uhr und 20.15 Uhr, von einem Parkplatz in Chemnitz in der Alfred-Neubert-Straße gestohlen haben sollen. Der Sachschaden am Mazda wird auf etwa 2 000 Euro geschätzt.
Die Polizei in Stollberg sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet oder Personen im oder am verunfallten Pkw gesehen haben. Hinweise werden unter beim Polizeirevier Stollberg Telefon 037296 90-0 erbeten. (Wo)

Lugau – Parkende Autos gestreift

(3489) Am Sonntagmorgen befuhr gegen 9.45 Uhr ein 50-jähriger Autofahrer die Zechenstraße in Richtung Gartenstraße. Dabei kam das Auto nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr auf den Gehweg und streifte zwei am Fahrbahnrand parkende Pkw (VW, Opel). Es entstand Sachschaden bei dem Unfall in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Einem Arzt stellte sich der 50-Jährige dennoch vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,82 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. (Kg)

Stollberg/OT Gablenz – Wildunfall

(3490) Die B 169 aus Richtung Lößnitz in Richtung Gablenz befuhr am Montag früh, gegen 6.10 Uhr, der 53-jährige Fahrer eines Pkw VW. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem über die Straße wechselndem Wildschwein, wobei Sachschaden am VW in Höhe von etwa 7 000 Euro entstand. Der Fahrer blieb unverletzt. Das Tier wurde nicht am Unfallort aufgefunden. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020