1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbrecher kamen durchs Dach

Medieninformation: 521/2017
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 04.10.2017, 12:30 Uhr

Chemnitz


OT Bernsdorf – Pyrotechnik gezündet und Sachschaden verursacht

(3500) Kurz vor 3 Uhr rief man die Polizei am Dienstag
(3. Oktober 2017) wegen eines lauten Knalls in die Bernsdorfer Straße. Unbekannte Täter hatten dort an einem Wohnhaus Pyrotechnik gezündet und dabei die Briefkastenanlage, eine Wand und einen abgestellten Rollator beschädigt. Teile der Briefkastenanlage fanden sich auch vor dem Haus auf der Fahrbahn. Zur Schadenshöhe ist noch nichts bekannt. Ermittlungen wurden aufgenommen. (SR)

OT Ebersdorf – Einbrecher kamen durchs Dach

(3501) Zwischen Montag, gegen 21 Uhr, und Dienstagvormittag brachen unbekannte Täter in ein Imbissgebäude in der Frankenberger Straße ein. Die Täter hatten das Dach gewaltsam geöffnet und sich darüber Zutritt zum Geschäft verschafft. Aus dem Gebäude wurden eine Geldkassette, Lebensmittel und ein Messer gestohlen. Den Gesamtschaden bezifferte man auf rund 3 000 Euro. (SR)

OT Altchemnitz – Zwei Flachbildfernseher gestohlen

(3502) In der Nacht zum Dienstag (3. Oktober 2017) ist in ein Geschäft in der Paul-Gruner-Straße eingebrochen worden. Dabei hat man die Eingangstür gewaltsam geöffnet und aus dem Geschäft zwei Flachbildfernseher im Wert von einigen hundert Euro gestohlen. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor. Ermittlungen wegen des Verdachts des Diebstahls im besonders schweren Fall wurden aufgenommen. (SR)

OT Schloßchemnitz/OT Zentrum – Mehrere Keller aufgebrochen

(3503) In mehreren Kellerverschlägen in Mehrfamilienhäusern am Josephinenplatz und in der Hauboldstraße machten sich unbekannte Täter in den vergangenen Tagen zu schaffen. Im ersten Fall brachen die Unbekannten zwischen Montag, gegen 20.30 Uhr, und Dienstag früh mehrere Keller auf, stahlen nach erstem Überblick Elektrowerkzeuge aus dem Keller und Schuhe aus dem Treppenhaus. Den bisher bekannten Schaden schätzt man auf insgesamt fast 350 Euro. Wie die Täter in den Kellergang kamen ist noch unklar.
Am zweiten Tatort brachen die Täter zwischen Freitagnachmittag
(29. September 2017) und Dienstag früh sechs Keller auf. Vermutlich waren sie durch ein aufgehebeltes Fenster in das Gebäude gekommen. Schadensangaben liegen hier noch nicht vor. (SR)

OT Gablenz – Zusammenstoß auf Gehweg

(3504) Eine Grundstücksausfahrt in Richtung Geibelstraße befuhr am Dienstag, gegen 18.10 Uhr, die 27-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Als sie dabei den Gehweg kreuzte, kam es zum Zusammenstoß mit einem dort fahrenden Radfahrer (63). Durch den Anstoß stürzte der 63-Jährige und erlitt schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. (Kg)

OT Hilbersdorf – Zwei Verletzte nach Kollision

(3505) Die Gneisenaustraße aus Richtung Rudolf-Liebold-Straße befuhr am Dienstag, gegen 13.40 Uhr, die 27-jährige Fahrerin eines Pkw Seat. Gleichzeitig war die 32-jährige Fahrerin eines anderen Pkw Seat auf der Klarastraße aus Richtung Frankenberger Straße unterwegs. Auf der Kreuzung Klarastraße/Gneisenaustraße kollidierten beide Pkw miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Beide Fahrerinnen erlitten leichte Verletzungen. (Kg)

OT Ebersdorf – Radfahrer beim Abbiegen touchiert

(3506) Von der Frankenberger Straße nach rechts in die Glösaer Straße bog am Mittwochmorgen, gegen 8.55 Uhr, die 67-jährige Fahrerin eines Pkw BMW ab. Dabei stieß der BMW mit einem die Frankenberger Straße stadtwärts fahrenden Radfahrer (27) zusammen, der durch den Anstoß stürzte und leichte Verletzungen erlitt. Sachschaden entstand augenscheinlich keiner. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – In Kirchengebäude eingebrochen

(3507) In der Annaberger Straße drangen Unbekannte zwischen Montag, gegen 9.15 Uhr, und Dienstag, gegen 10.50 Uhr, gewaltsam in ein Kirchengebäude ein. Im Inneren durchwühlten sie die Räume und Schränke. Ob die Eindringlinge etwas gestohlen haben, ist bisher nicht bekannt. Der verursachte Sachschaden wird auf etwa 2 000 Euro geschätzt. (Wo)

Brand-Erbisdorf – Zeugen zu Unfall gesucht

(3508) Wie in der Medieninformation Nr. 516 vom 30. September 2017, Beitrag 3458, bereits mitgeteilt, ereignete sich am 29. September 2017, gegen 18.30 Uhr, auf der Kreuzung Brander Straße/Am Rotvorwerk/Am Beschert Glück/Freiberger Straße ein Verkehrsunfall. Zu diesem Unfall sucht die Polizei Zeugen.
Der 36-jährige Fahrer eines Pkw Skoda befuhr an diesem Tag die Brander Straße (B 101) aus Richtung Freiberg und der 37-jährige Fahrer eines Pkw Audi die Straße Am Beschert Glück in Richtung der Straße Am Rotvorwerk, wobei er die Freiberger Straße kreuzte. Auf der Kreuzung kollidierten beide Autos miteinander, wonach beide in der Straße Am Rotvorwerk zum Stillstand kamen. Der Audi stieß noch gegen einen Ampelmast. Die Beifahrerin (31) des Audi wurde bei dem Unfall im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Ein Rettungshubschrauber brachte die Frau in ein Krankenhaus. Der Skoda-Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und der Audi-Fahrer blieb nach bisherigem Kenntnisstand unverletzt. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 20.000 Euro.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Unter
Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise bei der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz entgegengenommen. (Kg)

Bobritzsch-Hilbersdorf – Abgekommen und überschlagen

(3509) Gegen 7.30 Uhr befuhr am Mittwoch früh die 53-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda die Alte Dorfstraße im Ortsteil Naundorf aus Richtung Niederbobritzsch in Richtung Freiberg. In einer leichten Rechtskurve kam der Skoda nach links von der Fahrbahn ab, stieß gegen eine Grundstücksmauer und überschlug sich. Dabei erlitt die Skoda-Fahrerin schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro. (Kg)

Reinsberg/OT Neukirchen – Ausgewichen und mit Baum kollidiert

(3510) Die Salzstraße aus Richtung Deutschenbora befuhr in der Nacht zum Dienstag gegen 0.05 Uhr, die 34-jährige Fahrerin eines Pkw Audi. Ungefähr 900 Meter vor dem Abzweig Neukirchen/Hirschfeld wechselte ausgangs einer Rechtskurve ein Reh über die Fahrbahn, dem die 34-Jährige auswich. In der Folge stieß der Audi gegen einen Baum. Eine Berührung zwischen dem Auto und dem Tier gab es nicht. Es entstand mit insgesamt ca. 40.000 Euro hoher Sachschaden. (Kg)

Revierbereich Mittweida

Lichtenau/OT Oberlichtenau – VW gestohlen

(3511) In der Nacht zu Dienstag waren Autodiebe unterwegs und stahlen aus dem Buchenweg ein VW Tiguan. Der VW hat einen Wert von ca. 37.000 Euro. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen wird die Ermittlungen übernehmen. (Wo)

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz – Bei Sturz verletzt

(3513) Am Dienstagmittag befuhr gegen 11.50 Uhr ein 56-jähriger Motorradfahrer mit seiner Honda die Waldheimer Straße (B 175) in Richtung Geringswalde. Kurz vor dem Abzweig Döhlen kam das Krad nach links von der regennassen Fahrbahn ab und der 56-Jährige stürzte. Dabei erlitt der Biker leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro. (Kg)

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Schlettau – Abgekommen und auf Schutzplanke geraten

(3514) Die 20-jährige Fahrerin eines Pkw VW befuhr am Dienstagmorgen, gegen 9.30 Uhr, die Buchholzer Straße (B 101) aus Richtung Annaberg-Buchholz in Richtung Schlettau. Dabei geriet der Pkw nach links auf die Gegenfahrbahn und weiter mit dem linken Vorderrad auf die Schutzplanke, wo er noch weiter schlitterte. Die 20-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro. (Kg)

Geyer – Beim Abbiegen abgekommen

(3515) Beim Abbiegen von der August-Bebel-Straße nach rechts in die Elterleiner Straße kam am Dienstag, gegen 9.30 Uhr, ein Pkw Suzuki vermutlich wegen plötzlicher gesundheitlicher Probleme des Fahrers (64) von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Schutzgeländer. Der Autofahrer erlitt dabei leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro. (Kg)

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Sommerreifen gestohlen

(3516) In der Schneeberger Straße haben Unbekannte zwischen Montag, gegen 18.30Uhr, und Dienstag früh ein Firmengelände heimgesucht. Die Täter brachen ein Hallentor auf und drangen in das Gebäude ein. Nach bisherigen Erkenntnissen haben die Eindringlinge 13 Komplettsätze Sommerreifen im Wert von etwa 17.000 Euro gestohlen. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor. (Wo)

Raschau-Markersbach/OT Markersbach – Scheune brannte nieder

(3517) In die Annaberger Straße (B 101) rief man am Dienstag, gegen 21.45 Uhr, Polizei und Feuerwehr. Aus bisher unbekannter Ursache brannte eine Scheune in der Größe 12 Meter mal 20 Meter. Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen. Verletzt wurde niemand. Das sechs Meter hohe Gebäude brannte komplett nieder. Die Annaberger Straße war bis gegen 2.40 Uhr voll gesperrt. Angaben zur entstandenen Schadenshöhe liegen noch nicht vor. Am Mittwochmorgen musste die Feuerwehr  erneut alarmiert werden, da die Flammen wieder aufloderten.
Ein Brandursachenermittler der Chemnitzer Kriminalpolizei soll zum Einsatz kommen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen. (Wo)

Revierbereich Marienberg

Pockau-Lengefeld – Hoher Sachschaden bei Wildunfall

(3518) Am Dienstag war gegen 23.45 Uhr der 37-jährige Fahrer eines Pkw VW auf der B 101 aus Richtung Pockau in Richtung Kalkwerk unterwegs. Ungefähr einen Kilometer vor dem Ortseingang Kalkwerk kam es zum Zusammenstoß mit einem über die Straße wechselnden Wildschwein, wobei Sachschaden am VW in Höhe von etwa 15.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Das Schwein überlebte den Zusammenstoß nicht. (Kg)

Revierbereich Stollberg

Neukirchen (Bundesautobahn 72) – Zusammenstoß zwischen Überholenden

(3519) Die A 72 in Richtung Leipzig befuhr in der Nacht zum Dienstag, gegen 0.10 Uhr, der 37-jährige Fahrer eines Renault-Transporters. Ungefähr zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Chemnitz-Süd wollte er einen Lkw überholen und kollidierte dabei mit einem bereits überholenden Pkw BMW (Fahrer: 29). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 15.000 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020