1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Säugling das Leben gerettet

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf), Thomas Knaup (tk), Christian Moog (cm)
Stand: 05.10.2017, 13:00 Uhr

Säugling das Leben gerettet

Bernsdorf, Ernst-Thälmann-Straße

04.10.2017, 17:15 Uhr

„Die Polizei, dein Freund und Helfer!“ An diesen Satz erinnerte sich vielleicht eine aufgeregte junge Familie aus Russland, die am Mittwochnachmittag einen Polizisten auf der Ernst-Thälmann-Straße in Bernsdorf ansprach. Ihre erst einen Monat alte Tochter litt unter akuter Atemnot und brauchte dringend medizinische Hilfe. Der erfahrene Polizeihauptmeister des Reviers Hoyerswerda reagierte sofort, lud den Säugling samt seiner Eltern in seinen Streifenwagen, schaltete das Blaulicht und Martinshorn ein und fuhr auf schnellstem Weg zu einem Krankenhaus. Dort versorgten Ärzte das kleine Mädchen umgehend, es befindet sich mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr. (cm)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

Zeugen zu einer Nötigung im Straßenverkehr und verbotenem Rechtsüberholen gesucht

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Burkau

04.10.2017, 14:00 Uhr

Die Verkehrspolizei sucht Zeugen zu einer Nötigung im Straßenverkehr und verbotenem Rechtsüberholen. Der Sachverhalt soll am frühen Mittwochnachmittag auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Dresden in Höhe der Anschlussstelle Burkau geschehen sein. Die Polizei erhielt per Online-Anzeige Kenntnis von der Tat.

Der Fahrer eines silberfarbenen, in Ludwigshafen zugelassenen Audi soll an der Steigung des Burkauer Berges andere Verkehrsteilnehmer durch dichtes Auffahren genötigt haben und anschließend rechts an ihnen schneller als erlaubt vorbeigezogen sein. Bei dem Audi-Fahrer soll es sich um einen „älteren Mann“ gehandelt haben. Weitere Anhaltspunkte sind der Polizei derzeit nicht bekannt. Die Ermittlungen der Verkehrspolizeiinspektion haben begonnen.

Zeugen, die diesen Vorfall beobachtet haben oder Angaben zur Fahrweise des silberfarbenen Wagens machen können sowie weitere Geschädigte, die durch die Fahrweise des Audi ebenfalls genötigt wurden, werden gebeten, sich an die Polizei zu wenden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion in Bautzen unter der Rufnummer 03591 367-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

 

Berauscht auf der Autobahn unterwegs

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf

05.10.2017, 00:55 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag hat eine Streife der Autobahnpolizei auf der BAB 4 bei Nieder Seifersdorf einem 23-jährigen Opel-Fahrer die Weiterfahrt untersagt. Bei einer Verkehrskontrolle zeigten die Augen des jungen Mannes deutliche Anzeichen dafür, dass er Drogen konsumiert hatte. Ein Schnelltest erhärtete den Verdacht, vermutlich war Crystal im Spiel. Die Verkehrspolizisten veranlassten eine Blutentnahme. Sollte sich nach der Analyse des Blutes der Verdacht bestätigen, werden mindestens 500 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot für den Bereich der Bundesrepublik auf den Betroffenen zukommen. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit der Ordnungswidrigkeit befassen. (tk)

 

Landkreis Bautzen          

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

Protestaktion gegen den Berufsverkehr

Bischofswerda, Altmarkt

05.10.2017, gegen  06:00 Uhr

Am Donnerstagmorgen riefen in Bischofswerda Anwohner die Polizei. Grund dafür war ein Mann mit einer israelischen Flagge. Der 41-Jährige hatte sich auf den Altmarkt gestellt. Eine Streife des Polizeireviers Bautzen suchte das Gespräch mit dem Mann. Dieser gab an, gegen den morgendlichen Berufsverkehr protestieren zu wollen. Zu Störungen war es nicht gekommen. Nach dem Gespräch gingen der 41-Jährige und auch die Streife ohne weitere Maßnahmen ihrer Wege. (mf)

 

Geschäft durchsucht

Bautzen, Clara-Zetkin-Straße

02.10.2017, 19:00 Uhr - 04.01.2017, 06:30 Uhr

Über den Feiertag am Dienstag sind Unbekannte in Bautzen an der Clara-Zetkin-Straße in ein Geschäft eingebrochen. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und brachen zwei Geldkassetten auf. Aus diesen stahlen sie mehrere hundert Euro Bargeld. Auch eine Haarschneidemaschine im Wert von rund einhundert Euro ließen die Täter mitgehen. Den Sachschaden an der Ladentür bezifferte die Eigentümerin mit rund 400 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

 

VW Caddy gestohlen

Großpostwitz, Bautzener Straße

04.10.2017, 19:00 Uhr - 05.10.2017, 07:20 Uhr 

In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte in Großpostwitz einen VW Caddy gestohlen. Der grüne Familienwagen war auf die amtlichen Kennzeichen BZ DK 523 zugelassen und stand an der Bautzener Straße. Den Zeitwert des zehn Jahre alten Volkswagens bezifferte der Eigentümer mit rund 6.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Caddy wird international gefahndet. (tk)

 

Geschwindigkeit kontrolliert - Fall 1

Schirgiswalde-Kirschau, OT Schirgiswalde, Sohlander Straße

04.10.2017, 17:00 Uhr - 18:15 Uhr

Mittwochnachmittag hat ein Messteam der Verkehrspolizei-inspektion in Schirgiswalde eine Stunde lang die Geschwindigkeit auf der Sohlander Straße kontrolliert. Von rund 570 Fahrzeugen fuhren 13 zu schnell durch die Ortschaft. Zwölf der „geblitzten“ Autofahrer werden ein Verwarngeld von bis zu 35 Euro angeboten bekommen, sie waren bis zu 20 km/h schneller als erlaubt unterwegs. Ein Dreizehnter, der Fahrer eines Dacia mit Bautzener Kennzeichen, stach aus der Menge heraus. Für seine Überschreitung von 28 km/h innerhalb einer geschlossenen Ortschaft sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog ein Bußgeld von 100 Euro und einen Punkt im Zentralregister vor. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit den Ordnungswidrigkeiten befassen und die Halter der betroffenen Fahrzeuge in den kommenden Wochen anschreiben. (tk)

 

Moped gestohlen

Großröhrsdorf, Rathausstraße

03.10.2017, 21:30 Uhr - 04.10.2017, 16:15 Uhr

Vor einem Wohnhaus an der Rathausstraße in Großröhrsdorf haben Unbekannte in der Zeit zwischen Dienstagabend und Mittwochnachmittag ein Moped gestohlen. Die gelbe S 51 war auf das Versicherungskennzeichen 717 NBE angemeldet. Der Eigentümer bezifferte den Zeitwert der Simson mit rund 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Zweirad wird gefahndet. (tk)

 

Vermisste Frau aufgefunden

Haselbachtal, OT Gersdorf, Weißbacher Straße

04.10.2017, gegen 16:30 Uhr

Mittwochabend wandte sich in Gersdorf ein 55-Jähriger an die Polizei, da seine gleichaltrige Ehefrau verschwunden war. Die Dame hatte das Haus trotz einer Erkrankung ohne Tabletten und ohne Handy verlassen. Beamte des Polizeireviers Kamenz suchten nach der Betroffenen. Auch ein besonders ausgebildeter Fährtenhund kam zum Einsatz. Wenige Stunden später fanden die Beamten die Frau in einem Waldstück unweit ihrer Wohnanschrift in bewusstlosem Zustand, aber lebend. Ein Krankenwagen brachte die 55-Jährige zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus. (mf)

 

Berauscht gefahren

Hoyerswerda, Bautzener Allee

05.10.2017, 02:10 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag kontrollierten Beamte des örtlichen Polizeireviers auf der Bautzener Allee in Hoyerswerda einen Honda sowie den 37-jährigen Fahrer. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann unter dem Einfluss von Amphetaminen stand. Die Polizisten untersagten ihm die Weiterfahrt und veranlassten eine Blutentnahme. Der Honda-Fahrer muss sich nun auf mindestens 500 Euro Bußgeld, zwei Punkte in der Verkehrssünderkartei sowie ein einmonatiges Fahrverbot einstellen. Die Bußgeldstelle der Stadtverwaltung wird sich mit der Ordnungswidrigkeit befassen. (cm)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Hakenkreuz geschmiert

Görlitz, Fischmarkt

02.10.2017, 19:00 Uhr - 04.01.2017, 06:30 Uhr

Im Durchgang am Fischmarkt in Görlitz haben Unbekannte zwischen Montagabend und Mittwochmorgen zwei Hakenkreuze an die Wände geschmiert. Ein Hausmeister hat die Schmierereien mittlerweile entfernt. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

 

Geschwindigkeit kontrolliert - Fall 2

Herrnhut, OT Strahwalde, Löbauer Straße

04.10.2017, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr

In Strahwalde hat ein Messteam der Verkehrspolizeiinspektion am Mittwochnachmittag auf der Löbauer Straße die Geschwindigkeit kontrolliert. Von rund 500 Fahrzeugen fuhren 13 schneller als erlaubt. Zwölf der „geblitzten“ Autofahrer werden ein Verwarngeld von bis zu 35 Euro angeboten bekommen, sie waren bis zu 20 km/h schneller als erlaubt gefahren. Ein Dreizehnter, der Fahrer eines in Rumänien zugelassenen Sattelzuges, stach aus der Menge heraus. Für seine Überschreitung von 24 km/h innerhalb einer geschlossenen Ortschaft sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog einen Monat Fahrverbot sowie ein Bußgeld von 200 Euro vor. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit den Ordnungswidrigkeiten befassen und die Halter der betroffenen Fahrzeuge in den kommenden Wochen anschreiben. (tk)

 

Moped gestohlen

Löbau, Beethovenstraße

04.10.2017, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr

Auf einem Parkplatz an der Beethovenstraße in Löbau haben Unbekannte am Mittwochabend ein Moped gestohlen. Die braune S 51 war auf das Versicherungskennzeichen 501 HOD zugelassen. Der Eigentümer bezifferte den Zeitwert der Simson mit rund 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Zweirad wird gefahndet. (tk)

 

Citroen überschlagen

Spitzkunnersdorf, Seifhennersdorfer Straße

04.10.2017, gegen 22:30 Uhr

Am späten Mittwochabend kam es bei Spitzkunnersdorf zu einem Verkehrsunfall. Ein 22-Jähriger befuhr mit seinem Citroen die Seifhennersdorfer Straße und gab später an, einem Reh ausgewichen zu sein. Dabei verlor er die Kontrolle über das Auto. Der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Ein Rettungswagen brachte den Leichtverletzten in ein Krankenhaus. Ein Abschleppwagen nahm das Fahrzeug an den Haken. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.500 Euro. (mf)

 

Hakenkreuze geschmiert

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Bahnhofstraße

03.10.2017, 17:15 Uhr - 04.10.2017, 06:40 Uhr

Zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen haben Unbekannte auf dem Fußweg neben der Bahnhofstraße in Ebersbach mehrere Hakenkreuze mit grüner Farbe auf das Pflaster gesprüht. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu der Straftat aufgenommen. Die Stadtverwaltung wird die Schmierereien entfernen. (tk)

 

Fahrräder gestohlen

Zwischen Montag und Mittwoch haben Unbekannte in Weißwasser zwei Fahrräder gestohlen.

Weißwasser/O.L., Humboldtstraße

02.10.2017, 20:30 Uhr - 04.10.2017, 18:00 Uhr               

Ein Drahtesel verschwand aus dem Gemeinschaftskeller eines Mehrfamilienhauses an der Humboldtstraße. Das schwarze Herrenfahrrad "Outdoor" hat den Angaben des Eigentümers nach einen Wert von etwa 180 Euro.

Weißwasser/O.L., Alexanderstraße

03.10.2017, 18:00 Uhr - 04.10.2017, 06:00 Uhr

An der Alexanderstraße entwendeten Diebe ein 26-Zoll Mountainbike. Das weiße Rad der Marke Scott war in einem Innenhof abgestellt und hat einen Wert von rund 730 Euro.

In beiden Fällen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach den Fahrrädern. (cm)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen