1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Drei Verletzte und hoher Schaden nach Verkehrsunfall

Medieninformation: 601/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 05.10.2017, 17:30 Uhr

Landkreis Meißen

Drei Verletzte und hoher Schaden nach Verkehrsunfall

Zeit:       05.10.2017, 14.15 Uhr
Ort:        Großenhain, OT Wildenhain

Heute Nachmittag ereignete sich auf der B 98 ein Verkehrsunfall, bei dem drei Personen leicht verletzt wurden und ein Sachschaden von 45.000 Euro entstand.

Die Fahrerin (26) eines Seat Mii fuhr auf der B98 von Wildenhain nach Glaubitz. Ca. zwei Kilometer nach Wildenhain überholte sie in einer Linkskurve einen vor ihr fahrenden Kleintransporter, welcher ein Auto abschleppte. Dabei stieß die 26-Jährige mit einem entgegenkommenden Kippsattelzug MAN (Fahrer 37) zusammen.

Der Seat schleuderte anschließend gegen den überholten Kleintransporter Renault (Fahrer 50), den mittels Seil abgeschleppten BMW (Fahrer 22) und einen hinter dem Lkw fahrenden Kleintransporter VW (Fahrer 27). Dadurch wurden die Seat-Fahrerin, der Renault-Fahrer und der Fahrer des BMW verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 45.000 Euro.

Im Zuge der Unfallaufnahme- und Bergungsmaßnahmen musste die B 98 gegen 14.30 Uhr voll gesperrt werden. Diese Sperrung wird voraussichtlich erst in der kommenden Stunde aufgehoben. (el)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281