1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Räuberischer Diebstahl / Täter gestellt u.a. Meldungen

Medieninformation: 606/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 08.10.2017, 10:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Raub

Ort : Dresden, Alaunstraße
Zeit : 07.10.2017, gegen 23.30 Uhr

Der 41-jährige Geschädigte (pakistanischer Staatsangehöriger, 0,83 mg/l AAK) gab an, von drei unbekannten Tätern angegriffen worden zu sein, wobei ihm sein Rucksack mit persönlichen Sachen und 300,- Euro Bargeld geraubt wurde. Die Auseinandersetzung wurde dabei bis zum Scheunenvorplatz fortgeführt. Der Geschädigte wurde dabei mit einer abgebrochenen Bierflasche verletzt. Eine medizinische Versorgung lehnte er jedoch ab. Laut Aussage des Geschädigten handelt es sich bei den Tätern um zwei bislang nicht näher bekannte Landsleute.

Räuberischer Diebstahl / Täter gestellt

Ort : Dresden, Prager Straße
Zeit : 06.10.2017, gegen 19.20 Uhr

Ein zunächst unbekannter Täter beging einen Ladendiebstahl von Waren im Wert von 2,49 Euro und wurde nach Verlassen der Kassenzone deshalb von der 33-jährigen Ladendetektivin angesprochen. Hier schlug er plötzlich  und unvermittelt der Frau ins Gesicht und flüchtete mit dem Diebesgut. Zeugen hatten den Sachverhalt bemerkt und konnten den Tatverdächtigen an der weiteren Flucht hindern, ihn festhalten und in der Folge an die Polizei übergeben. Der 34-jährige Georgier stand unter Einwirkung von Alkohol, er hatte eine AAK von 0,51 mg/l.

Diebstahl von Buntmetall aus ungenutztem Gebäude / zwei Täter gestellt

Ort : Dresden, Königsbrücker Straße
Zeit : 06.10.2017, gegen 13.40 Uhr

Im Rahmen einer Übung durch Beamte des Landeskriminalsamt Sachsen stellten diese in einem Abrissgebäude zwei zunächst unbekannte Täter beim Diebstahl von Buntmetall. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei 40-jährige, dem BtMMilieu zuzuordnende, Deutsche (w/m).

Pkw Toyota entwendet

Ort : Dresden, Rietschelstraße
Zeit : 06.10.2017, 15.00 Uhr bis 07.10.2017, 11.30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten den gesichert abgestellten, weißen PKW Toyota RAV4, Erstzulassung 06/2017 im Zeitwert von ca. 43.000,- Euro.

Versuchter Einbruch in vier Reisebusse

Ort : Dresden, Blüherstraße
Zeit : 07.10.2017, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Unbekannte Täter versuchten zunächst durch Betätigung der Notöffnungshebel in insgesamt vier Reisebusse zu gelangen. Drei der angegriffenen Fahrzeuge verfügten jedoch noch über eine zusätzliche verschließbare Sicherungseinrichtung an der Notöffnungstür, so dass diese sich nicht öffnen lies. Am vierten Bus, welcher nicht  zusätzlich mit einem Schloss gesichert war, wurde versucht, die Nottür mit körperlicher Gewalt aufzuziehen. Auch dieser Versuch misslang. Dabei verursachten die Täter jedoch einen Sachschaden in Höhe von ca. 800,- Euro. Gestohlen wurde augenscheinlich nichts.

Verkehrsunfall mit 10 verletzten Personen und erheblichen Auswirkungen auf den Straßenverkehr

Ort : BAB 13, Berlin > Dresden, Höhe Anschlussstelle Radeburg
Zeit : 07.10.2017, gegen 23.40 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache fuhr der Fahrer (m/23/jemenitischer Staatsangehöriger/leicht verletzt) eines Ford Galaxy auf den vor ihm mit ca. 80 km/h fahrenden Pkw Suzuki auf. Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß in der Folge in den Straßengraben geschleudert. Der Fahrer sowie die Insassin des Suzuki (m/54, w/53) wurden dabei schwer verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Alle Insassen des Ford wurden leicht verletzt (m/32, w/33, w/26, w/6, w/6, m/4, m/2). Der Sachschaden an den PKW beträgt insgesamt 18.000,- Euro. Während der Unfallaufnahme, Bergung der Fahrzeuge und Beseitigung des Trümmerfeldes auf der Fahrbahn war die BAB an der Unfallstelle bis 01.55 Uhr voll gesperrt.

Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen und erheblichen Auswirkungen auf den Straßenverkehr

Ort : BAB 4, Dresden > Erfurt, kurz nach der Anschlussstelle Wilsdruff
Zeit : 07.10.2017, gegen 16.25 Uhr

Vermutlich durch eine kurzzeitige Unachtsamkeit kam der 67-jährige Fahrer eines PKW Peugeot nach rechts in den Böschungsbereich und fuhr auf die aufsteigende Leitplanke auf wobei sich der PKW überschlug und auf der Fahrbahn liegen blieb. Der Fahrer und die Insassin(65) wurden dabei schwer verletzt und in ein Krankenhaus verbracht.  Während der Unfallaufnahme, Bergung des Fahrzeuges und Reinigung der Fahrbahn  kam es zu erheblichen, teilweise ca. 10 km langen Stauerscheinungen. Vollsperrung in der Zeit von 16:45 Uhr bis 17:30 Uhr. Der Sachschaden am PKW und an Verkehrsleiteinrichtungen beträgt ca. 18.000,- Euro. 20.50 Uhr war die Unfallaufnahme vor Ort beendet.

Landkreis Meißen

Einbruch in vier Garagen in Verbindung mit versuchtem Diebstahl von Pkw

Ort : Gröditz, Schwarzer Weg
Zeit : 06.10.2017 17.00 Uhr bis 07.10.2017, 06.15 Uhr

Unbekannte Täter brachen insgesamt vier Garagen in einem Garagenkomplex auf und durchsuchten diese. In einer Garage fanden sie einen PKW Peugeot vor, welchen sie durch Manipulation am Zündschloss erfolglos versuchten zu entwenden. Insgesamt wurde ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro verursacht. Angaben zum Stehlschaden liegen nicht vor

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Versuchter Diebstahl von PKW

Ort : Sebnitz, Kirchstraße
Zeit : 05.10.2017, 18.20 Uhr bis 06.10.2017, 09.30 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in einen PKW Audi A 4 ein und versuchten erfolglos diesen durch Manipulation am Zündschloss bzw. der Fahrzeugelektronik zu entwenden. Der Sachschaden wurde auf ca. 1.000,- Euro geschätzt.

Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

Ort : Hohnstein, Ziegenbrückenstraße, Parkplatz
Zeit : 07.10.2017 13.15 Uhr bis 15.35 Uhr

Unbekannte Täter ritzten in einen auf dem Parkplatz abgestellten Jeep Wrangler mit einem scharfen Gegenstand ein ca. 40 cm mal 28 cm großes Hakenkreuz in den Fahrzeuglack der Beifahrertür. Die Höhe des Sachschadens blieb unbeziffert.

Verkehrslage

In der Zeit vom 06.10.2017 00:00 Uhr bis 07.10.2017, 24:00 Uhr ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der PD Dresden insgesamt 165 Verkehrsunfälle. Dabei wurden 25 Personen verletzt.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281