1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kellereinbrecher waren zugange

Medieninformation: 527/2017
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 08.10.2017, 10:30 Uhr

Chemnitz


OT Gablenz/Zentrum/Kaßberg – Kellereinbrecher waren zugange

(3552) Im Verlaufe des Samstags wurden aus drei Stadtteilen Einbrüche in Keller angezeigt.
In der Carl-von-Ossietzky-Straße wurde am Samstag zwischen 5 Uhr und 8.30 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in drei Keller eingebrochen. Ein Fahrrad und alkoholische Getränke von rund 700 Euro fehlen, der Sachschaden ist gering.
In der Mühlenstraße waren zwischen Freitag, 8.30 Uhr, und Samstag, 0.30 Uhr, unbekannte Täter in 12 Kellern eines Mehrfamilienhauses zugange. Ob sie außer den Vorhängeschlössern (Gesamtwert
ca. 120 Euro)  noch etwas gestohlen haben, dazu liegen derzeit keine Angaben vor.
Ein Mountainbike für ca. 4 000 Euro holten Diebe aus einem Mieterkeller in der Hübschmannstraße. In dem Haus waren die Täter noch in drei weiteren Kellern. Ob hier etwas fehlt, muss noch ermittelt werden.  Zusätzlich drang man in eine Garage im Hinterhof ein, wurde jedoch nicht fündig. Der Sachschaden an diesem Tatort ist derzeit nicht bekannt. (Ki)

OT Hilbersdorf – Autoreifen zerstochen/Zeugengesuch

(3553) Insgesamt acht zerstochene Autoreifen sind am Samstagvormittag im Bereich Margaretenstraße/Hilbersdorfer Straße festgestellt und angezeigt worden. Jeweils zwei Reifen sind an einem Alfa Romeo, einem Audi und einem VW dadurch kaputt. Jeweils einen derart beschädigten Reifen haben ein Opel und ein VW. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 1 000 Euro. Der angezeigte Tatzeitraum erstreckt sich von Freitag, 18 Uhr, bis Samstag, 10 Uhr. Aufgefallen ist bei der Anzeigenaufnahme, dass alle Pkw verkehrswidrig abgestellt waren.
Wer hat im genannten Tatzeitraum Wahrnehmungen gemacht, die mit den Fahrzeugbeschädigungen zusammenhängen könnten? Wer kann Täterhinweise in diesem oder anderen derartigen Fällen in der Vergangenheit geben? Die Polizeidirektion Chemnitz bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter Telefon 0371 387-495808 zu melden. (Ki)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Junge Frau von Unbekanntem mit Messer verletzt/Polizei bittet um Mithilfe bei Tataufklärung

(3554) Eine junge Frau (17) ist am Freitagabend von einem unbekanntem Mann angegriffen und mit einem Messer verletzt worden. Die 17-Jährige war gegen 19.50 Uhr zu Fuß in der Friedrich-Marschner-Straße in Richtung Mittweidaer Straße unterwegs. In Höhe des Gymnasiums kam ihr ein Mann entgegen. Nach Schilderung der 17-Jährigen zückte dieser dort unvermittelt ein Messer und attackierte damit die Fußgängerin, die dadurch auch verletzt wurde. Als das Opfer schrie, flüchtete der Täter.
Zum Täter konnte die 17-Jährige lediglich aussagen, dass er mit einem schwarzen Sweatshirt bekleidet war, dessen Kapuze tief ins Gesicht gezogen war.
Die junge Frau lief nach der Tat weiter in Richtung Bahnhofstraße, wo sie, kurz bevor sie zusammenbrach, Bekannte traf und von der Tat erzählte. Ein Autofahrer (32) sah die junge Frau dann auf dem Gehweg liegen, hielt an, leistete der verletzten Frau Erste Hilfe und rief die Polizei. Die 17-Jährige kam ins Krankenhaus, wo ihre Verletzungen ambulant behandelt wurden.
Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem Täter. Wer hat am Freitag, dem 6. Oktober, etwa zwischen 19.45 Uhr und 20.10 Uhr, Wahrnehmungen zwischen Friedrich-Marschner-Straße und der Bahnhofstraße, in Höhe des Bahnhofs, gemacht, die mit der Tat und dem Geschehen danach gemacht haben? Wer kann Hinweise zum Täter geben? Unter 0371 387-495808 erbittet die Polizeidirektion Chemnitz Hinweise zu diesem Fall. (Ki)

Revierbereich Freiberg

Reinsberg – Tödlicher Verkehrsunfall

(3555) Der 87-jährige Fahrer eines Pkw Skoda befuhr am Samstag, gegen 11.50 Uhr,  die K 7794 im Ortsteil Bieberstein aus Richtung Am Zollhaus in Richtung Bieberstein. In einer Linkskurve kam der Pkw aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der Skoda kam rechts neben der Fahrbahn auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Seine 86-jährige Beifahrerin wurde mit einem Rettungshubschrauber lebensbedrohlich verletzt in ein Krankenhaus geflogen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.
Die K 7794 war bis gegen 14.50 Uhr voll gesperrt. (Ma)

Oberschöna – Tragischer Verkehrsunfall

(3556) Samstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, befuhr der 82-jährige Fahrer eines Pkw Renault die B 173 aus Richtung Freiberg kommend in Richtung Oberschöna. Kurz vor dem  Abzweig Kleinschirma stieß das Fahrzeug aus bisher unbekannter Ursache gegen die Leitplanke. Der Renault schleuderte  in der Folge auf die Gegenfahrbahn und kollidierte  frontal mit einem entgegenkommenden Pkw Skoda. Der Renault-Fahrer wurde eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle. Der 30-jährige Skoda-Fahrer und seine 29-jährige Mitfahrerin erlitten schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz. Die B 173 war für etwa vier Stunden voll gesperrt. (Ma)

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Einbrecher nahmen Motorrad und Pocketbike mit

(3557) Bei einem Einbruch in ein im Ortsteil Weißthal gelegenes Gartengrundstück in der Zeit von Freitag, 17 Uhr, bis Samstag, 9 Uhr, wurden neben Dekorationsgegenständen ein grünes Motorrad, vermutlich der Marke Yamaha, sowie ein orangefarbenes Pocketbike gestohlen. Der Gesamtwert der gestohlenen Sachen wird auf rund
2 000 Euro geschätzt, der Sachschaden am gewaltsam geöffneten Gartenhaus sowie an einem Schuppen beläuft sich auf ca. 200 Euro. (Ki)

Flöha – Aus der Kurve getragen

(3558) Am Samstag, dem 7. Oktober 2017, ereignete sich gegen
21.30 Uhr auf der B 173, kurz vor dem Ortseingang Flöha aus Richtung Falkenau, ein Verkehrsunfall auf regennasser Fahrbahn. Der 18-Jährige Fahrer eines Pkw Peugeot kam ausgangs einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Er kollidierte mit einer Schutzplanke, wurde nach links die Böschung hinunter geschleudert und kam im angrenzenden Feld zum Stehen. Der junge Fahrer wurde leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt etwa 1 000 Euro. (Se)

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Rauchzeug und Geld „getankt“

(3559) In der Talstraße drangen unbekannte Täter am Samstag, zwischen 22 Uhr und 5.30 Uhr, in ein Tankstellengebäude ein und stahlen Tabakwaren und Bargeld. Menge und Wert der Beute sind derzeit nicht bekannt. Die Höhe des Sachschadens wird auf rund
2 500 Euro geschätzt.  Am Tatort kam ein Fährtensuchhund zum Einsatz, der eine Spur bis auf ein angrenzendes Grundstück verfolgte. (Ki)

Revierbereich Aue

Eibenstock – Gegen Leitpfosten und Verkehrszeichen gefahren

(3560) Am Samstag, gegen 15.50 Uhr, befuhr eine 41-jährige VW-Fahrerin die S 275 aus Richtung Eibenstock kommend in Richtung Wildenthal. Wenige Kilometer nach dem Ortsausgang Eibenstock kam sie in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen mehrere Verkehrszeichen und Leitpfosten. Verletzte gab es keine. Der Gesamtsachschaden beträgt ungefähr 15.000 Euro. (BA)

Landkreis  Zwickau

Glauchau (Bundesautobahn 4) – Pkw überschlug sich nach Reifenplatzer

(3561) Am Samstag, gegen 22.00 Uhr, fuhr ein BMW (Fahrer: 44) auf der Bundesautobahn 4 in Fahrtrichtung Dresden. Zwischen den Anschlussstellen Glauchau West und Glauchau Ost platze ein Reifen, woraufhin der BMW ins Schleudern geriet. Das Auto kollidierte mit der rechten Schutzplanke und überschlug sich in der Folge. Verletzte gab es nicht. Es entstand ein Gesamtsachschaden von knapp 11.000 Euro. (BA)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020