1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Baustelle zwischen den Anschlussstellen Ottendorf-Okrilla und Pulsnitz

Verantwortlich: Thomas Bretschneider (tb), Martyna Fleischmann (mf) und Christian Moog (cm)
Stand: 09.10.2017, 13:40 Uhr

Autobahnpolizeirevier Bautzen 
___________________________

Baustelle zwischen den Anschlussstellen Ottendorf-Okrilla und Pulsnitz

BAB 4, in beide Fahrtrichtungen, zwischen den Anschlussstellen Ottendorf-Okrilla und Pulsnitz
07.10.2017 - 09.10.2017

Die Baustelle auf der BAB 4 zwischen den Anschlussstellen Ottendorf-Okrilla und Pulsnitz hat in den letzten Monaten sicher so manchen Auto- oder Lkw-Fahrer einiges an Nerven gekostet. Auch aus polizeilicher Sicht stellt der Autobahnabschnitt, insbesondere hinsichtlich der Stauabsicherung und der Unfallaufnahme, einen Schwerpunkt dar.

Am vergangenen Wochenende ist es in Höhe der Baustelle zu einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen gekommen. Verletzt wurde niemand. Ebenso musste ein liegengebliebener Lastwagen von der rechten Fahrspur aufwendig geborgen werden. Im Rückstau rutsche der Fahrer eines Pkw von der Bremse ab und rollte auf den Vordermann auf. Es entstand jedoch kein Schaden.

Die Polizei bittet die Bevölkerung trotz der anhaltenden Bauphase höchst konzentriert und aufmerksam diesen Bereich zu durchfahren. Ablenkungen jeder Art können zu schwerwiegenden Folgen führen. Oben genannte Ereignisse lassen den Verkehr, insbesondere zu den Schwerpunktzeiten ganz schnell aufstauen. Lange Wartezeiten oder das Ausweichen auf Nebenstrecken sind die Folgen. (tb)


Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten 

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Görlitz
08.10.2017, 00:30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag ist auf der BAB 4 aus bisher unbekannten Gründen ein 45-jähriger Fahrer eines Opel Vivaro an der Anschlussstelle Görlitz nach links von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug kollidierte mit der Mittelleitplanke und kam anschließend am rechten Fahrbahnrand im Bankett zum Stehen. Der Fahrer verletzte sich dabei leicht, ein Rettungswagen verbrachte ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Die fünf weiteren Insassen des Vivaro blieben unverletzt. Die Leitplanken wurden bei dem Unfall auf einer Länge von circa 50 Metern beschädigt. Es entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro. (tb)


Landkreis Bautzen 
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Fahrradfahrer kontrolliert

Bautzen, Innenstadtbereich
07.10.2017 - 08.10.2017

Beamte des örtlichen Reviers haben am vergangenen Wochenende in Bautzen verstärkt Fahrradfahrer kontrolliert. Anlass dafür waren Beschwerden aus der Bevölkerung, die an die Polizei herangetragen wurden. Schwerpunkte waren dabei vor allem das Fahren auf Gehwegen und der technische Zustand der Zweiräder. Insgesamt verwarnten die Ordnungshüter 14 Radler, die mit ihren Drahteseln verbotswidrig Fußwege zum Fahren benutzten oder bei denen Mängel, beispielsweise an der Beleuchtungsanlage, festgestellt wurden. Die Polizei wird auch zukünftig weiterhin Verkehrskontrollen im Bautzener Stadtgebiet durchführen und dabei auch ein Augenmerk auf die Zweiradfahrer legen. (tb)


Missverständnis sorgt für Polizeieinsatz

Ottendorf-Okrilla, Poststraße
09.10.2017, 00:20 Uhr

Zu einem etwas kuriosen Polizeieinsatz kam es in der Nacht zu Montag in Ottendorf-Okrilla auf der Poststraße. Ein  31-Jähriger war kurz nach Mitternacht vor die Haustür gegangen um zu rauchen. Kurz darauf erschien ein weiterer junger Mann und sprach den Rauchenden an. Beide kamen ins Gespräch. Der Passant gab gegenüber dem Raucher an, Sporttrainer zu sein und schlug dem Mann eine Übung vor, bei der er sich auf den Oberkörper des Rauchers setzt und dieser ihn nach oben drücken sollte. Daraufhin legte sich der Raucher auf den Erdboden und der vermeintliche Trainer setzte sich auf ihn. Genau in diesem Moment schaute die Lebensgefährtin des 31-Jährigen von oben aus dem Fenster, sah wie ein ihr Unbekannter auf dem Oberkörper ihres Freundes saß und beide augenscheinlich miteinander kämpften. Die Frau rief sofort den Notruf der Polizei. Als die Beamten wenig später eintrafen, klärte sich das Missverständnis natürlich schnell auf und allen blieb nur ein verlegenes Schmunzeln. (mf)


Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss

Neukirch, OT Schmorkau, B 97
08.10.2017, 19:50 Uhr
   
Am Sonntagabend kontrollierte in Schmorkau eine Streife des Polizeireviers Kamenz einen Opel und dessen Fahrer auf der B 97.
Bei der Überprüfung des 27-Jährigen stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Doch damit nicht genug. Ein Drogentest reagierte positiv auf den Konsum von Amphetamin. Die Beamten begleiteten den Mann zur Blutentnahme. Er wird sich nun wegen der begangenen Delikte verantworten müssen. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (mf)


Wildzaun beschädigt

Hoyerswerda, OT Knappenrode, Ernst-Thälmann-Straße
08.10.2017, 08:30 Uhr - 18:30 Uhr

In Knappenrode haben Unbekannte im Verlaufe des Sonntags die Umzäunung eines Wildgeheges an der Ernst-Thälmann-Straße beschädigt. Dadurch konnten etwa 40 Tiere in die umliegenden Waldgebiete entweichen. Dem 56-jährigen Eigentümer gelang es, einige der geflüchteten Wildtiere wieder einzufangen. Jedoch entstand insgesamt ein Schaden von etwa 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tb)


Haftbefehl vollstreckt

Hoyerswerda, Frederic-Joliot-Curie-Straße
07.10.2017, 16:15 Uhr

Am Samstagnachmittag kontrollierten Beamte des Polizeireviers Hoyerswerda einen 27-Jährigen. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann per Haftbefehl gesucht wurde. Er war zu einer  Freiheitsstrafe von einem Jahr und vier Monaten verurteilt worden, hatte die Strafe allerdings nicht angetreten. Die Polizisten brachten den Gesuchten noch am gleichen Abend in eine Justizvollzugsanstalt. (cm)


In Garagen eingebrochen

Bernsdorf, Hoyerswerdaer Straße
07.10.2017, 16:00 Uhr - 08.10.2017, 10:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in einen Garagenkomplex an der Hoyerswerdaer Straße in Bernsdorf eingedrungen. Die Täter versuchten insgesamt vier Garagen zu öffnen. In zwei Fällen gelang es ihnen nicht. Ob aus den anderen beiden Räumen etwas entwendet wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Durch ihre Handlungen verursachten die Unbekannten Sachschaden in Höhe von rund 150 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (cm)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Zwei Schwerverletzte

Quitzdorf am See, zwischen OT Sproitz und OT Steinölsa, S 109
08.10.2017, 17:25 Uhr

Am Sonntagabend ereignete sich kurz vor dem Ortseingang Steinölsa ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 58-Jähriger befuhr mit seinem VW Fox die S 109 aus Richtung Sproitz. Der Mann übersah offenbar auf Grund der tiefstehenden Sonne zwei Fahrradfahrer, welche ebenfalls in dieselbe Richtung fuhren und kollidierte mit den beiden. Sowohl die 55-Jährige als auch ihr 58 Jahre alter Partner wurden durch den Unfall schwer verletzt. Krankenwagen brachten sie in umliegende Kliniken. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 6.000 Euro. Ein Abschlepper nahm den Wagen an den Haken. Die S 109 musste zeitweise voll gesperrt werden. Der Verkehrsunfalldienst hat die weiteren Ermittlungen zu den genauen Umständen aufgenommen. (mf)


Zwei E-Bikes entwendet

Görlitz, OT Königshufen, Girbigsdorfer Straße
07.10.2017, 12:00 Uhr - 08.10.2017, 14:00 Uhr

In der Zeit zwischen Samstagmittag und Sonntagnachmittag haben in Königshufen Unbekannte eine Schaufensterscheibe an einem Verkaufsgebäude eingeschlagen und daraus zwei E-Bikes entwendet. Den Wert der beiden Pedelecs schätzte der Eigentümer auf rund 3.000 Euro. An der Scheibe entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Fahrräder entwendet

In Görlitz haben am vergangenen Wochenende Unbekannte zwei Fahrräder aus Schuppen entwendet.

Görlitz, Windmühlenweg
08.10.2017, 02:00 Uhr - 10:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind Unbekannte in einen Holzschuppen am Windmühlenweg eingedrungen. Die Täter entwendeten ein Fahrrad der Marke KTM. Den Wert des Drahtesels bezifferte der Eigentümer auf rund 850 Euro. Es entstand Sachschaden von insgesamt etwa 200 Euro. (mf)

Görlitz, OT Klingewalde, Klingewalde
09.10.2017, 02:45 Uhr

In Klingewalde sind Unbekannte in der Nacht zu Montag ebenfalls in einen Schuppen eingebrochen. Die Diebe entwendeten daraus ein grau-grünes Mountainbike der Marke Focus mit der Individualnummer AV000843. Der Eigentümer bezifferte den Wert des Fahrrads mit etwa 600 Euro. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 100 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in beiden Fällen aufgenommen und fahndet nach den Zweirädern. (tb)


In Schulgebäude eingedrungen

Görlitz, Elisabethstraße
09.10.2017, 03:00 Uhr

In der Nacht zu Montag sind in Görlitz Unbekannte in ein Schulgebäude an der Elisabethstraße eingedrungen. Offenbar wurden die Täter gestört und flüchteten. Kriminaltechniker sowie ein Fährtenhund kamen zum Einsatz. Ob etwas entwendet wurde, konnte durch einen Verantwortlichen noch nicht gesagt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


In VW T 4 eingedrungen

Zittau, Löbauer Straße
07.10.2017, 20:15 Uhr - 08.10.2017, 07:30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind in Zittau Unbekannte in einen VW T 4 eingedrungen. Die Täter entwendeten aus dem Transporter eine Angelausrüstung, eine Starterbatterie sowie ein dazu gehöriges Ladegerät. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer auf rund 3.750 Euro. Am Wagen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Aufgebockt und Reifen entwendet

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Hauptstraße
07.10.2017, 18:15 Uhr - 08.10.2017, 10:15 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben in Neugersdorf Unbekannte die Kompletträder an einem VW abmontiert und entwendet. Die Täter bockten den Golf auf Altreifen auf und bauten die Alufelgen ab. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer auf rund 1.600 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Auto aufgebrochen und geflüchtet

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Hauptstraße
09.10.2017, gegen 03:45 Uhr

In der Nacht zu Montag beobachtete in Neugersdorf eine Zeugin, wie ein Unbekannter in einen Skoda Octavia an der Hauptstraße eingedrungen war. Nachdem die 27-jährige Frau den Täter ansprach, flüchtete dieser. Am Wagen entstand Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


An Kreuzung zusammengeprallt

Zittau, Dresdner Straße/Rathenaustraße
08.10.2017, 22:00 Uhr

In der Nacht zu Montag ist es in Zittau auf der Dresdner Straße zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Die 47-jährige Fahrerin eines Skoda Octavia befuhr die Rathenaustraße und beachtete beim Überqueren der Kreuzung offenbar einen von rechts kommenden Wagen nicht. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Peugeot des 32-Jährigen gegen eine Fußgängerampel geschleudert wurde. Dabei verletzten sich der Lenker und sein 58-Jähriger Beifahrer leicht. Die Skoda-Fahrerin erlitt schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden von insgesamt rund 23.000 Euro. Ein Unternehmen schleppte die nicht mehr fahrbereiten Autos ab. Der Verkehrsdienst des Polizeireviers Zittau-Oberland hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. (tb)


In Garagen eingebrochen

Mittelherwigsdorf, OT Eckartsberg, Neue Straße
08.10.2017, 22:00 Uhr - 09.10.2017, 02:45 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Montag an der Neuen Straße in Eckartsberg in eine Garage eingebrochen. Dort stellten die Täter offenbar eine Simson S 51 und ein Motorrad AWO zum Abtransport bereit. Ein Diebstahl gelang ihnen jedoch nicht. Es entstand ein Schaden von etwa 250 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tb)


Notebook entwendet

Weißwasser/O.L., Eichendorffweg
08.10.2017, 12:00 Uhr - 15:30 Uhr

Am Sonntagnachmittag drangen in Weißwasser Unbekannte in ein Einfamilienhaus am Eichendorffweg ein. Die Täter entwendeten ein Notebook im Wert von rund 360 Euro. Am Gebäude entstand ein Sachschaden von etwa 150 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen