1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Raub am Johannisplatz/Zeugengesuch

Medieninformation: 528/2017
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 09.10.2017, 12:00 Uhr

Chemnitz


OT Zentrum - Raub am Johannisplatz/Zeugengesuch

(3562) Ein Passant (46) ist am Sonntag (8. Oktober 2017), gegen
17.45 Uhr, von der Bahnhofstraße kommend in Richtung „Roter Turm" gelaufen. Auf seinem Weg über den Johannisplatz, in Höhe des Spielplatzes, erhielt der 46-Jährige einen Schlag von hinten, der ihn zu Fall brachte. Ein Unbekannter trat auf den am Boden Liegenden ein, dann beraubte man ihn seines Handys und seines Portmonees. Das Opfer konnte lediglich sehen, wie drei Personen weggerannt sind. Es ließ sich mit einem Taxi ins Fritz-Heckert-Wohngebiet fahren. Dann wurde die Polizei verständigt. Das Opfer kam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.
Zur Klärung der Raubstraftat suchen die Ermittler Zeugen. Wer hat sich am 8. Oktober 2017, zur Tatzeit bzw. kurz davor oder danach, im Tatortbereich aufgehalten und hat etwas gesehen oder gehört, was mit der Tat zu tun haben könnte? Insbe4sondere wird jener Taxifahrer gebeten, sich zu melden, der nach 17.45 Uhr einen Fahrgast ins genannte Wohngebiet gefahren hat. Hinweise in diesem Fall erbittet die Chemnitzer Kriminalpolizei unter Telefon 0371 387-3445. (Ki)

Stadtgebiet - Zerstochene Autoreifen hielten Polizei in Atem

(3563) Nachdem bereits am Samstag mehrere zerstochene Autoreifen in drei Stadtteilen angezeigt worden waren, meldeten sich auch am Sonntag Autobesitzer und zeigten derartige Sachbeschädigungen an ihren Fahrzeugen an.
Insgesamt betraf es am Sonntag zwölf Fahrzeuge, deren Besitzer zusammengerechnet 26 beschädigte Reifen festgestellt hatten.
Die Tatorte befinden sich in den Ortsteilen Kaßberg, Sonnenberg, und Hilbersdorf. Die betroffenen Fahrzeuge standen in der Barbarossastraße, Weststraße, Margaretenstraße, Zietenstraße und in der Gießerstraße. Es handelt sich um Autos unterschiedlicher Marken, bei denen ein bis alle Reifen  zerstochen wurden.
Der Gesamtschaden steht in einzelnen Fällen noch nicht fest, es ist jedoch insgesamt von mehreren tausend Euro auszugehen. Ein Teil der betroffenen Fahrzeuge war ordnungswidrig abgestellt.

OT Altendorf - MZ gestohlen

(3564) Ein Motorrad MZ ETZ im Wert von rund 2 000 Euro sowie eine rund 200 Euro teure Auspuffanlage haben unbekannte Einbrecher im Verlaufe  des Wochenendes aus einem Gartengrundstück am Harthweg gestohlen. Das Motorrad, Baujahr 1982 und mit Freiberger Kennzeichen (FG-...), ist weinrot-metallic. An ihm sind ausschließlich Originalteile verbaut. Die Abdeckplane ließ man zurück. Mitgenommen haben die Täter allerdings noch eine neuwertige Auspuffanlage für das Motorrad. Diese fiel den Tätern in die Hand, nachdem sie noch in einen auf dem Grundstück befindlichen Schuppen eingebrochen waren. (Ki)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Herrenloser Koffer sorgte für Aufregung

(3565) Sonntagabend, gegen 22.25 Uhr, verständigten Zeugen die Polizei wegen eines herrenlosen Koffers, welcher auf dem Niedermarkt auf einer Bank vor einem Geschäft abgestellt worden war. Eingesetzte Beamte sperrten den Bereich daraufhin ab. Kurz vor Mitternacht traf ein Hundeführer mit seinem Sprengstoffspürhund vor Ort ein. Der Vierbeiner schlug an der potentiellen Gefahrenquelle jedoch nicht an, sodass der Koffer geöffnet werden konnte. In diesem befanden sich lediglich eine Weste und eine Kapuze. Der Koffer und die Kleidung wurden letztendlich sichergestellt. (Ry)

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Unbekannte zündeten Holzlatten an

(3566) Zu einem Feuerwehr- und Polizeieinsatz kam es am Sonntag, gegen 10.25 Uhr, auf einem Betriebsgelände in der Rudolf-Breitscheid-Straße. Grund des Einsatzes: Unbekannte Täter hatten mehrere abgelagerte Holzlatten angezündet. Die Kameraden der Feuerwehr löschten den Brand, bei dem niemand verletzt wurde. Der entstandene Sachschaden ist vergleichsweise gering. (Ry)

Penig/OT Markersdorf – Nach Überschlag verletzt

(3567) Am Sonntagabend war gegen 20.05 Uhr der 43-jährige Fahrer eines Pkw Audi auf der B 175 aus Richtung Waldenburg in Richtung Rochlitz unterwegs. Ungefähr einen Kilometer nach dem Abzweig Dürrengerbisdorf kam der Audi in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb in einer Grundstückszufahrt stehen. Dabei zog sich der Audi-Fahrer leichte Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Vier Verletzte nach Kollision

(3568) Am Sonntag bog gegen 16.40 Uhr ein aus Richtung Chemnitz kommender Pkw Toyota auf dem Bebelplatz nach links in die Annaberger Straße ab. Dabei kollidierte der Toyota mit einem entgegenkommenden Pkw VW. Bei dem Unfall wurden nach dem derzeitigen Erkenntnisstand vier Personen leicht verletzt. Angaben zum Alter und Geschlecht der Beteiligten sowie zum entstandenen Sachschaden liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. (Kg)

Revierbereich Mittweida

Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Zwei Schwerverletzte nach Kollision auf Autobahn

(3569) Der 80-jährige Fahrer eines Pkw Nissan befuhr am Sonntag, gegen 18.05 Uhr, die A 4 in Richtung Eisenach. Gut einen halben Kilometer nach der Anschlussstelle Chemnitz-Ost blieb der 80-Jährige vermutlich wegen eines gesundheitlichen Problems mit dem Nissan auf dem rechten Fahrstreifen stehen. Die 40-jährige Fahrerin eines Fiat-Wohnmobils versuchte noch, dem Nissan auszuweichen, konnte ein Auffahren auf den Pkw jedoch nicht verhindern. Beide Fahrzeugführer erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Richtungsfahrbahn Eisenach war für ca. 2¼ Stunden voll gesperrt. (Kg)

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Lößnitz – Reifen an mehreren Autos zerstochen

(3570) Im Laufe des gestrigen Sonntags mussten vier Autobesitzer feststellen, dass Unbekannte in der Nacht zuvor einen oder gar zwei Reifen an ihren Pkw (VW, Mitsubishi, Opel, Peugeot) zerstochen haben. Die Tatorte befinden sich in der Südstraße und der Schillerstraße. Der entstandene Sachschaden wird gegenwärtig auf rund 500 Euro geschätzt. (Ry)

Revierbereich Marienberg

Marienberg/OT Ansprung – In Kurve abgekommen

(3571) Die B 171 aus Richtung Ansprung in Richtung Olbernhau befuhr am Sonntag, gegen 13.45 Uhr, die 21-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda. In einer leichten Linkskurve kam der Skoda nach rechts von der nassen und mit Laub bedeckten Fahrbahn ab. Dabei wurde eine Mitfahrerin (13) der 21-Jährigen leicht verletzt. Sachschaden am Skoda war keiner sichtbar. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020