1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Hundehalter mit Messer bedroht

Medieninformation: 531/2017
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 11.10.2017, 12:20 Uhr

Chemnitz

 

OT Kappel – Hundehalter mit Messer bedroht

(3587) Vermutlich weil ihm das Bellen des Hundes eines 35-Jährigen missfiel, holte ein 39-Jähriger am Dienstagabend in der Voigtstraße ein Messer heraus und drohte damit sowie mit Worten dem Hundehalter. Kurz nach 21.30 Uhr wurde dies der Polizei gemeldet. Polizisten trafen beide Männer vor Ort an und konnten die Auseinandersetzung der beiden schlichten. Das Messer, bei dem es sich um ein Survivalmesser handelt, stellten die Beamten sicher. Der Tatverdächtige erhielt eine Anzeige wegen des Verdachts der Bedrohung. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein Igel der Grund für das Hundegebell. (Ki)

OT Kapellenberg – Kaffeeautomat aus Restaurant gestohlen/Diebe hinterließen Wasserschaden

(3588) Ein ca. 8 000 Euro teurer Kaffeeautomat wurde am helllichten Tag aus Gastwirtschaftsräumen in der Beckerstraße gestohlen. Während in anderen Räumen Arbeiten stattfanden, nutzen das die Täter aus und holten sich zwischen 12.30 Uhr und 13.30 Uhr den Automaten. Dabei rissen sie den Wasseranschluss ab, was zur Folge hatte, dass der Fußboden im Restaurantbereich unter Wasser gesetzt wurde. Die Höhe des dadurch entstandenen Schadens kann noch nicht abgeschätzt werden. (Ki)

OT Schloßchemnitz – Zusammenstoß zwischen Radfahrer und Pkw

(3589) Den Gehweg der Beyerstraße stadteinwärts befuhr am Dienstag, gegen 17.30 Uhr, ein 29-jähriger Radfahrer. An der Matthesstraße kam er offenbar nicht rechtzeitig zum Stillstand und stieß mit einem dort haltenden Pkw VW (Fahrer: 30) zusammen. Dabei erlitt der Radfahrer leichte Verletzungen. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1 000 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Junger Mann verletzte Polizisten

(3590) Zeugen alarmierten am Dienstag, gegen 15.40 Uhr, die Polizei, weil ein junger Mann (24) in der Albertstraße randalieren sollte. Mit einem Baseballschläger habe er fünf Fensterscheiben und einen abgestellten Pkw BMW beschädigt. Sachschaden: Insgesamt etwa 5 000 Euro. Eingesetzte Beamte griffen den Beschriebenen wenig später in Tatortnähe auf, wobei der 24-Jährige erheblichen Widerstand leistete. Auf einen der Polizisten (28) schlug und trat er unvermittelt ein, sodass dieser leichte Verletzungen erlitt. Zudem bespuckte der Tatverdächtige zwei weitere Beamte, die ihn zur Räson bringen wollten. Der 24-Jährige wurde letztendlich unter Anwendung unmittelbaren Zwanges in Gewahrsam genommen. Fünf Anzeigen (2x Beleidigung, Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Sachbeschädigung) wurden in der Dienststelle gegen den jungen Mann aufgenommen. Die Ermittlungen dauern gegenwärtig an. Der 24-Jährige wird im Laufe des Tages am Amtsgericht Chemnitz vorgeführt. (Ry)

Revierbereich Freiberg

Bobritzsch-Hilbersdorf – Nach Überschlag verletzt

(3591) Am Dienstagabend befuhr gegen 18.35 Uhr die 59-jährige Fahrerin eines Pkw Opel die Freiberger Straße (B 173) im Ortsteil Naundorf aus Richtung Dresden in Richtung Freiberg. In Höhe des Abzweigs Gehege kam der Opel aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb an einer Böschung stehen. Dabei erlitt die 59-Jährige leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro. (Kg)

Revierbereich Rochlitz

Hartmannsdorf – Audi Avant in Diebeshand

(3592) Einen grauen Audi A6 Avant haben Diebe über Nacht im Pappelweg gestohlen. Der Pkw mit Anhängekupplung und Glasschiebedach wurde dort am Dienstagabend, gegen 20.45 Uhr, vor einem Grundstück abgestellt. Am heutigen Mittwoch, gegen 7.20 Uhr, wurde das Verschwinden des Autos im Wert von rund 90.000 Euro festgestellt. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen wird in diesem Fall ermitteln. (Ki)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Gelenau – Abgekommen und gegen Baum geprallt

(3593) Die Herolder Straße (S 232) aus Richtung Gelenau in Richtung Spinnerei befuhr am Mittwoch, gegen 7.35 Uhr, die 29-jährige Fahrerin eines Pkw VW. In einer Linkskurve kam das Auto von der Fahrbahn ab, prallte zunächst gegen einen Baum und danach gegen zwei weitere Bäume. Dabei erlitt die 29-jährige Fahrerin leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 8 000 Euro. Die S 232 war zur Bergung und Fahrbahnreinigung für ca. eine Stunde voll gesperrt. (Kg)

Ehrenfriedersdorf – Mit Vorbeifahrendem kollidiert

(3594) Von einer Grundstücksausfahrt auf die Thomas-Mann-Straße fuhr am Dienstag, gegen 18 Uhr, die 48-jährige Fahrerin eines Pkw Mitsubishi. Dabei kam es zur Kollision mit einem vorbeifahrenden VW-Transporter (Fahrer: 19). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro. (Kg)

Revierbereich Aue

Grünhain-Beierfeld – Technischer Defekt sorgte für Brand

(3595) Zu einem Brand in einer Lagerhalle für Holz wurden Feuerwehr und Polizei am Dienstagmittag, gegen 12.50 Uhr, in die August-Bebel-Straße gerufen. Die Kameraden der Feuerwehr konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Verletzt wurde niemand. Im Zuge der Ermittlungen vor Ort stellte sich heraus, dass das Feuer infolge eines technischen Defekts im Heizungsraum der Halle zustande gekommen war. Der entstandene Sachschaden wird gegenwärtig auf rund 20.000 Euro beziffert. (Ry)

Aue – Falsche Richtung gewählt

(3596) Weil der 53-jährige Fahrer eines Pkw Opel am Dienstagabend, gegen 21 Uhr, am Postplatz eine Einbahnstraße entgegen der Fahrtrichtung befuhr, wurde er durch Mitarbeiter des Stadtordnungsdienstes angehalten. Die hinzugerufene Polizei bemerkte bei dem Opel-Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,66 Promille. Es folgten die Anordnung der Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins des Mannes. (Kg)

Breitenbrunn/OT Erlabrunn – Anstoß an Findling und Überschlag

(3597) Gegen 17.20 Uhr war am Dienstag der 18-jährige Fahrer eines VW-Transporters auf der S 272 aus Richtung Steinbachweg in Richtung Seifenbachweg unterwegs. Dabei kam der Transporter nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Findling, überschlug sich und blieb auf der rechten Fahrzeugseite liegen. Der 18-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Am VW, der nicht mehr fahrbereit war, entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8 000 Euro. (Kg)

Eibenstock – Kollision beim Linksabbiegen

(3598) Zwei Pkw befuhren am Dienstagnachmittag, gegen 16.45 Uhr, die B 283 in jeweils entgegengesetzter Richtung. Als einer davon nach links in Richtung Neidhardtsthal abbog, kam es zur Kollision mit dem anderen, entgegenkommenden Pkw. Bei dem Unfall werden zwei Personen leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. Nähere Angaben zu Alter und Geschlecht der Beteiligten liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. (Kg)

Revierbereich Stollberg

Stollberg/OT Gablenz – Nachbarin verhinderte Schlimmeres

(3599) Eine Anwohnerin (Alter liegt der Pressestelle derzeit nicht vor) der August-Bebel-Straße bemerkte am frühen Mittwochmorgen, gegen 3.30 Uhr, einen Brand unter dem Carport ihrer Nachbarn und verständigte diese sofort. Zwei Mülltonnen waren in Brand geraten und wurden schließlich durch die ebenfalls alarmierte Feuerwehr gelöscht. Der entstandene Sachschaden ist mit rund 100 Euro vergleichsweise gering, da die Flammen nicht auf andere Gegenstände oder Gebäude übergreifen konnten. (Ry)

Niederdorf – Einbrecher stiegen in zwei Geschäfte ein

(3600) Ein Mitarbeiter (59) einer Zulieferfirma bemerkte am Mittwochmorgen, kurz vor 5 Uhr, dass Unbekannte in zwei Geschäfte in einem Gebäude in der Neuen Schichtstraße eingedrungen waren. Alarmierte Polizisten stellten kurz darauf fest, dass die Täter im Inneren mehrere Räume durchsucht und u.a. Spinde aufgebrochen hatten. Nach einem ersten Überblick der Geschädigten ist Bargeld verschwunden. Der Gesamtschaden wird auf etwa 4 000 Euro beziffert. (Ry)

Niederdorf (Bundesautobahn 72) – Mein lieber Schwan!

(3601) Gegen 9.10 Uhr ging über Notruf bei der Polizeidirektion Chemnitz ein Anruf ein, dass ein Schwan ungefähr 700 Meter vor der Anschlussstelle Stollberg-Nord versuchen würde, über die Richtungsfahrbahn Hof zu watscheln. Polizisten vom Autobahnpolizeirevier überprüften dies, konnten das Tier jedoch nicht sichten. Als weitere Anrufe diesbezüglich bei der Polizei eingingen, fuhren die Beamten erneut in Richtung der Anschlussstelle Stollberg-Nord und stellten das Tier fest. Dieses hatte zwischenzeitlich beide Richtungsfahrbahnen offensichtlich unbeschadet überquert und schwamm in einem naheliegenden Teich. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020