1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Im Versuch steckengeblieben/ Gelegenheit schamlos ausgenutzt/ Garagendieb geschnappt

Verantwortlich: Uwe Voigt, Birgit Höhn, Alexander Bertram
Stand: 12.10.2017, 15:00 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

 

Stadtgebiet Leipzig

 

Im Versuch steckengeblieben …                                   

 

Ort:      Leipzig-Liebertwolkwitz, Klipphausenstraße

Zeit:     11.10.2017, gegen 14:15 Uhr

 

… war gestern Nachmittag die Forderung eines vermeintlichen Enkels am Telefon. Während eines fadenscheinigen Gespräch, bei welchem die „Oma“ schon stutzig wurde, kam „Enkel Alex“, der ab und zu stark nuschelte, dann schnell zur Sache: Er wollte Geld, da er gerade hier auf dem Amtsgericht sei, eine Immobilie erwerben wolle, er jedoch momentan keinen Zugriff auf sein Konto habe. So wollte er sich das Geld bis zum nächsten Tag borgen und fragte an, ob er noch am gleichen Tag vorbeikommen könnte. Allerdings wurde keine genaue Summe angegeben und auch keine genaue Uhrzeit ausgemacht. Danach endete das Telefonat. Die 84-Jährige meldete sich dann bei ihrer Tochter und erzählte ihr vom Gespräch. Diese riet ihr, sofort die Polizei zu informieren. Die Seniorin erstattete Anzeige. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

                                            

Abgezapft                                                                                 

                                            

Ort:      Leipzig, OT Lützschena-Stahmeln, Poststraße, Parkplatz

Zeit:     11.10.2017, 18:00 Uhr bis 12.10.2017, 05:15 Uhr

 

Ein Unbekannter machte sich über Nacht an einem abgestellten Fahrzeug zu schaffen. Er entwendete aus beiden Tanks des Sattelzuges etwa 1.000 Liter Diesel im Wert von ca. 1.300 Euro. Festgestellt hatte dies der Fahrer (61) und Anzeige erstattet. Polizeibeamte des zuständigen Reviers haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

 

 

Gelegenheit schamlos ausgenutzt                                                                                                                                                                          

Ort:      Leipzig-Zentrum, Wintergartenstraße

Zeit:     11.10.2017, gegen 12:15 Uhr

 

Ein 26-Jähriger stand mit seinem Firmenfahrzeug, einem Mercedes Sprinter, auf der Wintergartenstraße, nahe einer Straßenbahnhaltestelle. Als er sich im Laderaum befand, hörte er plötzlich die Fahrertür klappen. Das machte ihn stutzig. Er schaute nach und musste feststellen, dass die zuvor geschlossene Tür jetzt nur angelehnt war und sein Rucksack aus der vom Laderaum getrennten Fahrerkabine fehlte. Mit seinem Rucksack büßte er sein Portmonee mit einer höheren zweistelligen Summe, die Fahrzeugpapiere seines VW Golf, die Autoschlüssel, EC-Karte, andere Dokumente, diverse Schlüssel sowie Essen und Trinken ein. Sofort informierte er die Polizei über den Diebstahl. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

 

Zu tief ins Glas geschaut …                                                         

 

Ort:      Leipzig-Zentrum, Kreuzstraße/Inselstraße

Zeit:     11.10.2017, gegen 10:45 Uhr

 

… hatte der Fahrer (59) eines Lkw. Er befuhr die Kreuzstraße stadteinwärts und bog dann nach rechts auf die Inselstraße ab. Dabei streifte er einen ordnungsgemäß abgestellten VW Touran (Halter: 45) und hinterließ einen Schaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. Ein Zeuge verständigte die Polizei. Da der Fahrzeugführer nach Alkohol roch, ließen ihn die Beamten pusten – Ergebnis: 1,34 Promille. Die Blutentnahme wurde durchgeführt. Seinen Lkw musste der  59-Jährige stehen lassen und seine Firma informieren. Nun hat sich der Mann wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Tateinheit mit Trunkenheit zu verantworten. (Hö)

 

Graffitis verunstalten Hausfassade                                            

 

Ort:      Leipzig, Hermelinstraße

Zeit:     12.10.2017,04:57 Uhr

                                            

In den frühen Morgenstunden wurde eine aufmerksame Zeugin durch das Klickern und Schütteln von Sprayflaschen wach. Als sie aus Ihrem Fenster sah, konnte sie zwei Personen auf der gegenüberliegenden Straßenseite beobachten, die Graffiti an eine Hauswand anbrachten. Die Einsatzkräfte der Polizei konnten in einer nachfolgenden Bereichssuche keine Personen mehr feststellen, die auf die Beschreibung der Zeugin passten. Insgesamt wurden eine Hausfassade sowie ein Haltestellenhäuschen mit einer unbestimmten Anzahl an Zeichen, Zahlen und Buchstaben in grüner bzw. weißer Sprayfarbe  beschmiert. Der entstandene Schaden konnte noch nicht verifiziert werden. (St)

 

Fahrzeug entwendet                                                                          

 

Ort:      Leipzig, OT Wahren, Buchfinkenweg        

Zeit:     10.10.2017, 18:00 Uhr - 11.10.2017, 06:15 Uhr

 

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den auf einem Anwohnerparkplatz gesichert abgestellten anthrazitfarbenen Toyota Lexus GS F des 52-jährigen Nutzers in einem Wert von ca. 90.000 Euro. Im Fahrzeug befand sich außerdem eine Golfausrüstung im Wert von ca. 5.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

 

Diebstahl aus Lager                                                                       

 

Ort:      Leipzig; OT Neulindenau, Saarländer Straße

Zeit:     22.08.2017 - 10.10.2017

 

Bei einer Inventur stellte eine Computerfirma in der Saarländer Straße fest, dass zahlreiche Computerteile im mittleren fünfstelligen Wert aus ihrem Lager fehlten. Offenbar wurden die Teile über einen Zeitraum von drei Monaten entwendet. Ein sichtbarer Einbruch lag nicht vor. Wann und wie die Teile entwendet wurden, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. (Ber)

                                            

Lokal heimgesucht                                                                        

 

Ort:      Leipzig; OT Zentrum-Nord, Nordplatz

Zeit:     11.10.2017, 01:00 - 09:15 Uhr

 

Am Nordplatz drangen Unbekannte in ein Lokal ein und entwendeten einen dreistelligen Bargeldbetrag und einen Sattelitenreceiver in dreistelligem Wert. Um in das Lokal zu gelangen, öffneten die Diebe ein Türgitter und brachen die Zugangstüren auf. (Ber)

 

Garagendieb geschnappt                                                                        

 

Ort:      Leipzig; OT Möckern, Fucikstraße

Zeit:     12.10.2017, 04:50 Uhr

                                            

In der Nacht schlich sich ein 33–Jähriger in einen Garagenkomplex und versuchte, die Türen der Garagen gewaltsam zu öffnen. Dies gelang vorerst nicht. Dabei machte er jedoch Krach, was Anwohner aus dem Schlaf riss. Sie riefen die Polizei. Bei einer Garage hatte der Eindringling schließlich Erfolg. Er durchsuchte sie. Dabei wurde er erst durch die Polizeibeamten gestört. Nun muss er sich wegen Einbruchsdiebstahl verantworten. (Ber)

 

 

Landkreis Leipzig

 

Einbrecher im Schulgebäude                                                        

 

Ort:      Markranstädt, Neue Straße

Zeit:     10.10.2017, 16:45 Uhr bis 11.10.2017, 08:30 Uhr

 

Eine Mitarbeiterin (57) der Schule fand morgens eine offen stehende Tür vor und hegte sogleich den Verdacht auf Einbruch. Sie informierte die Polizei. Es stellte sich heraus, dass ein Einbrecher zunächst das Schulgelände widerrechtlich betreten hatte und danach über eine außen angebrachte Fluchttreppe zu einem Büro gelangt war. Er öffnete dann gewaltsam ein Fenster, stieg ein und brach Schränke auf. Er durchwühlte alles und stahl zwei Laptops, zwei Digitalkameras, eine Kasse mit einer dreistelligen Summe sowie diverse Schlüssel. Die Höhe des Gesamtschadens konnte noch nicht beziffert werden. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

 

Unbekannte Zündler setzten Container in Brand                    

 

Ort:      Groitzsch, Neuer Weg

Zeit:     12.10.2017, 02:00 Uhr

 

In der Nacht setzten unbekannte Täter fünf Abfallcontainer und einen Kleiderspendecontainer in Brand. Durch die schnellen Löscharbeiten der Groitzscher Feuerwehr konnte eine Übertragung auf weitere Container verhindert werden. Vier der fünf Abfallcontainer sind durch die Hitzeentwicklung  des Feuers komplett zerstört und ausgebrannt. Ein weiterer Container wurde durch die Feuerwehrkräfte entfernt und konnte durch diese beiseite gezogen werden. Dennoch wurde auch dieser Container schwer beschädigt, so dass letztendlich ein Gesamtschaden von schätzungsweise 3.000 Euro entstand. (St)

 

Graffitischmierereien                                                                     

                                           

Ort:      Borna, Lobstädter Straße   

Zeit:     10.10.2017, 20:00 Uhr – 11.10.2017, 07:00 Uhr

 

Unbekannte Täter brachten an der Hauswand eines Einkaufsmarktes ein Hakenkreuz sowie den Spruch: „i hate Niggers“ an. Gleichartige Schriftzüge und Schmierereien stellten die Beamten anschließend noch in der Fabrikstraße und an der Bahnüberführung Deutzner Straße fest.  Am 11. Oktober 2017 in der Zeit von 08:00 Uhr – 10:15 Uhr wurde nochmals dieser Spruch „Am Dreieck“ an einen Einkaufsmarkt gesprüht. Es wurde veranlasst, diese Schmierereien zu entfernen.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (Vo)

 

 

Landkreis Nordsachsen

 

Aus Alt mach Neu                                                                               

 

Ort:      Delitzsch, Eilenburger Straße

Zeit:     11.10.2017, 17:00 Uhr

                                            

Ein Kunde ließ sich in einem Schuhgeschäft zunächst beraten, verschiedene Schuhe zeigen und probierte diese auch an. Nichts Ungewöhnliches für die Verkäuferin eines Delitzscher Schuhgeschäfts. Als die Verkäuferin allerdings in das angrenzende Lager ging, um ihrem Kunden ein weiteres Paar zu holen, verließ dieser schnell und direkt den Laden. Wie sich dann auch später bei der Sichtung der Videoaufzeichnungen bestätigte, hatte der unbekannte Dieb seine alten, getragenen Schuhe in der linken Hand und ein Paar neue Turnschuhe der Firma „New Balance“ an. Die gestohlenen Turnschuhe hatten einen Wert von rund 90 Euro. (St)

 

Streit eskalierte                                                                                  

 

Ort:      Eilenburg; OT Eilenburg, Röberstraße

Zeit:     12.10.2017, 03:15 Uhr

                                            

In einem Jugendclub in Eilenburg kam es zu verbalen Auseinandersetzungen zwischen Gästen. Die verlagerte sich dann auf die Straße. Der Streit eskalierte dann und es kam zu Handgreiflichkeiten. Als die Polizei zum Ort kam, waren alle Kontrahenten verschwunden. Zwei Verletzte (m/48 und m/19) wurden schließlich im Krankenhaus angetroffen. Sie mussten dort medizinisch behandelt werden. Sie gaben an, der dritte Beteiligte wäre ein 23-Jähriger gewesen. Die Umstände, wer hier wen und warum geschlagen hatte, müssen im Nachgang geklärt werden. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung. (Ber)

 

Autobahnpolizeirevier

 

Planenschlitzer erbeuteten Strumpfhosen                                  

 

Ort:      Wiedemar, OT Zwochau, BAB 9, i. R. Berlin, PP Kapellenberg

Zeit:     10.10.2017, 16:40 Uhr bis 11.10.2017, 05:45 Uhr

 

Der Fahrer (50) eines litauischen Sattelzuges teilte der Polizei mit, dass von seinem Auflieger Ladung entwendet worden war. Er hatte gesehen, dass die Plane einen Schlitz hatte und sogleich bemerkt, dass Diebe am Werke waren. Es fehlte eine größere Anzahl Kartons mit Damen-Feinstrumpfhosen im Wert von ca. 17.000 Euro. Die Ladung sollte laut Frachtpapiere von Italien nach Schweden gebracht werden. Nun hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen nach den Tätern aufgenommen. (Hö)

 

Verkehrsgeschehen

 

Stadtgebiet Leipzig

 

Junge Frau schwer verletzt im Krankenhaus                           

 

Ort:      Leipzig-Zentrum, Marschnerstraße/Käthe-Kollwitz-Straße

Zeit:     11.10.2017, 12:55 Uhr

 

Der Fahrer (52) eines Dacia mit Anhänger befuhr die Marschnerstraße in Richtung Käthe-Kollwitz-Straße. In gleicher Richtung war eine Fahrradfahrerin (18) unterwegs. An der Kreuzung wollte sie nach links abbiegen; der Autofahrer die Käthe-Kollwitz-Straße geradeaus überqueren. Im Kreuzungsbereich fuhr der Dacia-Fahrer an der Radfahrerin vorbei. Der Anhänger touchierte die Zweiradfahrerin. Diese stürzte, verletzte sich schwer und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Die Höhe des Sachschadens wurde mit ca. 100 Euro angegeben. Gegen den Autofahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Die Ermittlungen sind jedoch noch nicht abgeschlossen. (Hö)

 

Landkreis Leipzig

 

Fahrzeug im Straßengraben                                                          

 

Ort:      Frohburg, Ortsverbindung Frohburg - Roda

Zeit:     11.10.2017, 16:35 Uhr

                                            

Die Fahrerin eines Opel Agila fuhr am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 7 von Frohburg nach Roda. Unterwegs verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug. Das kam nach links von der Straße ab und überschlug sich. Dabei entstand Sachschaden am PKW und Flurschaden im Straßengraben. Die 19-Jährige verletzte sich leicht. Sie wurde im Krankenhaus ambulant behandelt. (Ber)

 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand