1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Drei Verletzte bei Auseinandersetzung in Asylheim – Tatverdächtiger festgenommen - u.a. Meldungen

Medieninformation: 624/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 17.10.2017, 14:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Drei Verletzte bei Auseinandersetzung in Asylheim – Tatverdächtiger festgenommen


Zeit:     16.10.2017, 11.15 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Gestern Vormittag kam es in einer Asylunterkunft an der Waltherstraße zu einer Auseinandersetzung, bei der drei Männer (29/29/54) verletzt wurden. Der Tatverdächtige, ein 24-jähriger Ägypter, wurde vorläufig festgenommen.

In einer Wohnung der Unterkunft war es zwischen dem Ägypter und einem Pakistaner (29) zum Streit bezüglich der Müllentsorgung gekommen. In der Folge entwickeltes sich eine handfeste Auseinandersetzung, bei welcher der29-Jährige mit einer zerschlagenen Flasche sowie einer Hantelscheibe verletzt wurde. Ein weiterer Pakistaner (29) sowie der Heimleiter (54, Syrer) erlitten ebenfalls Verletzungen, als sie schlichtend einschritten.

Alarmierte Beamte nahmen den 24-Jährigen noch vor Ort vorläufig fest. Die verletzten Pakistaner mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die weiteren Ermittlungen dauern an. (ju)

Kellerbrand

Zeit:     16.10.2017, 10.45 Uhr
Ort:      Dresden-Strehlen

In einem Mehrfamilienhaus an der Wilhelm-Lachnit-Straße war es gestern Vormittag zu einem Kellerbrand gekommen.

In einer Kellerbox waren abgestellte Gegenstände in Brand geraten. Das Feuer griff in der Folge auf weitere Boxen über. Die im Haus anwesenden Bewohner wurden vor Ort vom Rettungsdienst untersucht. Verletzungen im Zusammenhang mit dem Brandgeschehen waren nicht festzustellen. Im Kellerbereich sowie an der Stromversorgung war Sachschaden entstanden. Eine Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen. (ju)

Tresor aus Büro gestohlen

Zeit:     13.10.2017, 16.00 Uhr bis 16.10.2017, 07.50 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

Im Verlauf des vergangenen Wochenendes hebelten Unbekannte ein Fenster zu einem Firmenbüro an der Riesaer Straße auf. Im Inneren rissen sie einen Tresorwürfel aus der Bodenverankerung und entwendeten diesen. Zudem nahmen sie auch einen Laptop aus dem Büro mit. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ju)


Landkreis Meißen

Lkw nach Unfallflucht gesucht

Zeit:     11.10.2017, 23.55 Uhr
Ort:      Radebeul

Ein bislang unbekannter Lkw befuhr die Hoflößnitzstraße aus Richtung Bergblick in Richtung der Meißner Straße. Kurz vor der Einmündung der Meißner Straße stieß er vermutlich mit der vorderen rechten Fahrzeugseite gegen das rechtsseitig auf der Hoflößnitzstraße angebrachte Metallgeländer und ein Verkehrszeichen. Das Geländer wurde dabei stark verbogen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Danach entfernte sich der LKW in Richtung Dresden.

Am Unfallort fanden Polizisten den Außenspiegel eines Lkw. Laut Zeugenaussagen waren am weißen Windfang über dem Führerhaus die Buchstaben "OLG" zu erkennen.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die weitere Angaben zu dem Verursacher machen können. Hinweise nehmen das Polizeirevier Meißen und die Polizeidirektion Dresden telefonisch unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (tg)

Opelfahrer mit 1,82 Promille gestoppt

Zeit:     16.10.2017, 17.55 Uhr
Ort:      Thiendorf

Beamte des Polizeireviers Großenhain hatten Montagnachmittag einen Opel Kleintransporter auf der Straße Zur Brüdergemeinde gestoppt. Bei der Kontrolle des 45-jährigen Fahrers bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch. Ein anschließender Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,82 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme, nahmen den Führerschein des Mannes in Verwahrung und fertigten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (ju)

BMW stieß mit Fiat zusammen

Zeit:     16.10.2017, 12.30 Uhr
Ort:      Ebersbach, OT Rödern

Montagmittag befuhr ein 62-Jähriger mit einem Fiat Ducato die Radeburger Straße und wollte anschließend nach links in die Kirchgasse abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem BMW (Fahrer 51), der seinerseits zum Überholen des Kleintransporters angesetzt hatte. Beide Fahrer blieben unverletzt. Der Sachschaden an den Autos summiert sich auf rund 7.000 Euro. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verkehrsunfall

Zeit:     16.10.2017, gegen 10.45 Uhr
Ort:      Dürrröhrsdorf-Dittersbach

Der Fahrer (78) eines VW Golf befuhr die Schulstraße aus Richtung Hauptstraße kommend. Auf Grund der tiefstehenden Sonne übersah er einen am Straßenrand parkenden Citroen und fuhr auf diesen auf. Der 78-Jährige blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 7.000 Euro.

Mit 0,74 Promille unterwegs

Zeit:     17.10.2017, gegen 00.35 Uhr
Ort:      Dürrröhrsdorf-Dittersbach

In der vergangenen Nacht führten Polizisten des Reviers Sebnitz eine Verkehrskontrolle auf der Ziegeleistraße durch. Bei der Kontrolle eines Ford Focus stellten sie beim Fahrer (58) Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,74 Promille. Es wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen Verstoßes gegen die 0,5-Promille-Grenze gefertigt. (ju)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281