1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz anlässlich des Fußballspiels RB Leipzig gegen den FC Porto

Verantwortlich: Alexander Bertram
Stand: 18.10.2017, 00:30 Uhr

Um 20:45 Uhr wurde in der Red Bull Arena das zweite Heimspiel von RB Leipzig in der UEFA Championsleague angepfiffen.

 

Im Gegensatz zum ersten UEFA-Heimspiel reisten die Gäste mit zahlreichen Fans an. Etwa 1500 wurden erwartet. Die Anreise erfolgte über den Tag verteilt. Bereits am Nachmittag gegen 17:00 Uhr versammelten sich etwa 350 Gästefans auf dem Richard-Wagner-Platz. Ebenso viele hielten sich in der Innenstadt auf.

 

Gegen 17:45 Uhr waren etwa 500 Gästefans auf dem Richard-Wagner-Platz und formierten sich zu einem Fanmarsch in Richtung Red Bull Arena. Der setzte sich gegen 18:00 Uhr in Bewegung. Er verlief über die Pfaffendorfer Straße - die Emil-Fuchs-Straße - Zöllner Weg - Leutzscher Allee - Am Sportforum bis zum Gästeeingang des Stadions. Während des Marsches kam es mehrfach zur Zündung von Pyrotechnik. Als Böller in Richtung der Einsatzkräfte der Polizei flogen, wurde der Fanmarsch angehalten. Nach mehreren Ansprachen an die Fans per Lautsprecher, wurde der Marsch fortgesetzt. Er erreichte 18:50 Uhr das Stadion.

 

Für die Anreise weiterer Gästefans standen am Bahnhof Shuttlebusse bereit. Rund um das Spiel gab es vor und nach dem Spiel Verkehrseinschränkungen.

 

Das Spiel verlief friedlich und ohne Zwischenfälle. Der Veranstalter gab bekannt, dass im Stadion 41.496 Heim- und 1.364 Gästefans waren. Gegen 22:35 Uhr wurde das Spiel mit einem Spielstand von 3:2 für RB Leipig abgepfiffen. Gäste- und Heimfans reisten zügig ab.

 

Rund um das Fußballspiel kam es zu einigen kleinen Zwischenfällen. Die Polizei ermittelt gegen drei Gästefans, die auf dem Marsch Böller gegen die Polizei geworfen hatten und wegen einer Körperverletzung gegen Unbekannt sowie einem Betrug/ einer Fälschung im Zusammenhang mit einer Eintrittskarte. (Ber)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand