1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unbekannter gab sich als Klempner aus

Medieninformation: 544/2017
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 18.10.2017, 12:45 Uhr

Chemnitz


OT Altchemnitz – Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall

(3688) Auf der Annaberger Straße stadteinwärts unterwegs war am Mittwoch früh, gegen 5.35 Uhr, der 85-jährige Fahrer eines Pkw Suzuki. An der Kreuzung Olbernhauer Straße fuhr er auf einen dort verkehrsbedingt haltenden Pkw Peugeot (Fahrer: 25), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 9 000 Euro entstand. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt. (Kg)

OT Euba – Auto und Radfahrer stießen zusammen

(3689) Von der Eubaer Straße nach links in den Kirchweg bog am Dienstag, gegen 15.25 Uhr, der 47-jährige Fahrer eines Pkw Ford ab. Dabei stieß der Pkw mit einem entgegenkommenden Radfahrer (16) zusammen. Der 16-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 3 000 Euro. (Kg)

OT Altendorf – Zusammenstoß zwischen Pkw und Moped

(3690) Von der Limbacher Straße nach rechts in eine Grundstückszufahrt bog am Dienstag, gegen 16 Uhr, die 49-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem Simson-Moped, dessen Fahrerin (16) den Radweg der Limbacher Straße befuhr. Durch den Anstoß stürzte die 16-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 2 500 Euro. (Kg)

OT Bernsdorf – Fußgänger beim Abbiegen erfasst

(3691) Gegen 18.30 Uhr bog am Dienstag der 37-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot von der Wartburgstraße nach links in die Bernsdorfer Straße ab und stieß dabei mit einem Fußgänger (24) zusammen, der mit seinem Skateboard die Straße in Richtung Zschopauer Straße überquerte. Der 24-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro. (Kg)

OT Markersdorf – Mercedes „ins Bett gebracht“/Zeugen gesucht

(3692) Ein Pkw Mercedes war in der Nacht zum Mittwoch, gegen
0.50 Uhr, auf dem Südring unterwegs. Nach derzeitigen Erkenntnissen kam in Höhe der Markersdorfer Straße das Auto nach links von der Fahrbahn ab, kreuzte den Mittelstreifen und blieb im Gleisbett der Straßenbahn stehen. Der unbekannte Fahrer entfernte sich im Anschluss unerlaubt zu Fuß vom Unfallort. Ob er sich bzw. mögliche andere Insassen bei dem Unfall verletzt wurden, ist derzeit nicht bekannt. Am Mercedes entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8 000 Euro. Zu Fahrzeug und Halter laufen die Ermittlungen. Ein Fährtensuchhund war im Einsatz. Inwieweit Schaden am Gleisbett der Straßenbahn entstand, ist der Pressestelle derzeit nicht bekannt.
Wer hat den Unfall wahrgenommen? Wer hat in der Nacht zum Mittwoch auf dem Südring und im Bereich der Unfallstelle Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Unfall bzw. dem Mercedes stehen könnten? Wer hat eine Person, die gegebenenfalls der unbekannte Fahrzeugführer des Mercedes sein könnte, bemerkt und kann Angaben zu dieser machen? Unter Telefon 0371 5263-0 werden Hinweise im Polizeirevier Chemnitz-Südwest entgegengenommen. (Kg)

OT Zentrum – Fußgänger nach Zusammenstoß verletzt/Zeugengesuch

(3693) Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am späten Dienstagnachmittag (17. Oktober 2017) im Chemnitzer Stadtzentrum ereignet haben soll, sucht die Polizei. Die genaue Unfallzeit bzw. der genaue Unfallort müssen noch ermittelt werden. Gegenwärtig ist bekannt, dass ein 26-jähriger Mann bei grüner Ampel eine Straße überquerte und dabei von einem bisher unbekannten Pkw, der nach rechts in diese Straße abbog, erfasst wurde. Der Fußgänger erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Bei dem unbekannten Pkw soll es sich um einen grauen Mercedes handeln, der von einem Mann gefahren wurde.
Wer kann Angaben zu diesem Unfall, der Unfallörtlichkeit, dem unbekannten Pkw und dessen Fahrer machen? Unter
Telefon 0371 387-102 werden Hinweise im Polizeirevier Chemnitz-Nordost entgegengenommen. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Radfahrer touchiert/Zeugen gesucht

(3694) Am 17. Oktober 2017 befuhren gegen 13.15 Uhr zwei Radfahrer hintereinander die B 173 in Richtung Oberschöna. Ungefähr 200 Meter vor dem Abzweig Kleinschirma wurde einer der beiden Radfahrer von einem entgegenkommenden, bisher unbekannten Pkw touchiert. Durch den Anstoß stürzte der 22-jährige Radfahrer und erlitt leichte Verletzungen. Der/Die unbekannte Fahrer/in des Pkw, es soll sich dabei um einen türkisgrünen Nissan-Kleinwagen handeln, überholte einen weißen Lkw ohne Aufschrift. Der Pkw fuhr in Richtung Freiberg davon, andere Fahrzeugführer folgten ihm. Wer versuchte, dem Nissan zu folgen bzw. diesen zu stellen und kann Angaben zu dessen Kennzeichen machen? Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Zeugen bzw. der Fahrer des weißen Lkw werden gebeten, sich unter
Telefon 03731 70-0 im Polizeirevier Freiberg zu melden. (Kg)

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Unbekannter gab sich als Klempner aus

(3695) Gegen 13 Uhr gelangte am Dienstag ein Unbekannter unter einem Vorwand in die Wohnung einer 83-Jährigen. Der Mann, der als sehr groß beschrieben wird, gab sich als Klempner aus und erzählte der Seniorin, im Haus hätte es einen Wasserrohrbruch gegeben. In ihrer Wohnung räumte er mehrere Schränke aus und suchte offenbar nach Wertgegenständen. Das kam der betagten Frau komisch vor. Deshalb forderte sie den Mann auf, die Wohnung zu verlassen. Schaden entstand ihr keiner.
Die Polizei rät: Lassen Sie niemals Unbekannte in Ihre Wohnung. Stimmen Sie sich mit Ihrem Vermieter ab, halten Sie Rücksprache mit Ihren Nachbarn, Verwandten, Bekannten oder informieren Sie die Polizei. (Wo)

Striegistal/OT Böhrigen – Biker tödlich verunglückt/Zeugen gesucht

(3696) Die Roßweiner Straße in Richtung Etzdorf befuhr am Dienstag (17. Oktober 2017), gegen 18.25 Uhr, ein 38-jähriger Motorradfahrer, wobei er nach dem derzeitigen Erkenntnisstand einen Pkw überholte. Gleichzeitig fuhr der 62-jährige Fahrer eines Pkw VW rückwärts aus einem Grundstück auf die Straße. Es kam zur Kollision zwischen dem Pkw und dem Krad KTM. Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und verstarb später im Krankenhaus an seinen Verletzungen. Der Autofahrer erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden bei dem Unfall in Höhe von insgesamt ca. 26.500 Euro. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 0371 8740-0 bei der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz zu melden. (Kg)

Frankenberg (Bundesautobahn 4) – BMW brannte aus

(3697) Ungefähr 300 Meter vor der Anschlussstelle Frankenberg geriet am Dienstag, gegen 15.40 Uhr, ein Pkw BMW auf der A 4, Richtungsfahrbahn Eisenach, während der Fahrt aus bisher unbekannter Ursache in Brand. Der 46-jährige Fahrer konnte das Auto noch auf den Seitenstreifen fahren, anhalten und verlassen, bevor es in voller Ausdehnung brannte. Es kamen die Feuerwehr, die die Flammen löschte, und der Havariekommissar zum Einsatz. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 31.000 Euro. (Kg)

Mittweida/OT Rößgen – Radfahrerin stürzte beim Ausweichen/Zeugen gesucht

(3698) Gegen 18.30 Uhr befuhr am 17. Oktober 2017 eine 32-jährige Radfahrerin den Hohen Weg. An der Kreuzung Rößgener Straße wich sie einem entgegenkommenden, bisher unbekannten Pkw mit Leipziger Kennzeichen (L-…) nach rechts aus und stürzte dabei. Die Frau erlitt leichte Verletzungen. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 50 Euro. Der unbekannte Pkw, es soll sich um einen blauen Mercedes handeln, setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrer/-in machen können, werden gebeten, sich unter
Telefon 03727 980-0 im Polizeirevier Mittweida zu melden. (Kg)

Revierbereich Rochlitz

Penig/OT Wernsdorf – Anhänger mit Werkzeugen gestohlen

(3699) In der Nacht zu Dienstag stahlen Unbekannte von einer Baustelle in der Straße Am Zeisig einen Einachsanhänger Koch. Auf dem Anhänger befanden sich verschiedene Werkzeuge, unter anderem zwei Kettenzüge, zwei Kabeltrommeln und zwei Rührgeräte im Gesamtwert von ca. 8 500 Euro. Der gesichert abgestellte Hänger hat einen Wert von etwa 3 000 Euro. (Wo)

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Honda in Flammen

(3700) Kurz vor 4 Uhr rief man am Mittwoch Polizei und Feuerwehr in die Straße Unterer Bahnhof. Dort stand ein Pkw Honda in Flammen. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr konnten den Brand löschen. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bisher nicht bekannt. Das Fahrzeug wurde zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. (Wo)

Ehrenfriedersdorf – „Haibike“ gestohlen

(3701) Ein E-Bike haben Unbekannte am Dienstag, zwischen 7.50 Uhr und 13.30 Uhr, in der Straße Gewerbegebiet an der B 95 gestohlen. Das Rad war gesichert abgestellt. Das E-Bikes der Marke „Haibike“ hat einen Wert von rund 2 000 Euro. (Wo)

Elterlein/OT Schwarzbach – Einbrüche in Pkw und Lkw

(3702) Unbekannte schlugen am Dienstag, zwischen 10 Uhr und 11 Uhr, in der Hauptstraße die Beifahrerscheiben eines Lkw Iveco und eines
Pkw Audi ein. Aus dem Lkw stahlen sie ein Mobiltelefon und aus dem Audi einen Aktenkoffer. Das Diebesgut hat einen Gesamtwert von
ca. 1 000 Euro. Die entstandenen Schäden an den Fahrzeugen werden auf insgesamt etwa  1 500 Euro geschätzt. (Wo)

Annaberg-Buchholz – Vier Verletzte nach Zusammenstoß auf Kreuzung

(3703) Die Kleinrückerswalder Straße in Richtung Ernst-Roch-Straße befuhr am Dienstagabend, gegen 21.25 Uhr, die 19-jährige Fahrerin eines Pkw Toyota. Als sie die bevorrechtigte Große Kirchgasse kreuzte, kam es zur Kollision mit einem dort fahrenden Pkw VW (Fahrer: 32). Durch den Anstoß drehte sich der VW und stieß noch gegen ein Straßengeländer. Beide Fahrzeugführer sowie zwei Mitfahrer
(w: 24, m: 29) des VW wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 17.500 Euro. (Kg)

Revierbereich Aue

Eibenstock – Überholer streiften sich

(3704) Die S 272 aus Richtung Johanngeorgenstadt in Richtung Oberwildenthal befuhren am Dienstagmittag, gegen 12 Uhr, der
64-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes und der 56-jährige Fahrer eines Pkw Chrysler. Vor dem Ortseingang Oberwildenthal überholte der Chrysler-Fahrer den Mercedes. Gleichzeitig scherte der Mercedes-Fahrer ebenfalls aus. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 10.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (Kg)

Revierbereich Marienberg

Grünhainichen – Unfall auf Kreuzung

(3705) Die S 223 in Richtung Marienberg befuhr am Dienstag, gegen 9.30 Uhr, der 77-jährige Fahrer eines Pkw Opel. Als er die bevorrechtigte S 235 kreuzte, kam es zur Kollision mit einem dort in Richtung Grünhainichen fahrenden Pkw Ford (Fahrerin: 55). Bei dem Unfall wurde die Ford-Fahrerin leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020