1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Volvo gestohlen u.a. Meldungen

Medieninformation: 627/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 19.10.2017, 10:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Büroeinbruch


Zeit:     17.10.2017, 15.45 Uhr bis 18.10.2017, 07.15 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

An der Reisewitzer Straße brachen Unbekannte zunächst die Hintertür des Hauses und anschließend die Zugangstür zu einem Firmenbüro auf. Aus den Räumen stahlen sie rund 400 Euro Bargeld. Bei der Anzeigenaufnahme stellten Beamte auch an der Tür eines benachbarten Backshops Einbruchsspuren fest. Den Tätern war es jedoch nicht gelungen, in die Räume zu gelangen. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 1.500 Euro. (ju)

Einbruch in Backshop

Zeit:     17.10.2017, 22.00 Uhr bis 18.10.2017, 05.10 Uhr
Ort:      Dresden-Seidnitz

In der Nacht zum Mittwoch hebelten Unbekannte ein Fenster zur Filiale einer Bäckerei an der Liebstädter Straße auf. Im Inneren durchsuchten sie die Räume und stahlen zehn Euro Kleingeld. Sachschadensangaben liegen noch nicht vor. (ju)

Tisch mit Kassette gestohlen

Zeit:     17.10.2017, 20.00 Uhr bis 18.10.2017, 05.20 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Der Betriebscontainer eines Parkplatzes geriet an der Tiergartenstraße ins Visier von Einbrechern. Die Unbekannten zerschlugen eine Fensterscheibe und verschafften sich Zutritt. Aus dem Container stahlen sie einen Tisch, auf dem eine Geldkassette angeschraubt war.

Der Tisch wurde am Morgen unweit entfernt im Großen Garten festgestellt. Die Einbrecher hatten von der Tischplatte die Kassette abgerissen. Ob sich etwas in der dieser befand, ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden wurde auf rund 2.000 Euro beziffert. (ju)


Landkreis Meißen

Dachbleche und Fallrohre gestohlen

Zeit:     17.10.2017, 12.00 Uhr bis 18.10.2017, 07.50 Uhr
Ort:      Weinböhla

Unbekannte begaben sich an der Spitzgrundstraße auf die Baustelle eines Rohbaus. Dort stahlen sie mehrere Dachbleche sowie 20 Meter Fallrohre. Der Schaden wurde auf rund 5.500 Euro beziffert. (ju)

Radfahrer bei Unfall verletzt – Zeugenaufruf zu flüchtigem Auto

Zeit:     16.10.2017, 17.30 Uhr
Ort:      Coswig

Am Montag kam es auf der Berliner Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Fahrradfahrer. Der Radler wurde dabei verletzt. Dennoch entfernte sich das Auto von der Unfallstelle. Nun werden Zeugen gesucht.

Der 76-jährige Radfahrer war auf der Berliner Straße in Richtung Moritzburger Straße unterwegs. Als er sich in Höhe einer Engstelle befand, die mit Warnbaken abgesichert ist, wurde er sehr eng von einem Auto überholt. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden wich er nach rechts aus. Der 76-Jährige stürzte und verletzte sich dabei, so dass er zur Behandlung in ein Krankenhaus musste.

Zum Auto ist nur bekannt, dass es sich um ein dunkles Fahrzeug handeln soll.

Die Polizei bittet Personen, die Angaben zum Auto oder dessen Fahrer machen können, sich beim Polizeirevier Meißen oder bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (el)

Überholmanöver führte zu Kollision

Zeit:     18.10.2017, 09.00 Uhr
Ort:      Priestewitz

Ein Ford Fiesta ( Fahrer 81) und ein Mercedes (Fahrer 35) befuhren hintereinander die B101 aus Richtung Priestewitz kommend in Richtung Großenhain. Nach dem Ortsausgang Priestewitz überholte der Mercedes den vor ihm fahrenden Fiesta. Als sich beide Fahrzeuge in gleicher Höhe befanden, scherte der Ford nach links aus, um seinerseits einen vor ihm fahrenden Lkw zu überholen.

Bei der Kollision der beiden Pkw entstand ein Gesamtschaden von ca. 8.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. (tg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Volvo gestohlen

Zeit:     17.10.2017, 18.00 Uhr bis 18.10.2017, 07.00 Uhr
Ort:      Pirna

An der Dresdner Straße schlugen Unbekannte eine Fensterscheibe am Gebäude eines Autohauses ein. Anschließend durchsuchten sie die Räume und stahlen eine Geldkassette sowie den Schlüssel für einen grauen Volvo V 60 Cross Country. Mit dem Schlüssel entwendeten sie schließlich den dazugehörigen ein Jahr alten Wagen. Der Wert Fahrzeuges beträgt rund 35.000 Euro. (ju)

Nissan beim Wenden beschädigt

Zeit:     18.10.2017, 06.10 Uhr
Ort:      Sebnitz, OT Hinterhermsdorf

Der 45-jährige Fahrer eines Lkw Mercedes wendete auf dem Parkplatz eines Hotels auf dem „Hinteren Räumicht“. Beim Rückwärtsfahren stieß er dabei gegen einen parkenden Nissan.

Es entstand ein Schaden von ca. 1.600 Euro. (tg)

Wildunfall

Zeit:     18.10.2017, 17.20 Uhr
Ort:      Sebnitz

Die Fahrerin (61) eines Skoda befuhr die Verbindungsstraße von Sebnitz in Richtung Langburkersdorf, als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn trat, kam es zum Zusammenstoß. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Skoda entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro. (tg)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281