1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wohnungseinbrecher unterwegs

Medieninformation: 545/2017
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 19.10.2017, 12:30 Uhr

Chemnitz

 

Stadtgebiet – Wohnungseinbrecher unterwegs

(3706) Am Mittwoch bis in die ersten Stunden des Donnerstags wurden drei Wohnungseinbrüche, einer davon in ein Einfamilienhaus, begangen. Zudem hatte jemand versucht, zwischen Dienstagabend und Mittwochabend in ein Einfamilienhaus im Lerchenweg einzubrechen.
Offenbar während die Bewohner schliefen, drangen Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch gewaltsam über die Terrassentür eines in der Steinbergstraße befindlichen Einfamilienhauses ein und durchsuchten es. Mitgenommen haben die Täter einen fünfstelligen Bargeldbetrag. Zum Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.
In der Zschopauer Straße hebelten Unbekannte zwischen 5.15 Uhr und 16.45 Uhr die Wohnungstür im 3. Obergeschoss des Mehrfamilienhauses auf, durchsuchten die Wohnung und entwendeten ein Notebook, eine Digitalkamera, eine Videokamera und ein Smartphone sowie Zigaretten und mehrere Rucksäcke. Zudem fanden sie etwas Bargeld und ein Sparbuch, beides wurde auch mitgenommen. Der Diebstahlsschaden beträgt über 3 000 Euro, der Sachschaden wurde mit zirka 300 Euro angegeben.
Auch in der Reichenhainer Straße brachen unbekannte Täter in eine Wohnung ein. Die Tatzeit liegt am Mittwoch, zwischen 15 Uhr und 18.30 Uhr. Gestohlen wurde etwas Bargeld sowie Modeschmuck. Bei der Tatortarbeit stellten Polizisten fest, dass man auch versucht hatte, in eine benachbarte Wohnung einzudringen. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. (Ki)

OT Schloßchemnitz – Couragierte Helfer von Trio angegriffen und geschlagen

(3707) Mehrere Notrufe wegen einer Körperverletzung im Konkordiapark ereilten am Mittwochabend die Chemnitzer Polizei. Gegen 18.30 Uhr war es dort zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Besuchern des Parks gekommen. Grund dafür war, dass eine 15-Jährige von einem der drei späteren Tatverdächtigen angesprochen und bedrängt worden sein soll. Daraufhin kamen andere Parkbesucher dem Mädchen zu Hilfe und forderten, dass sie in Ruhe gelassen wird. Dem kam man zunächst nach. Kurz darauf kam der junge Mann mit zwei anderen zurück (2x16, 17) und attackierte zwei Helfer (18, 36). Dabei sollen ein Nothammer und eine Fahrradkette eingesetzt worden sein. Der Ältere der beiden Helfer wurde leicht verletzt. Die Ermittlungen dauern an. (Ki)

OT Reichenbrand/OT Hilbersdorf – Kaputte Reifen im Stadtgebiet

(3708) Zwischen 13.20 Uhr und 22.40 Uhr war am Mittwoch ein Pkw Mitsubishi in der Pelzmühlenstraße geparkt. Während dieser Zeit zerstach ein bisher unbekannter Täter alle vier Reifen des Autos und hinterließ einen Schaden in Höhe von etwa 600 Euro.
Auch im Ortsteil Hilbersdorf mussten die Besitzer von fünf Fahrzeugen (Toyota, VW, Opel, Suzuki, Hyundai) am Donnerstag früh feststellen, dass Reifen ihrer Autos beschädigt wurden. Die Tatzeit liegt zwischen dem 18. Oktober 2017, 20 Uhr, und dem 19. Oktober 2017, 6 Uhr. Abgestellt waren die Fahrzeuge in der Hilbersdorfer Straße bzw. Klarastraße. Bei neun beschädigten Reifen beziffert sich der Schaden auf insgesamt ca. 1 000 Euro. (Kg)

OT Kaßberg – Zweiräder kollidierten

(3709) Den rechten Gehweg der Barbarossastraße befuhr am Mittwoch, gegen 16 Uhr, eine 44-jährige Radfahrerin aus Richtung Kaßberg in Richtung Zwickauer Straße. Gleichzeitig war der 75-jährige Fahrer eines Pedelec‘s auf dem kombinierten Fuß-/Radweg der Zwickauer Straße landwärts unterwegs. Nachdem der Pedelec-Fahrer die Barbarossastraße bei „Grün“ gekreuzt hatte, kam es zum Zusammenstoß mit der 44-jährigen Radfahrerin. Beide Zweiradfahrer wurden dabei leicht verletzt. An den Fahrrädern entstand augenscheinlich kein Schaden. (Kg)

OT Adelsberg – Radfahrer stürzte beim Bremsen

(3710) Von der Hermersdorfer Straße nach links in die Zschopauer Straße abbiegen wollte am Mittwoch, gegen 16.55 Uhr, der 49-jährige Fahrer eines Peugeot-Kleinbusses. Gleichzeitig befuhr ein 53-jähriger Mann mit seinem E-Bike die Zschopauer Straße stadteinwärts. Um nicht mit dem Kleinbus zu kollidieren, bremste der E-Bike-Fahrer, wobei er stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Am E-Bike entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. (Kg)

OT Zentrum – Zusammenstoß beim Abbiegen

(3711) Vom Bernsbachplatz nach rechts auf die Bernsdorfer Straße bog am Mittwoch, gegen 8.50 Uhr, die 82-jährige Fahrerin eines Pkw Ford ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer Radfahrerin (55), die die Bernsdorfer Straße bei „Grün“ überquerte. Die 55-Jährige erlitt bei dem Unfall nach dem derzeitigen Erkenntnisstand leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 500 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Zwei Schwerverletzte nach Kollision

(3712) Im Einmündungsbereich Oederaner Straße/Pflaumenallee kollidierten am Mittwoch, gegen 10.50 Uhr, ein Pkw VW und ein Pkw Renault miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand. Beide Fahrer (VW: 76, Renault: 68) wurden bei dem Unfall schwer verletzt. (Kg)

Augustusburg/OT Kunnersdorf – Gegen Schutzplanke gerutscht

(3713) Am Mittwochnachmittag befuhr gegen 14.30 Uhr der 67-jährige Fahrer eines Krads Suzuki die Talstraße (B 180) in Richtung Erdmannsdorf. Weil sich vor einer Ampel Stau gebildet hatte, fuhr der Motorradfahrer rechts an den haltenden Autos vorbei. Dabei nutzte er auch den Fußweg, wo die Suzuki auf nassem Laub gegen die Schutzplanke rutschte. Hierbei zog sich der 67-Jährige schwere Verletzungen zu. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 50 Euro. (Kg)

Kriebstein/OT Kriebethal – Audi prallte gegen Felsen

(3714) Der 26-jährige Fahrer eines Pkw Audi befuhr am Mittwochabend, gegen 18.40 Uhr, die S 32 aus Richtung Ehrenberg in Richtung Kriebethal. Ungefähr zwei Kilometer nach dem Ortsausgang Ehrenberg kam das Auto in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Felsen sowie einen Leitpfosten, bevor der Audi wieder auf die Fahrbahn geriet und dort stehen blieb. Bei dem Unfall wurde der Audi-Fahrer nach dem derzeitigen Erkenntnisstand schwer verletzt. Zwei weitere Insassen des Pkw erlitten leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Die S 32 war zwischen Ehrenberg und Kriebethal für ca. 2½ Stunden voll gesperrt.

Revierbereich Rochlitz

Taura – Anstoß beim Losfahren

(3715) Gegen 15.05 Uhr fuhr am Mittwoch der 58-jährige Fahrer eines Pkw Renault vom Fahrbahnrand der Hauptstraße los in Richtung Ortsmitte Taura. Dabei stieß der Renault mit einem aus Richtung Herrenhaide kommenden Moped Simson zusammen. Der Mopedfahrer (16) erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 2 000 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Aue – Baggerschaufeln gestohlen

(3716) In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in der Lindenstraße eine Baustelle heimgesucht. Die Täter stahlen zwei Baggerschaufeln, eine montierten sie vom Baggerarm ab, die andere war unter dem Baggerschild eingeklemmt. Die Baustelle war mit Bauzaun eingegrenzt. Sachschaden entstand offenbar keiner. Die Schaufeln haben einen Wert von etwa 1 700 Euro. (Wo)

Aue – Mülltonnen in Flammen

(3717) In die Schreberstraße rief man am Donnerstag, gegen 1.30 Uhr, Polizei und Feuerwehr. Dort brannten zehn Mülltonnen. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr löschten die Flammen. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1 000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. (Wo)

Revierbereich Marienberg

Wolkenstein/OT Schönbrunn – Kollision in Kurve

(3718) Ein Motorradfahrer befuhr am Mittwoch, gegen 12.45 Uhr, mit seiner Yamaha die B 101 aus Richtung Schönbrunn in Richtung Gehringswalde. Ungefähr 600 Meter nach dem Ortsausgang Schönbrunn geriet die Yamaha in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß seitlich mit einem entgegenkommenden Pkw Hyundai zusammen. Der Kradfahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro. Angaben zum Alter der Beteiligten liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020