1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Drei Täter bei Jackendiebstahl gestellt

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf), Christian Moog (cm) und Maren Steudner (ms)
Stand: 19.10.2017, 14:15 Uhr

 

Drei Täter bei Jackendiebstahl gestellt

Görlitz, Struvestraße
18.10.2017, 16:20 Uhr

Am Mittwochnachmittag rief in Görlitz eine Zeugin die Polizei, nachdem sie beobachtet hatte, wie zwei Frauen in einem Einkaufsmarkt an der Struvestraße neun Jacken gestohlen hatten. Die beiden Diebinnen flüchteten mit den Waren. Eine Streife des örtlichen Polizeireviers konnte das Duo im Alter von 18 und 22 Jahren sowie einen 31-jährigen Komplizen an der Altstadtbrücke stellen. Die Beamten sicherten das Diebesgut, welches einen Warenwert von rund 500 Euro hatte. Die drei Tatverdächtigen werden sich wegen des Diebstahls verantworten müssen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Autobahnpolizeirevier Bautzen 
___________________________

Aus dem Verkehr gezogen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastanlage Oberlausitz-Süd
18.10.2017, 15:40 Uhr

Für einen 46-jährigen Lkw-Fahrer war Mittwochnachmittag auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Görlitz an der Rastanlage Oberlausitz-Süd die Reise vorerst beendet. Beamte des Verkehrsüberwachungs-dienstes hatten den Laster angehalten und kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der in Litauen zugelassene Sattelzug in einem technisch schlechtem Zustand war. Die Gesamtbremskraft war nur noch zu 24 Prozent erhalten und die Bremsanlage der rechten B-Achse war total ohne Funktion. Weiterhin lösten sich mehrere Bremsbeläge. Die Streife untersagte dem Mann die Weiterfahrt, nachdem ein Sachverständiger das Gespann als verkehrsunsicher eingestuft hatte. Die Beamten erstatteten Bußgeldanzeigen gegen den 46-jährigen Fahrer und den Unternehmer. (ms)


Geschwindigkeitskontrolle

BAB 4, Dresden - Görlitz, Burkauer Berg
18.10.2017, 21:00 Uhr - 19.10.2017, 03:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag überwachte der Verkehrsüberwachungsdienst die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf der BAB 4 am Burkauer Berg. In der Zeit von 21:00 Uhr bis 03:00 Uhr wurden insgesamt 2.200 Fahrzeuge von der Technik des Kontrolltrupps erfasst. Auf dem Streckenabschnitt beträgt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit 100 km/h. 300 Fahrzeugführer hielten sich nicht daran und werden Post von der Bußgeldstelle bekommen. Ein VW mit Erfurter Kennzeichen raste mit 176 km/h durch die Lichtschranke. Laut Tatbestandskatalog kommen auf den Fahrer 600 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und drei Monate Fahrverbot zu. (ms)


Landkreis Bautzen 
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Überladener Kleintransporter

Bautzen, Schliebenstraße
18.10.2017, 19:15 Uhr

Einen völlig überladenen Kleintransporter zog eine Streife des Verkehrsüberwachungsdienstes am Mittwochabend in Bautzen aus dem Verkehr. Das Fahrzeug war auf der Schliebenstraße unterwegs und fiel den Beamten wegen seiner besonderen Tieflage auf. Die Ladung des Autos erbrachte ein Gewicht von 5.950 Kilogramm auf der Waage. Dreieinhalb Tonnen wären erlaubt gewesen. Dies entspricht einer Überladung von 70 Prozent. Die Streife untersagte dem Mann bis zum Umladen des Kleintransporters die Weiterfahrt und erstattete Anzeige wegen der Ordnungswidrigkeit. (ms)


Bei der Arbeit angegriffen

Cunewalde, OT Weigsdorf-Köblitz, Albert-Schweitzer-Siedlung
18.10.2017, 12:10 Uhr

Am Mittwochmittag war eine 47-jährige Angestellte einer Hilfsorganisation in der Wohnung einer Hilfebedürftigen in Weigsdorf-Köblitz, um sie im Alltag zu unterstützen. Dort war zu diesem Zeitpunkt ein 46-Jähriger zu Gast, der die Mitarbeiterin erst verbal und kurz darauf körperlich angriff. Dabei verletzte er sie, sodass diese sich daraufhin in medizinische Behandlung begab. Der Grund für das Verhalten des Mannes ist bislang noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu der Körperverletzung aufgenommen. (cm)


Simson entwendet

Radeberg, Bahnhofstraße
14.10.2017, 23:00 Uhr - 18.10.2017, 19:30 Uhr

Zwischen Samstag und Mittwoch haben bislang Unbekannte ein Moped von der Bahnhofstraße in Radeberg gestohlen. Der 23-jährige Halter  hatte die grün-weiße Simson S 51 in einem Hinterhof abgestellt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach dem rund 1.000 Euro teuren Bike mit dem Versicherungskennzeichen 567 TVH. (cm)


Trotz Fahrverbot mit dem Auto unterwegs

Kamenz, Hoyerswerdaer Straße
18.10.2017, 18:45 Uhr

Am Mittwochabend stoppte in Kamenz eine Streife des örtlichen Polizeireviers den Mitsubishi eines 21-Jährigen auf der Hoyerswerdaer Straße. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass gegen den Mann aktuell ein Fahrverbot besteht. Er wird sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis der Staatsanwaltschaft erklären müssen. (cm)


Wohnwagen und Gartenlaube brannten - Polizei sucht Zeugen

Lohsa, OT Groß Särchen, B 96
19.10.2017, 07:05 Uhr polizeilich bekannt

Am Donnerstagmorgen sind an der B 96 am Ortausgang von Groß Särchen ein Wohnwagen und eine Gartenlaube in Brand geraten. Die Feuerwehren aus Hoyerswerda, Weißkollm, Lohsa, Koblenz und Steinitz waren mit insgesamt 29 Kameraden vor Ort und verhinderten ein weiteres Übergreifen der Flammen. Die angrenzende Bundestraße war für etwa zwei Stunden im Bereich der Zufahrt gesperrt. Nach ersten Schätzungen entstand Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Ein Brandursachenermittler der Polizei wird klären, wie es zu dem Feuer gekommen ist. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, die in den frühen Morgenstunden verdächtige Personen- oder Fahrzeugbewegungen beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Polizei Hoyerswerda (03571 465-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (cm)


Mazda 2 entwendet

Hoyerswerda, Otto-Damerau-Straße
18.10.2017, 17:45 Uhr - 19.10.2017, 05:45 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben in Hoyerswerda Unbekannte einen roten Mazda 2 entwendet. Der ein Jahr alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen HY NK 133 befand sich an der Otto-Damerau-Straße. Den Zeitwert des Pkw schätzte der Eigentümer auf rund 14.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird international gefahndet. (mf)


Mopedfahrer schwer verletzt

Lohsa, Kirchstraße
18.10.2017, 13:10 Uhr

Am Mittwochnachmittag fuhr ein 16-Jähriger mit seiner Simson auf der Kirchstraße in Lohsa. Dabei sah er den verkehrsbedingt haltenden Honda einer 31-Jährigen offenbar zu spät. Der Mopedfahrer stieß mit dem Pkw zusammen, stürzte und verletzte sich schwer. Ein Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt rund 5.500 Euro. (cm)


Motorrad gestohlen

Hoyerswerda, Am Gondelteich
18.10.2017, 18:50 Uhr - 20:35 Uhr

Am Mittwochabend haben Unbekannte das Motorrad eines 52-Jährigen entwendet. Der Mann hatte seine Yamaha V-Max auf einem Parkplatz am Gondelteich abgestellt. Als er etwa zwei Stunden später zurückkehrte, war das hellblaue Zweirad mit dem amtlichen Kennzeichen OSL DV 89 verschwunden. Besonders auffällig ist ein orangefarbener Streifen mittig über dem Tank. Weiterhin ist die Yamaha mit einigen Sonderteilen und Umbauten versehen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach dem Bike im Wert von rund 6.500 Euro. (cm)


Holz gestohlen

Hoyerswerda, Steinstraße
18.10.2017, gegen 21:00 Uhr

Am späten Mittwochabend beobachtete in Hoyerswerda ein 35-Jähriger wie zwei zunächst Unbekannte mit einem Kleintransporter auf sein Grundstück an der Steinstraße fuhren und dort zugeschnittenes Holz einluden. Der Eigentümer sprach die beiden Personen darauf an und informierte die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten war nur noch der 45-jährige Tatverdächtige vor Ort. Seine Komplizin war bereits geflüchtet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Streit eskaliert

Görlitz, Marienplatz
18.10.2017, 19:15 Uhr

Am Mittwochabend eilten in Görlitz Polizei und Rettungskräfte zu einer Auseinandersetzung am Marienplatz. Zwei Frauen waren dort in Streit geraten. Eine 35-Jährige schlug dabei einer 34 Jahre alten Frau ins Gesicht. Auch ihre beiden Partner im Alter von 46 und 40 Jahren gerieten in Streit und ließen Fäuste sprechen. Beamte des örtlichen Polizeireviers konnten die stark alkoholisierten Streithähne trennen. Tests ergaben bei den vier Personen Werte von umgerechnet 1,46 Promille bis 2,54 Promille. Krankenwagen brachten die beiden leicht verletzten Männer in Kliniken. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Geschwindigkeit kontrolliert

B 6, Abzweig Zoblitz in Richtung Reichenbach
18.10.2017, 07:15 Uhr - 11:45 Uhr

Die Polizei hat Mittwochvormittag die Geschwindigkeit auf der B 6 kontrolliert. Am Abzweig Zoblitz in Richtung Reichenbach besteht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 km/h. Knapp 600 Fahrzeuge passierten die Messstelle in viereinhalb Stunden, 13 davon waren schneller als erlaubt unterwegs. Schnellster war ein Pkw mit Zittauer Kennzeichen, welcher mit 111 km/h geblitzt wurde. Für die Überschreitung sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog ein einmonatiges Fahrverbot, 160 Euro Bußgeld und zwei Punkte im Zentralregister vor. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit den Schnellfahrten befassen. (ms)


Wasserleitung platzt durch Brand

Niesky, Schleiermacherstraße
17.10.2017 - 18.10.2017, 11:30 Uhr

Zwischen Dienstag und Mittwochvormittag sind in Niesky Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus eingedrungen. Die Täter setzten in einer leerstehenden Wohnung Unrat sowie eine Holztür in Brand. Durch das Feuer platzte eine Wasserleitung und verhinderte so glücklicherweise ein Ausbreiten der Flammen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 10.000 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren vor Ort. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Verdacht der Brandstiftung aufgenommen. (mf)


Wasseruhren und -hähne entwendet

Oderwitz, OT Niederoderwitz, Karl-Liebknecht-Straße
17.10.2017, 17:30 Uhr - 18.10.2017, 10:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind in Niederoderwitz Unbekannte auf das Gelände eines Kleingartenvereins an der Karl-Liebknecht-Straße eingedrungen. Die Täter entwendeten aus sechs Gärten Wasserhähne und -uhren. Den Stehlschaden schätzten die Eigentümer in Summe auf rund 300 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 600 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Kabeldiebstahl

Bertsdorf-Hörnitz, OT Hörnitz, Zittauer Straße
17.10.2017, 16:00 Uhr - 18.10.2017, 06:30 Uhr

In Hörnitz haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch etwa 20 Meter eines Kraftstromkabels entwendet, welches als Versorgungskabel für einen Baukran in der Zittauer Straße diente. Die Diebe hinterließen einen Gesamtschaden von rund 600 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)


Einbruch in Finnhütte

Seifhennersdorf, Nordstraße
17.10.20147, 19:30 Uhr - 18.10.2017, 17:15 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch trieben Diebe ihr Unwesen in Seifhennersdorf. Die bislang Unbekannten drangen gewaltsam in eine Finnhütte an der Nordstraße ein. Daraus entwendeten sie nach ersten Informationen einen Benzinrasenmäher im Wert von circa 250 Euro. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 150 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)


Audi A 5 entwendet

Weißwasser/O.L., Professor-Wagenfeld-Ring
18.10.2017, 19:40 Uhr - 19.10.2017, 07:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben in Weißwasser Unbekannte einen schwarzen Audi A 5 entwendet. Der etwa neun Jahre alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen GR DQ 22 befand sich am Professor-Wagenfeld-Ring. Den Zeitwert des Pkw schätzte der 39-jährige Eigentümer auf rund 15.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird international gefahndet. (mf)


Beim Einparken Unfall verursacht

Weißwasser/O.L., Sachsendamm
18.10.2017, 16:30 Uhr

Am Mittwochnachmittag hatte eine 27-Jährige die Absicht mit ihrem Mazda auf einem Parkplatz rückwärts einzuparken. Bei dem Manöver stieß ihr Pkw gegen den abgestellten Skoda einer 53-Jährigen, wodurch Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 750 Euro entstand. (cm)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen