1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tatverdächtiger nach sexueller Belästigung gestellt

Medieninformation: 548/2017
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 20.10.2017, 13:00 Uhr

Chemnitz


OT Zentrum – Tatverdächtiger nach sexueller Belästigung gestellt

(3721) Im Park zwischen Theaterstraße und Hohe Straße, in der Nähe des Pfortenstegs, ist eine 31-jährige Frau am Donnerstag sexuell belästigt worden. Kurz vor 14 Uhr wurde ein Unbekannter dort zudringlich, legte seinen Arm um die Frau, hielt sie fest und küsste sie. Die Frau wehrte sich dagegen, konnte flüchten und informierte anschließend die Polizei. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen geriet ein 14-Jähriger in Tatverdacht.
Bei der Anzeigenaufnahme meldete sich zudem eine 17-Jährige bei den Polizeibeamten und teilte mit, dass sie am Dienstag, dem
17. Oktober 2017, gegen 15.30 Uhr, ebenfalls im Park unweit der Treppen zum Gericht bedrängt und unsittlich berührt wurde. Es wird nun geprüft, ob der Jugendliche auch für diese und für weitere Taten als Verdächtiger in Betracht kommen könnte. (SR)

OT Zentrum – Rucksack geraubt/Zeugengesuch

(3722) Ein 22-Jähriger ist am Donnerstag (19. Oktober 2017), gegen
18 Uhr, nahe eines Parkplatzes am Beginn der Augustusburger Straße von einem Unbekannten angegriffen und geschlagen worden. In dessen Begleitung befanden sich zwei Personen, darunter eine junge Frau. Nach dem körperlichen Angriff raubte der Unbekannte dem Opfer den Rucksack, in dem sich Geldbörse, Ausweis, Sonnenbrille und ein Tablet befanden. Den Wert der Sachen gibt das Opfer mit rund 150 Euro an. Der 22-Jährige suchte Hilfe in einem Geschäft und informierte die Polizei. Der Täter wird als um die 1,75 Meter groß und schlank beschrieben, mit kurzen blonden Haaren. Er wird auf Anfang 20 geschätzt. Bekleidet war der Täter mit schwarzem T-Shirt, blauer Jeans und Turnschuhen. Wer hat die Tat beobachtet und kann weitere Hinweise zu dem Trio geben? Hinweise erbittet die Chemnitzer Kriminalpolizei unter
Telefon 0371 387-3445. (Ki)

OT Lutherviertel/OT Kaßberg – Einbrecher kamen tagsüber

(3723) Zwei tagsüber und in Abwesenheit der Mieter begangene Wohnungseinbrüche sind im Verlaufe des Donnerstagnachmittags angezeigt worden.
In der Blücherstraße hatten sich zwischen kurz vor 8 Uhr und 17.15 Uhr Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung verschafft. Sie nahmen einige hundert Euro Bargeld sowie Personaldokumente und zwei Feuerzeuge mit.
In der Kanzlerstraße ging jemand zwischen 7 Uhr und 15 Uhr mit brachialer Gewalt gegen eine Wohnungstür vor, um sie zu öffnen. Aus den Wohnräumen nahm man elektronische Geräte, Schmuck, Gutscheine und etwas Bargeld mit. Der genaue Wert der Gegenstände liegt der Polizei noch nicht vor. (Ki)

OT Ebersdorf – Zwei Audi in einer Straße gestohlen

(3724) Zwei Pkw vom Typ Audi sind in der Nacht zum Freitag in der Irmtraud-Morgner-Straße gestohlen worden.
Es handelt sich um einen schwarzen A4 im Wert von rund 14.000 Euro und um einen ca. 25.000 Euro teuren, weißen A5 Coupe. Die Soko „Kfz" des Landeskriminalamtes Sachsen wird die Ermittlungen zu diesen beiden Diebstählen führen. (Ki)

OT Gablenz – Opel brannte aus

(3725) In die Kreherstraße rief man die Feuerwehr und Polizei am Donnerstagabend wegen eines brennenden Autos. Gegen 22.15 Uhr hatten Zeugen den Brand bemerkt und den Notruf gewählt. Der Opel Astra brannte vollständig aus. Konkrete Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen, auch zur Brandursache, aufgenommen. (SR)

OT Siegmar – Autos kollidierten auf Kreuzung

(3726) Ein Pkw BMW (Fahrer: 48) und ein Pkw Citroën (Fahrerin: 35) kollidierten am Donnerstag, gegen 17.15 Uhr, auf der Kreuzung Klingerstraße/Galileistraße. Dabei wurden die Citroën-Fahrerin und ein im Citroën mitfahrender 4-jähriger Junge leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro. (Kg)

OT Helbersdorf – Hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

(3727) Die Markersdorfer Straße in Richtung Südring befuhr am Donnerstag, gegen 15.50 Uhr, der 80-jährige Fahrer eines Pkw Seat und dabei auf einen Pkw Renault (Fahrerin: 33). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 18.000 Euro. (Kg)

OT Kappel – Parkendes Auto gestreift

(3728) Beim Befahren der Lützowstraße streifte am Donnerstag, gegen 16.45 Uhr, ein Pkw Peugeot (Fahrer: 75) einen parkenden Pkw VW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Oederan – Räder von Opel gestohlen

(3729) In der Goethestraße haben Diebe zwischen Montag, gegen
13 Uhr, und Donnerstag, gegen 8 Uhr, auf einem Parkplatz einen Pkw Opel auf Steine aufgebockt. Von dem Fahrzeug montierten sie alle vier Räder ab und nahmen diese mit. Die Alu-Räder haben einen Wert von etwa 2 200 Euro. Durch das Aufbocken entstand am Opel Sachschaden in bisher unbekannter Höhe. (Wo)

Oberschöna – Mit 2,68 Promille am Steuer

(3730) Mit 2,68 Promille streifte am Donnerstag, gegen 17.20 Uhr, ein Mann (50) mit seinem Pkw Suzuki in der Kirchbachstraße eine Garagenwand. An dieser entstand kein Schaden, allerdings am Auto
(ca. 3 000 Euro). Informierte Polizisten stellten fest, dass der Mann nicht ganz alleine am Steuer gesessen hat, was der Atemalkoholwert von
2,68 Promille zeigte. Der Führerschein wurde sichergestellt, eine Blutentnahme wurde veranlasst. (Ki)

Brand-Erbisdorf – Kind beim Überqueren erfasst

(3731) Hinter einer Hausecke hervor überquerte am Donnerstag, gegen 13 Uhr, ein 12-jähriger Junge die Wiesenstraße und wurde dabei von einem in Richtung B 101 fahrenden VW-Transporter (Fahrer: 35) erfasst. Der Junge erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Am Transporter entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2 000 Euro. (Kg)

Oederan – Fußgänger nach Zusammenstoß verletzt

(3732) Ein 15-jähriger Fußgänger überquerte am Freitag früh, gegen
7 Uhr, die Chemnitzer Straße (B 173). Gleichzeitig war ein Motorradfahrer (Alter derzeit nicht bekannt) auf dieser unterwegs. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem 15-Jährigen und dem Biker, wobei der Fußgänger schwer verletzt wurde. Ob Sachschaden bei dem Unfall entstand, ist der Pressestelle derzeit nicht bekannt. (Kg)

Freiberg – Pkw und Radfahrerin kollidierten

(3733) Gegen 15.20 Uhr fuhr am Donnerstag die 33-jährige Fahrerin eines Pkw Mazda von einem Parkplatz auf die Olbernhauer Straße. Als sie dabei den Fußweg kreuzte, kam es zum Zusammenstoß mit einer dort stadteinwärts fahrenden Radfahrerin (77). Die 77-Jährige stürzte durch den Anstoß und erlitt leichte Verletzungen. Sachschaden an den Fahrzeugen entstand keiner. (Kg)

Halsbrücke – In Gegenverkehr geraten

(3734) Auf der Hauptstraße geriet am Donnerstag, gegen 8.10 Uhr, ein Pkw Skoda (Fahrerin: 24) auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw VW (Fahrer: 65). Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 20.000 Euro. (Kg)

Freiberg – Autos kollidierten auf Kreuzung

(3735) Auf der Kreuzung Lampadiusstraße/Agricolastraße kollidierten am Donnerstagnachmittag, gegen 15.45 Uhr, ein Pkw Skoda (Fahrer: 65) und ein Pkw Toyota (Fahrerin: 44) miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 17.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (Kg)

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Radfahrerin auf Fußweg erfasst

(3736) Von einer Grundstücksausfahrt auf die Goethestraße fuhr am Donnerstag, gegen 10.40 Uhr, der 57-jährige Fahrer eines Mercedes-Kleinbusses. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer auf dem Fußweg stadteinwärts fahrenden Radfahrerin (62), die leichte Verletzungen erlitt. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 150 Euro. Einem Arzt stellte sich der Mercedes-Fahrer ebenfalls vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,44 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. (Kg)

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Schlettau – Feuerwehr löschte Flammen

(3737) Aus bisher unbekannter Ursache brannte es am Donnerstagnachmittag, kurz nach 15.45 Uhr, in einem leer stehenden Haus in der Straße Lindenhof. Das Feuer war in einem Zimmer im Obergeschoss ausgebrochen, die Flammen griffen auf den Dachstuhl über. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr konnten das Feuer löschen. Personen kamen nicht zu Schaden. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. (Wo)

Oberwiesenthal/OT Hammerunterwiesenthal – Werkzeuge gestohlen

(3738) Zwischen Mittwoch, gegen 16.30 Uhr, und Donnerstag, gegen 6.15 Uhr, drangen Unbekannte gewaltsam in ein Firmengebäude in der Neudorfer Straße ein. Die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so in das Gebäude. Gestohlen haben die Eindringlinge unter anderem einen Akkuschrauber, zwei Winkelschleifer und ein Lasermessgerät im Gesamtwert von ca. 1 000 Euro. Der Sachschaden wurde mit etwa
300 Euro angegeben. (Wo)

Revierbereich Marienberg

Marienberg/Wolkenstein – Diebe holten sich Motorräder

(3739) In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte zwei Enduromaschinen, in einem Fall gleich mit Transportfahrzeug, gestohlen.
In der Straße Drei-Brüder-Höhe in Marienberg wurde zwischen Donnerstag, gegen 21.30 Uhr, und Freitag, gegen 9.10 Uhr, ein Kleintransporter Fiat gestohlen. In dem Fahrzeug befand sich eine Enduromaschine KTM sowie Zubehör, Wert des Diebesguts
ca. 45.000 Euro.
In Wolkenstein verschwand an der Heinzebank von der Ladefläche eines Pickup VW ebenfalls eine Enduromaschine BETA. Das Fahrzeug hat einen Wert von etwa 6 000 Euro. (Wo)

Marienberg/OT Zöblitz – Opel fing Feuer

(3740) Polizei und Feuerwehr waren am Donnerstagvormittag in der Straße Am Marktplatz gefordert. Der Pkw Opel einer 37-Jährigen hatte während der Fahrt begonnen zu qualmen. Am Marktplatz hielt die Autofahrerin an und verließ mit zwei Kindern das Fahrzeug, das kurz darauf in Flammen aufging. Die Frau versuchte noch, mit einem Handfeuerlöscher den Brand zu bekämpfen. Ein Passant informierte die Feuerwehr. Es wurde niemand verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Zöblitz war im Löscheinsatz. Der Sachschaden wird auf rund 17.000 Euro geschätzt. Das Auto wird ein Brandursachenermittler untersuchen. (Ki)

Revierbereich Stollberg

Gornsdorf – Ladendieb verletzte Verkäuferin und Detektiv

(3741) In einem Einkaufsmarkt in der Meinersdorfer Straße beobachtete am Donnerstag, gegen 15.45 Uhr, ein Ladendetektiv (33) einen Kunden, wie dieser verschiedene Waren, u.a. Damenschuhe und Küchenmesser, unter seine Jacke steckte. Nach dem Verlassen des Geschäfts sprach er ihn an und bat ihn, mitzukommen. Kurz darauf griff der Dieb den 33-Jährigen an und verletzte ihn leicht. Danach flüchtete er in unbekannte Richtung. Auf seiner Flucht griff er noch eine Verkäuferin (50) an und verletzte auch sie leicht. Bei der Fahndung nach dem Täter kam ein Fährtenhund der Polizeidirektion Chemnitz zum Einsatz. Die Suche nach dem Mann und die Ermittlungen laufen. (Wo)

Oelsnitz/Erzgeb. – Freizeiteinrichtung heimgesucht

(3742) In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte eine Freizeiteinrichtung am Kirchplatz heimgesucht. Die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so in das Innere. Dort durchsuchten sie die Räume nach Brauchbarem. Mitgenommen haben sie nach einem ersten Überblick unter anderem einen Monitor, eine Stereo-Anlage, eine Mikrowelle, einen Akkuschrauber und eine Stichsäge im Gesamtwert von ca. 1 200 Euro. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 200 Euro angegeben. (Wo)

Gornsdorf – Radfahrer bei Unfall verletzt

(3743) An der Einmündung Hauptstraße/Auerbacher Straße kollidierten am Freitag, gegen 6.50 Uhr, ein Pkw Opel (Fahrerin: 24) und ein Radfahrer (50) miteinander, wobei der 50-Jährige leichte Verletzungen erlitt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf
ca. 200 Euro. (Kg)

Landkreis Zwickau

Callenberg (Bundesautobahn 4) – Volvo brannte aus

(3744) Die A 4 in Richtung Dresden befuhr am Donnerstag, gegen
15.50 Uhr, die 35-jährige Fahrerin eines Pkw Volvo. Ungefähr
4,5 Kilometer nach der Anschlussstelle Hohenstein-Ernstthal brach im Motorraum aus bisher unbekannter Ursache Feuer aus. Die 35-Jährige fuhr auf den Standstreifen, hielt an und alle drei Fahrzeuginsassen konnten den Volvo unverletzt verlassen. Das Auto brannte vollständig aus. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro. Die hinzugerufene Feuerwehr löschte das Feuer. Die Richtungsfahrbahn war für ca. 1½ Stunden voll gesperrt. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020