1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schwerer Raub - Überfall auf Pizzabotin u.a. Meldungen

Medieninformation: 636/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 22.10.2017, 10:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Schwerer Raub - Überfall auf Pizzabotin

Zeit: 21.10.2017, 21.15 Uhr
Ort: Dresden, Elisenstraße

Ein unbekannter Täter lauerte der 18-jährigen Pizzabotin im Innenhof der Elisenstraße auf, bedrohte sie augenscheinlich mit einer Pistole und forderte die Herausgabe der Geldbörse. Da die 18-Jährige das Portmonee am Körper festhielt, entriss ihr der Täter diese und drohte zudem, sie "abzuknallen". Anschließend flüchtete der Räuber aus dem Innenhof. In der Geldbörse befanden sich ca. 350,- Euro Bargeld. Die Frau wurde nicht verletzt.

Raub

Zeit: 21.10.2017, 23.55 Uhr
Ort: Dresden, Ebereschenstraße

Die 29-jährige, augenscheinlich betrunkene, Geschädigte befand sich auf dem Heimweg, als ihr im Bereich Espenstraße / Durchgang zur Schreberstraße ein unbekannter Mann die Handtasche entriss und flüchtete. In der Tasche befand sich die Geldbörse der Geschädigten und diverse Schlüssel. Die Frau wurde leicht verletzt.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Kfz

Zeit: 19.10.2017, 20.00 Uhr bis 20.10.2017, 06.00 Uhr
Ort: Dresden-Pieschen, Barbarastraße

Unbekannte Täter zerschlugen an einem Kleintransporter Ford Transit die hintere rechte Seitenscheibe und entwendeten aus dem Fahrzeug ein Radio. Von der mit einer Plane abgedeckten Ladefläche stahlen die Täter noch ein Notstromaggregat. Der Stehlschaden beträgt ca. 1.300.- Euro. Der Sachschaden wurde mit 100.- Euro beziffert.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Pkw

Zeit: 21.10.2017, 17.40 Uhr bis 22.10.2017, 01.25 Uhr
Ort: Dresden Weißeritzstraße

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in einen gesichert abgestellten Pkw VW ein und entwendeten daraus eine Tasche mit einem Laptop und einem Handy sowie aus dem Handschuhfach die Zulassungsbescheinigung Teil 1 für das Fahrzeug. Der Stehlgutschaden wurde mit insgesamt ca. 1.000,- Euro beziffert. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 500,- Euro

Besonders schwerer Fall des Diebstahls - Einbruch in Eventclub

Zeit: 21.10.2017, 00.37 Uhr bis 01.06 Uhr
Ort: Dresden, Leipziger Straße

Ein unbekannter Täter kletterte auf ein Vordach, drückte ein Fenster auf und gelangte so in das Büro des Eventclubs. Hier entwendete er nach bisherigen Feststellungen Münzgeld in Höhe von 450,- Euro. Beim Verlassen des Geländes stahl er zudem eine leere Dekoflasche Champagner. Die Höhe des insgesamt entstandenen Sach- und Stehlgutschadens wurde

Besonders schwerer Fall des Diebstahls - Einbruch in Tiefgarage

Zeit: 20.10.2017, 10.00 Uhr bis 21.10.2017, 09.30 Uhr
Ort: Dresden, Bodenbacher Straße

Unbekannte Täter hebelten das Tor einer Tiefgarage auf und entwendeten von einem Stellplatz zwei gesichert abgestellte E-Bikes im Gesamtwert von ca. 3.300,- Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

Versuchter Betrug zum Nachteil älterer Menschen in vier Fällen

Zeit: 20.10.2017 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Im genannten Zeitraum erhielten vier ältere Menschen von unbekannten Tätern Anrufe, dass diese sich in Notlagen befinden bzw. Gewinnauszahlungen erfolgen sollen. Alle Anrufe waren mit unterschiedlichen Geldforderungen verbunden. In allen Fällen kam es zu keiner Vermögensverfügung.

1. TO: Dresden, Hans-Otto-Weg,
Angeblicher Neffe verlangte von der Geschädigten (88) 25.000.- Euro für den Kauf einer Eigentumswohnung.

2. TO: Dresden, Cunnewalder Straße,
Angeblicher Enkel verlangte von der Geschädigten (82) 32.000.- Euro, da er Geldprobleme hätte.

3. TO: Dresden, Annenstraße,
Unbekannter Täter verlangte von der Geschädigten (64) 700.- Euro für die Auszahlung eines Gewinns von 38.950.- Euro.

4. TO: Dresden, Freystrasse
Angeblicher Enkel verlangte wegen Geldproblemen von der Geschädigten (80) 25.000.- Euro.

Landkreis Meißen

Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Kfz

Zeit: 19.10.2017, 14.45 Uhr bis 20.10.2017, 09.15 Uhr
Ort: Priestewitz (Stauda)

Unbekannte Täter hebelten an einem Kleintransporter VW Crafter (Fahrschulfahrzeug) die Fahrertür auf und gelangten so in das Fahrzeug. Aus einer auf der Rückbank liegenden Tasche des Fahrlehrers entwendeten sie ca. 1.800.- Euro Bargeld. Der eingetretene Sachschaden beträgt ca. 300.- Euro.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls von Kfz

Zeit: 20.10.2017, 06.00 Uhr bis 15.15 Uhr
Ort: Coswig, Ringstraße

Unbekannte Täter entwendeten einen blauen, 19 Jahre alten PKW BMW 316i im Zeitwert von ca. 2.000,- Euro.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls - Einbruch in Tankstelle

Zeit: 20.10.2017, 20.20 Uhr bis 21.10.2017, 03.25 Uhr
Ort: Lommatzsch, Döbelner Straße

Unbekannte Täter drangen gewaltsam durch ein Fenster in den Verkaufsbereich der Tankstelle ein und entwendeten diverse Stangen Zigaretten und eine Klappbox. Der Stehlgutschaden wurde mit insgesamt ca. 4.150,- Euro beziffert. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 2.000,- Euro.

Versuchter Betrug zum Nachteil älterer Menschen

Zeit: 20.10.2017, 15.00 Uhr
Ort: Radebeul, Pestalozzistraße

Angebliche Freundin verlangte telefonisch von der Geschädigten (83) 10.000.- Euro für eine Kreditrückzahlung. Ein Schaden trat nicht ein, da die Geschädigte den Betrugsversuch erkannte.
 

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Versuchter Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Kfz

Zeit: 20.10.2017, 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort: Sebnitz, Schandauer Straße

Unbekannte Täter versuchten erfolglos in einen gesichert abgestellten PKW Opel Insigna einzudringen. Dazu schlugen sie mit Steinen gegen die Seitenscheiben des Fahrzeuges. Diese hielten den Schlägen jedoch Stand und gingen nicht zu Bruch. Am Fahrzeug entstand Sachschaden an den Türen und den Scheiben in Höhe von ca. 3.500.- Euro.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls eines Pkw

Zeit: 20.10.2017, 16.10 Uhr bis 21.10.2017, 07.30 Uhr
Ort: Bannewitz (Hänichen)

Unbekannte Täter entwendeten einen gesichert abgestellten weißen Pkw
BMW 730d xDrive. Der Zeitwert des 5 Monate alten Fahrzeugs beträgt ca. 140.000,- Euro.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls eines Pkw

Zeit: 20.10.2017, 22.30 Uhr bis 21.10.2017, 08.00 Uhr
Ort: Freital (Schweinsdorf)

Unbekannte Täter entwendeten einen grauen Pkw Skoda Fabia. Der Zeitwert des 17 Jahre alten Fahrzeuges blieb bisher unbeziffert.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls - Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit: 20.10.2017, 16.00 Uhr bis 21.10.2017, 05.00 Uhr
Ort: Wilsdruff (Mohorn)

Unbekannte Täter hebelten die Terrassentür auf und gelangten so in das Einfamilienhaus. Hier durchsuchten sie alle Räumlichkeiten und entwendeten ca. 2.000,- Euro Bargeld und eine Uhr. Die Höhe des insgesamt entstandenen Sach- und Stehlgutschadens wurde noch nicht beziffert.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizeidirektion Dresden registrierte vom 20.10.2017, 00.00 Uhr bis 22.10.2017, 07.00 Uhr in ihrem Zuständigkeitsbereich insgesamt 180 Verkehrsunfälle mit 31 verletzten Personen.

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281