1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Spürnase Jasper fand hilflosen Senior

Medieninformation: 554/2017
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 23.10.2017, 13:45 Uhr

Revierbereich Marienberg

 

Olbernhau/OT Pfaffroda – Spürnase Jasper fand hilflosen Senior

- Bildveröffentlichung -

(3782) Am Freitag, gegen 15.30 Uhr, ging ein 73-Jähriger allein in einem Wald nahe der Freiberger Straße spazieren. Als er am Abend immer noch nicht zurückgekehrt war, meldete eine Angehörige sein Verschwinden gegen 21 Uhr der Polizei. Da nicht auszuschließen war, dass dem Mann etwas zugestoßen ist und zudem die Nachtzeit näher rückte, begannen Polizisten mit der Suche nach dem Senior. Ein Polizeihubschrauber war bereits angefordert. Zum Einsatz kam ab 21.30 Uhr auch ein Fährtensuchhund der Polizeidirektion Chemnitz. Der achtjährige Diensthund Jasper (Malinois) fand gemeinsam mit seinem Hundeführer (Polizeihauptmeister, 46) gegen 23.45 Uhr den Vermissten in einem Fichtenwald, etwa 1,5 Kilometer von seinem Wohnhaus entfernt. Offenbar war der 73-Jährige über eine Wurzel gestürzt. Die Polizisten fanden ihn bewegungsunfähig und zudem leicht unterkühlt auf dem Waldboden liegend. Der Mann wurde vor Ort von Rettungskräften medizinisch versorgt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.
Jaspers gute Nase und seine Ausdauer in der Suche (über eine Stunde) bewahrten den Senior wahrscheinlich vor Schlimmerem. (Wo)

 


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Diensthundeführer Gert Reichel mit Jasper

Download: Download-Icon2-636443635402540161.jpg
Dateigröße: 215.98 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020