1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vorfahrt missachtet – zwei Personen verletzt

Verantwortlich: Thomas Herrmann(th)
Stand: 23.10.2017, 23:00 Uhr

Vorfahrt missachtet – zwei Personen verletzt

Doberschau-Gaußig, Kreuzung K 7253 / S 119 / S 120

23.10.2017, 16:00 Uhr

Die 33-jährige Fahrerin eines Pkw Renault befuhr die K 7253 aus Doberschau in Richtung Gaußig. An der Kreuzung zur S 119 hatte sie die Absicht, diese geradeaus in Richtung Gaußig zu überqueren. Dabei übersah sie den von rechts aus Richtung Bautzen, auf der Vorfahrtsstraße fahrenden Pkw VW. Auf Kreuzungsmitte kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. In der Folge wurde der VW gegen den aus Richtung Gaußig kommenden, an der Kreuzung wartenden Pkw Citroen mit Anhänger geschleudert.

Während der 74-jährige Citroen Fahrer unverletzt blieb, wurden die Renault Fahrerin und der 41-jährige VW Fahrer mit schweren Verletzungen durch Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus verbracht.

Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch Abschleppdienste abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.

Durch die Integrierte Rettungsleitstelle wurden neben einem Notarzt und zwei Rettungswagen auch drei umliegende Feuerwehren mit insgesamt 20 Kameraden zur technischen Hilfeleistung an den Unfallort entsandt.

Die Unfallstelle war bis 18:15 Uhr voll gesperrt.

Der Unfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Unfallaufnahme und weiteren Ermittlungen übernommen. (th)

 

Lkw umgekippt – hoher Sachschaden

Radibor, S 106, Ortsverbindung Lomske / Grünbusch

23.10.2017, 16:50 Uhr

Der Fahrer einer Sattelzugmaschine Volvo mit Auflieger befuhr die S 106 von Lomske in Richtung Grünbusch. Ausgangs einer Linkskurve wich er einem ihm unbekannten, entgegenkommenden Fahrzeug aus und befuhr das angrenzende Bankett. Dieses gab nach und der Auflieger rutschte in den Straßengraben. In der Folge kippte der mit 22,9 Tonnen gepressten Müllballen beladene Sattelzug auf das angrenzende Feld. Der Volvo selbst kam auf der Fahrbahn zum Liegen.

Der 63-jährige Fahrer der Sattelzugmaschine blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 30.000 Euro.

Die S 106 ist gegenwärtig noch voll gesperrt. Eine Abschleppfirma begab sich mit Spezialtechnik zum Unfallort. Die Bergungsmaßnahmen dauern, nach derzeitiger Schätzung, bis in die frühen Morgenstunden an. (th)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen