1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tatverdächtige gestellt

Medieninformation: 569/2017
Verantwortlich: Thomas Hahn
Stand: 28.10.2017, 12:07 Uhr

Verkehrsunfallgeschehen

 

(3842) Am 27. Oktober 2017 ereigneten sich im Schutzbereich der Polizeidirektion Chemnitz 116 Verkehrsunfälle, neun Personen verletzten sich hierbei. (Ha)

 

Chemnitz

 

OT Zentrum – Tatverdächtige gestellt

 

(3843) Am Freitagabend, gegen 23.50 Uhr, wurde der spätere 18-jährige Geschädigte auf der Zschopauer Straße durch zwei unbekannte Personen umarmt und „angetanzt“. Anschließend entfernten sich die Unbekannten mit weiteren Personen und der Geschädigte bemerkte, dass ihm hierbei offensichtlich das iPhone entwendet wurde. Er verfolgte die Personengruppe und wurde von einem der Tatverdächtigen geschlagen. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnten zwei Tatverdächtige im Alter von 21 und 27 Jahren gestellt und vorläufig festgenommen werden. Gegen die Tatverdächtigen wird wegen des Verdachtes des räuberischen Diebstahls ermittelt. Sie befinden sich derzeit noch im polizeilichen Gewahrsam und eine Vorführung zu einem Gericht ist vorgesehen. (Ha)

 

OT Zentrum – Wohnungseinbruch – Zeugen gesucht

 

(3844) Unbekannte Täter drangen nach dem Aufhebeln der Tür in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Apollostraße ein, durchwühlten die Wohnung und entwendeten nach bisherigem Ermittlungsstand Bekleidung sowie Bargeld. Angaben zur Höhe des Stehl- und Sachschadens liegen zurzeit noch nicht vor. Die Tat geschah am Freitag zwischen 11.35 Uhr und 18.45 Uhr. Zeugenhinweise nimmt Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371-387-3445 entgegen. (Ha)

 

OT Zentrum – Bestohlen nach „Antanzen“

 

(3845) Zunächst unbekannte Täter suchten am Samstag, gegen 5 Uhr, auf der Reitbahnstraße körperlichen Kontakt zu einem 21-Jährigen und entfernten sich in der Folge. Kurze Zeit später stellte der 21-Jährige das Fehlen seines iPhones fest. Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen konnten zwei Tatverdächtige (30 und 32 Jahre) gestellt werden, wobei bei den Tatverdächtigen das Diebesgut nicht aufgefunden wurde. Die beiden Tatverdächtigen wurden nach den ersten polizeilichen Maßnahmen aus der Dienststelle entlassen. (Ha)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Annaberg

 

Annaberg – Fahrräder und Snowboard entwendet

 

(3846) Zwischen dem 21. und 27. Oktober 2017 drangen unbekannte Täter auf der Wiesaer Straße gewaltsam in einen Keller ein und entwendeten zwei Fahrräder sowie ein Snowboard im Wert von etwa 700 Euro. (Ha)

 

Sehmatal – Kollision mit einem Baumstumpf/Fahrerin alkoholisiert

 

(3847) In der Nacht zum Samstag, gegen 22.35 Uhr, befuhr die 47-jährige Fahrerin eines Pkw Citroen  die Vierenstraße aus Richtung Oberwiesenthal in Richtung Karlsbader Straße. Aus bislang unbekannter Ursache kam sie in Höhe Kohlweg nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen, neben der Fahrbahn liegenden, Stein sowie einen Baumstumpf. Die 47-Jährige wurde hierbei leicht verletzt. Beamte stellten bei ihr Alkohol in der Atemluft fest. Ein vorläufiger Alkoholtest ergab einen Wert von 2,24 Promille, woraufhin eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein in Verwahrung genommen wurde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro. (BR)

 

Revierbereich Marienberg

 

Marienberg - Unfallflucht mit Folgen

 

(3848) Freitagabend, gegen 19.20 Uhr, parkte ein 41-Jähriger seinen Pkw Skoda auf einem Parkplatz auf der Silberallee ein, stieß hierbei mit der Anhängervorrichtung gegen einen abgestellten Pkw Hyundai und verursachte einen Sachschaden von etwa 300 Euro. Hiernach verließ der Skoda-Fahrer pflichtwidrig die Unfallstelle und konnte nach Zeugenhinweisen durch Polizeibeamte an seiner Wohnanschrift festgestellt werden. Der 41-Jährige stand unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 0,82 Promille. Eine Blutentnahme wurde hierauf durchgeführt, der Führerschein konnte in Verwahrung genommen werden. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes Trunkenheit im Verkehr sowie Unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurde eingeleitet. (BR)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – Keller aufgebrochen

 

(3849) Unbekannter Täter brachen auf der Buchstraße in einem Mehrfamilienhaus vier Keller auf. Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand wurde nichts entwendet, es entstand ein Sachschaden von etwa 50 Euro. Die Tat geschah zwischen dem 26. und 27. Oktober 2017. (Ha)

 

Bobritzsch-Hilbersdorf – Aufgefallen

 

(3850) Am Samstag, gegen 2.30 Uhr, war ein 28-Jähriger mit einem Mountainbike auf der Talstraße ohne Licht unterwegs und fiel Polizeibeamten dadurch auf. Eine durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,80 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und der Mann kassierte eine Anzeige wegen des Verdachtes der Trunkenheit im Verkehr. (Ha)

 

Großschirma – Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

 

(3851) Am Freitagabend, um 19.44 Uhr, befuhr ein Pkw Opel (Fahrerin: 21) die Ausfahrt der Bundesautobahn 4 und bog auf die Bundesstraße 101 ab. Hierbei achtete die 21-Jährige offensichtlich unzureichend auf einen Pkw Nissan (Fahrerin: 30 Jahre), welcher dort vorfahrtsberechtigt in Richtung Freiberg fuhr. Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge wurde die Nissan-Fahrerin schwer, die Opel-Fahrerin leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf zirka 11.000 Euro. (BR)

 


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020