1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verkehrsunfall mit einer getöteten Person

Medieninformation: 654/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 29.10.2017, 15:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

SUV entwendet

Zeit: 27.10.2017, 14.00 Uhr bis 28.10.2017, 08.00 Uhr
Ort: Dresden-Gruna/Strehlen-Nordost

Unbekannte stahlen in der Nacht zu Sonnabend von der Haenel-Clauß-Straße einen roten Pkw Nissan Qashqai. Der Wert des sechs Jahre alten SUV ist derzeit nicht bezifferbar.

Landkreis Meißen

Verkehrsunfall mit einer getöteten Person

Zeit: 28.10.2017, 20.45 Uhr
Ort: Zeithain-Röderau/Bobersen

Ein 39-jähriger Radfahrer versuchte bei geschlossener Halbschranke den Bahnübergang der Bahnstrecke Berlin-Dresden an der Zeithainer Straße zu überqueren. Dabei wurde er von einem herannahenden Personenzug erfasst. Durch die Kollision erlitt er schwerste Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Aufgrund der Einsatzmaßnahmen vor Ort war die Bahnstrecke bis 01.19 Uhr gesperrt.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Räuberischer Diebstahl

Zeit: 28.10.2017, 16.13 Uhr bis 16.49 Uhr
Ort: Pirna

Ein 44-jähriger Mann stahl in einem Discounter an der Königsteiner Straße vier Flaschen Bier. Als er daraufhin vom Detektiv aufgehalten und angesprochen wurde, setzte sich der Dieb gewaltsam zur Wehr und versuchte mit seiner Beute zu entkommen.
Dem Mitarbeiter gelang es jedoch den Mann bis zum Eintreffen der Polizei am Ort zu fixieren. Durch die Tathandlung wurde der Detektiv leicht verletzt, benötigte aber keine ärztliche Behandlung.

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit: 28.10.2017, 22.50 Uhr
Ort: Freital-Pesterwitz

Unbekannte nutzten die Abwesenheit der Besitzer eines Einfamilienhauses in Freital Am Steinbruch aus und drangen gewaltsam durch ein Fenster in das Gebäude ein. Nach ersten Angaben stahlen die Einbrecher Schmuck im Wert von ca. 1.000,- Euro.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 28.10.2017 im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Dresden insgesamt 87 Verkehrsunfälle mit 9 verletzten Personen.


 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281