1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugen nach Raubüberfall gesucht

Medieninformation: 573/2017
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 30.10.2017, 13:47 Uhr

In eigener Sache

Die Pressestelle ist heute bis 14 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

 

Chemnitz

 

OT Schloßchemnitz – Wohnmobil über Nacht gestohlen

(3860) In der Zeit von Samstagabend, gegen 22.30 Uhr, und Sonntagmittag, gegen 12 Uhr, ist es unbekannten Tätern gelungen, einen in der Eckstraße abgestellten VW T4 zu entwenden. Das blaue Fahrzeug, welches zum Wohnmobil umgebaut wurde, hat einen Zeitwert von ca. 28.000 Euro. Unmittelbar nach Bekanntwerden des Diebstahls wurde die europaweite Fahndung veranlasst. (Ry)

 

OT Gablenz – Einbrecher brachen in Firma ein

(3861) Zu einem Einbruch in die Räumlichkeiten einer Firma in der Gablenzer Straße ist es am vergangenen Wochenende gekommen. Die Täter waren durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster eingedrungen, hatten anschließend mehrere Türen im Inneren aufgehebelt und nach Brauchbarem gesucht. Ob die Täter auch etwas gestohlen haben, ist bislang unklar. Der einbruchsbedingte Sachschaden wird auf mindestens 1 500 Euro beziffert. (Ry)

 

Chemnitz/Erzgebirgskreis

 

Chemnitz/Revierbereich Annaberg/Revierbereich Marienberg – Ergänzung zu Medieninformation Nr. 571 vom 29. Oktober 2017 – Informationen im Zusammenhang mit Sturmtief

 

Unfälle durch umgestürzte Bäume

(3862) In der Zinzendorfstraße im Chemnitzer Ortsteil Altendorf fiel am Sonntag, gegen 7.10 Uhr, ein Baum auf einen parkenden Pkw Honda, an dem Sachschaden in Höhe von etwa 1 000 Euro entstand. Einen Pkw VW sowie einen Pkw Toyota, beide parkten, traf ein umstürzender Baum gegen 7.15 Uhr in der Jagdschänkenstraße im Ortsteil Reichenbrand. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen hier der Pressestelle noch nicht vor. Gegen 7.30 Uhr wurden zwei parkende Pkw (VW, Mercedes) von einem umstürzenden Baum in der Straße Hüttenberg im Ortsteil Kapellenberg beschädigt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich hierbei auf insgesamt ca. 8 000 Euro.

Gegen 5.30 Uhr befuhr am Sonntag früh der 29-jährige Fahrer eines Pkw Opel die Annaberger Straße (B 95) aus Richtung Annaberg-Buchholz, als plötzlich, ungefähr 300 Meter vor dem Ortseingang Bärenstein, ein Baum auf die Straße fiel. Der Opel stieß gegen den Baum, wobei Sachschaden am Auto in Höhe von etwa 8 000 Euro entstand.

Die Satzunger Hauptstraße im Marienberger Ortsteil Satzung in Richtung Reitzenhain befuhr am Sonntag, gegen 7.25 Uhr, der 35-jährige Fahrer eines Pkw Audi. Dabei stürzte ein Nadelbaum auf die Fahrbahn und auf den Audi, an dem Sachschaden in Höhe von etwa 5 000 Euro entstand.

Verletzt wurde bei diesen Unfällen niemand. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Mittweida

 

Frankenberg – Abgekommen und überschlagen

(3863) Die S 203 in Richtung Langenstriegis befuhr am Sonntagnachmittag, gegen 15.45 Uhr, der 52-jährige Fahrer eines VW-Transporters. Bei Regen- und Graupelschauern verlor der VW-Fahrer ungefähr einen Kilometer nach dem Ortsausgang Frankenberg offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der VW kam nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb im Straßengraben stehen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.500 Euro. (Kg)

 

Rossau (Bundesautobahn 4) – Drei Verletzte bei Auffahrunfall

(3864) In Höhe der Anschlussstelle Hainichen fuhr am Sonntag, gegen 13.10 Uhr, auf der Richtungsfahrbahn Eisenach ein Pkw Seat (Fahrer: 74) auf einen verkehrsbedingt bremsenden Pkw Peugeot (Fahrer: 55). Dabei wurden der Seat-Fahrer und seine gleichaltrige Mitfahrerin schwer verletzt, eine Mitfahrerin (54) des Peugeot leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro.

 

Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Ins Schleudern geraten

(3865) Ungefähr zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Chemnitz-Glösa geriet am Sonntag, gegen 16 Uhr, ein Pkw Ford (Fahrer: 36) auf der Richtungsfahrbahn Dresden ins Schleudern und kollidierte mit einem Pkw VW (Fahrer: 56). Der VW schleuderte durch den Anstoß noch gegen einen weiteren Pkw VW (Fahrer: 36). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 18.000 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Aue

 

Schwarzenberg – Zeugen nach Raubüberfall gesucht

(3866) Nach einem Verbrechen am frühen Montagmorgen (30. Oktober 2017) in der Grünhainer Straße hat die Polizei Ermittlungen wegen des Verdachts des schweren Raubes aufgenommen. Gegen 4.20 Uhr wurde ein Angestellter (47) eines Hotels vor dem Gebäude von zwei Maskierten überfallen, mit einer Waffe bedroht und zurück ins Hotel gedrängt. Im Gebäude zwangen die beiden Täter den 47-Jährigen zur Herausgabe von Bargeld und verschwanden anschließend mit der Beute in unbekannte Richtung. Der Hotel-Angestellte blieb zumindest körperlich unversehrt.

Die Täter konnte er auch aufgrund der Maskierung nur vage beschreiben: Beide etwa 1,80 Meter groß, beide schwarz gekleidet und maskiert mit Sturmhauben, die lediglich Sehschlitze hatten. Die Täter sollen deutsch gesprochen haben. Die Beute verstauten die Täter zudem in einem Beutel.

Die Polizei sucht indes Zeugen. Wer hat am heutigen Montag, in der Zeit zwischen 4 Uhr und 4.45 Uhr, im Bereich des Tatortes Beobachtungen gemacht, die mit dem Verbrechen in Verbindung stehen könnten? Wer kann Angaben zu den Tätern und/oder ihrem derzeitigen Aufenthaltsort machen? Wem sind im Bereich des Tatortes verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen? Wer hat möglicherweise auch schon Tage vor der Tat im Nahbereich des Hotels in der Grünhainer Straße etwas Verdächtiges beobachtet? Hinweise erbittet das Polizeirevier Aue unter Telefon 03771 12-0. (Ry)

 

Schneeberg – Alkoholisiert unterwegs

(3867) Im Bereich Silberbachstraße/Wildbacher Straße hielten am Sonntagmittag, gegen 11.35 Uhr, Polizeibeamte einen 47-jährigen Autofahrer an, da an seinem Fahrzeug ein Licht offenbar defekt war. Bei den anschließenden Kontrollmaßnahmen bemerkten die Beamten Alkoholgeruch bei dem 47-Jährigen. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,78 Promille. Es folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines des 47-Jährigen. (Kg)

 

Revierbereich Annaberg

 

Sehmatal/OT Sehma – Fußgänger nach Zusammenstoß verletzt

(3868) Im Bereich einer Parkfläche in der Karlsbader Straße kam es am Sonntag früh, gegen 4.50 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw BMW (Fahrer: 51) und einem 21-jährigen Fußgänger. Dabei erlitt der 21-Jährige leichte Verletzungen. Sachschaden entstand bei dem Unfall offenbar keiner. (Kg)

 

Revierbreich Marienberg

 

Zschopau/Gornau – In Kontrolle geraten

(3869) Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle hielten am Sonntag Polizeibeamte gegen 22.35 Uhr in Zschopau, im Bereich Alte Marienberger Straße/Bahnhofstraße, einen Pkw an. Während der Kontrollmaßnahmen bemerkten sie Alkoholgeruch bei dem 31-jährigen Fahrzeugführer. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,38 Promille. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines des Mannes folgten.

In Gornau geriet in der Nacht zum Montag, gegen 2.20 Uhr, ein 28-jähriger Radfahrer im Jahnweg in eine Verkehrskontrolle. Ein mit dem Mann durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,96 Promille. Auch er unterzog sich einer Blutentnahme. (Kg)

 

Revierbereich Stollberg

 

Lugau – In der Nacht …

(3870) … zum Montag hielten Polizeibeamte gegen 1.05 Uhr in der Hohensteiner Straße einen Pkw an, um bei diesem eine allgemeine Verkehrskontrolle durchzuführen. Dabei bemerkten sie Alkoholgeruch bei der 38-jährigen Fahrerin. Ein mit der Frau durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,58 Promille. Nun folgten für die Frau eine Blutentnahme und die Sicherstellung ihres Führerscheines. (Kg)

 

Jahnsdorf (Bundesautobahn 72) – Durch Windböe ins Schleudern geraten

(3871) Ungefähr zwei Kilometer vor dem Parkplatz „Am Neukirchener Wald“ geriet am Sonntag, gegen 7.10 Uhr, ein Pkw VW (Fahrer: 55) auf der Richtungsfahrbahn Leipzig in einer Windböe ins Schleudern und kollidierte mit einem in dieselbe Richtung fahrenden Pkw Skoda (Fahrer: 43). Durch den Anstoß kam der Skoda nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Der VW kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hinauf, stieß mit Sträuchern und Gestrüpp zusammen und prallte gegen die rechte Schutzplanke. Bei dem Unfall wurde die Beifahrerin (28) des VW schwer verletzt, der Skoda-Fahrer und seine Beifahrer (34) erlitten leichte Verletzungen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 21.500 Euro. (Kg)

 

Landkreis Zwickau

 

Hohenstein-Ernstthal (Bundesautobahn 4) – BMW schleuderten in Schutzplanken

(3872) Ungefähr einen Kilometer nach der Anschlussstelle Wüstenbrand, Richtungsfahrbahn Eisenach, geriet am Sonntag, gegen 17.25 Uhr, ein Pkw BMW (Fahrer: 34) ausgangs einer Linkskurve auf nasser Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen die rechte Schutzplanke. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 500 Euro.

Zeitgleich geriet ein anderer Pkw BMW (Fahrer: 60) auf der Richtungsfahrbahn Dresden, ungefähr zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Wüstenbrand, ins Schleudern, drehte sich und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa. 5 500 Euro.

Verletzt wurde bei beiden Unfällen niemand. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020